Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Pladde
Beiträge: 255
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 13:48

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Pladde » Sa 11. Mai 2019, 12:11

ritterdesrechts hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 11:56
Weiß jemand genaueres über die Sommerauftaktparty morgen auf dem Flugplatz? Auf Facebook wurde was erwähnt und ich hätte gerne ein paar Details bevor ich umsonst aus Berlin anreise :)
Das einzige was ich weiß ist, das es in Lärz vor der Kirche eine Demo geben soll.

Erich the M.
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 13:40

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Erich the M. » Sa 11. Mai 2019, 14:05

Leute Leute Leute...

Eure Argumentation kann ich nicht unbedingt verstehen. Ihr argumentiert wie gewaltfrei und friedlich die Fusion ist, was grundsätzlich auch toll im Gummibärchenland ist. Allerdings vergesst ihr einen wichtigen Punkt. Während des Festivals ist das Gelände ein riesiger Drogenumschlagplatz - wahrscheinlich der größte der Republik zu der Zeit. Beispiel: Letztes Jahr war ich gerade dabei mein Aldi Wurfzelt einzurichten, da kam ein netter junger Mann und bot mir allerhand berauschendes Zeugs an, da war ich noch keine 20 Minuten auf dem Platz, am Mittwoch. Das ganze Spiel ging 4-5 mal am Tag weiter, bis Samstag Nachmittag. Die Krönung war ein Typ mit H im Beutel - H (!!!). Hat nur noch das Einwegspritzbesteck gefehlt im Service. Und jedes mal ein neues Gesicht oder eine Gesichtin (gendern kann ich). Und die Herren, Frauen und Diversitätenmenschen in Uniform und hinterm Schreibtisch sind doch nicht total behämmert. Die wissen schon ganz genau wieso die aufs Gelände wollen. Also bitte blendet nicht die Themen aus, nur damit ihr Argumente findet wie ungerecht böse diese kapitalistische Welt ist, und wie dieser Polizeistaat alles zerschlagen will was Spaß macht. Handel mit illegalen Drogen ist nun mal eine schwere Straftat - da gibt's kein Spielraum für Diskussionen.

UND: Eure (Wunsch(Wahn))Vorstellungen, dass die Fusion irgendwas in einem Menschen positiv verändert (lese das immer wieder), könnt ihr Euch abschminken. Ich bin seit 13 Jahren dabei. Im Gegenteil - Mich stößt diese übertriebene Links(extreme(r(werdene))) Blase mehr und mehr ab...Das musste ich mal loswerden. In dieser gespaltenen Gesellschaft ändert aktuell niemand was, auch nicht die Fusion.

Kuestenjung83
Beiträge: 23
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 17:24

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Kuestenjung83 » Sa 11. Mai 2019, 14:20

Handel mit illegalen Drogen ist also eine "schwere" Straftat? Ahja, und seit 13 Jahren dabei und kommt auf das ganze Linke nicht mehr klar, befindet sich fast schon in einem persönlichen Rechtsruck. Frisch registriert, um von H (!!!) auf der Fusion zu schwadronieren. 5/10

btw: Deiner Argumentation nach, sollte die Polizei bei jedem Festival, Rave, Club und Keksebacken mit Oma, die Leute anlasslos bedrängen dürfen. Ganz ehrlich, geh doch in der Türkei feiern, oder in Bayern.

Pladde
Beiträge: 255
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 13:48

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Pladde » Sa 11. Mai 2019, 14:21

Erich the M. hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 14:05
Leute Leute Leute...

