Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

der chiller
Beiträge: 116
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 18:09

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von der chiller » Mo 20. Mai 2019, 12:54

Ich bin schockiert darüber, was hier mit fadenscheiniger Begründung aus der Fusion gemacht werden soll.

Ich denke, dass es der einzige Weg ist, uneingeschränkten Pazifismus walten zu lassen: Sich nicht provozieren lassen, Polizei-Schikane über sich ergehen lassen, usw.
Man muss wohl auch vom Einsatz von Agents Provocateurs durch die Polizeikräfte ausgehen, um die Fusion in Miskredit zu bringen und die Benutzung all der schönen Spielzeuge zu rechtfertigen.

Was kann man mit friedlichen Mitteln dagegen tun? :-(

Präventiv schlage ich außerdem vor, "unabhängige Beaobachter" (Presse? Human Rights Watch? Wer käme hier in Frage??) auf das Festival zu holen, um die erwartbaren, Übgriffe und Provokationen seitens der Polizei zu dokumentieren, ohne dass man anschließend irgendwelchen Vorwürfen der politischen Voreingenommenheit ausgesetzt wird.

Hat jemand konstruktive Ideen, wie damit umgegangen werden kann, sollte der Polizeiapparat hier tatsächlich seinen Willen durchsetzen?

Es ist zum Heulen.

LilaPetiteherbe
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 13:10

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von LilaPetiteherbe » Mo 20. Mai 2019, 12:59

Ja, es ist zum Heulen. In meinem Urlaub will ich aber nichts über mich ergehen lassen. Ich habe nun eigentlich schon damit abgeschlossen und dann mache ich in der Woche lieber was anderes, ohne Polizeigroßeinsatz.

DujuKnow
Beiträge: 8
Registriert: Fr 10. Mai 2019, 11:56

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DujuKnow » Mo 20. Mai 2019, 13:05

AndreOS hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 12:30
Pladde hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 12:13
Ju1i hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 11:55

Das ist, sollte es hart auf hart kommen, wohl unsere einzige sinnige Möglichkeit zu reagieren.
Es wird eine Gedultsprobe unserer Friedfertigkeit. Auf keinen Fall sollten wir zulassen das irgendwer, egal aus welchem Grund, sich auf deren Verhaltensart einlässt und "handgreiflich" oder provozierend agiert. Evtl. könnte es strategisch sogar richtig sein in solchen Situationen mit der Polizei zu kooperieren und diese Leute zumindest temporär zu "isolieren" um der Gefahr eines false-flag-attacks zu begegnen.

Für mich wirds die erste Fusion mit Kamera und Licht in der Tasche. Wenn die Polizei scheisse baut sollte das gut dokumentiert sein.
Wenn sie mich mitnehmen weil ich kiffe dann geh ich mit. Kein Ding. Die Fusion ists mir Wert.
Ich weiß grade nicht so recht, wo ich deine Aussage aus dem ersten Absatz einordnen soll, mit den Cops kooperieren zu wollen...
Also das was hier gerade von den Gästen verlangt wird ist ein Witz. Als wenn bei ~1000 Cops auch nur ansatzweise die Chance ist jederzeit "Friedfertig" zu reagieren, weil die es eben auch nicht machen.
Aber Natürlich lasse ich mich jederzeit gerne auf der Fusion schikanieren (Kontrollen, Anwesenheit, Hand-am-Gürtel-stützend-durch-die- Gegen-laufen).


EDIT: Ok - du fängst Steine.
Du hast noch nie Probleme mit Cops gehabt, oder?
Ich denke was Ju1i meint ist der Polizei keine Möglichkeit zur Eskalation zu geben. Ich denke vor dem Hintergrund der veröffentlichten Einsatzpläne will die Polizei Gewalt provozieren. Und das dürfen wir nicht zulassen, weil dann der Räumungspanzer sofort den Zaun ummähen wird um den Wasserwerfern Platz zu machen. Wir werden äußerst vorsichtig sein müssen und uns im Vorfeld genau über die Rechte und Pflichten der Polizeibeamten informieren, um im Ernstfall sachlich und zurechtweisend reagieren zu können. Wir sollten Sicherheitsabstand halten um unter Zeugen keinen Spielraum offen zu lassen, von wem die Aggression ausging.

Ich hoffe der Kulturkosmos wird dieses Jahr äußerst streng die Tickets mit den Ausweisen abgleichen, um zu verhindern, dass mit illegal erworbenen Tickets möglicherweise Zivilpolizisten aufs Gelände kommen, die eine Eskalation heraufbeschwören wollen.

Es ist unfassbar dass ich allein durch diese ganze Diskussion schon jetzt ein total unsicheres Gefühl bzgl. der Fusion habe und sogar Angst um meine Angehörigen, mit denen ich da sein werde, und zwar nicht wegen der Besucher der Fusion. Ich hoffe am Ende werde ich nicht sagen müssen dass ich der Grund war, warum sie auf die Fusion gegangen sind.
Zuletzt geändert von DujuKnow am Mo 20. Mai 2019, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Cremant
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 10:53

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Cremant » Mo 20. Mai 2019, 13:10

Klingt ja bald nach.. “stell dir vor es ist Fusion und keiner geht hin“..

