Fusion App - Verbesserungsvorschläge

plissk3n
Beiträge: 30
Registriert: Di 15. Nov 2011, 16:48

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von plissk3n » Do 5. Jul 2018, 15:41

An den Appstores vorbei veröffentlichen ist unter Android kein Thema, aber ernsthaft, wozu? Google/Apple verdienen doch nix an kostenlosen Apps.

Fand die Website/App auch sehr praktisch. Lageplan wurde ja schon erwähnt sowie evtl. auch nochmal den gedruckten, horizontalen Timetable mit einbinden. So zum zoomen und verschieben.
Zusätzlich fänd ich einen Knopf bei den Acts "Die sehe ich gerade" praktisch um sich zu merken welche Künstler man gerade entdeckt hat. Sowas vergesse ich stets und immer wieder, rekonstruktion häufig schwer.

Evtl. die Option aktivieren, dass ein Tag nicht um Mitternacht sonder zur Feierpause endet? Wenn man im frühen Abend unterwegs war musste man häufig zwischen den Tagen springen.

scaszoo
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jul 2018, 15:55

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von scaszoo » Do 5. Jul 2018, 15:59

Erstmal: Dickes Lob für die App. Läuft entspannt, hilft weiter.

Verbesserungsmöglichkeiten gibt es immer, klar, aber ich finde alles was wichtig ist ist schon mal da :) :ugeek:

Also weiter so!! :)


Edit: Appstores würde ich meiden. Wozu der Aufwand, wenn eine Web-App (auch eine App, nur eben nicht Android/iOS spezifisch) gleiches leisten kann. Native Apps nutzen vor allem wenn besondere Funktionen des Smartphones angesprochen werden sollen (Sensoren usw.), ggf. sehen sie optisch "typischer" aus, wie man es von seinem Smartphone Betriebssystem gewohnt ist. Aber ganz ehrlich....wir sind auf der Fusion. Juckt uns da die perfekte App Optik oder sonst was? Ich behaupte mal nein.

Mehr Features wird es sicherlich geben und vieles was hier gelistet wird klingt ja interessant.

Mir persönlich tat es nicht weh, ggf. im Papierplan die Künstler zu recherchieren... die App half einfach den Überblick zu behalten: Merkzettel + Wer wann wo :)

Denkt vll. nicht immer zu schnell zu groß. Das kostet alles auch Entwicklungszeit (und -geld). :-)

teletubbi
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 20:46

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von teletubbi » Mo 9. Jul 2018, 21:20

Bitte komplett weglassen.
Eine ganze Menge Leute (darunter ich) sind von dem Smartphonegedöns echt angenervt. In der Vergangenheit hat sich die Lage dann während des Festival wenigstens entspannt. Kein Akku, kein Netz, kein Sinn. Für viele ein echtes Abenteuer. Fuck, yeah there are other people, there is music. Beste Party ever, im hier und jetzt.
An die AppEntwickler: Ich verstehe die Idee und den Reiz das sauber und funktional umzusetzen - aber finde den Effekt, dass die Leute damit an ihrem geliebten Telefon hängenbleiben für eine wirklich entspannte Party kontraproduktiv.
Ich denke, das ist eine politische Entscheidung. Wie soll sich die fusion anfühlen? Man muss Sachen nicht machen, nur weil sie gehen. Ich und viele andere würde mich freuen, wenn der Veranstalter an diesem Punkt korrigieren würde.

7evenHaze
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Jan 2018, 09:14

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von 7evenHaze » Di 10. Jul 2018, 00:50

