Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

mull
Beiträge: 276
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von mull » Di 28. Mai 2019, 10:25

bodomej hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 10:18
Im Gegensatz zu dir zahle ich ja Steuern. Und wir leben ja noch immer in einer Demokratie. Ihr linksversifften Parasiten werdet schon sehen wie die Polizei euch stummschaltet. Vielleicht sollte man den TÜV auch noch vor Ort haben, dann werden eure verkehrsgefährdenden Regenbogengefährte mal auf den Prüfstand gestellt! Schau mal nach der Fusion auf den Parkplätzen, alles voll mit stillgelegten Metallschrott.
Ich hab Polizei. Von meinen Steuergeldern.
Und das was ihr da hört als Musik zu bezeichnen ist eine Beleidigung des guten Geschmacks.
Ihr zahlt keine Steuern, keiner will eure Musik hören und dieses romantisierte Linksgesäusel bringt Deutschland und Europa keinen Millimeter weiter. Ich verstehe ja dass ihr alle Friede Freude Eierkuchen machen wollt, aber auf wessen Kosten macht ihr das? Irgendwann wird es Zeit Erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen, Mir graut es schon davor wenn es an der Zeit für eure Kinder ist in die Rentenkasse einzuzahlen. Ins Heim sollte man die schicken. Alle auf einen Schwung. Dann kann aus denen noch etwas werden!
Um es mal mit deinen Worten zu sagen... da verliert aber einer die Contenance... Bild

Küsschen

Phosphoreszenz
Beiträge: 58
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 19:21

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von Phosphoreszenz » Di 28. Mai 2019, 10:32

Loefe hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 10:23
bodomej hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 10:18
DamianMono hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 09:03


Ich sag ja Null-Checker :D :lol: :D :lol:

Erst lässt du dich vom Troll trollen und jetzt das... Damn hängst du hinterher....
Im Gegensatz zu dir zahle ich ja Steuern. Und wir leben ja noch immer in einer Demokratie. Ihr linksversifften Parasiten werdet schon sehen wie die Polizei euch stummschaltet. Vielleicht sollte man den TÜV auch noch vor Ort haben, dann werden eure verkehrsgefährdenden Regenbogengefährte mal auf den Prüfstand gestellt! Schau mal nach der Fusion auf den Parkplätzen, alles voll mit stillgelegten Metallschrott.
Ich hab Polizei. Von meinen Steuergeldern.
Und das was ihr da hört als Musik zu bezeichnen ist eine Beleidigung des guten Geschmacks.
Ihr zahlt keine Steuern, keiner will eure Musik hören und dieses romantisierte Linksgesäusel bringt Deutschland und Europa keinen Millimeter weiter. Ich verstehe ja dass ihr alle Friede Freude Eierkuchen machen wollt, aber auf wessen Kosten macht ihr das? Irgendwann wird es Zeit Erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen, Mir graut es schon davor wenn es an der Zeit für eure Kinder ist in die Rentenkasse einzuzahlen. Ins Heim sollte man die schicken. Alle auf einen Schwung. Dann kann aus denen noch etwas werden!
Ach bodo. Danke für diesen Beitrag <3
Ich muss auch sagen: Danke für diese erheiternde Worte, wo doch sonst nur inhaltsleere Kritik von dir kommt. Also liebe Leute, hört auf den guten Bodo und passt auf, dass euer TÜV nicht abgelaufen ist, darauf werden sie besonders achten bei den Kontrollen des An- und Abreiseverkehrs! :roll:

beresef
Beiträge: 54
Registriert: Do 3. Mai 2018, 16:18

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von beresef » Di 28. Mai 2019, 10:35

bodomej hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 10:18
DamianMono hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 09:03
bodomej hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 09:00

