Fahrräder auf der Fusion

Antworten
osoperezoso
Beiträge: 1
Registriert: Do 5. Jul 2018, 12:24

Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von osoperezoso » Do 5. Jul 2018, 12:33

Ehrlich gesagt sind mir die vielen Fahrradfahrer*innen auf der Fusion dieses Jahr gehörig auf den Wecker gefallen. Viele haben sich für meinen Geschmack ziemlich rücksichtslos gegenüber Fußgänger*innen verhalten, sind mit 30 Sachen an einem vorbei gepest, einem fast über die (nackten) Füße gefahren oder man hat im Gedränge Pedalen gegen die Beine geknallt gekriegt.
Ich hab hier jetzt schon häufiger gelesen, dass das mehreren aufgefallen ist.
Idee für die nächste Fusion: Könnte man nicht zumindest auf den Hauptstrecken auf dem Gelände getrennte Rad- und Fußgängerwege anlegen? Und vielleicht wäre es auch sinnvoll noch mehr darauf hinzuweisen, dass man mit seinem Rad nicht direkt ! vor die Bühnen fahren muss, weil das andere nervt/nerven könnte.

Esplettico
Beiträge: 12
Registriert: Do 5. Jul 2018, 02:42

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von Esplettico » Do 5. Jul 2018, 12:52

Sehe ich genauso. Die Idee mit den Leihrädern war gut, weil das Areal ja riesig ist und wenn man ewig weit weg gecampt hat, ist ein Rad natürlich praktisch. Aber in der Praxis sah es dann so aus, dass teils rücksichtslos und mit nicht zu knapper Geschwindigkeit durch Menschenmengen Slalom gefahren wurde und ich öfter dachte: gleich knallts

Vielleicht kann man die Anzahl der ausgegebenen Räder nächstes Mal etwas beschränken? Oder würde es helfen, wenn das Fusion-Personal aktiv Radfahrer anspricht, die offensichtlich rücksichtslos unterwegs sind? Ich weiß auch nicht.

meliewaynee
Beiträge: 16
Registriert: Do 14. Jun 2018, 07:58

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von meliewaynee » Do 5. Jul 2018, 12:58

Mir ist das auch extrem aufgefallen. Wenn man dann kein Platz gemacht hat, wurde man blöd angeguckt. Das eine mal dachte ich mir auch, was stimmt nicht, da kam ein Krankenwagen von hinten & die Radfahrer*innen haben keinen Platz gemacht.

Ich wäre nächstes Jahr eher dafür, dass die Crew mit dem Fahrrad fahren darf, aber sonst, kann man die Wege auch zu Fuß bestreiten.

Mein Freund & ich sind Mittwoch angereist & Samstag abgereist & sind in den Tagen über 70 Kilometer zu Fuß unterwegs gewesen & wir leben auch noch.

casiof91w
Beiträge: 1
Registriert: Do 5. Jul 2018, 12:54

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von casiof91w » Do 5. Jul 2018, 12:59

bei all der berechtigten Kritik sollte man im Hinterkopf behalten, dass der Großteil der Fahrräder von der Crew gefahren wird, um mal eben die Trinkwasserleitungen zu reparieren, Werkzeug zu holen, Essen von Küche zu Küche oder um zur nächsten Schicht zu fahren. Ist keine Begründung jemanden umzufahren, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, wenn man innerhalb einer Schicht dutzende Male zwischen diversen Punkten hin und her muss, das häufig im Zeitstress um die Fusion am laufen zu halten, ist man manchmal vielleicht ein bisschen rasanter unterwegs...

Pladde1312
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Jun 2018, 18:23

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von Pladde1312 » Do 5. Jul 2018, 13:01

casiof91w hat geschrieben:
Do 5. Jul 2018, 12:59
bei all der berechtigten Kritik sollte man im Hinterkopf behalten, dass der Großteil der Fahrräder von der Crew gefahren wird, um mal eben die Trinkwasserleitungen zu reparieren, Werkzeug zu holen, Essen von Küche zu Küche oder um zur nächsten Schicht zu fahren. Ist keine Begründung jemanden umzufahren, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, wenn man innerhalb einer Schicht dutzende Male zwischen diversen Punkten hin und her muss, das häufig im Zeitstress um die Fusion am laufen zu halten, ist man manchmal vielleicht ein bisschen rasanter unterwegs...
Die Crew ist ja auch was völlig anderes und da sieht man es ja auch :) es geht um die, die weder zur Crew noch zu den Supporter gehört haben...

590ca18b554
Beiträge: 48
Registriert: Di 19. Jun 2018, 11:29

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von 590ca18b554 » Do 5. Jul 2018, 13:37

Hier meine Ansicht der Dinge:

Ich war selbst Radfahrer und habe immer mal genervte Stimmen gehört aber auch andere die sehr positiv drauf waren.

Ich selbst bin auch mal schneller gefahren aber auch nur da wo es möglich war. Meine Regel war das ich mich bei allen die nen Schritt gemacht haben oder kurz stehen bleiben mussten entschuldigt habe, ganz egal wer Schuld war. Berührt habe ich selbst nur eine Person und das tat mir wirklich Leid.

Ein Problem war aus meiner Sicht das viele gezuckt haben obwohl das asiatische System besser funktioniert - einfach weiter laufen wie bisher.

