Sabbatjahr / Feierpause in 2017

was sonst nicht passt aber geschrieben werden muss.
crio183
Beiträge: 41
Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:58

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von crio183 » Mo 11. Jul 2016, 15:20

Hallo,

ich habe noch nie so unschöne Vibes auf der Fusion erlebt wie dieses Jahr.
Die übliche post depri blieb aus.
Hoffentlich tut sich was bis 2018, bin auch für first come, fist serve.
Ich habe wenig Hoffnung. Macht den Laden dicht und startet was neues.

Wenn es so weiter geht haben wir bis 2020:

1. Noch mehr "HEEEEELGA" Rufe.
2. Noch mehr Beschallung auf dem Zeltplatz.
3. Noch mehr zu tun für die Secu.
4. Noch mehr "BALLLLLERN".
5. Noch mehr "Hurricane".
6. Noch mehr Sexismus.
7. Kein Spirit mehr.
8. Noch mehr youtuber zum fremdschämen. https://www.youtube.com/watch?v=qJRT1CcmV3s

JeDrei
Beiträge: 24
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 06:16

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von JeDrei » Di 12. Jul 2016, 09:16

Ich wäre ja ganz froh, wenn solche intoleranten Nörgler und "früher war alles besser"-Nostalgiker mit Hang zur privilegierten Eliteförderung sich endlich nicht mehr registrieren! Die gabs auch schon 2010 und gerade diese Leute sind immer häufiger vertreten, da es scheinbar als "cool" erscheint, wenn man sagen kann, dass man schon eher da war.
Die Fusion ist ein kollektiv, aus euch aus den Gästen, den Veranstaltern. Jeder der dort teilhaben möchte (und kein Feind von alternativen Strukturen ist ist, zB Faschos)darf auf die Fusion und wird von mir akzeptiert toleriert und wenn möglich auch mal aufgeklärt. Natürlich ist das Festival nur durch Mundpropaganda entstanden und genau wie die von euch einigen hier besagten "Atzen" seid auch ihr auf die Fusion aufmerksam geworden.
Niemand hat das Recht das Publikum, die Gemeinschaft zu beurteilen, weil er öfter als einmal dort war. Wir alle haben denselben Status und das soll auch künftig so bleiben.
Wer gegen Grundrechte der freiheitlichen Selbstverwirklichung verstößt, wird verbannt. Fertig. Alles andere ist euer subjektives Empfinden und individuelle Vorstellung einer Gesellschaftsform und Bewertung von Charakteren.
Zumal nun sich niemand rechtfertigen muss, dass er etwas "atziger" aussieht. Richtig, auch ich bin nicht mit allen Verhaltensweisen vom Fusionkosmos zufrieden. Aber darüber uteile nicht ich sodnern das freiheitliche Befinden der Gemeinschaft. Wer Nationalismen verbreitet hat selber schuld. Wer nur "atzig" aussieht nicht. Ich meine WhoCares?! Der Fusionspirit ist immer der selbe. Das Publikum wechselt. Und schon gar nicht der KuKo kann etwas dafür, dass Ihr Probleme mit Menschen habt, sondern eure Ignoranz und Untätigkeit. Wie wäre es mal Menschen anzusprechen und aufzuklären?

Peace!

freq23
Beiträge: 63
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 15:43

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von freq23 » Di 12. Jul 2016, 11:19

JeDrei hat geschrieben:Wer gegen Grundrechte der freiheitlichen Selbstverwirklichung verstößt, wird verbannt. Fertig. Alles andere ist euer subjektives Empfinden und individuelle Vorstellung einer Gesellschaftsform und Bewertung von Charakteren.

vs


https://kulturkosmos.org/forum/viewtopi ... 876#p89876


Gut gebrüllt Löwe :mrgreen:

chateau_lafite
Beiträge: 77
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 01:19

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von chateau_lafite » Di 12. Jul 2016, 11:51

Ou voll erwischt :mrgreen:

JeDrei
Beiträge: 24
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 06:16

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von JeDrei » Di 12. Jul 2016, 12:41

Kontrovers, aber sachlich doch identisch. Against Nörgler! :D

Holzwurmtischler
Beiträge: 440
Registriert: Do 15. Sep 2011, 13:14

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von Holzwurmtischler » Di 12. Jul 2016, 14:03

@ JeDrei: Vielen Dank für Deinen tollen Kommentar und ganz liebe Grüße
Rettet den Wald, esst mehr Spechte oder Bieber!!!

knallpeng
Beiträge: 108
Registriert: Di 2. Aug 2011, 15:25

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von knallpeng » Di 12. Jul 2016, 18:16

Jedrei, you special snowflake! Ich muss überhaupt nichts tolerieren. Vollproll und Vollasi sein ist doch keine Einstellung sondern pure Doofheit. Ich toleriere schwarz, weiß, gelb, rot, homo, bi, hetero, groß, klein, hübsch und häßlich. Aber dumm, dumm toleriere ich nicht und ja, die möchte ich auch nicht um mich haben. Was hat das denn mit elitärem Denken zu tun? Im Gegensatz zu den oben Genannten akzeptieren die Sprallos nämlich nicht die Grenze der eigenen Freiheit sondern müssen immer und überall andere nerven, vollnölen, rumschreien uswusf. As easy as that!