Eure Argumentation kann ich nicht unbedingt verstehen. Ihr argumentiert wie gewaltfrei und friedlich die Fusion ist, was grundsätzlich auch toll im Gummibärchenland ist. Allerdings vergesst ihr einen wichtigen Punkt. Während des Festivals ist das Gelände ein riesiger Drogenumschlagplatz - wahrscheinlich der größte der Republik zu der Zeit. Beispiel: Letztes Jahr war ich gerade dabei mein Aldi Wurfzelt einzurichten, da kam ein netter junger Mann und bot mir allerhand berauschendes Zeugs an, da war ich noch keine 20 Minuten auf dem Platz, am Mittwoch. Das ganze Spiel ging 4-5 mal am Tag weiter, bis Samstag Nachmittag. Die Krönung war ein Typ mit H im Beutel - H (!!!). Hat nur noch das Einwegspritzbesteck gefehlt im Service. Und jedes mal ein neues Gesicht oder eine Gesichtin (gendern kann ich). Und die Herren, Frauen und Diversitätenmenschen in Uniform und hinterm Schreibtisch sind doch nicht total behämmert. Die wissen schon ganz genau wieso die aufs Gelände wollen. Also bitte blendet nicht die Themen aus, nur damit ihr Argumente findet wie ungerecht böse diese kapitalistische Welt ist, und wie dieser Polizeistaat alles zerschlagen will was Spaß macht. Handel mit illegalen Drogen ist nun mal eine schwere Straftat - da gibt's kein Spielraum für Diskussionen.

UND: Eure (Wunsch(Wahn))Vorstellungen, dass die Fusion irgendwas in einem Menschen positiv verändert (lese das immer wieder), könnt ihr Euch abschminken. Ich bin seit 13 Jahren dabei. Im Gegenteil - Mich stößt diese übertriebene Links(extreme(r(werdene))) Blase mehr und mehr ab...Das musste ich mal loswerden. In dieser gespaltenen Gesellschaft ändert aktuell niemand was, auch nicht die Fusion.
Hmm irgendwas macht deinen Text sehr sehr unglaubwürdig, ach ja warte mal... Du sprichst vom eigenen Drogenkonsum und davon das dich diese Blase von mehr und mehr linksextremen abstößt... Sicher das du seit 13 Jahren fährst? Ich halte deinen Post für pure Ironie...

Erich the M.
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 13:40

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Erich the M. » Sa 11. Mai 2019, 14:55

Wie erwartet - passt es Euch nicht - ist es unwahr oder Ironie. Geschenkt, glaubt doch was ihr wollt. Ich schreibe ausdrücklich von gefühlt steigendem Linksextremismus, nicht vom Links sein per se. Alles wird nur noch politisiert. Das fuckt mich ab.

Zurück zum eigentlichen Thema. Also leugnet ihr den exzessiven Drogenverkauf dort ja, alles nur Einbildung?

chateau_lafite
Beiträge: 74
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 01:19

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von chateau_lafite » Sa 11. Mai 2019, 14:58

Erich the M.

Lass ma, das Thema ist so schon ärgerlich genug.

Aber wenn wir schon mal dabei sind, dann lass da mal n paar Fakten hinzufügen:
Die cops haben in den letzten Jahren meist so 200-300 Verstöße gegen das BTM angezeigt (263 im letzten Jahr)

Ich finde gemessen an der Besucherzahl und der Intensität der Kontrollen rund ums Festival -7 Tage lang, Tag und Nacht- ist das wenig. Da kommt bei jeder alltäglichen Großkontrolle hier in Bremen relativ gesehen, mehr zu Stande.

Und weil die Bullen ja "nicht total behämmert sind" und alles teilweise penibel durchschnüffeln, muss ich davon ausgehen, dass du einfach nur Quatsch erzählst. Warum?

duftbaum
Beiträge: 20
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:45

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von duftbaum » Sa 11. Mai 2019, 14:59

Erich the M. hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 14:05
Leute Leute Leute...

