No shirt, no service

Jea!
Beiträge: 2
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 10:47

Re: No shirt, no service

Beitrag von Jea! » Mi 4. Jul 2018, 11:15

Nacktheit zu kriminalisieren halte ich nicht für den geeigneten Lösungsweg.

ChristianHH
Beiträge: 21
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:10

Re: No shirt, no service

Beitrag von ChristianHH » Mi 4. Jul 2018, 11:20

Jea! hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 11:15
Nacktheit zu kriminalisieren halte ich nicht für den geeigneten Lösungsweg.
Exakt. Ich bin dafür Kleidung zu kriminalisieren. Alle müssen sich bei der Einlasskontrolle ausziehen!

purpleslenderloris
Beiträge: 12
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 19:49

Re: No shirt, no service

Beitrag von purpleslenderloris » Mi 4. Jul 2018, 11:25

rotekarotte hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 10:18

Es war tagsüber verdammt heiß, man bewegt sich viel, man will bisschen Bräune/ Vitamin D abbekommen... da fallen mir genug naive Gründe ein warum man mal ohne Shirt unterwegs ist, die nichts mit Mackertum zu tun haben.
Und das geht nur den Männern so?
Als Frau* kann man eben leider nicht Oberkörperfrei rumlaufen, ohne unangnehm angegafft, angesprochen oder sogar angefasst zu werden.
Ist es tatsächlich so viel verlangt, von Männern zu erwarten sich mal über ihre Privilegien Gedanken zu machen und evtl einfach mal solidarisch auf eben diese zu verzichten?

tanztanztanz
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:12

Re: No shirt, no service

Beitrag von tanztanztanz » Mi 4. Jul 2018, 11:31

purpleslenderloris hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 11:25
rotekarotte hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 10:18

Es war tagsüber verdammt heiß, man bewegt sich viel, man will bisschen Bräune/ Vitamin D abbekommen... da fallen mir genug naive Gründe ein warum man mal ohne Shirt unterwegs ist, die nichts mit Mackertum zu tun haben.
Und das geht nur den Männern so?
Als Frau* kann man eben leider nicht Oberkörperfrei rumlaufen, ohne unangnehm angegafft, angesprochen oder sogar angefasst zu werden.
Ist es tatsächlich so viel verlangt, von Männern zu erwarten sich mal über ihre Privilegien Gedanken zu machen und evtl einfach mal solidarisch auf eben diese zu verzichten?
Warum sollte man? Soll ich dann auch solidarisch meine Tage bekommen oder was?
Ich finde es ist da auch einfach Sache der Frauen entweder das Shirt auszuziehen oder anderen das zu lassen. Blödes Geglotze kann immer passieren.

danielsan
Beiträge: 27
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:04

Re: No shirt, no service

Beitrag von danielsan » Mi 4. Jul 2018, 11:39

An der Turmbühnen-Bar stand allerdings auch "No Shorts - Full Service" :lol:

Man sollte den ganzen Diskurs der Fusion nicht allzu ernst nehmen. Mir kommt es so vor als wenn die meisten Gruppierungen dort eher an nem großen Aufschrei interessiert sind als wirklich nach ner Lösung zu suchen.

Anstatt Frauen dazu zu ermuntern auch einfach rum zu laufen wie sie grade Lust haben, verbietet man das gleiche auch einfach den Männern. Das absolutes Kindergarten-Niveau.

Wenn man sich andere Festivals anschaut scheint das alles schon längst alles kein Problem mehr zu sein. Die OZORA letztes Jahr war ein prima Beispiel dafür. Dort sind so viele Mädels oben ohne Unterwegs gewesen dass das für alle komplett normal war.. Dort hat man grade durch diese ausgelebte Freizügigkeit sein eigenes "Weltbild" und seine Wahrnehmung/Wertung in Frage gestellt.

purpleslenderloris
Beiträge: 12
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 19:49

Re: No shirt, no service

Beitrag von purpleslenderloris » Mi 4. Jul 2018, 11:46

tanztanztanz hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 11:31
Blödes Geglotze kann immer passieren.
jo, ich freu mich voll für dich, dass du offenbar noch nie sexualisiete Gewalt erlebt hast. Und ja, Glotzen gehört auch dazu.

Und warum man solidarisch sein sollte? Vielleicht weil man kein Arschloch sein will.

tanztanztanz
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:12

Re: No shirt, no service

Beitrag von tanztanztanz » Mi 4. Jul 2018, 11:46

Glotzen ist keine Gewalt. Sorry. Schlechter Stil etc. ja aber man muss als mensch auch ein paar Dinge abkönnen. Ich wurde in der Schule gemobbt von Spastis und hatte nicht immer ein Zuckerbrotleben. Erzähl mir nichts von "Blicke sind Gewalt".

Freu dich das du was hast was viele gern hätten. Wenn das Selbstbewusstsein nicht reicht sich auszuziehen (ich ziehe mein Shirt z.B. nicht aus) dann lässt man es halt. Aber wo käme ich hin anderen das gleiche zu verbieten.
Zuletzt geändert von tanztanztanz am Mi 4. Jul 2018, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

raketen_ralf
Beiträge: 20
Registriert: So 1. Jul 2018, 22:11

Re: No shirt, no service

Beitrag von raketen_ralf » Mi 4. Jul 2018, 11:49

gewalt ist nicht immer physisch

tranquilized
Beiträge: 24
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 13:44

Re: No shirt, no service

Beitrag von tranquilized » Mi 4. Jul 2018, 11:50

Junge - Dein Ausdruck (Spastis) spricht Bände. Das Du dieser Diskussion nicht folgen kannst ist klar!

tanztanztanz
Beiträge: 64
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:12

Re: No shirt, no service

Beitrag von tanztanztanz » Mi 4. Jul 2018, 11:51

Ich vergesse immer das wir ja hier im Hypermoralraum der politischen Ultrakorrektheit sind.

Antworten