Cops on the Dancefloor!

DieEnteMedusa
Beiträge: 2102
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 7. Mai 2019, 16:06

aginda hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 16:04
14:30 Uhr ist die Pressekonferenz!
Sie war von 14.00 bis 15.00...
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

ulix
Beiträge: 91
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 04:47

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von ulix » Di 7. Mai 2019, 16:10

Bild

plus

Bild

aginda
Beiträge: 6
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 10:41

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von aginda » Di 7. Mai 2019, 16:12

DieEnteMedusa hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 16:06
aginda hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 16:04
14:30 Uhr ist die Pressekonferenz!
Sie war von 14.00 bis 15.00...
Ich spreche von der morgen im Gorki-Theater. Sorry, hab vergessen das mitanzugeben :/

DieEnteMedusa
Beiträge: 2102
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 7. Mai 2019, 16:16

aginda hat geschrieben:
Di 7. Mai 2019, 16:12
Ich spreche von der morgen im Gorki-Theater. Sorry, hab vergessen das mitanzugeben :/
Dann macht der Post jetzt wesentlich mehr Sinn... :P
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

tanztanztanz
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:12

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von tanztanztanz » Mi 15. Mai 2019, 16:54

Laurii_lu_ hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 10:28
tanztanztanz hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 17:39
Ja, natürlich. Die Bundeswehr hat nichts besseres zu tun als die sauteuren Tornado Bomber im Tiefflug zu schicken und mit den Kameras hochauflösende Bilder der Besucher zu machen um sie danach auf der Autobahn zu verhaften. Man man man. Was muss man eigentlich nehmen.

Ich hab kein Problem mit Polizei auf dem Gelände und fände Polizeipräsenz auch gut. Gerade vor dem Hintergrund von z.b. islamischem Terrorismus finde ich sollten Großveranstaltungen im Zweifel auch zu schützen sein und da sind mir eine Hundertschaft Polizisten mit Waffen und Ausbildung lieber als ein paar Hippies die im alten Auto herumfahren und aufpassen. Typen die mit Schnellfeuergewehren übers Gelände laufen wären sonst wohl nicht zeitnah zu stoppen und so ein Szenario muss man leider im Kopf haben, besonders nach 2015 (nicht weil alle die gekommen sind potentielle Angreifer sind, aber scheinbar haben sich auch IS Zellen mit eingeschlichen)

Natürlich sollte die Polizei bei Drogen etc. beide Augen zudrücken. Auf der Nation sind auch Polizisten herumgelaufen, hat mich nicht gestört. Man muss die Polizei nicht immer als Feind sehen. Polizisten sind auch Menschen und ich vermute auch die Polizeiführung wird wissen wie friedlich es auf der Fusion zugeht und entsprechend sensibel reagieren.

Die Drogenkontrollen der FAHRER finde ich absolut richtig. Alles was darüber hinaus geht muss halt gemacht werden solange unsere Politik sich nicht zu einer anderen Drogenpolitik hinreissen lässt.
Und genau solche Menschen haben die Fusion einfach absolut nicht verstanden! Es geht um Liebe, Toleranz und Akzeptanz, um Frieden und um die Gemeinschaftlichkeit! Für mich war es immer eine heile Welt in der es kein Krieg oder Streit gibt auch wenns nur für ein paar Tage ist! Noch nie habe ich so viel Respekt und Hilfsbereitschaft von so vielen Menschen erleben dürfen! Genau dieses Gefühl der Freiheit bewegt Menschen dazu so zu sein und sich gegenseitig zu helfen! Also ja ich fühle mich von Polizisten mit ihren Waffen am Gürtel gestört! Sollte sich wirklich jemand in die Luft sprengen wollen dann werden die Polizisten da auch nichts dagegen tun können, wie eben schon so oft in Deutschland!Meiner Meinung nach wollen sie nur etwas funktionierendes zerstören, da sie nicht zulassen können, dass ihre Autonomie untergraben wird indem es so viele Menschen gibt, die in Frieden zusammen sein können!
Sollte dies wirklich so eintreffen das Polizisten auf dem Gelände 'ihr Unwesen treiben' wäre eine friedliche Demo genau das Richtige 👍
Ich wurde zitiert. Ich hab von Typen mit Schnellfeuergewehren geschrieben. Wie z.b. in Norwegen auf dieser Insel (Breivik) wo die Polizei lange gebraucht hat. Wie in Paris...ist ja jetzt nicht so unwahrscheinlich. Wir haben ja jeden Depp reingelassen. Aber hey, offene Grenzen, no nations, no borders. Nur um die Fusion herum ziehen wir einen Zaun...und sind bei der Polizei dann absolut nicht "offen" sondern sehr sehr voreingenommen. :lol:

