Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

MellonHead
Beiträge: 33
Registriert: Di 5. Feb 2019, 10:35

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von MellonHead » Mo 27. Mai 2019, 15:22

DieEnteMedusa hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:19
MellonHead hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:07
Die Polizei wird sich damit nicht beschäftigen sondern die Staatsanwaltschaft.
Und was macht die Staatsanwaltschaft?
Wahrscheinlich stellt sie das ganze wegen Nichtigkeit ein. Und wenn nicht, dann bekommt es die Polizei zu weiteren Ermittlungen.

Man, man, man... Frei nach Dieter Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat....
.
Zuletzt geändert von MellonHead am Mo 27. Mai 2019, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2123
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DieEnteMedusa » Mo 27. Mai 2019, 15:23

DamianMono hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:16
naja OK, gelesen haben es ja trotzdem einige...

Wobei ich der Meinung bin, dass unter Verwendung eines Pseudonyms keine persönlichen Rechte verletzt werden....
So ist es.
Da es keine Möglichkeit gibt, Rückschlüsse auf eine reale Person zu ziehen, greift auch das Persönlichkeitsrecht nicht.


@ jockl
Gelbe Karte hat sich also erledigt.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

DamianMono
Beiträge: 308
Registriert: Di 25. Feb 2014, 13:42

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DamianMono » Mo 27. Mai 2019, 15:25

bodomei hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:18
Wigoo hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 13:41
...
Tja, wenn sowas passiert, kannst du nur hoffen, dass das entführende Land kein NATO-Mitglied ist. Stichwort: Murat Kurnaz
...
Das ist allerdings ein grotesker (Einzel)Fall.
Durch nichts zu entschuldigen.

Die allermeisten Entführungen oder eben Geiselnahmen in In- und Ausland dürften aber eher durch Terroristen oder andere Kriminelle, und nicht durch Staaten erfolgen.

Wenn es Staaten sind, dann hilft oft nur die Diplomatie des ach soooo schrecklichen Deutschlands, oft mit enormen Lösegeldzahlungen. Erarbeitet von deutschen AFD-wählenden Arbeitern.

Bei Terroristen und Kriminellen durch die noch schrecklicheren, von Rechten durchsetzten Spezialkräfte. Und diese ach soo bösen rechten Angehörigen dieser Einheiten würden im Einsatz IHR LEBEN AUCH FÜR DICH opfern. Und ernten dafür von den Linken nur Hass und Verachtung.
Daher hinkt dein Vergleich etwas.
Deine Aussagen bereiten mir Kopfschmerzen... Das kann nur Satire sein.. Herr Sonneborn sind Sie es?

Kann mir nicht vorstellen das jemand auf so viel Dünsch kommt....

Deine Gedichtinterprätationen damals müssen ja Bestseller gewesen sein...

tanztanztanz
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:12

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von tanztanztanz » Mo 27. Mai 2019, 15:28

DamianMono hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 11:24
Tuskos hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 11:07
Ich kenne einen Flüchtling, der so Angst vor der Polizei hat, dass er sie nicht mal rufen wollte als er von einem Betrunkenen angefahren wurde.

Ich kenne einen Flüchtling, der meint, man kann sich in Deutschland sowieso alles erlauben, weil man die deutsche Polizei nicht ernst nehmen kann, nach dem, was er in Libyen erlebt hat.

Ich kenne einen Flüchtling, der die deutsche Polizei als das vorbildliche Staatsorgan der Welt ansieht und sie mega feiert.

Seid ihr sicher, dass ihr hier in diesem Forum klären könnt, wie der "gemeine" Flüchtling über Polizei denkt?
Nein, das können wir nicht klären... Doch wir können sehr wohl jemanden "aufklären", der nicht glauben kann, dass jemand der vor Krieg geflohen ist Angst vor der deutschen Polizei hat...
Huhu, möglicherweise war das etwas naiv von mir anzunehmen, dass jemand der nach Deutschland kommt die Polizei hier als Beschützer der eigenen Rechte sieht und nicht als Gefährder dieser Rechte. Ich hab drüber nachgedacht und muss euch da zustimmen. War / ist ein Fehler von mir das so anzunehmen. Gilt für mich, aber wer einmal von Militär und Polizei verfolgt wurde hat vermutlich eher Angst davor. Punkt für euch. Man kann ja auch mal falsch liegen...der Kopf ist rund damit das denken die Richtung ändern kann.

Ich sehe die Welt glaube ich ziemlich realistisch, meine Schlussfolgerung ist anders weil ich es auch im Kontext zur Vergangenheit setze und da leben wir auch wenn es einige Probleme gibt (die es zu lösen gilt!) in einer, finde ich, ziemlich guten Gesellschaft und finde auch, dass die Welt insgesamt auf einem guten Weg ist. Mehr Bildung, weniger Hunger, usw. usf. ist für mich der richtige Weg und ich sehe den Kapitalismus in einer geregelten Form als das beste Vehikel für Fortschritt und Wohlstand für alle. In einer ungeregelten Form bin ich absolut dagegen, das würde mich aber nicht zum Fan von Sozialismus oder Kommunismus machen.

Ansonsten:
Ich freue mich auf die Fusion und bin aus dem Thread raus hier. Ich mag es gerne mit euch zu diskutieren (auch wenn einige nicht mögen mit mir zu diskutieren ;) ) aber ich komme gerade einfach nicht hinterher...

DamianMono
Beiträge: 308
Registriert: Di 25. Feb 2014, 13:42

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DamianMono » Mo 27. Mai 2019, 15:37

tanztanztanz hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:28
DamianMono hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 11:24
Tuskos hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 11:07
Ich kenne einen Flüchtling, der so Angst vor der Polizei hat, dass er sie nicht mal rufen wollte als er von einem Betrunkenen angefahren wurde.

