Seite 1 von 2

Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 20:55
von vitaketamine
Habe gerade diese Doku auf YouTube gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=x53pwDg4350

Wusste gar nicht, dass man doch mehr oder weniger alles filmen kann. Immerhin hatten sie teilweise ein Bewusstsein gegenüber der Kamerapolitk der Fusion.

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 20:58
von Pladde
Es wurde im Vorfeld geklärt, was gefilmt werden darf und es waren immer Jungs und Mädels von der Crew dabei. Ich hoffe, das es einmalig war...

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 21:06
von RoofDamage
Frage ist für mich eher ob es unbedingt das Y Kollektiv sein muss welches so eine Doku dreht. Den ein oder anderen Bockmist haben die ja auch schon verzapft.

Doku wird sich aber noch angeguckt.

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 21:15
von dogan123
Werd mir die Doku nicht anschauen^^

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 21:22
von FreeHugo
RoofDamage hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 21:06
Frage ist für mich eher ob es unbedingt das Y Kollektiv sein muss welches so eine Doku dreht. Den ein oder anderen Bockmist haben die ja auch schon verzapft.

Doku wird sich aber noch angeguckt.
Was genau? Mag die meisten Dokus von denen eigentlich ganz gerne. Was Bullen angeht haben die manchmal ne fragwürdige Einstellung aber bleibt halt öffentlich-rechtlich.

Finde die Doku an sich ganz in Ordnung abgesehen davon, dass ich solche Dokus von der Fusion eigentlich überhaupt nicht sehen will.

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 21:25
von Took
Ich fand die Doku voll ok. Wenn es in dem Rahmen mit Begleitung usw. bleibt ist das für mich voll in Ordnung.

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 21:33
von RoofDamage
FreeHugo hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 21:22
RoofDamage hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 21:06
Frage ist für mich eher ob es unbedingt das Y Kollektiv sein muss welches so eine Doku dreht. Den ein oder anderen Bockmist haben die ja auch schon verzapft.

Doku wird sich aber noch angeguckt.
Was genau? Mag die meisten Dokus von denen eigentlich ganz gerne. Was Bullen angeht haben die manchmal ne fragwürdige Einstellung aber bleibt halt öffentlich-rechtlich.

Finde die Doku an sich ganz in Ordnung abgesehen davon, dass ich solche Dokus von der Fusion eigentlich überhaupt nicht sehen will.
Als Beispiel jetzt nur mal die "Drachenlord" Doku. In dieser werden Adresse usw "gelekead" und eigentlich wird die ganze Situation nur noch schlimmer gemacht.
Gibt auch ne Doku in der es quasi um Bodyshaming geht, aber quasi gesagt wird "Wenn ihr dick sein wollt, dann seid dick" ohne sich wirklich mit den Gesundheitlichen Aspekten etc auseinander zu setzen.

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 21:52
von freq
Ich finde die Doku auch okay.

Der letzte Satz sagt eigentlich alles: "Wir haben unser Ticket übrigens voll bezahlt und sind das ganze Wochenende geblieben." :lol:

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 21:55
von Took
RoofDamage hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 21:33
Als Beispiel jetzt nur mal die "Drachenlord" Doku. In dieser werden Adresse usw "gelekead" und eigentlich wird die ganze Situation nur noch schlimmer gemacht.
Gibt auch ne Doku in der es quasi um Bodyshaming geht, aber quasi gesagt wird "Wenn ihr dick sein wollt, dann seid dick" ohne sich wirklich mit den Gesundheitlichen Aspekten etc auseinander zu setzen.
Die Adresse hat Drachenlord doch selbst bekannt gegeben. Ich hab die Doku grad gesehen und fand, dass sie eigentlich relativ sensibel mit dem Thema umgegangen ist. :?

Re: Y-Kollektiv "Fusion - Ein Festival kämpft für Freiheit ohne Polizei" Doku

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 22:04
von RoofDamage
Took hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 21:55
RoofDamage hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 21:33
Als Beispiel jetzt nur mal die "Drachenlord" Doku. In dieser werden Adresse usw "gelekead" und eigentlich wird die ganze Situation nur noch schlimmer gemacht.
Gibt auch ne Doku in der es quasi um Bodyshaming geht, aber quasi gesagt wird "Wenn ihr dick sein wollt, dann seid dick" ohne sich wirklich mit den Gesundheitlichen Aspekten etc auseinander zu setzen.
Die Adresse hat Drachenlord doch selbst bekannt gegeben. Ich hab die Doku grad gesehen und fand, dass sie eigentlich relativ sensibel mit dem Thema umgegangen ist. :?
Aber braucht dieser Typ und vor allem dieses Dorf noch mehr Aufnmerksamkeit? Die Frage kann man wohl klar mit nein beantworten :)