Meint ihr wirklich, dass das die Polizei auch nur einen Millimeter anhebt. Da ist reichlich Personal vorhanden, um der Sache auf den Grund zu gehen. Sicher werden die angeekelt sein, bei Teilen des Klientels nicht anders zu erwarten, aber darüber dürften sie stehen. Der Rest des Verkehrs muss halt im Stau warten. Dürfte eure Fangemeinde in der Region unglaublich wachsen lassen. Nur zu.
Bei begründetem Verdacht wird die Karre einfach abgeschleppt. Fertig.
Dort kann man den Schrotthaufen in aller Ruhe untersuchen. Und die haben viiiiieeeeel Zeit.
Wer steht dann nochmal ohne Auto auf der Strasse?
Kleiner Tipp:
Die Polizei wird es nicht sein.
Ich sag ja Null-Checker :D :lol: :D :lol:

Erst lässt du dich vom Troll trollen und jetzt das... Damn hängst du hinterher....
Im Gegensatz zu dir zahle ich ja Steuern. Und wir leben ja noch immer in einer Demokratie. Ihr linksversifften Parasiten werdet schon sehen wie die Polizei euch stummschaltet. Vielleicht sollte man den TÜV auch noch vor Ort haben, dann werden eure verkehrsgefährdenden Regenbogengefährte mal auf den Prüfstand gestellt! Schau mal nach der Fusion auf den Parkplätzen, alles voll mit stillgelegten Metallschrott.
Ich hab Polizei. Von meinen Steuergeldern.
Und das was ihr da hört als Musik zu bezeichnen ist eine Beleidigung des guten Geschmacks.
Ihr zahlt keine Steuern, keiner will eure Musik hören und dieses romantisierte Linksgesäusel bringt Deutschland und Europa keinen Millimeter weiter. Ich verstehe ja dass ihr alle Friede Freude Eierkuchen machen wollt, aber auf wessen Kosten macht ihr das? Irgendwann wird es Zeit Erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen, Mir graut es schon davor wenn es an der Zeit für eure Kinder ist in die Rentenkasse einzuzahlen. Ins Heim sollte man die schicken. Alle auf einen Schwung. Dann kann aus denen noch etwas werden!
<3lichen Dank auch von mir. Dieser Post hat wirklich einen Sinneswandel bei mir ausgelöst. Ich hab direkt mal geschaut, was man tun muss, um bei der Polizei einen Job zu bekommen. Dann gehen auch meine Träume endlich in Erfüllung. Die eigene Waschmaschine und ein Bausparvertrag. Vielleicht kann ich mir sogar eine Wohnung im Prenzlauer Berg leisten, die ich dann die nächsten 30 Jahre abzahlen darf - wer weiß! So oder so: endlich was eigenes! Das war es wirklich, wonach ich die ganze Zeit gesucht habe. Ich bin dir unendlich dankbar, dass du mir den Weg aus meinem versifften und fast verschwendeten Leben gezeigt hast. <3

cs3pkt0
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 15:30

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von cs3pkt0 » Di 28. Mai 2019, 10:57

Leute! Diskutiert doch nicht mit den zwei Bodomeis. Der eine heißt Bodomei und der andere Bodomej. Da trollt der Troll den Troll.

Deleted User 37739

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von Deleted User 37739 » Di 28. Mai 2019, 11:15

mull hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 10:25
bodomej hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 10:18
Im Gegensatz zu dir zahle ich ja Steuern. Und wir leben ja noch immer in einer Demokratie. Ihr linksversifften Parasiten werdet schon sehen wie die Polizei euch stummschaltet. Vielleicht sollte man den TÜV auch noch vor Ort haben, dann werden eure verkehrsgefährdenden Regenbogengefährte mal auf den Prüfstand gestellt! Schau mal nach der Fusion auf den Parkplätzen, alles voll mit stillgelegten Metallschrott.
Ich hab Polizei. Von meinen Steuergeldern.
Und das was ihr da hört als Musik zu bezeichnen ist eine Beleidigung des guten Geschmacks.
Ihr zahlt keine Steuern, keiner will eure Musik hören und dieses romantisierte Linksgesäusel bringt Deutschland und Europa keinen Millimeter weiter. Ich verstehe ja dass ihr alle Friede Freude Eierkuchen machen wollt, aber auf wessen Kosten macht ihr das? Irgendwann wird es Zeit Erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen, Mir graut es schon davor wenn es an der Zeit für eure Kinder ist in die Rentenkasse einzuzahlen. Ins Heim sollte man die schicken. Alle auf einen Schwung. Dann kann aus denen noch etwas werden!
Um es mal mit deinen Worten zu sagen... da verliert aber einer die Contenance... Bild

Küsschen
Mäuschen, bodomei schreibt man hinten mit "i", und nicht mit j.

