HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

was sonst nicht passt aber geschrieben werden muss.
elculo
Beiträge: 134
Registriert: So 19. Aug 2012, 15:47

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von elculo » Do 27. Feb 2014, 12:02


clemi
Beiträge: 26
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 04:31

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von clemi » Mi 26. Mär 2014, 14:56

Realitätsfern hat geschrieben:Und "deltablog" geht mir ein wenig in die Scharlatanerie- bzw. Esoterikschiene...
Warum? Er will dich doch nur "führen"... Das "Infomaterial" hast du idealerweise natürlich von einem seiner "Stützpunkte" erhalten. Der Hinweis, dass Gift schlecht, aber Wasser und Sauerstoff überlebenswichtig sind, finde ich schon gut. Bei Sauerstoff habe ich allerding gehört, dass der in Reinform über einen längeren Zeitraum auch toxisch wirken soll...

Ansonsten hab ich mir den Link von der Uni Freiburg angeschaut. Da werden die Verschwörungstheorien leider nicht genügend gewürdigt.
mfaenger hat geschrieben:ich bin öfter mal im forum unterwegs stöber gern hier herum.

aber jetzt grad bleibt mir fast die spucke weg.

denn wenn in diesem forum auf einen solchen artikel mit solchem spott reagiert wird als wären wir im forum der bildzeitung - dann frage ich mich ob es denn wirklich zu spät ist, ob der zug langsam abgefahren ist.

es soll mir hier nicht allein um die zahnpasta gehen, es geht um den bewussten umfang mit all den dingen die wir als selbstverständlich wahrnehmen.
Gut, und deswegen soll man sich gequirlte Scheiße von irgendwelchen Leuten reinziehen, die offensichtlich politisch in einer eher fragwürdigen Weise argumentieren, sich schon mal so schöne Bilduterschriften wie "Ich sehe nicht nur äußerlich wiederlich aus." ausdenken, und prizipiell immer bedacht darauf sind, dass das "Volk" sich nicht verarschen lassen sollte... Bzw. das erst nehmen und sich nicht etwas darüber lustig machen?

Kritische Auseinandersetzung mit Themen geht dann doch etwas anders, finde ich.
Für mich gehören die topaktuellen und andere selber Machart eindeutig zu einer art "neuen Rechten" (oder sind das Linksfaschisten?), vermischt mit ganz viel Pseudowissenschaftlichkeit und Verschwörungstheorien + Behauptungen ohne stichhaltige Quellen (ganz toll fand ich mal einen Artikel über die schädliche Wirkung von mit Mikrowellen erhitztem Wasser - da wurde u.a. auf ein "wissenschaftliches Experiment" verwiesen, das zeigt, dass sich "Mikrowellenwasser" beim gefrieren anders verhält als "normales" Wasser, nämlich andere und irgendwie ganz schrecklich aussehende Eiskristalle bildet. Nach kurzer Recherche konnte man herausfinden, dass die Entdeckerin die grandiosen Forschungsmöglichkeiten an ihrer Schule wahrgenommen und sogar ein mehrseitiges - ich sag mal - Buch dazu verfasst hat). Wenn man sich schon entschließt, vor solchen keine Angst zu haben, ist es finde ich schon legitim sich wenigstens darüber lustig zu machen.

Vielleicht ist man aber auch einfach zu voreingenommen, wenn man unter anderem "Volksverdummungsmedien" konsumiert, und sich an so Massenmanipulationseinrichtungen wie Schulen und Universitäten rumgetrieben hat. Alles nicht so einfach.

Karynja
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Apr 2014, 11:24

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von Karynja » Do 1. Mai 2014, 12:36

Ihr könnt mich jetzt für blauäugig halten, aber ich vertraue auf das deutsche Kontrollwesen. Hier geht doch nichts auf den Markt, das nicht tausendfach und auf Herz und Nieren geprüft ist. Wäre die Zahnpasta wirklich giftig, würde sie nicht verkauft werden.

Tommes
Beiträge: 775
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 19:56

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von Tommes » Do 1. Mai 2014, 15:52

Karynja hat geschrieben:Ihr könnt mich jetzt für blauäugig halten, aber ich vertraue auf das deutsche Kontrollwesen. Hier geht doch nichts auf den Markt, das nicht tausendfach und auf Herz und Nieren geprüft ist. Wäre die Zahnpasta wirklich giftig, würde sie nicht verkauft werden.


