Sabbatjahr / Feierpause in 2017

was sonst nicht passt aber geschrieben werden muss.
freq23
Beiträge: 63
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 15:43

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von freq23 » Fr 8. Jul 2016, 17:09

powerhaze hat geschrieben:Ich finde das Ticketsystem so wie es jetzt ist am fairsten. Wie bereits geschrieben warum sollte First come, first serve bestimmte Leute davon abhalten ein Ticket zu bekommen?
Weil die echten Freaks sich mit dem Festival befassen, den Newsletter bekommen und den Termin seit Jahren auswendig wussten. Da kann man dann auch mal gepflegt in einer Nacht auf die Arbeitszeiten scheissen, oder sich ´nen Wecker stellen.

Das Lotteriesystem hat das Publikum definitiv zum Negativen hin gewandelt...die scheiss Posterei von diversen Künstlern und Fans bei Fuckbook natürlich auch, aber wer hinwollte, wusste, wann er sich vor den Rechner klemmt.

Mittlerweile laufen da halt mehr Leute rum, die dann in der Bewerbungsphase von diversen Leuten hören...ah Fusion...reden alle von, will ich auch hin.

Das sind dann die Pappnasen, die über die politische Ausrichtung, die Abwesenheit von Dönerbuden und Public Viewings motzen :mrgreen:

Auf der Strecke bleiben leider immer häufiger die alten Gäste, die mit ihrem jahrelangen und bedingungslosen Support dieses spezielle Festival über die 20 Jahre erst zu dem gemacht haben, was es ist...

Klingt komisch? Ist aber so :P

knallpeng
Beiträge: 108
Registriert: Di 2. Aug 2011, 15:25

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von knallpeng » Fr 8. Jul 2016, 17:59

Wer nicht erkennt, dass sich das Publikum verändert hat, gehört aller Wahrscheinlichkeit nach genau zu der angesprochenen Klientel. Was an der Tatsache, dass ich keinen Bock auf Vollatzen habe, jetzt intolerant sein soll erklär mir mal. Im Gegenteil! Diese Hoschis laufen doch pöbelnd und grölend übers Gelände und tolerieren dem Fusion Ansatz nicht im Geringsten. Und zum Thema Ticketsystem: Einfach mal lesen. First come first serve war der Vorschlag. Und ja, dass hat ganz konkret verhindert, dass diese Eventhipsteratzenprolls auf die Fusion kommen. Aus den bereits genannten Gründen.

F.D.I.O.
Beiträge: 42
Registriert: Di 24. Jan 2012, 21:45
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von F.D.I.O. » Fr 8. Jul 2016, 18:34

knallpeng hat geschrieben:First come first serve war der Vorschlag. Und ja, dass hat ganz konkret verhindert, dass diese Eventhipsteratzenprolls auf die Fusion kommen.

Du denkst etwa das diese Eventhipsteratzenprolls zu doof sind, um sich vor den Rechner zu setzen und ein ticket zu bestellen????
freq23 hat geschrieben:Weil die echten Freaks sich mit dem Festival befassen, den Newsletter bekommen und den Termin seit Jahren auswendig wussten.

Aber den Termin für das Registrieren haben se aus Zufall mitbekommen?????

Euer First come first serve Vorschlag ist hinsichtlich des Publikums total lächerlich :lol: :lol: :lol:
Das einzige das sich ändert ist, das es kein Geheule mehr gibt, wegen dem Verlieren. Dafür aber Geheule über scheiß Server usw. Dieses WE sind Rammstein in Berlin und da war es genauso (First come first serve)!!!! Es wird immer Geheule geben und das Publikum hat sich verändert und wird sich weiter verändern.

Mein Vorschlag: Mindestalter 40 :lol: :lol: :lol: Dann sind nur noch die Leute da, denen es wirklich gefällt. Eventhipsteratzenprolls gibt es nicht in dem alter...

RoofDamage
Beiträge: 275
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 23:35

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von RoofDamage » Fr 8. Jul 2016, 18:42

Proleten gibt es auch Ü40 und Hipster an sich werden ja auch nicht jünger sondern nur älter :shock: :lol:

powerhaze
Beiträge: 31
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 18:58

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von powerhaze » Fr 8. Jul 2016, 18:48

knallpeng hat geschrieben:Wer nicht erkennt, dass sich das Publikum verändert hat, gehört aller Wahrscheinlichkeit nach genau zu der angesprochenen Klientel. Was an der Tatsache, dass ich keinen Bock auf Vollatzen habe, jetzt intolerant sein soll erklär mir mal. Im Gegenteil! Diese Hoschis laufen doch pöbelnd und grölend übers Gelände und tolerieren dem Fusion Ansatz nicht im Geringsten. Und zum Thema Ticketsystem: Einfach mal lesen. First come first serve war der Vorschlag. Und ja, dass hat ganz konkret verhindert, dass diese Eventhipsteratzenprolls auf die Fusion kommen. Aus den bereits genannten Gründen.
Da ich ja nicht erkannt habe das sich das Publikum geändert hat und ich dadurch ja zum Klientel der Vollatzen gehöre :lol: ... hat das mit dem first come first serve ja wunderbar funktioniert in den ersten Jahren :lol:

Das Pöbeleien garnicht gehen und rumgegröle nervig ist sehe ich wie du. Ich habe jedoch kein Gepöbel gehört. Wo hast du denn die von dir erwähnten Pöbeleien mitbekommen?

chateau_lafite
Beiträge: 77
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 01:19

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von chateau_lafite » Sa 9. Jul 2016, 09:00

