Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Fleur de Bass
Beiträge: 39
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 23:14

Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von Fleur de Bass » Fr 6. Jul 2018, 10:36

Hi Leute,

neben den anderen hier im Forum angeschnittenen Themen vermisse ich eines hier schmerzlich: Foto- und Videoaufzeichnungen auf der Fusion.

Während ich und andere in den letzten Jahren aktiv dabei waren, andere, die mit hochgehaltenem Handy übers Gelände spazieren und die an den schönsten Orten und Acts keine Hemmungen hatten, andere Mittanzende abzufotografieren, freundlich darauf hinzuweisen, dieses zu unterlassen, habe ich dieses Jahr eher eine Scheissegalhaltung wahrgenommen. Das finde ich nicht gut.

Der Kragen platzte mir, als ich hörte, eine "Influencerin" streunere auf dem Gelände herum und teile ihre "deepen" "Impressionen" mit ihren Followern.
Die Fusion respektiert die persönliche Entfaltung und das Persönlichkeitsrecht eines jeden einzelnen, da passt dann dieses Foto hier, Foto da, Selfie mit Duckface, Video mit allen anderen drauf überhaupt nicht ins Bild. Da wurde oft genug drüber diskutiert und das steht in den ungeschriebenen Gesetzen des Fusion. Auf die Gründe muss man nicht näher eingehen, da hinlänglich bekannt und in diversen Forenthreads der letzten Jahre nachzulesen, falls jemendem das Verständnis dafür fehlen sollte.

Frage: Weiß jemand, ob diese Influencerin berechtigterweise vom Gelände verwiesen wurde und/oder was mit ihr passiert ist? Schlimm fände ich, wenn keiner sie darauf hingewiesen hätte.
Auch sah ich Menschen, die mit GoPros rumliefen, Leute, da müssen wir gegensteuern!

Wäre oberspitzenklasse, wenn wir nächstes Jehr da bestimmter vorgehen würden, ansonsten ist die Fusion mir nix dir nix ein Tomorrowland 2.
Ansonsten muss ich mirr ein Pappschild basteln, auf dem "DSGVO! No Video!" o.ä. steht.

Was war Euer Eindruck? Wie kann man da gegenlenken?

Viele Grüße

encarnizado
Beiträge: 95
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:48

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von encarnizado » Fr 6. Jul 2018, 10:46

solange die leute gewissenhaft mit dem bildmaterial umgehen, sehe ich keine notwendigkeit ein verbot einzuführen (ausser an offensichtlich kritischen orten, wie dem eclipse-zelt). es gibt eben auch leute, die gerne fotografieren, und da ist die fusion mit ihren installationen und lichtspielen ein wahres paradies.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2092
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von DieEnteMedusa » Fr 6. Jul 2018, 10:52

Fleur de Bass hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 10:36
und das steht in den ungeschriebenen Gesetzen des Fusion.
Das steht sogar jedes Jahr auf's neue auf der Homepage in den Hinweisen, im InfoHeft, etc.
Nicht nur "ungeschrieben" sondern ganz offiziell.

Allerdings scheint ein gewisses Klientel ganz massive Probleme damit zu haben überhaupt lesen zu können. Anders kann ich mir dieses hartnäckige Ignorieren der Grundregeln sonst nicht erklären.
Und somit wäre auch ein Pappschild sinnlos - die entsprechenden Leute können ja nicht lesen, was draufsteht.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

DieEnteMedusa
Beiträge: 2092
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von DieEnteMedusa » Fr 6. Jul 2018, 10:56

encarnizado hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 10:46
solange die leute gewissenhaft mit dem bildmaterial umgehen, sehe ich keine notwendigkeit ein verbot einzuführen
Bei den Massen an Fotos und Videos auf den einschlägigen Seiten, und das bereits jetzt, erst ein paar Tage nach Festival-Ende, ist das definitiv kein gewissenhafter Umgang mehr.....
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Fleur de Bass
Beiträge: 39
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 23:14

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von Fleur de Bass » Fr 6. Jul 2018, 11:01

encarnizado hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 10:46
solange die leute gewissenhaft mit dem bildmaterial umgehen, sehe ich keine notwendigkeit ein verbot einzuführen (ausser an offensichtlich kritischen orten, wie dem eclipse-zelt). es gibt eben auch leute, die gerne fotografieren, und da ist die fusion mit ihren installationen und lichtspielen ein wahres paradies.
Und genau dafür gibt es gewissenhafte Leute, die mit Einweg- oder Polaroidkameras rumlaufen. Ich hab ja nix gegen ein Bildchen hier und da, ich habe sage und schreibe ein Bild auf der gesamten Fusion geschossen und einige Minuten gewartet, bis keine Gesichter erkennbar waren. Wenn man lange genug wartet, gibt es fast immer dieses Zeitfenster. Außerdem kann man immer gerne über die Köpfe hinweg fotografieren, um seinen eigenen Erinnerungen auf die Sprünge zu helfen. Die Rede ist von Leuten, die diesen Unterschied beim Fotografieren oder sogar Videomachen nicht verstehen, GoPro und Influencer als krasses Beispiel. Wollrest du den vorherigen Post von mir nicht verstehen? ;)

JuxundDollerei
Beiträge: 35
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 08:45

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von JuxundDollerei » Fr 6. Jul 2018, 11:08

Ja ich sehe dieses Problem auch. Ich habe die Vermutung, dass die Timetable-App noch dazu geführt hat, dass mehr Menschen Ihr Handy mitgeführt haben und so die Verführung noch größer ist, ein Foto oder ein Video zu machen.