Na ja, Vertrauen ist grundsätzlich ja nicht verkehrt, aber das deutsche Kontrollwesen passt sich den Vorgaben der Industrie an.
In den letzten Jahren wurden die Standards/Grenzwerte für z.B. Pestizid in Lebensmitteln immer weiter angehoben.
Beim Trinkwasser verhält sich das ähnlich. Grenzwerte legt die Trinkwasserverordnung fest, doch zu vielen Schadstoffen existieren noch keine Grenzwertfestlegungen.
Und deshalb kommt es immer wieder zu Belastungen die der Gesundheit bestimmt nicht zuträglich sind.
Allein durch die Massentierhaltung werden Mengen an Substanzen ins Grundwasser und die Meere gespült, nicht von ungefähr steht auf manchen Mineralwassersorten das sie für Babynahrung geeignet sind.
Aber das interessiert ja kein "Schwein", Hauptsache der Fleischexport wird weiter angekurbelt und es ist den armen Massentierhaltern ja auch nicht zuzumuten den ganzen Scheiss auch noch klären zu lassen, ist so ja auch wesentlich einfacher..

Und Asbest, alles kein Problem, müssen ja erst mal einige daran sterben.
Kontagan, die armen Menschen leiden heute noch.
Dann die vielen Holzschutzlasuren , um nur mal einige Beispiele zu nennen... schert doch keine "Sau" was mit den allergiegeplagten Kindern ist, kurbelt es doch den Umsatz der Pharma an.
Das trifft auch auf fast alle Impfstoffe zu die auf den Markt kommen, da ist nix mit Kontrollen.
Und Fluoirde, das die giftig sind ist ja wohl unbestritten, da macht es halt, wie bei so vielen Dingen, die Menge.
Bei 100mg pro Tube hätte damit ein Kind, das unter 15Kg wiegt, nach verzehr der Tube, die toxische Dosis überschritten, ..soll schon vorgekommen sein das Kinder die essen. Die Hersteller sorgen ja dafür das denen das auch schmeckt.
Nur warum man das dann auch noch freiwillig in seine Kinder und sich hineinstopft...
Aber irgendwo muss der Industrieabfall ja entsorgt werden...schön wenn der Mensch dann auch noch freiwillig dafür be-zahlt, könnte nicht besser sein.
Ob nun Dioxin in Hühnerfutter, EHEC und Hormone im Fleisch, Glykol im Wein, oder einfach nur die vielen zugelassenen Zusatzstoffe in Lebensmitteln... ist ja alles egal -
wir haben ja für alles Kontrollöre, - die werden schon aufpassen. :lol:
Da werben doch manche Hersteller mit Slogan wie "Echtes Karmin" boh ey, -toll!
Hört sich an wie Kurkuma oder irgendein anderes orientalisches Gewürz,
kommt man ja nicht auf die Idee das der Farbstoff aus der Cochenille, einer Schildlaus, extrahiert wird. Für 1 Kg brauch man ja nur 100000 Stk. davon, schön ausgekocht in Schwefelsäure - hm, lecker.
Auch interessant ist dabei mal einen Blick auf die International Tierseuchenkarte zu werfen, -ja sowas gibt es ,da vergehen nicht mal 3 Tage an denen es keine Tierseuche gibt - und das sind nur die Registrierten - da freut "Mensch" sich doch schon auf das nächste, an Botulismus verreckte arme Huhn. ..darf man das eigentlich noch sagen, oder nurnoch das "Produkt" nennen :roll: -->Hänchenbrustfilet. Aber alles kein Problem, MC... und sonstige waschen ihr Fleisch ja mit Chlor aus... das ist dann schön steril und übersteht so auch mal etwas längere Unterbrechung der Kühlkette... alles schön kontrolliert.... Mampf.
https://maps.google.de/maps/ms?hl=de&ie ... dg=feature
Aber egal, uns will ja keiner was böses... nur hat es den Anschein das die Menschen so langsam verrückt werden, oder wie sonst kann man diesen Irrsinn erklären....
:?

Ea Sy
Beiträge: 199
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 13:06
Wohnort: Milchstraße

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von Ea Sy » Fr 2. Mai 2014, 12:03

@tommes: Was ist dir denn für 'ne "Schildlaus" über die Leber gelaufen? :P
*Leber = Körperorgan, nicht Konsumgut!

Konsum ohne zu hinterfragen, finde ich auch nicht gut. Auch zu glauben, dass wir vor allem Unheil "geschützt" sind, weil ja alles "kontrolliert" wird, ist ebenfalls viel zu naiv gedacht.