Letztlich habe ich mich bemüht das Bild der Radfahrer zu verbessern. Jedoch war mein Eindruck das die genervten Personen allg. schlecht drauf waren bzw. nicht so entspannt. Ich meine wenn ich auf nem leeren Weg mit 1m Abstand vorbei sause kann ich die Kritik nicht verstehen. Auf dem Gelände haben wir unsere Räder auch immer irgendwo abgestellt da war eh kein durchkommen. Ne Radspur auf der Hauptachse wäre ne schöne Sache für alle Gruppen.

Achja das Radprivileg haben wir uns durch mehr als 500km in 6 Tagen Radreise mit Gepäck mehr als verdient und ganz ehrlich es hat auch echt Spass gemacht auf dem Gelände rum zu brausen.

Pet0r
Beiträge: 51
Registriert: Di 22. Mai 2018, 08:29

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von Pet0r » Do 5. Jul 2018, 13:52

Am besten war die Frau die samt Rad bei heimlich Knüller direkt am Pult vorne stand.
Wieso macht man sowas? Und, die Situation als sie aus der Menge rauswollte mit Rad kann sich jeder selbst vorstellen. Total rücksichtslos da raus gedrückt.
War aber hoffentlich eine Ausnahme.

pink
Beiträge: 7
Registriert: Do 5. Jul 2018, 14:55

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von pink » Do 5. Jul 2018, 15:09

Die Idee mit der Fahrrad-Spur ist glaube ich kontraproduktiv. Denn da werden dann garantiert trotzdem viele Fussgänger/Verpeilte drauf herumlaufen und dann wären die Fahrradfahrer "im Recht", was den Konflikt verstärkt.

Ne, ich find es schon am besten mit: Fahrradfahren ist ok, aber Fussgänger haben immer Vorrang.

Ich selbst bin oft schnell gefahren, hab aber ebenso oft vorausschauend gebremst und bin daher mit niemandem kollidiert.

scaszoo
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jul 2018, 15:55

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von scaszoo » Do 5. Jul 2018, 16:14

Ich war überrascht wie viele Radfahrer es gab. Hab selbst auch schon mal dran gedacht ein Klapprad mitzunehmen.

Tatsächlich waren sie oft zu flink und teilweise rücksichtslos unterwegs. Meine Sicht ist da so: Der Fußgänger ist ausgelassen und ahnt nichts böses und läuft auch mal ohne Ankündigung 2-3m nach rechts oder links. Gefühlt läuft man ja 50% der Zeit Querfeldein.

Das Fahrräder den Crews das Leben erleichtert ist verständlich und die sollten definitiv weiter damit unterwegs sein. Vll. macht es aber Sinn Crew-Fahrräder zu markieren, so dass deutlicher wird, dass diese aus gutem Grund etwas zügiger unterwegs sind. Und generell ging es ohne Fahrrad ja auch....also Gefährdungen sollten einfach minimiert werden.

Fahrrad vorm DJ Pult klingt echt mies. Sehr egoistische Verhaltensweise :/

Ich finde diesen Post sympathisch.....
590ca18b554 hat geschrieben:
Do 5. Jul 2018, 13:37
Hier meine Ansicht der Dinge:

Ich war selbst Radfahrer und habe immer mal genervte Stimmen gehört aber auch andere die sehr positiv drauf waren.

Ich selbst bin auch mal schneller gefahren aber auch nur da wo es möglich war. Meine Regel war das ich mich bei allen die nen Schritt gemacht haben oder kurz stehen bleiben mussten entschuldigt habe, ganz egal wer Schuld war. Berührt habe ich selbst nur eine Person und das tat mir wirklich Leid.

Ein Problem war aus meiner Sicht das viele gezuckt haben obwohl das asiatische System besser funktioniert - einfach weiter laufen wie bisher.

Letztlich habe ich mich bemüht das Bild der Radfahrer zu verbessern. Jedoch war mein Eindruck das die genervten Personen allg. schlecht drauf waren bzw. nicht so entspannt. Ich meine wenn ich auf nem leeren Weg mit 1m Abstand vorbei sause kann ich die Kritik nicht verstehen. Auf dem Gelände haben wir unsere Räder auch immer irgendwo abgestellt da war eh kein durchkommen. Ne Radspur auf der Hauptachse wäre ne schöne Sache für alle Gruppen.

Achja das Radprivileg haben wir uns durch mehr als 500km in 6 Tagen Radreise mit Gepäck mehr als verdient und ganz ehrlich es hat auch echt Spass gemacht auf dem Gelände rum zu brausen.

stefanhi
Beiträge: 1
Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:22

Re: Fahrräder auf der Fusion

Beitrag von stefanhi » Do 5. Jul 2018, 16:26

Halte das für ein eher minimales Problem. Ist ja in jeder Großstadt nicht anders, dass sich da Fußgänger und Fahrradfahrer doch mal schon sehr nahe kommen. Man sollte sich als Fußgänger nicht so leicht erschrecken lassen, wenn ein Fahrrad nah an einem vorbeizischt, meistens hat das der Fahrer schon unter Kontrolle...


Sein Fahrrad mit auf den Dancefloor zu nehmen ist natürlich selbsterklärend blöde..

Antworten