Am besten wäre es wenn die Menschen Ihr Handy einfach gar nicht nutzen würden. Polaroid und Einwegkamera sind sehr gute Alternativen.

Ansonsten ja... sollten wir wirklich noch mehr die Leute die filmen direkt ansprechen. Ich glaube dass die Leute die dass das Festival so nach außen tragen nicht verstehen, was eigentlich auf der Fusion vor sich geht...

encarnizado
Beiträge: 95
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:48

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von encarnizado » Fr 6. Jul 2018, 11:44

Fleur de Bass hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 11:01
encarnizado hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 10:46
solange die leute gewissenhaft mit dem bildmaterial umgehen, sehe ich keine notwendigkeit ein verbot einzuführen (ausser an offensichtlich kritischen orten, wie dem eclipse-zelt). es gibt eben auch leute, die gerne fotografieren, und da ist die fusion mit ihren installationen und lichtspielen ein wahres paradies.
Und genau dafür gibt es gewissenhafte Leute, die mit Einweg- oder Polaroidkameras rumlaufen. Ich hab ja nix gegen ein Bildchen hier und da, ich habe sage und schreibe ein Bild auf der gesamten Fusion geschossen und einige Minuten gewartet, bis keine Gesichter erkennbar waren. Wenn man lange genug wartet, gibt es fast immer dieses Zeitfenster. Außerdem kann man immer gerne über die Köpfe hinweg fotografieren, um seinen eigenen Erinnerungen auf die Sprünge zu helfen. Die Rede ist von Leuten, die diesen Unterschied beim Fotografieren oder sogar Videomachen nicht verstehen, GoPro und Influencer als krasses Beispiel. Wollrest du den vorherigen Post von mir nicht verstehen? ;)
verstanden hab ichs durchaus. bin trotzdem der meinung, dass verbote da nichts bringen. und das phänomen gibt es nun mittlerweile auch seit einigen jahren.

ifindoubtlove
Beiträge: 85
Registriert: Do 2. Jul 2015, 13:54

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von ifindoubtlove » Fr 6. Jul 2018, 11:51

Auf der Fusion-Seite steht es ja eindeutig. Ich lass mein Handy sowieso im Auto, viel zu nervig drauf aufzupassen.
FOTOS
Natürlich könnt ihr eure Erlebnisse für den privaten Gebrauch fotografisch festhalten, allerdings finden wir es unschön, wenn jeder mit ner Kamera rumläuft und meint, das Erlebte auf seinem Mikrochip mit nach Hause tragen zu können. Wir können auch gut verzichten auf Tausende von schlechten Photos und langweiligen Filmchen, die kurz nach dem Festival auf Flickr und YouTube erscheinen und die wirklich keiner sehen will.

Wir bitten wir euch an dieser Stelle eindringlich mit euren Fotos und Filmchen verantwortungsbewusst umzugehen, so dass das Recht am eigenen Bild gewahrt wird.

Keep the good memories in your heart - not on a chip!

raketeundso
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Jul 2018, 13:52

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von raketeundso » Fr 6. Jul 2018, 12:16

Möchtegern YouTuberin (Tinibambiniii) auch .. versteh das nicht .. sollen sie doch aufs Tommorowland .. zum kotzen einfach !!! :x

Fleur de Bass
Beiträge: 39
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 23:14

Re: Influencer / Videoaufzeichnungen auf der Fusion

Beitrag von Fleur de Bass » Fr 6. Jul 2018, 14:01

:cry:
encarnizado hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 11:44
Fleur de Bass hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 11:01
encarnizado hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 10:46
solange die leute gewissenhaft mit dem bildmaterial umgehen, sehe ich keine notwendigkeit ein verbot einzuführen (ausser an offensichtlich kritischen orten, wie dem eclipse-zelt). es gibt eben auch leute, die gerne fotografieren, und da ist die fusion mit ihren installationen und lichtspielen ein wahres paradies.
Und genau dafür gibt es gewissenhafte Leute, die mit Einweg- oder Polaroidkameras rumlaufen. Ich hab ja nix gegen ein Bildchen hier und da, ich habe sage und schreibe ein Bild auf der gesamten Fusion geschossen und einige Minuten gewartet, bis keine Gesichter erkennbar waren. Wenn man lange genug wartet, gibt es fast immer dieses Zeitfenster. Außerdem kann man immer gerne über die Köpfe hinweg fotografieren, um seinen eigenen Erinnerungen auf die Sprünge zu helfen. Die Rede ist von Leuten, die diesen Unterschied beim Fotografieren oder sogar Videomachen nicht verstehen, GoPro und Influencer als krasses Beispiel. Wollrest du den vorherigen Post von mir nicht verstehen? ;)
verstanden hab ichs durchaus. bin trotzdem der meinung, dass verbote da nichts bringen. und das phänomen gibt es nun mittlerweile auch seit einigen jahren.
Ja, und wie ist dein Lösungsansatz? Dass das krass zugenommen hat, ist doch keine Frage. Einfach alles so belassen, wie es ist und die Fusion, unsere schöne Fusion, zu einem SMS oder Tomorrowland verkommen lassen? Schön wäre einfach, wenn wir im nächsten Jahr verstärkt und geschlossen die Leute darauf hinweisen würden. Influencer oder Youtuber sollten konsequent vom Gelände verwiesen werden. Da muss man keine neue Regel aufstellen, die Regel gibt es schon und man muss sie nur anwenden.

Antworten