Seite 52 von 79

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:17
von RainbowPower
freq hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 14:58
TheRealLife hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 14:50
Habe ich da einen falschen Standpunkt...
Yup.

Wenn Du nix zu befürchten hast, bereite denen soviel Arbeit, wie es nur geht.

Sei der Sand im Getriebe der Repressionsmaschine.
Ich bin höflich, clean und friedlich..und hab (gepflegtes Äußeres, ihr wisst ja...) nix zu befürchten (außer Teilnahme an einem ganz schlümm linksradikalen Festival natürlich...und dann auch noch aktiv im Forum..böseböse! ...)

Ich rechne dennoch mit Kontrollen in diesem Jahr und möchte bitte auch gerne meinen zeitlichen Anspruch auf Coperation voll ausnützen...

Fänds also richtig gut, wenn mir jemand zusammenfassen könnte, welche Dinge ich im rechtlichen Rahmen tun oder lassen kann...z.B. Angaben verweigern etc.

(Quasi wie in der UBahn, wenn ich eben eeeewig brauche, um mein gültiges Ticket zu finden...)

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:21
von DamianMono
RainbowPower hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:17
freq hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 14:58
TheRealLife hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 14:50
Habe ich da einen falschen Standpunkt...
Yup.

Wenn Du nix zu befürchten hast, bereite denen soviel Arbeit, wie es nur geht.

Sei der Sand im Getriebe der Repressionsmaschine.
Ich bin höflich, clean und friedlich..und hab (gepflegtes Äußeres, ihr wisst ja...) nix zu befürchten (außer Teilnahme an einem ganz schlümm linksradikalen Festival natürlich...und dann auch noch aktiv im Forum..böseböse! ...)

Ich rechne dennoch mit Kontrollen in diesem Jahr und möchte bitte auch gerne meinen zeitlichen Anspruch auf Coperation voll ausnützen und die Damen und Herren beschäftigt halten..

Fänds also richtig gut, wenn mir jemand zusammenfassen könnte, welche Dinge ich im rechtlichen Rahmen tun oder lassen kann...z.B. Angaben verweigern etc.

(Quasi wie in der UBahn, wenn ich eben eeeewig brauche, um mein gültiges Ticket zu finden...)
Ja, ich bin beim Ticket raussuchen auch immer besonders schnell :D (mensch wo habe ich es denn wieder hingesteckt...)

Dazu kam mir gleich dieses Lied in den Kopf: https://www.youtube.com/watch?v=HurN3a3sEqc

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:22
von ifindoubtlove
TheRealLife hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:04



DamianMono hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 07:12
Ich glaube das Du ihn wirklich falsch verstanden hast. Jemand der einfach sagt: "Na ja, ich seh so normal aus, mir kann nix passieren.Also kann ich beruhigt Party machen und der Rest kümmert mich nicht. Soll sich die Polizei mal die linken Spinner schnappen.", der hat nicht kapiert worum es geht. Genau deswegen habe ich tanztanztanz vorgeschlagen, mal "Der Untertan" zu lesen. Da geht es nämlich genau um solche Leute, denen es am wichtigsten ist das sie persönlich keinen Stress bekommen und der Rest ist ihnen egal. Dabei geht´s hier nicht um die Party als solche, sondern darum dass der Staat den Zutritt zu einem weiteren privaten Freiraum beansprucht, wo er nichts zu suchen hat solange es keine Gefahren abzuwehren gilt. Ist genau das gleiche mit den Kontrollen bei der Abreise. Einfach mal alle die von der Fusion kommen rausziehen und unter Generalverdacht stellen geht nicht, Leute mit unsicherer Fahrweise kontrollieren dagegen schon.

Vielleicht sollte ich mir das Buch auch mal schnappen, allerdings seh ich da einen großen Unterschied zwischen, ich sehe weg weil ich Stress vermeiden will und dem Punkt ich schwimme in einer Masse um unterzugehen bzw. der Eigentliche Punkt aus meiner Sicht ist, bewirkt mein Handeln etwas. Doofes Beispiel aber wenn ich mitbekomme wie jemand von anderen diskriminiert wird und einschreite (was ich tuen würde), bedeutet das für mich zwar Stress, hilft aber jemandem. Ob ich mich nun "verkleide" und kontrolliert werde oder nicht hilft meines Erachtens niemandem.

