Ihr lieben Sonntagsticketler!

Fleur de Bass
Beiträge: 39
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 23:14

Re: Ihr lieben Sonntagsticketler!

Beitrag von Fleur de Bass » Mo 15. Jul 2019, 21:08

ivi hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 19:08
Fleur de Bass hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 16:14
Sagt mal, wäre es denn zuviel verlangt, etwas Rücksicht zu nehmen und die Tanzenden nicht ständig mit Ellenbogen, leerem gehetztem Blick und Stechschritt durch die Menge, teilweise erinnertest ihr mich an die grauen Männer (und Frauen) von Momo, nur die Aktentaschen fehlten, zu stö

Am Montag Morgen zerschnittet ihr durch euer rücksichtsloses kreuz- und quergehetze die Menge dergestalt, dass ich erstens meinen bis dahin wunderschönen abschiedstrip bei den Stelzen abbrechen musste, weil ich überall ellenbogen spürte und zweitens habt ihr Tanzende, die schon länger da waren, erfolgreich verdrängt. Nur vor den Bäumen trauten sich noch ein paar, frei zu Tanzen; selbst dort war man vor Ellenbogen und Stechschritt nicht gefeit.

Ich verstehe ja, dass ihr möglichst schnell möglichst viel sehen wollt, aber bitte bitte bitte fangt doch endlich einmal an, Rücksicht zu nehmen. Jedes Jahr ist das ein Ärgrnis, jedes Jahr verdränge ich es und jedes Jahr gibt es exakt dieselben Pappnasen, die den Flow brechen. Sei es vor Jahren mitten auf der Turmbühne mit Umgebungsplan (inkl ellenbogeneinsatz) in der hand, und wie amerikanische touristen nach dem Weg zur Seebühne fragend oder dieses jahr, Hauptgelände, Sonntag Feierpause: "Wo sind denn alle? Ich will TANZEN!" Kleine Momente, die mir mittlerweile Sonntags regelmäßig das Ankommen der Zombiehorde ankündigen. Ausblenden und ausweichen geht leider nur bedingt.

Was ich nicht verstehe: Als Sonntagsticketler wart ihr doch sicherlich schonmal länger auf der Fusion?
oder zumindest am Sonntag mal da?

Ich weiß, dass es dauet, bis man sich in den Fusionflow gestampft hat. Das geht allerdings auch weniger aggressiv mit mehr Liebe und weniger Egoismus.

Bitte nehmt euch das zu Herzen.

Luv!
.....bla bla bla du bist echt peinlich
Wenn du meinst...
Ich gehe nun schon auch seit einigen Jahren (mehr als zwei und weniger als 10) auf die Fusion und ich und viele andere erleben ähnliche Flowkillermomente. Da ich in den lezten Jahren keinen Thread dazu gesehen habe, hab ich dieses Jahr halt mal einen aufgemacht.

Hättest du aufmerksam alle Posts hier gelesen, geht es hier weder um elitäres Gesülze, noch um Ausgrenzung sondern schlicht und einfach darum, dass hier vielleicht der ein oder andere Sonntags', der sich vorher auf dem Festchen so egomäßig verhalten hat, dass er/sie anderen den Abschied von der Fusion versaut hat, vielleicht beim nächsten Mal am Riemen reißt.

Du mit deiner freundlichen, offenen und liebevollen Wortwahl gehörst wohl nicht zu denen.
Weshalb fühlst du dich dann angesprochen?

Es gab hier einige Sonntags', die sich ungerecht behandelt oder beleidigt fühlten. Bei einigen kann man herauslesen, dass sie tatsächlich rücksichtsvolle und empathische Fusionauten sind. Die meine ich auch nicht. Das habe ich und andere mehrfach geschrieben.

Wenn man das nicht lesen kann und so pissig wie du reagiert, gehörst du wohl zu der anderen Gruppe. Eben die, die Flowkiller sind.

Somit ist mein Thread nicht umsonst gewesen.

Allerpeinlichste Grüße zurück!

Hase_female
Beiträge: 2
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:29

Re: Ihr lieben Sonntagsticketler!

Beitrag von Hase_female » Mo 15. Jul 2019, 21:16

Ich wusste nicht, ob ich mir das nur eingebildet habe, aber ich fand es sonntagnacht auch krass anders.... :/

mahrijan
Beiträge: 2
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 22:06

Re: Ihr lieben Sonntagsticketler!

Beitrag von mahrijan » Mo 15. Jul 2019, 22:32

Grobster hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 03:29
Vorab: am schönsten wäre es, wenn alle miteinander friedlich viel Spaß hätten!

Das lustige an dieser Situation, um das ganze mal abstrakter zu formulieren:

Volk A lebt seit 5 Tagen im Kosmos, hat sich wunderbar akklimatisiert

Volk B flüchtet 5 Tage später aus der harten Realität und will in den Kosmos und will teilhaben.

