Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

katzenkiller
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 08:48

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von katzenkiller » Fr 24. Mai 2019, 10:44

@Tanztanztanz:
Dumm bist Du ja nun wirklich nicht, was man eindeutig an Deinen Formulierungen erkennen kann. Aber entweder bist Du wahnsinnig naiv, oder Du hast einfach viel zu viel Angst, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen, weil das bedeuten würde, dass auch Du Angst um Deine eigene persönliche Freiheit und schlussendlich Angst um Deine eigene seelische und körperliche Unversehrtheit haben müsstest. Und das tut weh – schrecklich weh und lässt einen schier verzweifeln!

Deine Naivität könnte daher kommen, dass Du Dich normalerweise – unabhängig davon, was Du in den „normalen“ Medien sehen und lesen kannst – anscheinend in einer recht sicheren Filterblase befindest. Wahrscheinlich gehst Du nie auf Demos, in denen der Staat in irgendeiner Weise kritisiert wird, und Du warst wohl auch noch nie auswärts bei irgendwelchen Fußballspielen. Jedenfalls nicht mit Bus und Bahn, denn dann könntest Du Dir diesen festen Glauben an die Polizei und den Rechtsstaat nur sehr schwer erhalten.

Ich wünschte, ich könnte es ähnlich sehen wie Du. Kann ich nur leider nicht, ich bin Realistin.

Was mich zu dem Punkt bringt, dass Du um die tatsächlichen Verhältnisse, sowohl hier in Deutschland als auch sonst auf der Welt, sehr wohl weißt, es Dir aber nicht erlaubst, dieser Wahrheit buchstäblich in die Augen zu schauen. Denn das, was Du da zu sehen bekommst, ist erschreckend! Und zwar nicht nur für die anderen, auch für Dich. Das ist ein ganz normaler Vorgang, den die menschliche Psyche vieler Menschen da in völliger Eigenregie als Schutzmechanismus ablaufen lässt. Solange wie möglich so zu tun, als wäre alles in Ordnung, um sich nur ja nicht mit den real existierenden Problemen auseinanderzusetzen. Sozusagen Augen zu & Ohren zuhalten und ganz laut „lalalalalalalalala“ singen, damit man nichts aus dem Umfeld mitbekommt. Es bringt nur nix, jedenfalls nicht auf Dauer. Irgendwann wirst Du unsanft aus Deinem Dornröschen-Schlaf geweckt und liegst mitten in einem rauchenden Trümmerfeld, das sich früher mal Demokratie nannte.

Gerade Dein Punkt Nr. 4 – dass jemand, der vor Krieg geflohen ist, keine Angst vor der deutschen Polizei haben würde/müsste, ist so unsagbar falsch, und zwar aus zwei Gründen:

1. Dort, wo die Menschen geflohen sind, sind sie meist vor Menschen in Uniform geflohen. Egal ob Armee, Geheimdienst oder Polizei, Du kannst Dir verdammt sicher sein, dass die meisten mehr als eine dramatische bzw. traumatische Erfahrung mit Uniformierten hatten. Und selbst, wenn nicht, spätestens auf ihrer Flucht, ob nun in Libyen, auf der Balkanrute, der Türkei, übers Meer oder in der EU: überall Menschen in Uniform, die sie im besten Falle „nur“ bedrohen, im schlimmsten Fall foltern, vergewaltigen oder ihre Angehörigen töten. Das traumatisiert und hat Angst vor jedweder Uniform zur Folge, googel das mal.

2. Sollten sie endlich hier angekommen sein – und sogar glücklicherweise ohne o.g. Erfahrungen, was echt selten der Fall sein dürfte – spätestens hier lehren sie unsere Uniformen das Fürchten. Egal, ob in Flüchtlingsunterkünften, auf der Straße, in Ämtern, in der Bahn oder sonst wo. Racial Profiling (auch „ethnisches Profiling“) könnte Dir vielleicht ein Begriff sein. Direkte Konfrontation ohne ihr eigenes Zutun, die ständige Angst, bei Nacht und Nebel abgeschoben zu werden, auch das traumatisiert und frisst sich in der Seele fest.

Also ja, wer vor Krieg und/oder Verfolgung zu uns geflohen ist, hat verdammt gute Gründe, auch vor deutschen Uniformen Angst zu haben.

Tuskos
Beiträge: 17
Registriert: Do 9. Mai 2019, 13:28

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Tuskos » Fr 24. Mai 2019, 11:07

Ich kenne einen Flüchtling, der so Angst vor der Polizei hat, dass er sie nicht mal rufen wollte als er von einem Betrunkenen angefahren wurde.

Ich kenne einen Flüchtling, der meint, man kann sich in Deutschland sowieso alles erlauben, weil man die deutsche Polizei nicht ernst nehmen kann, nach dem, was er in Libyen erlebt hat.

Ich kenne einen Flüchtling, der die deutsche Polizei als das vorbildliche Staatsorgan der Welt ansieht und sie mega feiert.

Seid ihr sicher, dass ihr hier in diesem Forum klären könnt, wie der "gemeine" Flüchtling über Polizei denkt?

DamianMono
Beiträge: 307
Registriert: Di 25. Feb 2014, 13:42

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DamianMono » Fr 24. Mai 2019, 11:24

Tuskos hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 11:07
Ich kenne einen Flüchtling, der so Angst vor der Polizei hat, dass er sie nicht mal rufen wollte als er von einem Betrunkenen angefahren wurde.

