FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

pink
Beiträge: 86
Registriert: Do 5. Jul 2018, 14:55

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von pink »

Desenchantee hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 17:53
pink hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 16:58 Und sorry, Menschen angucken ist nun wirklich nix schlimmes. Insbesondere gerade dann, wenn jede/r die Möglichkeit hat so viel von sich zu zeigen wie sie/er will. Ich finde viel wichtiger, was man draus macht. Wird über Personen gelacht? Dumme Spüche? Geht natürlich gar nicht. Aber vielleicht entsteht ja auch ne nette Begegnung von Blicken?

Auf alle Fälle fände ich die Kombination "Floor mit FKK-Zwang" absolut indiskutabel, weil das diskriminierend wäre.
das erzähl mal Menschen die Körper haben, die man vielleicht nicht jeden Tag auf der Straße sieht
Verstehe nicht was du sagen willst, kannst du's mal ausführen? Am Rande: Ich selbst habe einen Körper den "man nicht jeden Tag auf der Straße sieht".
MadAnja
Beiträge: 32
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 22:03

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von MadAnja »

Witzig ... ich war nicht einmal beim FKK-Floor, weil ich einfach annahm, dass der den Menschen vorbehalten ist, die diese freie Körperkultur auch pflegen. Mein Ding ist es nicht, und es lag nun auch nicht so, dass man mal eben vorbei kam.
Ich finde es auch schade, dass das Recht der Gaffer hier so hoch gehalten wird. Der Showertower hat ja auch nicht umsonst seine Bepflanzung bekommen ... gab auch da eben unschöne Situationen mit Gaffern.
charno
Beiträge: 36
Registriert: Di 5. Jul 2022, 08:45

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von charno »

Grundsätzlich gilt ja für die Ganze Fusion "Alle können rumtanzen wie sie wollen". Das find ich auch gut und wichtig. Was ich allerdings auch schön finde sind Räume, in denen Menschen sich in einem zwar relativ freien, aber eben doch auch relativ "geschützten" Rahmen auf (neue) Erfahrungen einlassen können. Und das ist ja im FKK so, der Name und die Erklärungen (nicht vorschriften!) auf dem Schild spannen einen Rahmen auf, in dem offenbar viel mehr Menschen die Lust und den Mut haben, auf Kleidung zu verzichten.

Betreffend FKK geht es dann eben z.B. darum, dass die Nacktheit nicht sexualisiert wird, und Menschen nicht aufgrund ihres Entkleidungsstils objektifiziert werden. Klar, auch auf dem FKK werden Menschen gesehen, ergeben sich Blickkontakte und nette Gespräche, und das ist auch gut so, wir wollen ja nicht mit Augenbinden rumlaufen :lol: . Was mich aber gerade stört sind die Leute, die so wirken als wären sie nur gekommen um sich "die geilen nackten Menschen" anzuschauen (kein Zitat, böse Unterstellung ;-))

Es gibt ja auch nicht nur im FKK Bereich nackte Menschen auf der Fusion: Gerade am See gibts ja auch einige Leute ohne Klamotten, und auch auf dem sonstigen Areal und den diversen Tanzflächen sind immer wieder Menschen sichtbar, die gar keine oder weniger Klamotten anhaben, als üblicherweise Gesellschaftskonform wäre. Wenn du sagst "Wir brauchen keine Regeln, sollen doch alle machen was sie wollen", dann ist das Status Quo auf der gesamten Fusion, ausser dass im FKK noch ein Schild hängt auf dem das explizit steht.