Zu den Kontrollen bei der Abreise:
Das fand ich die letzten Jahre tatsächlich gut so. Einfach aus dem Hintergrund heraus das es abschreckt, nicht verballert Auto zu fahren. In diesem Punkt finde ich die Polizeipräsenz schon gut, Sie sorgt dafür das viele sich 3 mal überlegen ob Sie schon wieder fahren dürfen oder lieber jemanden anders fahren lassen.
Klar wäre es schöner wenn Sie nur die Leute rausziehen die unsicher fahren, aber wie will man das denn realisieren? Jedem Festival Besucher nen Kilometer hinterherfahren um seinen Fahrstil zu beobachten?
Ich würde mir wünschen das es nicht notwendig ist und jeder da von selbst drauf achtet, dem ist aber halt leider nicht so. Deswegen habe ich in den letzten Jahren die Kontrolle immer gerne hingenommen. Lieber komm ich ne halbe Stunde später an, als das jemand verballert auto fährt und vielleicht damit sich und andere in ein Unglück stürzt.
Ich rechne aber nicht damit das dieses Jahr die Kontrollen wie die letzten Jahre sind. Das wird schon abgehen denke ich mal...
Da bin ich bezüglich der Kontrollen falsch verstanden worden. Ich bin absolut dafür dass verballerte Fahrer rausgezogen werden. Die haben auf der Strasse nichts zu suchen. Aber zu sagen: "die kommen alle von der Fusion, da ballern ja alle, deswegen sind die alle druff und werden kontrolliert" ist halt grob unverhältnismässig. Der Staat hat sich immer nur soweit wie grade nötig in private Belange einzumischen, z.B. um Gefahren durch verballerte Fahrer abzuwehren. Ansonsten hat sich der Staat aus meinen privaten Belangen rauszuhalten. Nicht der Bürger ist für den Staat da, sondern genau umgekehrt.

Und das ist auch mein Punkt beim Mitschwimmen/Verstecken/etc. Manchmal muss man dem Staat schon klar zeigen das er zu weit geht. Wie man das macht, da kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein. Aber zu sagen "na ja, solange ich keine Probleme kriege passt das schon. Soll der Staat doch machen" führt genau zu einem Staat der immer öfter immer weiter geht. Und da sind wir leider auf keinem guten Weg in Deutschland.

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:26
von TheRealLife
ifindoubtlove hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:22
Da bin ich bezüglich der Kontrollen falsch verstanden worden. Ich bin absolut dafür dass verballerte Fahrer rausgezogen werden. Die haben auf der Strasse nichts zu suchen. Aber zu sagen: "die kommen alle von der Fusion, da ballern ja alle, deswegen sind die alle druff und werden kontrolliert" ist halt grob unverhältnismässig. Der Staat hat sich immer nur soweit wie grade nötig in private Belange einzumischen, z.B. um Gefahren durch verballerte Fahrer abzuwehren. Ansonsten hat sich der Staat aus meinen privaten Belangen rauszuhalten. Nicht der Bürger ist für den Staat da, sondern genau umgekehrt.

Und das ist auch mein Punkt beim Mitschwimmen/Verstecken/etc. Manchmal muss man dem Staat schon klar zeigen das er zu weit geht. Wie man das macht, da kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein. Aber zu sagen "na ja, solange ich keine Probleme kriege passt das schon. Soll der Staat doch machen" führt genau zu einem Staat der immer öfter immer weiter geht. Und da sind wir leider auf keinem guten Weg in Deutschland.
Gut dann sind wir da ja einer Meinung :)
Ich seh das wie du, dass er sich da nicht einzumischen hat aber ich glaube es ist die effektivste Möglichkeit die verballerten Fahrer zu finden. Zumal ich es in den letzten Jahren häufig hatte, das ich rausgezogen wurde, mir wurde kurz in die Augen geschaut und dann durfte ich auch schon wieder weiter... Das fand ich immer Ok, einmal durfte ich durch die reflexe tests... Naja als Allergiker hat man halt leider häufig krass rote augen :lol:

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:35
von 590ca18b554
joka hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:01
Weiß nicht ob das zu provokant wäre...
Ich möchte definitiv keinen unnötigen Stress provozieren.
Wenn wegen lächerlichen E-Mails, die Staatsmacht nicht zurückschreckt, diese Person zu identifizieren und ein Team vorbei schickt, kannst du deine Messanger-Nachrichten gleich mit "Liebe Grüße an das Team vom Nils!" abschließen.