Dein Text, Tommes, kommt bei mir wie eine Proklamation zur "Konsumrevolution" an. -> Find ich gut :)
Sowie man etwas Gutes tun will, kann man sicher sein, Feinde zu finden.
Voltaire

Karynja
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Apr 2014, 11:24

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von Karynja » Mo 5. Mai 2014, 09:19

Es soll ja keiner sagen, dass ich nicht kritikfähig wäre *grins. Also, ich hab nochmal nachgedacht, besonders aufgrund der neuesten Infos über Aluminium in Deo. Nachdem ich diesen Zusatz auch auf der Inhaltsbeschreibung meines Deos gefunden habe, bin ich erst einmal erschrocken. Ich glaube, ihr habt doch recht, ich habe mich bisher zu sehr auf das Kontrollorgan Staat verlassen. Obwohl er sonst doch überall anzutreffen ist, lässt er die Zügel hier doch etwas zu locker schleifen.

Brausebär
Beiträge: 25
Registriert: Di 6. Mai 2014, 09:06

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von Brausebär » Di 6. Mai 2014, 09:11


Ulfmann
Beiträge: 1199
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 13:07

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von Ulfmann » Di 6. Mai 2014, 09:46

Also ma ganz ehrlich: Viele der Leute hier raucht und trinkt regelmäßig (Unmengen) Alkohol. Oder fährt sich noch härteres Zeug rein. Zumindest die große Mehrheit nix dagegen, wenn andere das tun. Is ja immerhin Ausdruck von Freiheit und Selbstbestimmung.

Und nun werden hier alltägliche Gebrauchsgegenstände untersucht und verteufelt, weil da Spuren von Elementen drin sind, die schädlich sein können. Hat schon mal jemand von Personen gehört, die nachweislich durch Deo an Krebs erkrankt sind? Oder die an einer Überdosis Zahnpasta nachhaltige Schäden davon getragen haben? Soweit ich das hier sehe, ist keiner der Vergiftungsmythen hinreichend belegt, als dass man hysterisch werden und seine Hygieneprodukte nur noch im Reformhaus kaufen sollte. Ich lass mich da gern eines Besseren belehren, aber bis hierhin finde ich weiterhin alles Unsinn, nix für ungut!

Deleted User 14399

Re: HÖRT AUF UNS ANZUSCHREIEN!

Beitrag von Deleted User 14399 » Di 6. Mai 2014, 13:24

Fuck off, Spinner

ist euch klar, dass dieser Mensch pseudowissenschaftlichen Quatsch von einer Seite verlinkt, die gleichzeitig propagiert, dass Krankheiten wie Aids nur eine "Lüge" seien umd das "deutsche Volk" zu verwirren?
Lasst euch nicht mehr verwirren von diesen Typen, nicht-so-coole-Zahnpasta-Zutaten hin oder her.

COMMON SENSE & FERIENKOMMUNISMUS!

Tommes
Beiträge: 775
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 19:56

Re: HÖRT AUF EUCH ZU VERGIFTEN!

Beitrag von Tommes » Di 6. Mai 2014, 17:18

Na ja, ganz so einfach ist das dann aber doch nicht. Die Argumentation , weil die Mehrheit nix dagegen hat und ja sowieso viele sich mit Alkohol oder sonstirgendwas zudröhnen, kann mann ja so auch nicht stehen lassen.
Dann könnte man ja auch sagen, die in den armen Ländern, oder in den Slams, lebenden
Menschen "fressen" ja eh viel mehr "Dreck" warum sollen wir das dann nicht auch.
Oder ob wir nun an Aluminium-Salzen oder an Altersschwäche sterben -ist doch alles wurst.
Ist es eben nicht!
Da geht es auch um Lebensqualität, sowas banales wie Gesund durchs Leben zu kommen und das Recht auf körperliche Unversehrtheit.
Nur weil einige sich weder um sich noch um ihre Mitmenschen scheren bedeutet das nicht das das für alle gilt.
Können die Hersteller dieser Produkte dafür „garantieren“ das niemanden Schaden zugefügt wird… natürlich nicht!