Wie gesagt, ich habe nicht wirklich einen Lösungsansatz. Nacktheit zu forcieren find ich natürlich scheisse, gleichzeitig fände ich es aber auch extrem schade wenn der FKK einfach ein weiterer Floor wird, auf dem halt ein paar mehr Menschen nackt sind. Ich denke, das würde vielen Menschen, die evtl. mal mit Nacktheit experimentieren wollen, sich aber nicht ganz sicher fühlen, die Möglichkeit nehmen, und einen speziellen Raum zerstören. Evtl. wäre es eine Möglichkeit, die Formulierungen auf dem Schild irgendwie anzupassen, so dass es mehr Richtung "Nacktheit sollte hier die Norm sein, wenn du dir (noch) nicht sicher bist bist du trotzdem willkommen" geht. So würde eine klarere Erwartungshaltung ausgedrückt, und Menschen könnten sich dann entscheiden ob sie dieser Erwartungshaltung entsprechen wollen, oder halt lieber auf diesen Teil des Programms verzichten. Mir käme ja auch nicht in den Sinn ins Kino zu gehen, um mit einem Auge den Film zu schauen und gleichzeitig eine laute Diskussion zu führen ;-)

Sorry für den Wall of Text, Isolation ist langweilig :roll:
pink
Beiträge: 86
Registriert: Do 5. Jul 2018, 14:55

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von pink »

Es stimmt, im Grunde stand auf dem Schild, was sowieso für die ganze Fusion gilt – zumindest wenn die Statements des KuKo massgeblich sind.
Kassiopeio
Beiträge: 30
Registriert: Do 23. Jun 2022, 18:53

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von Kassiopeio »

pink hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 16:58 Ich find's irgendwie schade, dass die Diskussion um die FreiKörperKüste sich zu nem "No Shirt No Service" 2.0 zu entwickeln scheint, nur diesmal anderrum, d.h. man stört sich am angezogen sein nicht am nackt sein.

Warum kann nicht einfach jede Person so rumtanzen wie sie will? Warum ständig Vorschriften, wenn wir eigentlich die Freiheit wollen?
Weil ohne Safe Spaces leider in der Realität keine echte Freiheit möglich ist. Gewisse Regeln gibt es überall. Auch in Christiania oder auf der Fusion.

Du fändest es wahrscheinlich ja auch nicht cool, wenn jemand mit Deutschland-Fahnen-Outfit auf das Family Camping geht und dort nachts seine fette Soundboks anschmeißt, am besten mit ein paar schönen Landser Nazi-Songs, und dazu die ganze Nacht durch Feuerwerk zündet. Alles Dinge, die auf der Fusion offiziell verboten sind oder wo zumindest klar darauf hingewiesen wird, dass darauf verzichtet werden soll.

Zumal es hier um 1 relativ kleinen Floor von über 40 geht. Wenn der dann also einen speziellen Dresscode hätte (wie z.B. auch jeder Fetisch-Club), den nebenbei bemerkt ja sogar jede*r easy einhalten kann, weil es dafür nichts außer den eigenen Körper braucht, sehe ich damit nicht die Freiheit auf der Fusion gefährdet.

Zumal es die wahre Freiheit für älle auf der Fusion eh nicht gibt. Sind ja auch nicht alle Orte der Fusion barrierefrei. Und die davon betroffenen Menschen haben leider im Gegensatz zu FKK keine freie Wahl, ob sie sich z.B. ohne oder mit Rollstuhl wohler fühlen.
RoofDamage
Beiträge: 455
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 23:35

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von RoofDamage »

Ist der FKK Floor nicht eigentlich dadurch schon ein Safe Space das er so abgelegen ist? Bei der letzten Fusion stand der doch noch nicht mal auf der Karte mit drauf. Kann mir eigentlich nicht vorstellen das da jetzt einige sagen das sie zum Gucken da hingehen. Dann doch eher zum See.

Ich war dieses Jahr einmal kurz da weil ich wissen wollte wie der aufgebaut ist und weil ich gelesen habe das die Musik immer so nice sein soll. Bin dann tatsächlich auch recht schnell weg weil ich eben ziemlich angezogen war :D. Aber die Musik war nice, hatte schon ein eigenes Feeling.
pink
Beiträge: 86
Registriert: Do 5. Jul 2018, 14:55

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von pink »

Kassiopeio hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 18:54
pink hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 16:58 Ich find's irgendwie schade, dass die Diskussion um die FreiKörperKüste sich zu nem "No Shirt No Service" 2.0 zu entwickeln scheint, nur diesmal anderrum, d.h. man stört sich am angezogen sein nicht am nackt sein.