Nun ist Volk A böse auf Volk B, weil diese nicht ad hoc integriert ist
Volk A sieht seine Freiheit bedroht (die Freiheit des einzelnen usw.) ...
Volk A echauffiert sich, das Volk B sich gefälligst zu integrieren hat oder gar nicht erst einreisen soll...

Merkt ihr selbst, oder?
:D
👏👏

waldzwölf
Beiträge: 11
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 14:15

Re: Ihr lieben Sonntagsticketler!

Beitrag von waldzwölf » Mo 15. Jul 2019, 22:55

Grobster hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 03:29
Vorab: am schönsten wäre es, wenn alle miteinander friedlich viel Spaß hätten!

Das lustige an dieser Situation, um das ganze mal abstrakter zu formulieren:

Volk A lebt seit 5 Tagen im Kosmos, hat sich wunderbar akklimatisiert

Volk B flüchtet 5 Tage später aus der harten Realität und will in den Kosmos und will teilhaben.

Nun ist Volk A böse auf Volk B, weil diese nicht ad hoc integriert ist
Volk A sieht seine Freiheit bedroht (die Freiheit des einzelnen usw.) ...
Volk A echauffiert sich, das Volk B sich gefälligst zu integrieren hat oder gar nicht erst einreisen soll...

Merkt ihr selbst, oder?
:D
Liebe*r Grobster,

deine Analogie scheint auf den ersten Blick stichhaltig, leider hinkt sie aber meines Erachtens etwas.

Wie du vielleicht herausgelesen hast, wenn du alle Beiträge gelesen hast, geht es den meisten (!) in diesem Thread um friedliches Miteinander.

Erstmal würde ich mich vehement davon distanzieren, die verschiedenen Akteure in dieser Diskussion als "Völker" zu bezeichnen, auch wenn das vielleicht eine anschauliche, wenn auch nicht ganz zutreffende, Analogie war. Die Rhetorik finde ich trotzdem unpassend und irgendwie nicht so lustig, wie es beim ersten Lesen vielleicht scheinen mag.

Dann geht es mir zumindest (und ich glaube auch einigen anderen in diesem Thread) nicht darum, dass die Leute sich nicht "integrieren". Es geht darum, dass sie rempeln, filmen, grölen, grabschen, anschnauzen, anmachen etc. Ich dachte, dass es bei der Fusion Konsens sei, dass solches Verhalten nicht toleriert werden muss und darf. Dass das nicht nur Personen tun, die mit einem Sonntagsticket da sind, habe ich weiter oben schon erwähnt. Es ist mir bei diesen (und anscheinend auch anderen hier) leider vermehrt aufgefallen.

Liebe Grüße

MadAnja
Beiträge: 24
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 22:03

Re: Ihr lieben Sonntagsticketler!

Beitrag von MadAnja » Di 16. Jul 2019, 14:56

Ich war eine Sonntagsticketlerin ... und habe mich kein Stück so benommen, wie es hier beschrieben wird. Ich weiß schon, mich habt ihr ja nicht gemeint, ist aber schwierig zu differenzieren, wenn so verallgemeinert diskutiert wird.

Im normalen Leben laufe ich als Glücksschwein rum, daher hatte ich seit 2011 trotz Verlosung immer mein Fusion-Ticket... diese Jahr leider nicht. Also bin ich, wie viele andere FusionautInnen, am Sonntag angereist und habe so wenigstens noch ein wenig Fusion genießen können.

Vielleicht liegt es daran, dass ich es nicht bis zu den Bachstelzen geschafft habe, aber ich habe weder Stechschritt noch Ellenbogen erlebt. Im Gegenteil, wir hatten wie immer nette Zeltnachbarn, der Fusion-Flow schwappte sofort über und es war ein perfekter Fusion-Sommer-Sonntag. Selbst Montag empfand ich alles als sehr entspannt.

Aber natürlich weiß ich auch, dass man immer mehr verpasst als man sieht auf der Fusion. Also will ich mal versuchen, mir vorzustellen, dass da eine Hundertschaft von grauen Männern im Stechschritt und mit Ellenbogeneinsatz unterwegs waren... :roll: ... Momentchen noch ... ist nicht so einfach ... :? ... gleich hab ich's ... :shock: ... nee, ich kriegs doch nicht hin.

Aber wenn wir wollen, dass unsere Welt da draußen ein bißchen mehr wird, wie die Fusion, dann ist es unsere Aufgabe, die noch verwirrteren Menschen zu integrieren. Mein Tipp, einfach umarmen, mit zärtlicher Stimme ins Ohr flüstern "wir sind alle eins, gib die Umarmung weiter" und gucken was passiert. Wenns beim ersten Mal nicht klappt, nicht aufgeben! ;)

Antworten