Ich gehe fest davon aus, dass man einige Personen aus dem Forum näher überwacht. Steht ja nicht zuletzt auch im Plan vom Nils. (Nicht falsch verstehen - man überwacht social media - aber natürlich um "Gefährder" zu Identifizieren)

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:45
von TheRealLife
590ca18b554 hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:35
joka hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:01
Weiß nicht ob das zu provokant wäre...
Ich möchte definitiv keinen unnötigen Stress provozieren.
Wenn wegen lächerlichen E-Mails, die Staatsmacht nicht zurückschreckt, diese Person zu identifizieren und ein Team vorbei schickt, kannst du deine Messanger-Nachrichten gleich mit "Liebe Grüße an das Team vom Nils!" abschließen.

Ich gehe fest davon aus, dass man einige Personen aus dem Forum näher überwacht. Steht ja nicht zuletzt auch im Plan vom Nils. (Nicht falsch verstehen - man überwacht social media - aber natürlich um "Gefährder" zu Identifizieren)
Das ist nicht ganz so einfach.
Wenn du hier einen Nickname benutzt den du nicht grade auf einem sozialen Netzwerk mit deinem echtem Namen in Verbindung gebracht hast.
Um rauszufinden wer hier was posted bräuchten sie die logfiles vom kk um die ip Adresse dahinter einsehen zu können und sowas gibt's in der Regel nur via Durchsuchungsbeschluss.

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:47
von DamianMono
TheRealLife hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:09
DamianMono hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 15:37
Richtig... Ebenfalls verstehe ich nicht, warum man sich freiwillig "versteckt", um nicht aufzufallen.. Warum? Ich finde man belügt sich selbst... Ich verstecke mich beispielsweise nicht, in dem ich mich möglichst gut anpasse um nur nicht aufzufallen... Völliger Käse, entweder steht man zudem, was man ist, oder man ist feige zu zugeben, wer man ist... Diese Notwendigkeit sehe ich einfach nicht, bzw. finde ich es traurig, dass man das überhaupt in Erwägung ziehen muss.... Das ist doch genau der Beschnitt der Freiheit, welche wir aber alle leben sollten und auch wollen... Darum geht es mir... Wenn einem alle anderen egal sind, man nur auf sich bedacht ist, wie man aussieht, was andere denken, dass man nur nicht wahrgenommen wird, um "Stress" zu vermeiden, weil man ansonsten in ein Raster gesteckt wird, hat das nichts mehr mit freiem Leben zu tun... Dieses egoistische Denken führt doch genau zu dem gesellschaftlichen Leben, was wir haben... Leute werden in Ecken gestellt, weil sie tattowiert sind oder Dredlocks haben... Menschen sagen einer Frau mit Putzeimer nicht Guten Tagen, halten aber popo-küssend dem nächsten Schlipsträger die Türe auf usw... Es gibt Menschen, die nicht mehr eigenständig denken können oder wollen...
Danke für deine Antwort & deinen Blickwinkel.
Den Blickwinkel mit dem ich beschneide mich selbst um unterzugehen hatte ich vorher nicht wahrgenommen. Wahrscheinlich weil ich persönlich auch gerne mal bei gegebenen Anlass mit Anzugshose und Hemd rumlaufe, für mich ist das halt das rausputzen wie für die Frauen das schicke Abendkleid.
Dementsprechend habe ich damit kein Problem, tu es aber in meiner Freizeit halt nicht. Recht hast du allerdings, irgendwo beschneide ich mich damit...
Es ist ja nur mein Blickwinkel.... Aber dieser ist für mich wichtig, weil ich mich wohlfühlen muss, dazu gehört auch mein Denken.... Wenn mich jemand nicht so akzeptieren kann, wie ich bin, dann ist das OK, weil ich weiß, dass er mein richtiges Ich nicht mag... schlimmer wäre es, wenn er mein falsches Ich mögen würde, weil ich ja weiß, dass ich so normalerweise nicht bin... Ich versuche auch, alle gleich zu behandeln und anzusehen (das funktioniert natürlich auch nicht immer, aber ich versuche mich daran zu erinnern).... Für mich ist freies Leben wichtig, weg von Zwängen, weg von "du musst das so machen", weg von "so wie du aussiehst behandeln wir dich auch"... Auch wenn du es nicht glauben magst, aber ich bekomme, wenn ich sowas sehe und erlebe, Tränen in den Augen... Wenn jemand einen Odachlosen abwertend behandelt, nur weil er ist was er ist... Ich setze mich auch zu diesene Menschen, rede mit Ihnen, esse gemeinsam mit Ihnen... Warum sind wir so in unserer Gesellschaft, warum können wir nicht alle vernünftig und sorgsam mit einander leben und umgehen... Auf der Fusion sieht man doch, dass es funktionieren kann, wenn wir alle an einem Strang ziehen... Aber das führt hier wahrscheinlich in dem Thread am Thema vorbei....

