Pfandsammler

Lillux
Beiträge: 23
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 11:27

Re: Pfandsammler

Beitrag von Lillux » Di 2. Jul 2019, 12:18

Ich fand die dieses Jahr auch echt übertrieben aggressiv nicht nur auf den Floors, wo volle Wasserflaschen mal einfach mitgenommen wurden, ganz prima bei dem Wetter, auch im Camp kamen die vorbei und haben halbvolle Flaschen einfach ausgekippt, erstmal danke für die Sauerei und dann halt ohne fragen. Ich bin momentan in der glücklichen Lage, nicht auf das Pfand angewiesen zu sein, aber im Camp möchte ich doch wenigstens gefragt werden, wer weiß was sie als nächstes ungefragt mitnehmen.. Ich hab die irgendwann alle weggeschickt mit dem zusatz dass sie bitte doch fragen können... Wie war das mit dem Respekt und so? Kam mal ein:e höfliche:r Pfandsammler:in vorbei und fragte war das ja alles ok, aber insgesamt echt super aufdringlich, überhaupt nicht im Fusion Groove drin, also die sind ja in ihrer eigenen Sache so vertieft, und auch ich fand das mit Taschenlampen auf den floors echt blöd... Und am krassesten echt den tanzenden Leuten die vollen Wasserflaschen mitnehmen, sorry das geht entschieden zu weit.

RainbowPower
Beiträge: 75
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 19:40

Re: Pfandsammler

Beitrag von RainbowPower » Di 2. Jul 2019, 12:20

Falls gewollt:
Wär es nicht auch ne Option das mit Supporter-Aufgaben zu koppeln und die gesammelten Flaschen dann auf Spendenbasis wieder genau an das Projekt zurück zu führen? Dann würde sich das Gesamtbild auch anders durchmischen..

Felix420
Beiträge: 20
Registriert: Di 2. Jul 2019, 11:48

Re: Pfandsammler

Beitrag von Felix420 » Di 2. Jul 2019, 12:21

Das freut sich rechts und links gleichermaßen anzugucken :lol: :lol: :lol: (Nur die Motivation ist ne andere.... :lol: )

Newsletter 2019
Auffällig viele people of colour haben auf dem Festival rund um die Uhr
Pfandflaschen gesammelt und dies wurde von manchen als rassistischer
Kontext empfunden, nach dem Motto die privilegierten Weißen feiern und die
people of colour machen den Dreck weg. Das Ganze sollte -laut Aussage eines
Infopoints- ein organisiertes Kulturkosmos-Flüchtlingsprojekt sein. Dazu
können wir nur sagen, wir wissen bis heute nicht, wer die
Pfandsammler:innen organisiert hat, wir selbst waren es jedenfalls nicht.
Nicht auszuschließen, dass sie selbstorganisiert gehandelt haben, aber
vermutlich wurden sie von einer unserer mitarbeitenden Gruppen supportet
oder organisiert. Grundsätzlich haben wir damit auch kein Problem und
können darin kein rassistisches Muster entdecken. Denn, profimäßig auf
der Fusion Pfand zu sammeln ist eher ein Privileg mit welchem Menschen mehr
Geld verdienen können, als alle anderen die auf dem Festival arbeiten und
z.B. richtig Müll sammeln und dafür nur das Ticket bekommen. Das
Menschen, die diese Arbeit aus rein monetären Beweggründen machen, bei
dieser Arbeit nicht unbedingt glücklich aussehen, ist auch verständlich
und hautfarbenunabhängig. Wir hätten es trotzdem schön gefunden, wenn
diese Geschichte mit uns abgesprochen worden wäre und wenn allen
Pfandsammler:innen die Spielregeln besser erklärt worden wären.
https://forum.kulturkosmos.de/viewtopic ... e&start=20

freq
Beiträge: 2647
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Pfandsammler

Beitrag von freq » Di 2. Jul 2019, 12:23

Scheinregen hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 12:15
Kann jemand mehr dazu sagen? Ist das offiziell so geplant/gewollt?
Zumindest hatten diese Menschen alle Backstage-Karten. Versuch mal die Suchfunktion, da gab es letztes Jahr auch schon einen Strang.

grizzly.x
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Jun 2019, 09:36

Re: Pfandsammler

Beitrag von grizzly.x » Di 2. Jul 2019, 12:33

Leider waren auch wir sehr schockiert und genervt von den Pfandsammlern. Und ja eigentlich waren alle davon dunkelhäutig.
Ich hoffe wirklich auf Besserung! Denn das war nochmal eine Verschlechterung zur Fusion 2018. Man hat sich teilweise wirklich belästigt gefühlt!

