Queer@fusion

tagundnacht
Beiträge: 2
Registriert: Di 18. Jun 2019, 22:24
Wohnort: köln

Queer@fusion

Beitrag von tagundnacht » Di 18. Jun 2019, 22:33

Hey!

Also ich bin großer fusion fan und war jetzt auch schon ein paar mal dabei.

Allerdings habe ich mich als queere person (homosexueller cis-mann, 26) oft nicht wirklich repräsentiert gefühlt habe.

Nicht, dass ich auf direkte diskriminierung gestoßen bin, allerdings wirkte das festival als ganzes aber vor allem das publikum eher hetero-normativ normativ auf mich.

Vielleicht ist mir ja auch etwas entgagen, workshops, veranstaltungen, konzerte, aktionen, gruppen (auch online), etc... Gibt es soetwas, quasi queere akzente auf der fusion? Oder ein queeres zelt mit workshops oder so? Kann mich nur an ein Konzert von einer lesbischen reggaetonera erinnern, was auch ziemlich geil war :D

Wie haben sich andere, queere menschen gefült in den letzten jahren?

da meine freunde alle abgesprungen sind, überlege ich auch aus diesem grund, dieses jahr nicht zu kommen

LG :)

DieEnteMedusa
Beiträge: 2103
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Queer@fusion

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 18. Jun 2019, 22:42

Frosxhi hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 12:30
Es gibt für 2019 eine entsprechende Gruppe bei planetromeo.

Feel free to join in.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

aikiru
Beiträge: 9
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 21:11

Re: Queer@fusion

Beitrag von aikiru » Di 18. Jun 2019, 22:56

Frosxhi hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 12:30
Es gibt für 2019 eine entsprechende Gruppe bei planetromeo.

Feel free to join in.
wie heißt die Gruppe denn? Unter "fusion" finde ich nichts :?:

DieEnteMedusa
Beiträge: 2103
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Queer@fusion

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 18. Jun 2019, 23:05

Keine Ahnung, sorry.

Hatte mich nur an den Post erinnert, und dachte, das hilft eventuell weiter.

Stammt übrigens aus diesem Thread: https://forum.kulturkosmos.de/viewtopic ... 26&t=10982
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

tagundnacht
Beiträge: 2
Registriert: Di 18. Jun 2019, 22:24
Wohnort: köln

Re: Queer@fusion

Beitrag von tagundnacht » Di 18. Jun 2019, 23:43

gibt es auf diesem riesigen festival keinen anderen ansatz, als sich in so blöden dating-apps vorher zu vernetzen? das kann es doch nicht sein :D

empfindet ihr die fusion auch als sehr hetero-normativ? oder was sind eure erfahrungen

RoofDamage
Beiträge: 275
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 23:35

Re: Queer@fusion

Beitrag von RoofDamage » Mi 19. Jun 2019, 00:02

tagundnacht hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 22:33
Nicht, dass ich auf direkte diskriminierung gestoßen bin, allerdings wirkte das festival als ganzes aber vor allem das publikum eher hetero-normativ normativ auf mich.
Wodurch tut es das denn?

Vermutlich mache ich mich bei dir unbeliebt, aber ist es nicht egal welche Orientierung und Acts bzw das Programm auf der Fusion haben?

freq
Beiträge: 2653
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Queer@fusion

Beitrag von freq » Mi 19. Jun 2019, 00:03

tagundnacht hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 23:43
empfindet ihr die fusion auch als sehr hetero-normativ? oder was sind eure erfahrungen
Ich empfinde die Fusion als einen Ort, wo viele verschiedene Menschen zusammen feiern und es eigentlich relativ latte ist, wie sie sich definieren.

Sind alle lieb und respektvoll im Umgang miteinander...

Come as you are.