Da hat jemand keinerlei flotte Schreibe und muss deswegen meine Beiträge kopieren.
Und was er oder sie oder es dann selbst schreibt, entspricht nie und nimmer meinem Duktus.

Ich vermeide persönliche Beleidigungen, und wenn, dann nur im Allgemeinen und nur als ZITAT, wie ANDERE sich äußern. Sollte sich jemand PERSÖNLICH von mir beleidigt fühlen, dann war das nicht beabsichtigt und tut mir leid.

Wir streiten hier im Forum NUR VERBAL. Nicht mehr und nicht weniger.

Im richtigen Leben könnten wir sicher gern mal abends ein oder zwei Bierchen trinken gehen, dass würde auf jeden Fall ein lustiger Abend.

bodomej
Beiträge: 5
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 18:10

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von bodomej » Di 28. Mai 2019, 11:19

Ich habe mir nur einen zweiten Forenzugang zugelegt, damit ich mein Passwort nicht immer neu eingeben muss.

tryfullonbeatz
Beiträge: 140
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:16

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von tryfullonbeatz » Di 28. Mai 2019, 12:46

Kein Plan wie aufmerksam ihr Usernamen lest. Aber es gab zwei bodomei. Das Original hat sich abgemeldet und der andere schreibt sich mit j am Ende anstatt i. Is bei Mellonhead übrigens auch so, da sind aber glaub ich beide hier noch registriert.
Der Bass muss ficken!

www.ebmk.org

DieEnteMedusa
Beiträge: 2095
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 28. Mai 2019, 13:15

tryfullonbeatz hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 12:46
Kein Plan wie aufmerksam ihr Usernamen lest. Aber es gab zwei bodomei. Das Original hat sich abgemeldet und der andere schreibt sich mit j am Ende anstatt i. Is bei Mellonhead übrigens auch so, da sind aber glaub ich beide hier noch registriert.

Dazu muss man nicht einmal Usernamen lesen, denn das wurde inzwischen in mehreren Beiträgen erwähnt....
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

mull
Beiträge: 276
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von mull » Di 28. Mai 2019, 13:18

Ich bitte vielmals um Entschuldigung ... :roll:

Melek Stardust
Beiträge: 88
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 13:45

Re: Sammelthread für Aktionen des zivilen Ungehorsams

Beitrag von Melek Stardust » Di 28. Mai 2019, 13:57

Ich hätte ein paar Anregungen zu friedlichen Aktionen. Politisches Interesse und Spaßfaktor sollten nicht unbedingt als Gegensätze aufgefasst werden. Eine Gemeinschaft kann durch Herausforderungen auch näher zusammen finden. Humorvoller und kreativer Einsatz ist hier gefragt. Mir persönlich sagt Humor sowieso dann besonders zu, wenn er etwas Hintergrund hat und nicht zu flach daher kommt.

Als Kulturinteressierte würde ich, wie bereits in Jahren zuvor, eine kleine Führung über das Gelände für "Erstis" anbieten. Im Rahmen dessen könnte ich mir auch gut vorstellen, auf ein paar Installationen näher einzugehen. So soll dieses Jahr wie ich hörte eventuell eine neue Ausstellungsfläche hinzukommen, die das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit, bzw. Frei- und Überwachungsräumen eindrucksvoll zu thematisieren sucht.