Ich finde die App in der heutigen Zeit echt praktisch und zeitgemäß. Allerdings ist es nicht das, was ich auf der Fusion suche. Viel eher würde ich mir wünschen, dass das LineUp, sowie der Zeitplan überhaupt nicht bekannt gegeben werden, nicht kurz vor Beginn, nicht beim Einlass verteilt und auch nicht vor Ort.
Das würde sich m.E. sehr positiv auf die Verteilung der Festivalbesucher auf dem Gelände auswirken und auch nochmal ein ganz anderes Umfeld schaffen.
Ich selbst besuche die Fusion nicht deshalb, weil ich darauf hoffe bestimmte Künstler in Aktion zu sehen, sondern weil ich das gesamte Festival mag, das Gelände, die Liebe zum Detail, die Menschen und wie sie miteinander umgehen, etc. Nicht zuletzt mag ich natürlich auch die Kunst und so auch die Musik die gespielt wird. Dabei vertraue ich aber den Organisatoren und denke, dass jeder Act etwas wirklich Besonderes hat - nicht unbedingt etwas, was ich schon zu schätzen weiß, bevor ich es erlebt habe. Genau das, Neues kennen zu lernen, den Horizont erweitern in einem Umfeld von Menschen, die nicht unbedingt die größten Fans des Künstlers sind, sondern ebenso wie man selbst, gerade eben von einer Laune der Natur dort hingeführt wurden, ist was ich mir von einer Fusion ohne LineUp und Timetable erhoffe.

awe
Beiträge: 63
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:10

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von awe » Di 10. Jul 2018, 02:18

teletubbi hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 21:20
Bitte komplett weglassen.
Eine ganze Menge Leute (darunter ich) sind von dem Smartphonegedöns echt angenervt. In der Vergangenheit hat sich die Lage dann während des Festival wenigstens entspannt. Kein Akku, kein Netz, kein Sinn. Für viele ein echtes Abenteuer. Fuck, yeah there are other people, there is music. Beste Party ever, im hier und jetzt.
An die AppEntwickler: Ich verstehe die Idee und den Reiz das sauber und funktional umzusetzen - aber finde den Effekt, dass die Leute damit an ihrem geliebten Telefon hängenbleiben für eine wirklich entspannte Party kontraproduktiv.
Ich denke, das ist eine politische Entscheidung. Wie soll sich die fusion anfühlen? Man muss Sachen nicht machen, nur weil sie gehen. Ich und viele andere würde mich freuen, wenn der Veranstalter an diesem Punkt korrigieren würde.
Diese Bitte kann ich nur aus tiefstem Herzen unterschreiben! Von allen Veränderungsprozessen ist das bis jetzt in sieben Jahre die einzige Entwicklung, die ich wirklich sehr bedauerlich finde! So reizvoll so eine App als interaktives Festivalgadget auch sein mag - für diese einzigartige Dynamik und die so magisch verbindenden Energien, wie sie weiter oben bereits aufs Schönste und Präziseste beschrieben wurden, halte ich sie für durch und durch kontraproduktiv!
Ich wage kaum zu hoffen, dass eine solche Entwicklung rückgängig gemacht wird, aber mir fiele ein Stein vom Herzen, wenn im nächsten Jahr drauf verzichtet werden würde!
7evenHaze hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 00:50
Ich finde die App in der heutigen Zeit echt praktisch und zeitgemäß. Allerdings ist es nicht das, was ich auf der Fusion suche. Viel eher würde ich mir wünschen, dass das LineUp, sowie der Zeitplan überhaupt nicht bekannt gegeben werden, nicht kurz vor Beginn, nicht beim Einlass verteilt und auch nicht vor Ort.
Das würde sich m.E. sehr positiv auf die Verteilung der Festivalbesucher auf dem Gelände auswirken und auch nochmal ein ganz anderes Umfeld schaffen.
Ich selbst besuche die Fusion nicht deshalb, weil ich darauf hoffe bestimmte Künstler in Aktion zu sehen, sondern weil ich das gesamte Festival mag, das Gelände, die Liebe zum Detail, die Menschen und wie sie miteinander umgehen, etc. Nicht zuletzt mag ich natürlich auch die Kunst und so auch die Musik die gespielt wird. Dabei vertraue ich aber den Organisatoren und denke, dass jeder Act etwas wirklich Besonderes hat - nicht unbedingt etwas, was ich schon zu schätzen weiß, bevor ich es erlebt habe. Genau das, Neues kennen zu lernen, den Horizont erweitern in einem Umfeld von Menschen, die nicht unbedingt die größten Fans des Künstlers sind, sondern ebenso wie man selbst, gerade eben von einer Laune der Natur dort hingeführt wurden, ist was ich mir von einer Fusion ohne LineUp und Timetable erhoffe.
Pet0r hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 20:49
Ich bin dieses Jahr komplett ohne Ziel und Vorhaben auf der Fusion rumgelaufen, da ich wusste, dass ich egal wo ich hingehe nicht enttäuscht werde. Ich bin schlafen gegangen wann ich wollte und aufgestanden als ich wieder wach wurde, und hatte eine super Zeit. Klar, ich hoere die ganzen sets jetzt mal noch und denk mir hier und da, boah war bestimmt fett live dabei, aber es ist jetzt nicht so, dass das erlebte weniger schön war...Karla Kutter zur Zeit als auf der Turmbuhne kein vor und zurück mehr gab, war so familiar schön, mit Musik die ich so noch nicht kannte... ich glaub sowas ist mehr wert als ich hab xyz gesehen und 5 Videos davon gemacht.

