Fusion und die Drogen

DieEnteMedusa
Beiträge: 2100
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von DieEnteMedusa » So 8. Jul 2018, 16:39

Sarah Jay hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 16:12
auch extrem habe ich es bemerkt wie mein Freundeskreis mit dem Ich da war, sich irgendwann nur noch über drogen unterhalten halt... alles ging nur noch um drogen, drogen drogen, ... drogen konsumieren, oder noch welche 'besorgen . nie war es genug und die Musik schien irgendwie nebensächlich zu sein....
Sarah Jay hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 16:12

Schade weil es sonst auch ein super festival war, und vielleicht hing ich auch einfach mit der falschen Crew rum, wer weiss!
Alles Gute, Sarah Jay

Da warst Du aber definitiv mit den komplett falschen Leuten unterwegs.
Genau der Schlag Leute, auf den die Fusion m.M.n. echt gut verzichten könnte, und die besser auf die Nature oder Tomorrowland fahren sollten.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Sarah Jay
Beiträge: 3
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 09:07

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von Sarah Jay » So 8. Jul 2018, 17:07

DieEnteMedusa hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 16:39
Sarah Jay hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 16:12
auch extrem habe ich es bemerkt wie mein Freundeskreis mit dem Ich da war, sich irgendwann nur noch über drogen unterhalten halt... alles ging nur noch um drogen, drogen drogen, ... drogen konsumieren, oder noch welche 'besorgen . nie war es genug und die Musik schien irgendwie nebensächlich zu sein....
Sarah Jay hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 16:12

Schade weil es sonst auch ein super festival war, und vielleicht hing ich auch einfach mit der falschen Crew rum, wer weiss!
Alles Gute, Sarah Jay

Da warst Du aber definitiv mit den komplett falschen Leuten unterwegs.
Genau der Schlag Leute, auf den die Fusion m.M.n. echt gut verzichten könnte, und die besser auf die Nature oder Tomorrowland fahren sollten.
Ja Da hast Du wahrscheinlich recht! :-)

morite
Beiträge: 5
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 13:09

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von morite » So 8. Jul 2018, 19:13

Die Fusion ist halt kein Outdoor PrenzlBerg bei dem man sich bemüht seinen Nachbarn besonders viel ins Leben reinzureden..
Lasst doch jedem/jeder einfach ihren Spaß.

Complex
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jul 2018, 14:27

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von Complex » Mo 9. Jul 2018, 11:51

Kann auch übrigens vom direkten Vergleich berichten:
War am Freitag noch bei Massive Attack in Berlin / Zitadelle Spandau und kann berichten, da wurden mindestens so viele Friedenspfeifen angesteckt wie auf der Fusion - und das Trotz Security und Taschenkontrolle etc.

flixflex
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Feb 2015, 13:31

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von flixflex » Mo 9. Jul 2018, 14:36

Ich konnte nicht bemerken, dass sich da was geändert hat.... auf der Fusion wurde schon immer viel konsumiert, genauso wie auf allen andere Festivals, nur der Schwerpunkt der Drogen verschiebt sich. Auf der Fusion hast du aufgrund des breit gefächerten Angebot an Musik eine größere Bandbreite an Drogen. Was willst du da auch gegen machen? Alles was mir einfällt würde das Projekt gefährden.

Mir persönlich ist dieses Jahr aufgefallen, dass weniger Leute (früher waren es meist Israelis... kp warum), über die Zeltplätze laufen und versuchen ihren Scheiß an den Mann zu bringen. Möglicherweise habe ich die dieses mal nur nicht gesehen. :geek:

sean87
Beiträge: 1
Registriert: Di 10. Jul 2018, 00:53

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von sean87 » Di 10. Jul 2018, 00:58

Warum soll der öffentliche Konsum von Alkohol und Zigaretten okay sein, aber Gras, Speed und Konsorten bitte nur in der dunklen Kammer?

awe
Beiträge: 63
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:10

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von awe » Di 10. Jul 2018, 01:59

morite hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 19:13
Die Fusion ist halt kein Outdoor PrenzlBerg bei dem man sich bemüht seinen Nachbarn besonders viel ins Leben reinzureden..
Lasst doch jedem/jeder einfach ihren Spaß.
Word!

Holly
Beiträge: 59
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 07:59

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von Holly » Di 10. Jul 2018, 10:24

X
Zuletzt geändert von Holly am Mo 24. Jun 2019, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

_Mina_
Beiträge: 22
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 16:40

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von _Mina_ » Di 10. Jul 2018, 11:56

Holly hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 10:24

Niemand wird gezwungen an der "Party" teilzunehmen. Im nächsten Jahr einfach zu Hause bleiben. Andere freuen sich über das Ticket.
Einfach mal alle, die nur zum Ballern und Verticken zur Fusion fahren, zu hause bleiben. Andere freuen sich über die Tickets.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2100
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Fusion und die Drogen

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 10. Jul 2018, 12:06

_Mina_ hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 11:56
Einfach mal alle, die nur zum Ballern und Verticken zur Fusion fahren, zu hause bleiben. Andere freuen sich über die Tickets.
+1 :!:


Bei der ganzen DIskussion fällt mir wieder einer der Leitsätze der Fusion ein: ""Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt""
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Antworten