Warum kann nicht einfach jede Person so rumtanzen wie sie will? Warum ständig Vorschriften, wenn wir eigentlich die Freiheit wollen?
Weil ohne Safe Spaces leider in der Realität keine echte Freiheit möglich ist. Gewisse Regeln gibt es überall. Auch in Christiania oder auf der Fusion.
Nichts gegen Safe Spaces. Aber wie schon oben bemerkt wurde, wird die FKK ja nicht safer vor sich daneben benehmenden Leuten, nur weil diese nackig sind.

Ehrlich gesagt, in vaage vergleichbaren Situationen (nicht auf der Fusion) wäre es mir sogar lieber gewesen, wenn diese Leute angezogen wären – selbst wenn ich es nicht bin.
pink
Beiträge: 86
Registriert: Do 5. Jul 2018, 14:55

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von pink »

RoofDamage hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 19:12 Ist der FKK Floor nicht eigentlich dadurch schon ein Safe Space das er so abgelegen ist? Bei der letzten Fusion stand der doch noch nicht mal auf der Karte mit drauf.
Inzwischen ist das eigentlich egal, weil (fast) jede/r weiss, dass es ihn gibt und halt mal vorbeischauen will.
Zuletzt geändert von pink am Mi 6. Jul 2022, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
hohlalah
Beiträge: 25
Registriert: Mo 4. Jul 2022, 18:09

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von hohlalah »

pink hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 22:57
Kassiopeio hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 18:54
pink hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 16:58 Ich find's irgendwie schade, dass die Diskussion um die FreiKörperKüste sich zu nem "No Shirt No Service" 2.0 zu entwickeln scheint, nur diesmal anderrum, d.h. man stört sich am angezogen sein nicht am nackt sein.

Warum kann nicht einfach jede Person so rumtanzen wie sie will? Warum ständig Vorschriften, wenn wir eigentlich die Freiheit wollen?
Weil ohne Safe Spaces leider in der Realität keine echte Freiheit möglich ist. Gewisse Regeln gibt es überall. Auch in Christiania oder auf der Fusion.
Nichts gegen Safe Spaces. Aber wie schon oben bemerkt wurde, wird die FKK ja nicht safer vor sich daneben benehmenden Leuten, nur weil diese nackig sind.

Ehrlich gesagt, in vaage vergleichbaren Situationen (nicht auf der Fusion) wäre es mir sogar lieber gewesen, wenn diese Leute angezogen wären – selbst wenn ich es nicht bin.
Wäre es nicht etwas weniger los, wenn nur FKK dort praktiziert werden würde? Meine Beobachtung: wenn die Menschen mit Klamotten nicht dort gewesen wären, hätten wir mehr als genug Platz gehabt, um auf der Tanzfläche und zum chillen auf der Wiese.
pink
Beiträge: 86
Registriert: Do 5. Jul 2018, 14:55

Re: FKK Strand - wer nicht nackt sein will muss auch nicht hin

Beitrag von pink »

hohlalah hat geschrieben: Di 5. Jul 2022, 23:27 Wäre es nicht etwas weniger los, wenn nur FKK dort praktiziert werden würde? Meine Beobachtung: wenn die Menschen mit Klamotten nicht dort gewesen wären, hätten wir mehr als genug Platz gehabt, um auf der Tanzfläche und zum chillen auf der Wiese.
Das denke ich eher nicht. Die Lücken werden ja sofort von den Hereinströmenden eingenommen. Solange bis das Equilibrium wieder erreicht ist: Die Zahl der Menschen die (auch) wegen gefühlter Überfüllung gehen gleicht die Menge an Neuankömmlingen aus.

Let's face it: Wo gute Musik ist, sind auch viele Leute. Und nochmal, gemessen an den Bachstelzen war's jederzeit vergleichsweise leer. Es hätten noch mindestens fünfmal so viele Leute auf das Gelände gepasst. (Nicht dass ich mir das wünschen würde.)
Antworten