Ich bleibe dabei. Ich hab kein Problem mit der Polizei, nehme keine Drogen und hab auch auf Festivals auf denen die Polizei vertreten ist mich nie "unfrei" gefühlt. Ich bin aber halt auch kein linksextremer Krawalltourist der den Tonfa aus nächster Nähe kennt und von der Polizei nur von "BULLEN" spricht.
Ich bin deutscher Staatsbürger, ich habe kein Problem mit dieser Flagge und freue mich meist in Deutschland geboren zu sein. Einem Land mit bewegter Vergangenheit, einem demokratischen Land das seinen Bürgern ein Leben in Wohlstand ermöglicht. Wer viel gereist ist wird das vermutlich ähnlich sehen. Wer nur in Berlin rumhängt vermutlich nicht.

Insofern ob die Polizei dabei ist oder nicht ist mir persönlich absolut egal. Und ich glaube ich hab da so ziemlich alles "verstanden". Dieses Verstanden haben ist einfach nur ein billiges Argument um eine nicht passende Meinung zu diffamieren. So zu tun als wäre man irgendwie etwas dämlich...
Ich finde die einzigen, die etwas funktionierendes zerstören sind die Fusionisten und der KK selbst indem sie die Fusion in Zukunft nicht mehr statt finden lassen. Dann ist die Fusion zerstört. Nicht wenn da ein paar Polizeihansel übers Gelände latschen und sich 5-6 entspannte Tage machen. Neroähnlich wird lieber das eigene Festival zerstört als es zu öffnen. Der blinde Hass der Linksextremen auf die Polizei...wo sich die Linksextremen doch selbst wie die Polizei aufführen wenn ich mich an die Schwachsinnigen Fahnendiskussionen und die Blockwarte die das ganze kontrollieren erinnere. Die "No shirt no service" geschichte. Die Gesinnungspolizei ist doch stets anwesend und kontrolliert die Einhaltung der Regeln auf dem Gelände der Fusion. Das Gelände der Fusion liegt aber eben auf dem Gelände der BRD und diese hat den größeren Hammer. Sich dann darüber zu beschweren während man selbst Regeln vorgibt die nicht jedem schmecken finde ich schon sehr speziellen Humor.

maceee
Beiträge: 220
Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:00

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von maceee » Mi 15. Mai 2019, 17:17

Alter...

shulgins_labrat
Beiträge: 32
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 00:41

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von shulgins_labrat » Mi 15. Mai 2019, 17:22

tanztanztanz hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 16:54

... Wir haben ja jeden Depp reingelassen....
alter ich glaub du hast dich verclickt, das hier ist nicht das pegida forum! unfassbar...

tanztanztanz
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:12

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von tanztanztanz » Mi 15. Mai 2019, 17:26

Was hat das mit Pegida zu tun? Rede ich irgendwas von Abendland oder absaufen oder was? Bisschen differenzieren sollte man können und nicht gleich bei Kritik reflexhaft die Nazikeule rausholen. Damit disqualifizierst du dich halt selbst als ernstzunehmenden und reflektierenden Gesprächspartner.

Pladde
Beiträge: 266
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 13:48

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von Pladde » Mi 15. Mai 2019, 17:29

Es wurde nicht mal die Nazikeule geschwungen 🤷‍♀️

tanztanztanz
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:12

Re: Cops on the Dancefloor!

Beitrag von tanztanztanz » Mi 15. Mai 2019, 17:30

Pladde hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 17:29
Es wurde nicht mal die Nazikeule geschwungen 🤷‍♀️
Pegida finde ich schon nah dran. Und wer bei so leiser Kritik an fehlender Auswahl und Kontrollverlust schon der Meinung ist ich wäre ein Fan von Pegida wird wohl auch den Nazivergleich bringen.

Antworten