followtheV
Beiträge: 267
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 14:47

Re: Pfandsammler

Beitrag von followtheV » Di 2. Jul 2019, 12:39

-... Das Ganze sollte -laut Aussage eines
Infopoints- ein organisiertes Kulturkosmos-Flüchtlingsprojekt sein. Dazu
können wir nur sagen, wir wissen bis heute nicht, wer die
Pfandsammler:innen organisiert hat, wir selbst waren es jedenfalls nicht.
Nicht auszuschließen, dass sie selbstorganisiert gehandelt haben, aber
vermutlich wurden sie von einer unserer mitarbeitenden Gruppen supportet
oder organisiert. ...
Man kann es nun "Geist der Fusion" nennen. ;)
Das mit den Pfandsammlern ist ja nicht die einzige Aktion, von der der KK nichts weiß. Dieses ganze "no shirt no service" ist ja genauso. KK distanziert sich deutlich davon, dennoch hat man dieses Jahr wieder überall die Schilder gesehen.
Wenn eh jeder macht was er will und propagiert wird DASS jeder machen darf was er will, dann macht halt auch jeder was er will.
Freiheit oder Freiheit. ;)

grizzly.x
Beiträge: 13
Registriert: Do 20. Jun 2019, 09:36

Re: Pfandsammler

Beitrag von grizzly.x » Di 2. Jul 2019, 12:41

Aber das mit den Pfandsammlern ging zu weit. Wir haben uns wikrlich unwohl und belästigt gefühlt was einen beim tanzen sehr gestört hat. Da sollte unbedingt was unternommen werden!!

Hoffmann-Ritterbusch
Beiträge: 15
Registriert: Di 2. Jul 2019, 10:21
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: Pfandsammler

Beitrag von Hoffmann-Ritterbusch » Di 2. Jul 2019, 12:50

Felix420 hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:56
Gebt euren Pfand halt direkt ab bzw scheißt auf die 50 Cent. Es lag immer noch viel zu viel Müll auf den Tanzflächen rum.. Flaschenberge zu Hauf
Guten Tag werte Feiergemeinde,

ich habe tatsächlich auch einfach Mal ein Bedürfnis mich zu der Musik gehen zu lassen und verträumt mit geschlossenen Augen zu tanzen. Wenn in der Zwischenzeit dann das Pfand vor meinen Füßen verschwindet ist es einfach nur dreist geklaut. Ich will mich ja nicht in Mallorca-Manier nur am Tresen besaufen, sonder auch einfach mal an einen Spot gemütlich verweilen. Bitte ein wenig mehr Rücksicht auf Menschen die fusionieren wollen ohne sich ständig um ihr Getränk/Pfand Sorgen machen zu müssen!
Euer Nils

Ordnung, Sicherheit, Feierei

Felix420
Beiträge: 20
Registriert: Di 2. Jul 2019, 11:48

Re: Pfandsammler

Beitrag von Felix420 » Di 2. Jul 2019, 12:51

Dieses ganze "no shirt no service" ist ja genauso. KK distanziert sich deutlich davon, dennoch hat man dieses Jahr wieder überall die Schilder gesehen.
Wusste garnicht, dass sie sich davon deutlich distanzieren? :oops: Hab mich vorhin in einem anderen Thread auch darüber (und über den Zwangs-Veganismus) aufgeregt, ist natürlich eher ein grundlegender Störfaktor (wo man sich halt fragt was in den Köpfen der Leute vorgeht) als, dass es wirklich stören würde.
Wo steht das denn? Weil die schilder gabs ja jetzt nicht zum ersten Mal...

sunshineverena
Beiträge: 33
Registriert: Do 6. Jun 2013, 22:17

Re: Pfandsammler

Beitrag von sunshineverena » Di 2. Jul 2019, 13:19

Wir haben die pfandsammler auch als störend empfunden, es gab durchaus auch höfliche, welche freundlich gefragt haben und dann geht das völlig klar... aber ungefragt ist es echt nicht schön... richtig dreist fand ich, als jemand einfach in unser Camp stapfte und sich von unserem Tisch unterm Pavillon einfach die Flaschen herausgesucht hat, welche er an der Bar abgeben kann, und das ohne zu fragen! Wir waren alle völlig perplex! Ich hab ihn dann angesprochen, dass man ja wenigstens nett fragen könne und er guckte mich nur an und sagte wenigstens "Dankeschön"... :roll: unglaublich sowas...

Antworten