DamianMono
Beiträge: 274
Registriert: Di 25. Feb 2014, 13:42

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DamianMono » Mo 20. Mai 2019, 13:30

Ich bin ja sonst kein Freund der FDP, aber wo sie Recht haben...

https://www.nordkurier.de/mueritz/fdp-f ... 52705.html

Mulisali
Beiträge: 6
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 14:11

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Mulisali » Mo 20. Mai 2019, 14:19

wir müssen abwarten
Zuletzt geändert von Mulisali am Mo 20. Mai 2019, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.

Phosphoreszenz
Beiträge: 35
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 19:21

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Phosphoreszenz » Mo 20. Mai 2019, 14:43

Leute, natürlich ist dieser veröffentlichte Einsatzplan vollkommen überzogen und in gar keiner Relation zum friedlichen Miteinander auf der Fusion und man stellt sich die Frage, was mit so einem Einsatz erreicht werden soll. Aber so wie ich den Text lese, handelt es sich bei diesem Plan um einen theoretischen Plan von Vielen. Hier wird gerade diskutiert, als ob schon feststeht, dass wir von einem Räumpanzer vorm Gelände begrüßt werden. Ich würde erstmal abwarten, ob dieser Plan tatsächlich umgesetzt wird. Bis dahin sollten wir nicht den Teufel an die Wand malen und weiterhin auf eine Einigung zwischen Genehmigungsbehörde und KuKo hoffen. Sollte es dennoch zu einem anlasslosen Einsatz von (zivilen) Beamten auf dem Gelände kommen, ist friedlicher (!) Protest das einzig sinnvolle Mittel, um keine weitere Angriffsfläche zu bieten.

Abgesehen davon: vor dem Hintergrund wer da seitens der Behörden alles seine Finger mit im Spiel hatte, lässt doch einen sehr fahlen Beigeschmack aufkommen, was die eigentlich Intention dieser ganzen Sache ist.

DamianMono
Beiträge: 274
Registriert: Di 25. Feb 2014, 13:42

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von DamianMono » Mo 20. Mai 2019, 15:04

Phosphoreszenz hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 14:43
Leute, natürlich ist dieser veröffentlichte Einsatzplan vollkommen überzogen und in gar keiner Relation zum friedlichen Miteinander auf der Fusion und man stellt sich die Frage, was mit so einem Einsatz erreicht werden soll. Aber so wie ich den Text lese, handelt es sich bei diesem Plan um einen theoretischen Plan von Vielen. Hier wird gerade diskutiert, als ob schon feststeht, dass wir von einem Räumpanzer vorm Gelände begrüßt werden. Ich würde erstmal abwarten, ob dieser Plan tatsächlich umgesetzt wird. Bis dahin sollten wir nicht den Teufel an die Wand malen und weiterhin auf eine Einigung zwischen Genehmigungsbehörde und KuKo hoffen. Sollte es dennoch zu einem anlasslosen Einsatz von (zivilen) Beamten auf dem Gelände kommen, ist friedlicher (!) Protest das einzig sinnvolle Mittel, um keine weitere Angriffsfläche zu bieten.

Abgesehen davon: vor dem Hintergrund wer da seitens der Behörden alles seine Finger mit im Spiel hatte, lässt doch einen sehr fahlen Beigeschmack aufkommen, was die eigentlich Intention dieser ganzen Sache ist.
Ja grundsätzlich richtig... auch Team Green plant mit Worst-Case-Szenarien... Aber: um ein Worst-Case-Szenario umsetzen zu können, müssen die Ressoucen bereitgestellt werden und die Mittel dafür da sein (vor Ort)...

Ich hoffe natürlichn auch, im Sinne aller Beteiligten sowie Fusionisten:innen, dass es zu einer humanen, verständnisvollen Einigung kommt....

ClimbOn
Beiträge: 15
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 19:21

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von ClimbOn » Mo 20. Mai 2019, 15:30

Aktuelle Pressemitteilung der Polizei zur heutigen Berichterstattung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4275668

Ey, wer hat denen den ins Hirn ...ach egal

Hatchet
Beiträge: 63
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:22

Re: Polizei stellt sich quer: Fusion droht das aus

Beitrag von Hatchet » Mo 20. Mai 2019, 15:50

ClimbOn hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 15:30
Aktuelle Pressemitteilung der Polizei zur heutigen Berichterstattung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4275668

Ey, wer hat denen den ins Hirn ...ach egal
Da wird nach jedem Strohhalm gegriffen. Erst mutmaßliche Vergewaltigungen und jetzt eine Bombenatrappe. Liebe POL-NB, Pressearbeit sollte immer proaktiv und nicht reaktiv sein. Googelt das doch mal.

Antworten