Die dabei aufgeworfenen Fragen und Diskussionsansätze bieten sicherlich die Grundlage für interessante, sozialpolitisch orientierte Gespräche. Es sollen, so die derzeitigen Angaben des Kulturbeauftragten, auch freundliche Mitarbeiter der künstlerischen Leitung vor Ort eingeplant sein, die hoffentlich gerne für höflich an sie gerichtete Rückfragen bezüglich des Konzeptes der Installation "Demokratie im 21.Jhdt - Beruht Rechtstaatlichkeit auf verantwortungsvoll gelebter Verinnerlichung moralischer Grundsätze seitens mündiger Bürger oder bedarf es zur Wahrung des gesellschaftlichen Friedens einer überwachenden Instanz mit Gewaltmonopol?" zur Verfügung stehen. Sie werden wohl einheitlich gekleidet und somit gut zu erkennen sein, was die Kontaktaufnahme erleichtern soll. Wer sich im Vorfeld gerne etwas vorbereiten möchte, mag sich vielleicht der Lektüre der Werke Michel Foucaults widmen.

Es wird jedoch um Vorsicht im Umgang mit den ebenfalls gezeigten Waffen gebeten. Diese sind Teil des Installationskonzeptes und beziehen sich auf einen komplexen Teilbereich mit der Fragestellung "Waffengewalt und Pazifismus - Nur ein scheinbarer Widerspruch?". Dieser beruhet auf dem Aphorismus Erich Frieds: "Zu sagen: "Hier herrscht Freiheit" ist immer eine Lüge oder ein Irrtum, denn Freiheit herrscht nicht." Bitte beachten Sie: Es handelt sich um nicht um Attrappen. Der Künstler möchte dem wahrscheinlich gewaltfrei aufgewachsenen, überwiegend westeuropäischen Publikum die Möglichkeit geben, sich intensiv mit der Erfahrung auseinander zu setzen, welche Auswirkungen die unmittelbare Nähe solcher Gegenstände auf die Psyche hat. Die Frage lautet hier: Verhindert die Anwesenheit Bewaffneter Gewalt oder repruduziert ihre Zurschaustellung erst ein Paradigma, welches die Möglichkeit einer Bedrohung real erscheinen lässt? Anders ausgedrückt: Inwieweit transportiert ein potentielles Mittel zur Gewalt eine Botschaft und was kann ein Mensch tun, sich allein durch diese Möglichkeit nicht permanent bedroht zu fühlen? Was ist der beste Umgang mit Ängsten?

Vielleicht möchte sich der/die ein oder andere kulturell beflissene Besucher ja anschließen- das Mitführen von Operngläsern zur genaueren Betrachtung könnte sich als hilfreich erweisen. Um ansprechende Kleidung wird gebeten. (Auch nackte Haut kann natürlich durchaus ansprechend sein. In diesem Fall wird aber um angemessen feierliche Kopfbedeckung gebeten, um der kulturellen Seriosität der Begehung Ausdruck zu verleihen. Zudem könnte es sein, dass die Installation aufgezeichnet wird.)

Es besteht evtl. auch die Möglichkeit einer gemeinsamen Begehung des Geländes zusammen mit den Ausstellern (über Helikopter-Eltern- Entschuldigung: Flüge - wird noch diskutiert).
Zu diesem Anlass könnte der Einsatz einer mobilen Audiostation für gute Stimmung sorgen. Von Hits wie "Another brick in the wall" von Pink Floyd (Klassiker) über eine umgedichtete Version des allseits beliebten Kinderliedes für einen rothaarigen Kobold (Achtung, nicht das P-Wort verwenden, das wird uU teuer und ist zudem niveaulos, siehe Regensburg!) bis hin zum kreativen Einsatz von Kochgeschirr (die Istanbuler Damen haben es vorgemacht) ist hier sicherlich einiges möglich. Es soll eine laute und bunte Parade werden, die das Leben in all seiner Diversität feiert!
Der Herr mit der Handpuppe ist herzlich eingeladen, der Veranstaltung beizuwohnen.

Antworten