Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Scheinregen
Beiträge: 31
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 16:43

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von Scheinregen » Di 2. Jul 2019, 11:58

followtheV hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:13

Zum Thema "vegane Currywurst" oder "veganer Burger" oder "veganer Döner" -
Sorry. Das ist Scheinheilig. ich verurteile niemand wegen seiner Ansichten zum essen. Aber warum braucht es vegane "Fleischgerichte"? Dann möge man es doch anders nennen. Vegane Currywurst/Burger/Döner klingt für mich nach Absatzzwang, Kapitalismus, Gewinnabsichten -
Standard Festival-Junkfood mit veganem Stempel. Quasi Etikettenschwindel.
Ich finde es recht einleuchtend: viele Menschen wollen kein Fleisch essen, mögen aber bestimmte Gerichte und es gibt eben sehr guten Ersatz. Außerdem ist (wie bereits erwähnt) die Form praktisch und Fleischgerichte auch ziemlich merkwürdig, wenn man sie mal genau betrachtet.
Und deine Logik verstehe ich nicht ganz: du isst selber Fleisch, verlangst aber von Veganern, dass sie nur extrem gesunde, kreative und in deinem Sinne "korrekt" benannte Gerichte essen? Gerade auf einem Festival kann man nicht immer alle Ansprüche erfüllen.

Ich habe nur den Vergleich zu Rockfestivals und da waren die Stände grauenhaft schlecht und meistens teurer.

followtheV
Beiträge: 268
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 14:47

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von followtheV » Di 2. Jul 2019, 12:10

Scheinregen hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:58
Ich finde es recht einleuchtend: viele Menschen wollen kein Fleisch essen, mögen aber bestimmte Gerichte und es gibt eben sehr guten Ersatz. Außerdem ist (wie bereits erwähnt) die Form praktisch und Fleischgerichte auch ziemlich merkwürdig, wenn man sie mal genau betrachtet.
Und deine Logik verstehe ich nicht ganz: du isst selber Fleisch, verlangst aber von Veganern, dass sie nur extrem gesunde, kreative und in deinem Sinne "korrekt" benannte Gerichte essen? Gerade auf einem Festival kann man nicht immer alle Ansprüche erfüllen.
Ich stelle damit eher die Frage, warum ein veganes Gericht immer noch *wurst, *döner oder *burger heißen muss.
Scheinregen hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:58
Ich habe nur den Vergleich zu Rockfestivals und da waren die Stände grauenhaft schlecht und meistens teurer.
Just my 2cents - ich esse mich auf nem festival lieber schlecht satt als dass ich lecker und gesund hungrig bleibe.
Für ein "Festival" mit leckeren Essen gehe ich auf ein Streetfood-Festival. Auf die Fusion gehe ich zum Feiern. Nicht zum essen.

Felix420
Beiträge: 20
Registriert: Di 2. Jul 2019, 11:48

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von Felix420 » Di 2. Jul 2019, 12:17

Nichtsdestotrotz begegneten wir auch Besuchern_innen, die regelrecht überrascht vom rein vegetarischen/veganen Angebot waren und sich gezwungen sahen, "jeden Tag am Auto grillen" zu müssen :roll:
Warum gibt es eigentlich kein Fleisch auf dem Festivalgelände? Ist echt bisschen nervig jedes Mal für ne richtige Mahlzeit zum Camping zu laufen.. Mussten auch soviel Fleisch wegschmeißen am Ende weil man deshalb ja nie genau weiß :x

Bollek
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 15:10

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von Bollek » Di 2. Jul 2019, 12:19

followtheV hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 12:10
Auf die Fusion gehe ich zum Feiern. Nicht zum essen.
Also ich kenne niemanden, der sich im Vorfeld nicht auf die leckeren Speisen freut :D Nur zum Feiern dorthin zu fahren, ist sehr schade :P
Zuletzt geändert von Bollek am Di 2. Jul 2019, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.

freq
Beiträge: 2669
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von freq » Di 2. Jul 2019, 12:20

Felix420 hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 12:17
Warum gibt es eigentlich kein Fleisch auf dem Festivalgelände? Ist echt bisschen nervig jedes Mal für ne richtige Mahlzeit zum Camping zu laufen.. Mussten auch soviel Fleisch wegschmeißen am Ende weil man deshalb ja nie genau weiß :x
Bist Du hier eigentlich der neue Foren-Troll?

Einfach kein Fleisch kaufen, dann brauchst Du auch nix wegwerfen.

Scheinregen
Beiträge: 31
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 16:43

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von Scheinregen » Di 2. Jul 2019, 12:20

Warum gibt es eigentlich kein Fleisch auf dem Festivalgelände? Ist echt bisschen nervig jedes Mal für ne richtige Mahlzeit zum Camping zu laufen.. Mussten auch soviel Fleisch wegschmeißen am Ende weil man deshalb ja nie genau weiß :x
[/quote]

Bist du eigentlich nur hier angemeldet, um zu trollen? Falls das ernst gemeint ist: du bist sicher in der Lage, dich ein bisschen über die Fusion zu informieren, und verstehst dann auch, warum das so organisiert ist.

freq
Beiträge: 2669
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von freq » Di 2. Jul 2019, 12:21

followtheV hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 12:10
Ich stelle damit eher die Frage, warum ein veganes Gericht immer noch *wurst, *döner oder *burger heißen muss.
Warum muss denn Fleisch so heißen? Man könnte es doch auch einfach Fleisch nennen.

Giddyup
Beiträge: 12
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 14:53

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von Giddyup » Di 2. Jul 2019, 12:22

Ja, bin ich. Hab jedes mal 2-3x an den Ständen gegessen und war so gut wie jedes mal begeistert. Außer der eine Stand an den Bachstelzen. Die sollten sich schämen. 8-)

Lillux
Beiträge: 23
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 11:27

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von Lillux » Di 2. Jul 2019, 12:23

Ich fand das Essen an den Ständen super und hab viel Neues ausprobiert, und fand alles lecker. Ja manche waren ein bisschen langsam aber bei den Temperaturen auch echt verständlich... Ich bin überall satt geworden und hab definitiv über den Hunger gegessen..

Bollek
Beiträge: 12
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 15:10

Re: Seid ihr eigentlich an den Ständen satt geworden?

Beitrag von Bollek » Di 2. Jul 2019, 12:27

Felix420 hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 12:17
Warum gibt es eigentlich kein Fleisch auf dem Festivalgelände? Ist echt bisschen nervig jedes Mal für ne richtige Mahlzeit zum Camping zu laufen.. Mussten auch soviel Fleisch wegschmeißen am Ende weil man deshalb ja nie genau weiß :x
:lol: :lol: :lol: Du Internet Rambo!

Antworten