Ansonsten mal die SuFu antesten, vielleicht findest Du darüber ja noch Anhaltspunkte.

aikiru
Beiträge: 9
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 21:11

Re: Queer@fusion

Beitrag von aikiru » Mi 19. Jun 2019, 00:03

Ich bin dieses Jahr zum ersten mal auf der Fusion, habe mir aber bisher in der Hinsicht noch gar keine Gedanken gemacht...
Hätte jetzt auch einfach mal geschaut, was so in der Gruppe los ist, aber im Vorhinein vernetzen und dann auch dort Treffen ist glaube ich eh eher schwer, bei so vielen Menschen.

WukPunk
Beiträge: 155
Registriert: Di 29. Apr 2014, 22:27

Re: Queer@fusion

Beitrag von WukPunk » Mi 19. Jun 2019, 04:35

Hallöchen !

(Voraus mal: Schwul Cismann, Alter: Paperlapp)

Hier mal so meine Queer / Schwulen Termine :
Wir machen seit bald 10 Jahren als schwule / bi / trans und irgendwie gleichgeschlechtlich liebende Menschen am Haupttressen mehrere Schichten.
Dieses Jahr : Do. 7 - 13 Uhr / Do. 13 - 19 Uhr / Fr. 7 - 13 Uhr / Sa. 19 - 01 Uhr

Samstag von 13 - 14 Uhr wird der legendäre Rattenchor aus Berlin auf der Haupttresenbühne sich zum Allerbesten geben!
Glad-Beck-City-Bombing spielt auch irgend wann mal. (Sind im Timetable mit Zeit und Ort noch nicht aufgeführt)

Das mit den Dating-App's / Blauen Seiten würde ich lassen. Die Mobilfunksituation ist eh schon mehr als am Limit.
Aussert Du bist Premium-Super-Mega-Plus-Kunde bei Telekomm. Alle Anderen werden ihr Datenguthaben für hilflose Verbindungsaufbauten
verballern und dem gegenüber geht es nicht anders. SMS brauchen je nach Anbieter bis zu 12 Stunden...

Meine Erfahrung ist, dass es sinnvoller und erfolgsversprechender ist, sich einfach auf die gaaaaaaanz vielen Menschen einzulassen, als gezielt nach der gleichgesinnten Randgruppe zu suchen.

Vor ca. 12 Jahren gab es mal die Idee eine Crousing-Aera einzurichten... Das wurde nicht weiter verfolgt, da diese Aera vermutlich komplett zu- gepisst und geschissen worden wäre. Die Antwort von der Fusion war auch: "An der Fusion fusioniert alles was fusionieren möchte." Klang erst etwas komisch; kann ich aber nach all den Jahren nur bestätigen!

Meine schönsten und allerbesten Begegnungen mit andern Männer auf der Fusion / Kulturkosmos waren immer äusserst zufällig und dem entsprechend schön!

Manchmal ist es einfach nur unglaublich schön mit einem Hetero- Bi- Mann nach langen sehr schönen Gesprächen, zusammen sich auf ein Hanger zu verziehen und den nicht enden wollenden Sonnenaufgang zu geniessen um danach einfach total zerfeiert (alleine) und zufrieden im Zelt pennen zu gehen.

Das mit dem wilden-hemmungslosen-Analverkehr kann man sich getrost auf sonst mal verschieben. Zumal die gepflegte Anal-Hygiene bei der Duschsituation äusserst eingeschränkt ist. (> Duschsituation wurde mit dem KuKo angesprochen...Antwort: "Daran sollten wir arbeiten.")

Nicht suchen - Sich einfach safe gehen, treiben und fusionieren lassen!

Tsaot
Beiträge: 2
Registriert: Di 18. Jun 2019, 21:11

Re: Queer@fusion

Beitrag von Tsaot » Mi 19. Jun 2019, 06:51

aikiru hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 22:56
Frosxhi hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 12:30
Es gibt für 2019 eine entsprechende Gruppe bei planetromeo.

Feel free to join in.
wie heißt die Gruppe denn? Unter "fusion" finde ich nichts :?:
Die Gruppe heißt Fusionfestival2019 :)

Antworten