Ich kenne einen Flüchtling, der meint, man kann sich in Deutschland sowieso alles erlauben, weil man die deutsche Polizei nicht ernst nehmen kann, nach dem, was er in Libyen erlebt hat.

Ich kenne einen Flüchtling, der die deutsche Polizei als das vorbildliche Staatsorgan der Welt ansieht und sie mega feiert.

Seid ihr sicher, dass ihr hier in diesem Forum klären könnt, wie der "gemeine" Flüchtling über Polizei denkt?
Nein, das können wir nicht klären... Doch wir können sehr wohl jemanden "aufklären", der nicht glauben kann, dass jemand der vor Krieg geflohen ist Angst vor der deutschen Polizei hat...
Huhu, möglicherweise war das etwas naiv von mir anzunehmen, dass jemand der nach Deutschland kommt die Polizei hier als Beschützer der eigenen Rechte sieht und nicht als Gefährder dieser Rechte. Ich hab drüber nachgedacht und muss euch da zustimmen. War / ist ein Fehler von mir das so anzunehmen. Gilt für mich, aber wer einmal von Militär und Polizei verfolgt wurde hat vermutlich eher Angst davor. Punkt für euch. Man kann ja auch mal falsch liegen...der Kopf ist rund damit das denken die Richtung ändern kann.

Ich sehe die Welt glaube ich ziemlich realistisch, meine Schlussfolgerung ist anders weil ich es auch im Kontext zur Vergangenheit setze und da leben wir auch wenn es einige Probleme gibt (die es zu lösen gilt!) in einer, finde ich, ziemlich guten Gesellschaft und finde auch, dass die Welt insgesamt auf einem guten Weg ist. Mehr Bildung, weniger Hunger, usw. usf. ist für mich der richtige Weg und ich sehe den Kapitalismus in einer geregelten Form als das beste Vehikel für Fortschritt und Wohlstand für alle. In einer ungeregelten Form bin ich absolut dagegen, das würde mich aber nicht zum Fan von Sozialismus oder Kommunismus machen.

Ansonsten:
Ich freue mich auf die Fusion und bin aus dem Thread raus hier. Ich mag es gerne mit euch zu diskutieren (auch wenn einige nicht mögen mit mir zu diskutieren ;) ) aber ich komme gerade einfach nicht hinterher...
Ey, man kann auch erstmal nur von den Erfahrungen ausgehen, die man selbst kennt und erlebt hat... Dein Einlenken zeigt aber, dass du grundsätzlich offen bist und dich auch nochmal damit beschäftigt hast, was ich respektabel finde, vorallem weil du es hier sogar nochmal geschrieben hast....

jockl
Beiträge: 24
Registriert: Do 9. Mai 2019, 12:51

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von jockl » Mo 27. Mai 2019, 15:46

da die rechtliche Situation jetzt hoffentlich geklärt ist (vielen Dank!) könnte man jetzt wieder zur Diskussion zurück kehren.
aber irgendwie scheint es genug durchgekaut.
Positionen und Meinungen, auch die eigenen, zu hinterfragen ist manchmal gut, aber Diskussionen zu führen bei denen es nicht mehr um Inhalt sondern nur um´s Rumstänkern geht brauch ich nicht.
War trotzdem gut mal wieder zu klären warum wieso weshalb zu spielen ;-))

p.S.:
dann lasst uns mal in Kürze auf´m Fest ruhig bleiben und nicht auf die Provokationsspielchen reinfallen...
Zuletzt geändert von jockl am Mo 27. Mai 2019, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

Deleted User 37905

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Deleted User 37905 » Mo 27. Mai 2019, 15:46

moodyj hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:22
Jetzt hört doch mal damit auf, diesen Trolls eine so grosse Plattform zu geben :lol: Melden und gut ist...
Die Beiträge von Mellonhead, Nils etc., wahrscheinlich alles von ähnlichen Quellen haben hier doch offensichtlich nichts zu suchen! ...
Ich verbiete mir jegliche Kritik an meiner Person!

Und nein, ich bin eine satirische Quelle die es Leid ist, dass alle immer diesen Hirnlosen Trollmist aufgreifen und somit fundierte Diskussion zu polizeilichen Maßnahmen auf dem Festival verhindern. Aber ich bin ja scheinbar der einzige der dies so wahrnimmt.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2123
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DieEnteMedusa » Mo 27. Mai 2019, 15:48

MellonHead hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:06
Dass du das nicht akzeptiert zeigt doch nur was für ein geltungs hungriges Schwein du bist.
Das erfüllt übrigens den Straftatbestand der Beleidigung.

Wer mit Drohungen von Strafanzeigen um sich wirft, sollte aufpassen, dass sich das nicht ganz schnell zum Bumerang entwickelt....
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

LorenzCaffier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 15:34

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von LorenzCaffier » Mo 27. Mai 2019, 15:50

Wir freuen uns schon Gewalt-ig, daß wir Ihnen eine sicheres Fusionfestival beschehren dürfen. Mein Kamerat Nils und ich haben endlich "Best Friends" Tickets bekommen.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2123
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DieEnteMedusa » Mo 27. Mai 2019, 15:50

tanztanztanz hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 15:28
Ich hab drüber nachgedacht und muss euch da zustimmen. War / ist ein Fehler von mir das so anzunehmen. Gilt für mich, aber wer einmal von Militär und Polizei verfolgt wurde hat vermutlich eher Angst davor. Punkt für euch. Man kann ja auch mal falsch liegen...der Kopf ist rund damit das denken die Richtung ändern kann.
Respektable Einstellung
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Antworten