Natürlich ist das konsumieren ein Ausdruck von Selbstbestimmung, aber wo bleibt die denn bitte schön wenn ich irgendwann nicht mehr die Möglichkeit habe mich bestimmten
Stoffen zu entziehen… weil ich nicht über mögliche Gefahren durch eben diese gewarnt werde…
Im Umkehrschluß kann man ja auch sagen beweise mal das das nicht von einer oder mehrere der kombinierten Elemente gekommen ist… beweise das mal! Wird wahrscheinlich genauso schwer wie andersherum.
Die meisten Produkte die auf den Markt sind, sind nicht deshalb auf dem Markt,
weil man uns damit was gutes tun will, sondern weil jemand daran verdienen will.
Derjenige der etwas verkaufen will, wird uns nur selten etwas über die Nachteile seines Produkt erzählen, ganz im Gegenteil.
Auch ist es ja heute nicht mehr so das die "Verbraucher" alles abnehmen was auf den Markt kommt, da wird getrixt und beschönigt bis zum Geht nicht mehr, nur um sich noch einen kleinen Vorteil vor der Konkurenz zu verschaffen.. -die ganze Werbebranche kommt eh in die Hölle…
Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Substanzen die sicher, noch vor 100 Jahren, nicht in dieser Verbindung, existent waren und ohne Studien in unsere Nahrung und die Umwelt kommen.. sich im Körper anreichern. Deren Wirkverhalten in Kombination nicht absehbar ist..- Die gesamt Exposition ist entscheidend.
Der Mensch weiß doch noch nicht mal wie sein eigenes Gehirn funktioniert…
Was schadet es, wenn es keine Deos mit Aluminiumsalzen gibt… was? Nichts!… oder glaubt hier tatsächlich jemand, dass es gesundheitlich wertvoll ist… das es gut ist
seine Schweissporen mit AluPartikeln zu verstopfen? Das ist so überflüssig wie ein Kropf…
Wir könne diese Produkte meiden, denn wir als Verbrauche haben die Macht etwas zu ändern… kauft das „Zeug“ keiner wird es nicht mehr hergestellt, so einfach ist das.
Ich halte es für einen fatalen Fehler alles einfach anzunehmen…blindes Vertrauen habe ich nur zu guten Freunden aber doch nicht zu Profit orientierten Konzernen.

Fakt ist doch das Studien finanziert werden müssen und ohne Gelder keine Studien.
Fakt ist auch, dass der, der Studien finanziert, ein Einfluss auf das Ergebniss hat.
Fakt ist, das mittlerweile die Regierung prüft ob es da nicht doch einen Zusammenhang zwischen Inhaltsstoffen in Kosmetika und bestimmten Krankheiten gibt.
Würden die das ohne Hinweise machen? -…ich glaube nicht!
Die Zeichen sprechen dafür…
Aber mal im ernst, muss erst jemand an Aluminiumsalzen, oder dem evtl.n Krebs der dadurch entstehen könnte, sterben? Muss immer erst durch Leid und Tod die Menge mobilisiert werden? Nur weil etwas nicht offensichtlich ist heisst das nicht das es nicht existent ist.
Es schadet nichts mal etwas genauer hinzusehen, zu fragen was da im verborgenen ist…
Gut wenn dann rauskommt das irgendetwas harmlos ist… könnte es nicht besser sein…aber das als selbstverständlich hinnehmen..?

Aber darum geht es ja auch nicht allein, wir wachsen in eine Welt hinein in der alles als
selbstverständlich hingenommen wird - was dem einen recht ist dem anderen billig… nicht umsonst gibt es Konstrukte wie GmbH, macht es doch vieles einfacher wenn dann doch mal jemand „gehängt“ werden soll… wie das dann, meistens, ausgeht weiss man ja. Ich denke das sich viele auch in Sicherheit fühlen.. mir kann ja sowieso niemand was, sollen die mir erstmal beweisen.
Warum soll man nicht öffentlich darüber diskutieren, warum nicht auch die gegebenen Dinge kritisch hinterfragen? Warum gleich als Unsinn abtun wenn sich Leute Gedanken machen? Sind es nicht auch genau diese „Fragenden“ die den einen oder anderen Missstand auch aufdecken? Ausserdem gewinnt eine Diskussion nicht gerade wenn man alles gleich als Unsinn abtut.
Gut, im Zeitalter von Internet gibt es auch sehr viel, sagen wir mal „Quatsch“ der verbreitet wird und ist sicher auch nicht sonderlich hilfreich, aber gerade auch deshalb sollte
man sich immer die Frage stellen was steckt eigentlich dahinter.
Nur warum sollte man neue Dinge einfach annehmen… ist deren Prüfung nicht erstes Gebot?

Und jemanden als Spinner zu betiteln ohne ihn auch nur ein einziges mal persönlich getroffen zu haben zeugt auch nur von mangelndem Reflextionsvermögen und
hat mit gesundem Menschenverstand auch nicht so viel zu tun…
Du kannst da gern anderer Meinung sein.. das ist OK.

Ich denke die Zeit hat da noch so manche Überraschungen für uns parat…

...wollte eigentlich keinen Link einstellen.. geht mir ja nicht nur um Alu.. sondern um allgemeine Missstande, hoffe das ist soweit klar.

edit: Stelle den Link jetzt doch noch mal ein, finde den Film sehenswert...
http://vimeo.com/71522370

Antworten