Seite 5 von 6

Re: Pfandsammler

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 17:55
von Raketenstart18h
Leider haben wir mehrfach unangenehme Erfahrung mit den Pfandsammler*Innen gemacht. Gefühlt waren diese dieses Jahr noch aggressiver als letztes Jahr und haben mehrfach versucht uns halbvolle Biere aus der Hand zu nehmen.

Meiner Meinung geht das gar nicht. Ich habe absolut kein Problem damit, wenn herrenloser Pfand mitgenommen wird, aber Sachen aus der Hand zu nehmen bzw. wenn sie direkt neben einem stehen ist und bleibt einfach Diebstahl.

Mir persönlich hat das echt immer kurz die Stimmung versaut.

Ich hoffe, dass der KK hier etwas machen wird (insbesondere da es nun schon das zweite Jahr in Folge war und es eher noch schlimmer geworden ist).

Re: Pfandsammler

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 22:23
von followtheV
Raketenstart18h hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 17:55
Ich hoffe, dass der KK hier etwas machen wird (insbesondere da es nun schon das zweite Jahr in Folge war und es eher noch schlimmer geworden ist).
Der KK wusste letztes Jahr schon nichts davon.
Genauso wenig wie von "no shirt no service".
Man könnte jetzt wieder sagen "das ist die Fusion" - da macht jeder was er will. Sogenannte Freiheit.

Re: Pfandsammler

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 22:29
von freq
followtheV hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 22:23
Man könnte jetzt wieder sagen "das ist die Fusion" - da macht jeder was er will. Sogenannte Freiheit.
Yup. Man könnte auch einfach sagen, das die Auseinandersetzung mit unbequemen und kontroversen Themen, ganz einfach ein Teil des Konzeptes der Fusion ist.

Und das finde ich gar nicht mal so verkehrt.

Re: Pfandsammler

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 22:53
von TheRealLife
freq hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 16:32
Irgendwie vermisse ich bei Deinen Vorschlägen gerade die Tatsache, das die Pfandsammler ja wohl irgendwie zur Crew zu gehören scheinen.

Auch wenn der KuKo schreibt, das die Aktion nicht abgesprochen wäre, haben diese Personen alle eine Backstagekarte umhängen gehabt und die bekommt man ja nicht ohne weiteres.
Das ist leider Quatsch, nen Foto von nem Backstage-Pass, Photoshop und nen Drucker und ab geht's.
Die meisten schauen eh nicht so genau hin solange es halbwegs plausibel aussieht.

Wenn ich überlege:
Wenn ich bei den meisten Bühnen die Außenbereiche ablaufe, brauche ich wahrscheinlich ca 5-10 Minuten. Dabei sammelt man locker 20-30 Flaschen ein. Wahrscheinlich ist es mit der aggressiven Art und Weise sogar noch deutlich mehr. Sagen wir noch 5 Minuten an der Bar für die rückgabe und dann geht es von vorne los. Sind also 80-120 Flaschen die Stunde. Also 40-60€.
Macht man das ganze 8 Stunden, geht es hier mal eben um 320-480€ am Tag... uiuiui
5 Tage Fusion macht also 1600-2400€. Bar auf die Kralle.
Und da hat man noch nicht den Pfand aufm Camp eingesammelt. Alleine was ich da an Massen von Dosen und PET Flaschen gesehen habe bei der Abreise...
Kurzum wenn man das halbwegs professionell aufziehen würde riecht das schon irgendwie nach "Pfandmafia".

Re: Pfandsammler

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 23:02
von freq
TheRealLife hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 22:53
Das ist leider Quatsch, nen Foto von nem Backstage-Pass, Photoshop und nen Drucker und ab geht's.
Die meisten schauen eh nicht so genau hin solange es halbwegs plausibel aussieht.
Nee, ist kein Quatsch.

Die haben originale Backstagekarten und die hatten sie letztes Jahr auch schon.

Siehe Newsletter von 2018.

Re: Pfandsammler

Verfasst: Do 4. Jul 2019, 23:27
von buki
Alle meine Pfandsammlerer:innen-Erlebnisse waren neutral bis freundlich. Keine Probleme.

Re: Pfandsammler

Verfasst: Fr 5. Jul 2019, 08:55
von Ulle85
Alle dunkelhäutigen Pfandsammler kamen ausschließlich aus Kamerun und das zu 100%. Ich habe mich mit sehr vielen Menschen unterhalten und alle waren echt extrem freundlich (zu mir). Pfandklau habe ich selber nicht erfahren müssen, aber was man hier so liesst geht ein Verhalten bezüglich Pfandklau usw. überhaupt nicht. Pfand abschaffen oder auf 15 cent reduzieren oder mit Marken wäre noch eine Alternative. Aber durch die Sammler werden die Floors auch sauberer das darf man auch nicht vergessen

Re: Pfandsammler

Verfasst: Fr 5. Jul 2019, 09:28
von garant
Die Floors werden eben nicht sauberer wenn sowieso nur Flaschen von den Festivalbars genommen werden. Das Pfand von 50ct ist hoch genug dass die Leute diese sowieso selber zurueckbringen. Der Muell der rumliegt sind Dosen und mitgebrachte Flaschen und wenn diese (auch) gesammelt wuerde haette sich glaube ich niemand beschwert.

Re: Pfandsammler

Verfasst: Fr 5. Jul 2019, 09:36
von Techmac
warum wird überhaupt bier aus flaschen ausgeschenkt? man könnte doch zapfen und mehrweg plastikbecher nehmen.das pfandproblem löst dies natürlich nicht, aber das stelle ich mir logistisch viel einfacher vor und besser schmecken würde es auch...

Re: Pfandsammler

Verfasst: Fr 5. Jul 2019, 10:39
von Scheinregen
Techmac hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 09:36
warum wird überhaupt bier aus flaschen ausgeschenkt? man könnte doch zapfen und mehrweg plastikbecher nehmen.das pfandproblem löst dies natürlich nicht, aber das stelle ich mir logistisch viel einfacher vor und besser schmecken würde es auch...

Tatsächlich kenne ich Leute, die lieber Flaschenbier trinken 🙃
Und viele Frauen fühlen sich sicherer mit geschlossenen Getränken.
(nur 2 Aspekte, die mir leider direkt eingefallen sind)