Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Kakkadu
Beiträge: 1
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 10:48

KIPPENSTUMMEL

Beitrag von Kakkadu » So 8. Jul 2018, 13:24

Im schönen Sand, auf dem Boden, überall Kippen...

Vielleicht könnten im nächsten Jahr zum Programmheft und Müllsack noch diese praktischen Umweltaschenbecher verteilt werden? Kosten nicht viel und halten das Gelände eventuell ein ordentliches Stückchen sauberer :)

WE WE WE PUNKT berliner-woche PUNKT DE/neukoelln/c-soziales/umweltaschenbecher-und-firmenpatenschaft-bezirk-weitet-sauberkeitskampagne-aus_a114861
WE WE WE PUNKT berlinmachen PUNKT DE/kampagnen.php

<3

encarnizado
Beiträge: 95
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:48

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von encarnizado » So 8. Jul 2018, 13:28

die taschenascher gab es doch in diesem jahr auch.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2099
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von DieEnteMedusa » So 8. Jul 2018, 13:32

encarnizado hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 13:28
die taschenascher gab es doch in diesem jahr auch.
Nur wollten die Leute sie anscheinend nicht.
Selbst am Montag waren die noch an Ausgabestellen in großer Zahl vorhanden.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Deleted User 33141

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von Deleted User 33141 » So 8. Jul 2018, 15:25

.
Zuletzt geändert von Deleted User 33141 am Sa 4. Aug 2018, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

aven
Beiträge: 13
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 17:58

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von aven » So 8. Jul 2018, 16:20

y.c.u. hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 15:25
ich habe mir mal eine ganze schachtel eingesteckt und die dinger verteilt. ich denke, die leute haben sie sonst einfach nicht gesehen.
Habs leider selber vercheckt einen zu holen und dann immer irgendwie mit Flaschen & Co gelöst. Gute Idee. Ist ja auch eigentlich mega einfach und sinnvoll

DieEnteMedusa
Beiträge: 2099
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von DieEnteMedusa » So 8. Jul 2018, 16:32

aven hat geschrieben:
So 8. Jul 2018, 16:20
und dann immer irgendwie mit Flaschen & Co gelöst.
Auch ne Möglichkeit. Oder die Glut rausdrücken und den Filter in einen normalen Mülleimer.

Viele Wege führen nach Rom.... Man / Frau muss nur wollen....
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

TrevorCorey
Beiträge: 46
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 16:53

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von TrevorCorey » So 8. Jul 2018, 22:59

War meine erste Fusion bei der keine einzige meiner Kippen auf dem Boden gelandet ist. Ist tatsächlich nicht schwer,
Man / Frau muss nur wollen....

Kahl Mags
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Jun 2018, 18:19

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von Kahl Mags » Di 10. Jul 2018, 21:33

1. Leute, die samstags verwundert fragen "Wie, das ist ein Festival mit politischem Anspruch?"

2. Die Diskussionsveranstaltung mit dem BDS auf dem Arab Underground

3. Dieses Jahr keine Schicht gemacht zu haben ;)

4. Club-Partypeople mit Handy inner Hand und Unverständnis für...alles?

5. Die Fusion-App: Nicht jede*r hat ein Smartphone. Ausserdem der folgende Zwang, das Handy immer auf Tasche haben zu müssen
- wie ein Traum mit vielen Türen -

aale_peda
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Jun 2018, 10:28

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von aale_peda » Mi 11. Jul 2018, 12:23

Kahl Mags hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 21:33
1. Leute, die samstags verwundert fragen "Wie, das ist ein Festival mit politischem Anspruch?"

2. Die Diskussionsveranstaltung mit dem BDS auf dem Arab Underground

3. Dieses Jahr keine Schicht gemacht zu haben ;)

4. Club-Partypeople mit Handy inner Hand und Unverständnis für...alles?

5. Die Fusion-App: Nicht jede*r hat ein Smartphone. Ausserdem der folgende Zwang, das Handy immer auf Tasche haben zu müssen
Punkt 5 ist leider quatsch. Wenn jemand kein bock aufs smartphone hat oder gar keins besitzt gibt es nach wie vor den TT im programmheft. Von zwang kann zudem auch keine rede sein, da jede*r a) auf den erwähnten TT auf papier ausweichen kann und b) die fusion wunderbar genießbar ist auch ohne einen plan zu haben wer grade wo spielt. Es gibt ja niemanden der türsteher-like an den floors steht und fragt "naa, wissen Sie denn auch wer hier grade spielt? Nein? Na dann müssen Sie wieder weggehen". :lol: Ich finde die App ist ein nettes, zwangloses feature welches genutzt werden kann oder eben nicht, ohne dass das festival-erlebnis darunter leidet.

Schnicklas
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 11:30

Re: Was ich bei dieser Fusion so ätzend fand...

Beitrag von Schnicklas » Mi 11. Jul 2018, 20:52

Kahl Mags hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 21:33
1. Leute, die samstags verwundert fragen "Wie, das ist ein Festival mit politischem Anspruch?"

2. Die Diskussionsveranstaltung mit dem BDS auf dem Arab Underground

3. Dieses Jahr keine Schicht gemacht zu haben ;)

4. Club-Partypeople mit Handy inner Hand und Unverständnis für...alles?

5. Die Fusion-App: Nicht jede*r hat ein Smartphone. Ausserdem der folgende Zwang, das Handy immer auf Tasche haben zu müssen
Zu 1. - die relativ späte Erkenntnis wäre ja immerhin noch einigermaßen in Ordnung (Vielleicht vorher Scheuklappen aufgehabt oder so :D), wenn es nicht auch - so wie man es hier im Forum teilweise sieht - oft mit einer Ablehnung dieser Politisierung einhergehen würde. Darin sehe ich eigentlich auch die größte Gefahr für die Atmosphäre. Auch wenn der Kuko weiter sein Ding durchziehen wird, ist ab einer bestimmten kritischen Masse solcher Leute der schöne Ferienkommunismus ganz schnell durch 0815-Club-Gefeiere ersetzt...

Antworten