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:48
von joka
dann bin ich jetzt auf der licte :d

grün/blau weisse kollegen, hab gern becks oder hasseröder, solltet ihr länger einplanen...
kaffe langt im notfall auch, J wär top,
dann red ich gern mit euch...

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 16:49
von joka
TheRealLife hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:45
590ca18b554 hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:35
joka hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:01
Weiß nicht ob das zu provokant wäre...
Ich möchte definitiv keinen unnötigen Stress provozieren.
Wenn wegen lächerlichen E-Mails, die Staatsmacht nicht zurückschreckt, diese Person zu identifizieren und ein Team vorbei schickt, kannst du deine Messanger-Nachrichten gleich mit "Liebe Grüße an das Team vom Nils!" abschließen.

Ich gehe fest davon aus, dass man einige Personen aus dem Forum näher überwacht. Steht ja nicht zuletzt auch im Plan vom Nils. (Nicht falsch verstehen - man überwacht social media - aber natürlich um "Gefährder" zu Identifizieren)
Das ist nicht ganz so einfach.
Wenn du hier einen Nickname benutzt den du nicht grade auf einem sozialen Netzwerk mit deinem echtem Namen in Verbindung gebracht hast.
Um rauszufinden wer hier was posted bräuchten sie die logfiles vom kk um die ip Adresse dahinter einsehen zu können und sowas gibt's in der Regel nur via Durchsuchungsbeschluss.
gut ich auf keinem dieser stasi-inspirierten dienste

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 17:11
von 590ca18b554
TheRealLife hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:45
590ca18b554 hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:35
joka hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:01
Weiß nicht ob das zu provokant wäre...
Ich möchte definitiv keinen unnötigen Stress provozieren.
Wenn wegen lächerlichen E-Mails, die Staatsmacht nicht zurückschreckt, diese Person zu identifizieren und ein Team vorbei schickt, kannst du deine Messanger-Nachrichten gleich mit "Liebe Grüße an das Team vom Nils!" abschließen.

Ich gehe fest davon aus, dass man einige Personen aus dem Forum näher überwacht. Steht ja nicht zuletzt auch im Plan vom Nils. (Nicht falsch verstehen - man überwacht social media - aber natürlich um "Gefährder" zu Identifizieren)
Das ist nicht ganz so einfach.
Wenn du hier einen Nickname benutzt, den du nicht gerade auf einem sozialen Netzwerk mit deinem echtem Namen in Verbindung gebracht hast.
Um herauszufinden wer hier was posted bräuchten sie die Logfiles vom kk um die IP-Adresse dahinter einsehen zu können und so etwas gibt's in der Regel nur via Durchsuchungsbeschluss.
Das hast du recht aber es gibt auch andere Wege. Zum Beispiel nimmst du alle die das YT von oben seit dem Posting besucht haben, dann nimmst du diese IP-Adressen und gleichst deren Aktivität mit dem Forum ab ....