Ich kenne einen Flüchtling, der meint, man kann sich in Deutschland sowieso alles erlauben, weil man die deutsche Polizei nicht ernst nehmen kann, nach dem, was er in Libyen erlebt hat.

Ich kenne einen Flüchtling, der die deutsche Polizei als das vorbildliche Staatsorgan der Welt ansieht und sie mega feiert.

Seid ihr sicher, dass ihr hier in diesem Forum klären könnt, wie der "gemeine" Flüchtling über Polizei denkt?
Nein, das können wir nicht klären... Doch wir können sehr wohl jemanden "aufklären", der nicht glauben kann, dass jemand der vor Krieg geflohen ist Angst vor der deutschen Polizei hat...

Tuskos
Beiträge: 17
Registriert: Do 9. Mai 2019, 13:28

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Tuskos » Fr 24. Mai 2019, 11:37

Da hast du wohl Recht.
Aber hier sprechen gerade alle in extremen, als würde es nur schwarz und weiß geben. Es gibt aber auch die, die zwar von Uniformierten in der Heimat misshandelt wurden, aber im deutschen Staat und deren Staatsdienern eben ihre Rettung sehen (auch wenn ich bei euch bin und glaube, dass das eher die Minderheit darstellt :| ).

Lasst uns bitte einfach nicht an dem Punkt aufhängen, den wir als Deutsche sowieso nur aus zweiter Hand beantworten können...

Zambolino
Beiträge: 11
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 16:51

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Zambolino » Fr 24. Mai 2019, 12:04

Leute vertragt euch mal, ihr weicht zu sehr vom Thema ab.

Am besten alle auf der Fusion verabreden und gemeinsam feiern :D

t1ll
Beiträge: 7
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 02:13

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von t1ll » Fr 24. Mai 2019, 12:15

Tuskos hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 11:07
Seid ihr sicher, dass ihr hier in diesem Forum klären könnt, wie der "gemeine" Flüchtling über Polizei denkt?

Lasst uns bitte einfach nicht an dem Punkt aufhängen, den wir als Deutsche sowieso nur aus zweiter Hand beantworten können...
Danke! Ist es nicht arrogant, zu denken, allem und jedem nach unseren Normen und Werten und Erfahrungen die Welt erklären zu können!? Ich glaube, bestimmte Zusammenhänge sind für, in unserer Art und Weise sozialisierte Menschen, nicht nachzuvollziehen - da leben wir schlicht in einer Blase. Diese Erfahrung habe ich übrigens in der direkten Arbeit mit Flüchtlingen gemacht. Ich werde es nicht verstehen können, weil ich es nicht erlebt habe und die Emotionen die diese Geschichten bei mir freisetzen, entstehen aus westlichen Werten und Normen, die ich über Jahre verinnerlicht und aufgebaut habe - die jedoch keine "Naturgesetze" sind und die ebenfalls je nach Erfahrungen und Umwelt variieren.

Eine emotional aufgeladene Meinung in einem konstruktiven Diskurs bringt keine konstruktive Lösung. Emotionen lassen einen häufig so starr auf der eigenen Meinung beharren, das ein (nötiger) Blick über den eigenen Tellerrand - in welche Richtung auch immer - nicht mehr möglich ist.

Oder glaubt Ihr tatsächlich, Ihr "wüsstet" etwas, was andere nicht "wissen"? :roll:

followtheV
Beiträge: 265
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 14:47

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von followtheV » Fr 24. Mai 2019, 12:19

(aus einer fb gruppe geklaut)

Heute Nachmittag um 15.50 Uhr soll im Landtag M-V ein Antrag der Linken zur Fusion verhandelt werden.

Die Plenarsitzungen im Livestream auf
https://www.landtag-mv.de/aktuelles/landtag-live.html

Antrag:
Drucksache 7/3586 08.05.2019

Der Landtag möge beschließen:

1. Der Landtag erkennt die kulturelle, wirtschaftliche und touristische Bedeutung der „Fusion“ als unkommerzielles und in seiner Historie einmaliges Festival an, das insbeson- dere für junge Menschen europaweit ein friedliches, offenes und verbindendes Mecklen- burg-Vorpommern repräsentiert.

2. Der Landtag fordert die Landesregierung auf, die kommunale Ordnungsbehörde und die örtlich zuständige Polizei, das Sicherheitskonzept der Behörden zur Absicherung der „Fusion“ vom 26. Juni 2019 bis 30. Juni 2019 auf ihre Verhältnismäßigkeit zu überprüfen und zusammen mit den Veranstalterinnen und Veranstaltern nach konsensualen Wegen für eine minimalinvasive Sicherheitslösung zu suchen.

freq
Beiträge: 2647
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von freq » Fr 24. Mai 2019, 13:10

Die Sitzung läuft JETZT!

DujuKnow
Beiträge: 18
Registriert: Fr 10. Mai 2019, 11:56

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DujuKnow » Fr 24. Mai 2019, 13:37

freq hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 13:10
Die Sitzung läuft JETZT!
Wirklich jetzt! Der TOP wurde wohl vorgezogen.. Hoffe es gibt einen Mitschnitt!

Melek Stardust
Beiträge: 88
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 13:45

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Melek Stardust » Fr 24. Mai 2019, 14:39

Vielen Dank für den Hinweis!
Den Anfang habe ich leider verpasst, aber wenigstens die letzten Redebeiträge konnte ich mir noch ansehen.
Ich habe mich bisher noch nicht schriftlich hier zu dem Thema geäußert, werde das aber bald nachholen.

Antworten