Powerhaze, verschon uns bitte mit deinem billigen sarkasmus. Kommt irgendwie dumm. Stimme knallpeng und freq durchweg zu. Eventhipster sind natürlich nicht zu blöd um sich zu ner bestimmten uhrzeit an den pc zu setzen, aber es fehlt ihnen an der wertschätzung am fusion festival, weshalb sie es durchaus verschwitzen könnten. Der vergleich mit dem rammstein konzert, welches nach 40 sekunden ausverkauft war (nach first come, first serve) passt auch nicht; die fusion tickets waren damals immer für 30-40 stunden erhältlich, bis sie vergriffen waren. Also man musste nicht urlaub nehmen, wecker stellen, pc organisieren mit guter leitung etc.... man musste lediglich informiert und gewillt sein, unbedingt das geschätze festival zu besuchen. Etliche der aktuellen besucher sind zufällig mit reingerutscht. Unsere nachbarn hatten nen fetten DMAX pavillon und es liefen ballermann hits in dauerschleife. Waren sogar nett, aber wussten noch weniger als wir, was sie dort zu suchen hatten. Typischer fall von: "mal eben am 14.12. registrieren, am besten doppelt, hab gehört das in lärz was geht..."

Corleo
Beiträge: 127
Registriert: Di 5. Jul 2011, 17:03

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von Corleo » Sa 9. Jul 2016, 22:24

freq23 hat geschrieben: Mittlerweile laufen da halt mehr Leute rum, die dann in der Bewerbungsphase von diversen Leuten hören...ah Fusion...reden alle von, will ich auch hin.
Ich halte das für einen wichtigen Punkt und denke dieser Effekt wurde von der Crew einfach unterschätzt. Unterschätzt und nicht vergessen. Denn die Phase der Registrierung lief nicht 6 Monate sondern 14 Tage. Ich hoffe das gelernt wurde, dass dieser Zeitraum zu lang ist.

Aus meiner Sicht gibt es einen einfachen Kompromiss zwischen den Fraktionen "First come, first serve" und "Verlosung".

Also wäre mein Vorschlag:
1. Die Phase der Registrierung umfasst drei Tage.
2. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, dann wird unter den Registrierten verlost. (Fairness first!)

Ich hatte auch noch andere Maßnahmen im Kopf. Zum Beispiel einen analogen Schritt vor dem im weiteren digitalen Prozess. Aber gut. Jeder in seinem Lerntempo ;-)

tryfullonbeatz
Beiträge: 146
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:16

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von tryfullonbeatz » Sa 9. Jul 2016, 23:03

Also wäre mein Vorschlag:
1. Die Phase der Registrierung umfasst drei Tage.
2. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, dann wird unter den Registrierten verlost. (Fairness first!)



Find ich gar nicht so schlecht den Vorschlag.
Der Bass muss ficken!

www.ebmk.org

BelAir.
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Jul 2016, 08:49

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von BelAir. » So 10. Jul 2016, 12:48

chateau_lafite hat geschrieben: Unsere nachbarn hatten nen fetten DMAX pavillon und es liefen ballermann hits in dauerschleife. Waren sogar nett, aber wussten noch weniger als wir, was sie dort zu suchen hatten. Typischer fall von: "mal eben am 14.12. registrieren, am besten doppelt, hab gehört das in lärz was geht..."
Autsch. Klingt unschön. Mein Eindruck war witzigerweise dieses Jahr z.B., dass weniger frisch-geföhnt-geschminkt-gegeelt-aufgebretzeltes an der Turmbühne zu sehen war, als bspw. so um 2010 herum und weniger Bademeister am Trancefloor die imaginären Tische polierten; aber vielleicht hab ich dieses Jahr einfach weniger hochgeguckt als früher.

Verkürzung der Registrierungsphase auf z.B. drei Tage find ich n Supervorschlag. Ich mag zwar meine Freunde wirklich gerne :D , bin aber auch dazu übergegangen, nur noch vor dem 1.12. mal ein leises "ihr wisst ja" in die Runde zu werfen statt Reminder zu verschicken, weil ich beobachtet habe, dass wer wirklich will, sich in meinem Freundeskreis selbst dran erinnert und wer nur mal irgendwie gerne wieder mit dabei wäre auch echt nicht dreimal den Arsch hinterhergetragen bekommen muss. Ist eh voll genug.

Glaub aber auch, dass die guten alten First come-first serve Zeiten nicht mehr ganz so funktionieren würden wie früher (früher...da konnte man noch entspannt im Februar n Ticket kaufen, da war grad Early Bird vergriffen), weil das Ding sich einfach zu sehr rumgesprochen hat (woran ich auch mitgewirkt habe) - aber Verkürzung um die "achjaa...ich wollte mich ja noch für irgendwas registrieren"-Fraktion n bisschen auszubremsen - warum nicht. Andererseits: Gut organisierte Leute gibt es sicher auch unter unentspanntem Feiervolk. Oder vielleicht gerade unter denen.

GoldenDackel
Beiträge: 23
Registriert: So 26. Jul 2015, 01:15
Wohnort: Hamburg

Re: Sabbatjahr / Feierpause in 2017

Beitrag von GoldenDackel » So 10. Jul 2016, 17:52

chateau_lafite hat geschrieben: Verkürzung der Registrierungsphase auf z.B. drei Tage find ich n Supervorschlag. Ich mag zwar meine Freunde wirklich gerne :D , bin aber auch dazu übergegangen, nur noch vor dem 1.12. mal ein leises "ihr wisst ja" in die Runde zu werfen statt Reminder zu verschicken, weil ich beobachtet habe, dass wer wirklich will, sich in meinem Freundeskreis selbst dran erinnert und wer nur mal irgendwie gerne wieder mit dabei wäre auch echt nicht dreimal den Arsch hinterhergetragen bekommen muss. Ist eh voll genug.
unterschreibe ich so :D
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm! Der Nazi macht es andersrum!

Antworten