Um dem ganzen Bühnenhopping und auch Überfüllung zu den “großen” Acts etwas entgegen zu wirken, kam mir die Idee an den großen Bühnen a la Turmbuhne, Sonnendeck, Tanzwuste, Bachstelzen komplett auf nen timetable zu verzichten...

Was sind eure Meinungen dazu?

vereinigung
Beiträge: 21
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 21:37

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von vereinigung » Di 10. Jul 2018, 07:00

Habe diese Fusion VIEL mehr Leute mit Smartphones in der Hand rumlaufen sehen, wohl auch eine Konsequenz daraus, dass der Timetable in der App war.

Prinzipiell ändert die App auch nix am "Bühnen hopping", einen Timetable gibt es seit jeher.

Der Verzicht auf Appstores ist sinnvoll, wenn die Alternative funktioniert. Ein anderes Modell wären native Apps als Freie Software, aber auch dann muss man mit Google und Apple kooperieren, wenn man einen Großteil der Anwender erreichen will.

MuchachitaDelOriente
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Jul 2018, 08:42

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von MuchachitaDelOriente » Di 10. Jul 2018, 07:39

fuchteldreher hat geschrieben:
Do 5. Jul 2018, 15:08

Folglich wäre es also hilfreich in dem jahr bis zur nächsten Fusion tatsächlich eine richtige App zu entwickeln, die dann auch mehr Funktionen mit sich bringt. Ich denke ich kann mit den Ideen der Vorredner zusammenfassen:
- Ein Menü zur Steuerung
- Den Timetable kann man prinzipiell so lassen
- Den Merkzettel würde ich fließend gestalten (alle Tage untereinander) und nicht wie den Timetable, wo man zwischen den Tagen switchen muss (meine Meinung, da meiner recht kurz war)
- Eine Festivalmap, wo man bequem mit guter Auflösung zoomen kann
- Die Infos von A-Z von der Webseite
- Eventuell auch ein paar Infos zu den Acts, wenn man im Timetable auf einen entsprechenden Button tippt
- Ein Einstellungen-Menü
Eine Druckfunktion!!! Wir hätten es am Besten gefunden, von zuhause aus den in der App/app-ähnlichen Website ;-) angelegten Merkzettel zu drucken - ernsthaft!

JuxundDollerei
Beiträge: 35
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 08:45

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von JuxundDollerei » Di 10. Jul 2018, 09:20

Die App an sich hat gut funktioniert. Aber ja auch auch hatte das Gefühl, dass mehr Menschen Ihr Smartphone mit auf dem Gelände bzw überhaupt genutzt haben. Die Timetable Funktion könnte ein Grund sein.

Ich würde auch dazu plädieren, die App wieder abzuschaffen. Ich finde vor allem dem Vorschlag gut, gar keine Timetables etc mehr rauszugeben. So kann man sich noch mehr im "hier und jetzt" erfreuen und treiben lassen. Zudem sind dann die vermeintlich großen und bekannten Acts nicht mehr so überlaufen. Es gibt vllt eine andere coole Möglichkeit trotzdem rauszufinden, wann deine Lieblingsacts auftreten. Wie bei so vielen Dingen auf der Fusion: Forschen und Nachfragen um das Ziel zu erreichen :)

teletubbi
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 20:46

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von teletubbi » Di 10. Jul 2018, 10:51