Eure Argumentation kann ich nicht unbedingt verstehen. Ihr argumentiert wie gewaltfrei und friedlich die Fusion ist, was grundsätzlich auch toll im Gummibärchenland ist. Allerdings vergesst ihr einen wichtigen Punkt. Während des Festivals ist das Gelände ein riesiger Drogenumschlagplatz - wahrscheinlich der größte der Republik zu der Zeit. Beispiel: Letztes Jahr war ich gerade dabei mein Aldi Wurfzelt einzurichten, da kam ein netter junger Mann und bot mir allerhand berauschendes Zeugs an, da war ich noch keine 20 Minuten auf dem Platz, am Mittwoch. Das ganze Spiel ging 4-5 mal am Tag weiter, bis Samstag Nachmittag. Die Krönung war ein Typ mit H im Beutel - H (!!!). Hat nur noch das Einwegspritzbesteck gefehlt im Service. Und jedes mal ein neues Gesicht oder eine Gesichtin (gendern kann ich). Und die Herren, Frauen und Diversitätenmenschen in Uniform und hinterm Schreibtisch sind doch nicht total behämmert. Die wissen schon ganz genau wieso die aufs Gelände wollen. Also bitte blendet nicht die Themen aus, nur damit ihr Argumente findet wie ungerecht böse diese kapitalistische Welt ist, und wie dieser Polizeistaat alles zerschlagen will was Spaß macht. Handel mit illegalen Drogen ist nun mal eine schwere Straftat - da gibt's kein Spielraum für Diskussionen.

UND: Eure (Wunsch(Wahn))Vorstellungen, dass die Fusion irgendwas in einem Menschen positiv verändert (lese das immer wieder), könnt ihr Euch abschminken. Ich bin seit 13 Jahren dabei. Im Gegenteil - Mich stößt diese übertriebene Links(extreme(r(werdene))) Blase mehr und mehr ab...Das musste ich mal loswerden. In dieser gespaltenen Gesellschaft ändert aktuell niemand was, auch nicht die Fusion.
Tja, jeder lebt in seiner eigenen Blase... Ich bin seit 7 Jahren dabei und möchte mitteilen, dass mich die Fusion in vielerlei Hinsicht und (es mag dein Weltbild erschüttern) ohne Konsum dabei bestärkt, ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu führen! Und ich bin fest davon überzeugt, dass dies nur durch die Gemeinschaft und als echt erlebte Freiheit möglich ist.

Erich the M.
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 13:40

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Erich the M. » Sa 11. Mai 2019, 15:01

Kuestenjung83 hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 14:20
btw: Deiner Argumentation nach, sollte die Polizei bei jedem Festival, Rave, Club und Keksebacken mit Oma, die Leute anlasslos bedrängen dürfen. Ganz ehrlich, geh doch in der Türkei feiern, oder in Bayern.
Ähm nein?! Wo habe ich das geschrieben? Jedes Keksebacken mit einem Festival 70.000 mit Besuchern zu vergleichen und mir zu unterstellen ich würde das so behaupten... ist das Dein ernst?

Erich the M.
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 13:40

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Erich the M. » Sa 11. Mai 2019, 15:02

duftbaum hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 14:59
Tja, jeder lebt in seiner eigenen Blase... Ich bin seit 7 Jahren dabei und möchte mitteilen, dass mich die Fusion in vielerlei Hinsicht und (es mag dein Weltbild erschüttern) ohne Konsum dabei bestärkt, ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu führen! Und ich bin fest davon überzeugt, dass dies nur durch die Gemeinschaft und als echt erlebte Freiheit möglich ist.
Na das ist doch schön für dich...

Erich the M.
Beiträge: 25
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 13:40

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Erich the M. » Sa 11. Mai 2019, 15:04

chateau_lafite hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 14:58
Erich the M.

Lass ma, das Thema ist so schon ärgerlich genug.

Aber wenn wir schon mal dabei sind, dann lass da mal n paar Fakten hinzufügen:
Die cops haben in den letzten Jahren meist so 200-300 Verstöße gegen das BTM angezeigt (263 im letzten Jahr)
Wer das erfahrene Publikum weiß, dass es dort alles gibt...Wer nimmt denn da nen vollen Beutel mit!?

Antworten