Seite 1 von 2

Resümee 2019

Verfasst: Mo 1. Jul 2019, 21:24
von Holly
Danke Leute!
Und dem Mainzer - RIP!😑

Re: Resümee 2019

Verfasst: Mo 1. Jul 2019, 21:36
von aka_WalL3r
omg
Was ist nur los dieses Jahr !!

Ein Freund von mir hat einen Arbeitskollegen dessen Sohn (18) ist auf dem sputnik spring break 2019 gestorben,vor dem Festival start !!!

Jetzt ist einer auf dem Grössten Familientreffen ever von uns gegangen.

NÄCHSTES JAHR BLEIBT IMMER EIN STUHL FREI!

RIP Mein Freund

ps Lasst uns so schlimm es ist nicht zik threads eröffnen

und nochmal RIP mein Freund aka Bruder :(

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 11:02
von Hoffmann-Ritterbusch
R.I.P Seebühne

R.I.P Turmbühne

R.I.P ...

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 11:04
von followtheV
was ist denn mit der seebühne?

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 11:09
von freq
Hoffmann-Ritterbusch hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:02
R.I.P Seebühne

R.I.P Turmbühne

R.I.P ...

Ich fände es angemessen, wenn Du angesichts der Tatsache, das ein realer Mensch auf der Fusion verstorben ist, Dein Geweine bezüglich der Bühnenbestückung, weil Dir die Musik nicht gefallen hat, hier nicht weiter mit R.I.P. labeln würdest. Da wäre ein Mimimi durchaus angebrachter.

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 11:11
von RainbowPower
Hoffmann-Ritterbusch hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:02
R.I.P Seebühne

R.I.P Turmbühne

R.I.P ...
Lieber Herr Hoffmann-Ritterbusch... Ich finde es geschmacklos das R.I.P bzgl der Floors/Bühnen in direktem Nachgang zu einem R.I.P zum Tod eines Festivalbesuchers zu äußern.. Bei aller Liebe zu Kunst und Musik: der Verlust eines Menschen ist bei weitem tragischer als Unmut über Sound/Lautstärke/Booking... Wenn Deine Erwartungen nicht erfüllt wurden oder Du da Unzufriedenheit verspürst (und das spreche ich Dir nicht ab) versuche doch bitte eine andere sachliche Formulierung.. Sprache schafft Welt! Aus Respekt vor den Angehörigen...Danke!

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 12:20
von Hoffmann-Ritterbusch
RainbowPower hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:11
Hoffmann-Ritterbusch hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:02
R.I.P Seebühne

R.I.P Turmbühne

R.I.P ...
Lieber Herr Hoffmann-Ritterbusch... Ich finde es geschmacklos das R.I.P bzgl der Floors/Bühnen in direktem Nachgang zu einem R.I.P zum Tod eines Festivalbesuchers zu äußern.. Bei aller Liebe zu Kunst und Musik: der Verlust eines Menschen ist bei weitem tragischer als Unmut über Sound/Lautstärke/Booking... Wenn Deine Erwartungen nicht erfüllt wurden oder Du da Unzufriedenheit verspürst (und das spreche ich Dir nicht ab) versuche doch bitte eine andere sachliche Formulierung.. Sprache schafft Welt! Aus Respekt vor den Angehörigen...Danke!
Vielen Dank für die umfangreiche Erläuterung. Natürlich ist ein Verlust eines Menschen immer tragisch, ob im Dienst oder bei der Feierei.

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 12:26
von Hoffmann-Ritterbusch
Dickes PLUS - SUBARDO

Dickes PLUS - HPTTRSN

Dickes PLUS - PALAPA

Dickes PLUS - QUERFELD

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 17:58
von Hoffmann-Ritterbusch
followtheV hat geschrieben:
Di 2. Jul 2019, 11:04
was ist denn mit der seebühne?
Guten Tag werte Feiergemeinde,

musikalisch war dieses Jahr dort merklich ein großer Unterschied festzustellen. Ich und meine Kollegen von der Bereitschaft wurden leider nicht gut mit basslastiger Musik bedient und wir mussten auf andere Areale ausweichen. Dies machte sich auch deutlich tagsüber an der Besucherzahl bemerkbar (<30 Leute).

Re: Resümee 2019

Verfasst: Di 2. Jul 2019, 19:27
von wiedu
Lieber Kulturkosmos, es war mir mal wieder eine rundum gelungene Fusion. Ein dickes Dankeschön an alle Crews, HelferInnen und natürlich alle friedlich Feiernden. Ich finde es Jahr für Jahr spannend, was für ein unglaubliches Management-System hinter diesem nahezu perfekten Festival stecken muss. Besonders positiv ist mir im Übrigen in diesem Jahr während der 4 Tage die Sauberkeit auf den Campingplätzen und Bühnen ins Auge gefallen. Hatte ich dafür in den letzten Jahren einfach keinen Blick oder hat sich hier wirklich etwas getan? Oder werde ich halt einfach nur spießig? ;)

Eine Anmerkung zu „no shirt – no service“. Ehrlich gesagt wurde ich im letzten Jahr erst durchs Forum und (später) durch den Newsletter auf diese Thematik aufmerksam. Dieses Jahr erschien es mir dann allgegenwärtig. Persönlich wurde ich immer bedient, da ich nicht nackend rumlaufe. Als jedoch ein Gast aufgrund seines freien Oberkörpers an der Müllabgabe abgewiesen wurde und die Damen eher schwammig bis nichtaussagend argumentierten, kam ich über Sinn und Zweck ins Grübeln. Auf meine leicht ironische Äußerung „Ich finde es nicht gut, dass Menschen aufgrund ihres Äußeren diskriminiert werden“ kam keinerlei Antwort. Aber nun das Schöne: Zurück im Camp entstand eine hitzige Debatte bzgl. dieser Aktion. Eine solch lebendige Diskussion habe ich in meiner meinungsgleichen linken Blase lange nicht mehr erlebt.

Zuallerletzt möchte ich den Hinterbliebenen des verstorbenen Mainzers meine tiefe Anteilnahme bekunden. Ich war wie alle anderen über die Nachricht schockiert!