Eine grundlegende Orientierung ist schon gut und notwendig. Die Timetable komplett abzuschaffen halte ich für übertrieben. Sehr oft geht man auf Grund der Beschreibung zu etwas Unbekanntem und erlebt etwas völlig unfassbar Schönes. Und man hat eine Orientierung über seine Favoriten. Das möchte ich schon nicht missen, auch wenn ich mich dann de facto doch einfach über den Platz treiben lasse und einfach die Augen und Ohren offenhalte.
Mein Problem sind die Smartphoner, die sich nicht auf die Party einlassen können weil sie ständig auf ihr teures Gerät achten müssen, aus Gewohnheit dann sinnlos chatten, blöd rumfilmen, auf facebook posen, Mutti beschwichtigen, ihre Bezugsgruppe suchen - also praktisch überall sind - nur nicht auf der Party.
Die fusion ist ein Transformationsprozess. Ich beobachte oft Leute, die riesige Problemfilme fahren, bis sie merken: nicht dass ich das jetzt nicht so machen kann, wie ich das zu Hause mache schränkt mich ein - vielleicht sollte ich mal meine eingeschliffenen Routinen überprüfen. Loslassen. Auch wenn man zu Hause jeden Tag seine Haare mit Shampoo und Lotions wäscht, kann man auf dem Festival lernen, dass man a) nicht an ungewaschenen Haaren stirbt und b) dass man auch mal mit ungewaschenen Haaren man selbst sein kann. 
Erst wenn die Leute loslassen, können hindernde Routinen hinterfragt und zumindest temporär weggelassen werden. Und was dann folgt ist dieses unbeschreibliche Gefühl der Freiheit - des, es geht auch anders - was die Leute mehr antörnt als alles andere. Und was sie als Gefühl mit nach draussen nehmen. "Ich bin nicht meine gewaschenen Haare. Ich muss mich nicht hinter meinem Telefon verstecken. Ich kan Leuten frei in die Augen sehen. Wenn ich jemanden anspreche, wird es richtig spannend!"
Diese Transformation ist, was die Leute begeistert und was die fusion von anderen Partys unterscheidet. Die App, so gut sie vielleicht funktioniert, hält die Telefone auf dem Platz und ist damit der absolute Stimmungskiller. Für die Telefonjunkies und für alle anderen auch. Bitte steckt das Geld, die Energie und Eure Kreativität in irgendwas Schönes, etwas dem Geist der
fusion mehr entsprechendes.
Zuletzt geändert von teletubbi am Di 10. Jul 2018, 11:26, insgesamt 3-mal geändert.

hoax1337
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 09:14

Re: Fusion App - Verbesserungsvorschläge

Beitrag von hoax1337 » Di 10. Jul 2018, 10:56

teletubbi hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 21:20
Bitte komplett weglassen.
Eine ganze Menge Leute (darunter ich) sind von dem Smartphonegedöns echt angenervt. In der Vergangenheit hat sich die Lage dann während des Festival wenigstens entspannt. Kein Akku, kein Netz, kein Sinn. Für viele ein echtes Abenteuer. Fuck, yeah there are other people, there is music. Beste Party ever, im hier und jetzt.
An die AppEntwickler: Ich verstehe die Idee und den Reiz das sauber und funktional umzusetzen - aber finde den Effekt, dass die Leute damit an ihrem geliebten Telefon hängenbleiben für eine wirklich entspannte Party kontraproduktiv.
Ich denke, das ist eine politische Entscheidung. Wie soll sich die fusion anfühlen? Man muss Sachen nicht machen, nur weil sie gehen. Ich und viele andere würde mich freuen, wenn der Veranstalter an diesem Punkt korrigieren würde.
Ich war und werde auch ohne App mit Smartphone unterwegs sein - Powerbank und Telekom to the rescue. Telegram hat dieses Jahr ziemlich gut funktioniert, um sich mit Freunden auf dem Gelände zu verabreden. Schön, dass du dir rausnimmst, für alle Menschen entscheiden zu wollen, was jetzt gerade "das beste" für sie und die Party ist.

Antworten