JeDrei
Beiträge: 24
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 06:16

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von JeDrei » Di 12. Jul 2016, 19:21

Logo. Diese Leute haben dort nichts zu suchen, aber das wissen diese nicht und der KuKo kennt auch nicht jeden Bewerber. Aber diese Menschen existieren nun mal.

PresluftBBBBBerhard
Beiträge: 89
Registriert: Di 30. Jun 2015, 10:28

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von PresluftBBBBBerhard » Di 12. Jul 2016, 19:24

knallpeng hat geschrieben:Wer nicht erkennt, dass sich das Publikum verändert hat, gehört aller Wahrscheinlichkeit nach genau zu der angesprochenen Klientel.


Vielleicht gehört er nur zu der Gruppe derjenigen die zum ersten..zweiten..dritten Mal auf der Fusion sind und die mangels jahrzehntlelanger Fusion-Erfahrung ("Ich war schon auf der Fusion da hast Du noch..blab..") gar nicht erkennen können ob sich da was wie verändert hat?


knallpeng hat geschrieben:Aber dumm, dumm toleriere ich nicht und ja, die möchte ich auch nicht um mich haben. Was hat das denn mit elitärem Denken zu tun?


Ist halt nicht so leicht mit der Toleranz. Ab einem bestimmten individuellen Punkt ist für jeden anstrengend die selbst hochgehaltenen Werte selbst anzuwenden. Ich find's nur immer traurig wenn Leute verbal solche harten Grenzen in ihren Köpfen ziehen.

Wenn man dumme Menschen (also vermutlich dümmer als man selbst?!) nicht tolerieren will (weil man selbst etwas Besseres hält?!) und darin dann keinerlei elitäre Attitüde erkennen will - das ist allerdings schon eine solide Verdrängungsleistung. :D


P.S.: Hab mal einen schönen Spruch gelesen der hier irgendwie rein passt:

"Dummheit ist nicht die Abwesenheit von Wissen sondern die Weigerung sich neues Wissen anzueignen."

Wohlgemerkt "Weigerung" und nicht "Unvermögen".

sandrine
Beiträge: 1
Registriert: Di 12. Jul 2016, 20:20
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von sandrine » Di 12. Jul 2016, 20:32

So, habe mich jetzt mal angemeldet (also nicht wundern, falls jemand nachschauen sollte und sich denkt "was will die denn hier"). Voller Glück bekam ich im Dezember 2014 beim Einloggen die Info, ich hätte bei der Verlosung eine Kaufoption gewonnen. Die Fusion im letzten Jahr war das erste Festival, auf dem ich war und ich halte das für eine äußerst kluge Entscheidung. Von anderen Veranstaltungen habe ich bislang nur gehört, man bekomme verlässlich jeden Morgen vor sein Zelt uriniert, habe nur "den Bodensatz der Gesellschaft" um sich herum und Leute, die wegen des Alkoholkonsums ausfällig werden und meinen, alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist, angrapschen oder beleidigen zu müssen. Als ich mich zum damaligen Zeitpunkt in der Family Area mit einem Kerlchen unterhielt, erzählte er mir, er habe einen Tag zuvor mitbekommen, dass ein Mann in der Nähe seines Zeltes zusammengeschlagen worden sei. Ich finde das einfach so so traurig. Wie gesagt, ich bin absoluter Festival-Laie, aber ich war sofort vom Ferienkommunismus begeistert. Wie selbstverständlich das Frühstück und überhaupt fast alles miteinander geteilt wurde - ich hatte nie zuvor so viele gutherzige Menschen gesehen. Leider Gottes aber auch viele, die sich erst einmal stundenlang geschminkt hatten, scheinbar in der Hoffnung, dass sie irgendjemanden abschleppen und dann Selfies fürs "Social Dreckwork" machen können. Es schien mir im Nachhinein betrachtet einfach, als sei es vielen nur darum gegangen, das Einlassbändchen aus Prestigegründen zu tragen und einen Anlass zu haben, die neue Hennes und Mauritz-Festival-Coachella-Kack-Kollektion vorzuführen. Und mein Freund - etwas Fusion-bewanderter als ich - gab mir zu verstehen, das sei die Jahre zuvor noch nicht so gewesen. Finde es auch unglaublich, wie viele Leute auf gefakten Fusion-Fatzebuckseiten um Wunschkandidaten-Eigenschaft gebettelt haben. Weil ihnen kurz vor knapp noch einfiel, dass sie sich hätten registrieren müssen. Das fand ich extrem schade und das hat bestimmt mitunter dazu geführt, dass sich im Dezember 2015 derart viele doppelt und dreifach registriert haben. Ich wäre auch für "First come", aber kann mich bitte jemand beruhigen - ich hätte Angst, dass dann daraus ein zweites "Tomorrowland" wird, nicht etwa in Zusammenhang mit der Musik, sondern eben insofern, dass alle Karten ruckzuck ausverkauft sind ._. Ich trauere der Fusion so hinterher, habe letzten Winter trotz der überpünktlichen Registrierung bzw. des Log-Ins und unstillbarer Vorfreude auf dieselbe keine Kaufoption gewonnen. Vielleicht hat man ja 12/2017 Glück :( Wie viele waren von euch dort, wie wars? Kann mir jemand die Vorderseite des Einlassbändchens zeigen? Habe das auf dem ersten Foto nicht so zuordnen können.
Nimm' das Leben nicht zu ernst, du kommst eh nicht lebend raus.

Antworten