Highlights

Trojannik
Beiträge: 23
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 10:56

Highlights

Beitrag von Trojannik » Mo 2. Jul 2018, 09:07

Ich würde gerne mal hören, was dieses Jahr eure Highlights oder schöne Augenblicke für euch waren.

Meine:

- Karaoke-Action vorm Cabaret: Alle singen gemeinsam "Madonna - Like A Prayer" und grinsen bis über beide Ohren. Die Crew, die da die Bühne gehostet hat, war sowieso super.

- QNOE-Set am Querfeld: So krass den Arsch abgetanzt zu dieser geilen Mischung aus Hip Hop, Global Bass, Baile Funk, Footwork etc. Der DJ davor war auch nice, aber stand nicht im Programm.

- The Micronaut macht den Live-Soundtrack für "Mikrokosmos - Das Volk der Gräser" im Kino: Bei einer Szene, in der die Kamera langsam rauszoomt, um zu offenbaren, dass eine fokussierte Gruppe Raupen gerade im Kreis robbt, fangen alle an zu lachen :lol:

- La Fleur spielt „T.Raumschmiere - Augen zu“ an der Turmbühne

- Acht Eimer Hühnerherzen wird vom Publikum extrem viel Liebe entgegengebracht und sie freuen sich sichtlich. So ein Moment, wo sich Band und Publikum gegenseitig Energie zuschieben.

- Gerade angekommen auf der Fusion geht's zu Panne Eichel: Der Barmann schenkt mir ein Bier und unsere Gruppe startet auf den Floor, um DJ Tennis zu sehen. Plötzlich kommt „Krystal Klear - Neutron Dance“, ein Track den ich vor Kurzem für mich entdeckt habe, und drückt die "Geil jetzt geht die Fusion los"-Euphorie ins Unermessliche :D

LuckyLukas
Beiträge: 11
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 10:46

Re: Highlights

Beitrag von LuckyLukas » Mo 2. Jul 2018, 15:37

Hallo!
Für mich waren es zu beginn gleich Huun Huur Tu die mit Mongolischem Kehlgesang die Meute in Exstase versetzte und eine einzigartige Stimmung verbreiteten.
Und am Samstag war es Guido Moebius am Weidendom mit super experimenteller elektronischer Musik! Check it out !

Im Nachhinein anzumerken war ich recht enttäuscht, dass Sonntag Abend die Lord of Lightning für 1:15 angedacht waren und als ich kam konnte ich mir 30 Minuten ansehen wie sie wieder am abbauen waren ehe ich es Begriff. Habe dann im Nachhinein erfahren können, dass die Show sogar dchon um 0:45 gestartet ist. Ob es was mit der Witterung zu tun hatte ? Ich weiss es nicht.
Zuletzt geändert von LuckyLukas am Mo 2. Jul 2018, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

danielsan
Beiträge: 27
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:04

Re: Highlights

Beitrag von danielsan » Mo 2. Jul 2018, 16:30

Die Zuckerwatte vorm Kino :lol:

RoofDamage
Beiträge: 275
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 23:35

Re: Highlights

Beitrag von RoofDamage » Mo 2. Jul 2018, 17:13

Ursprünglich wollt ich mir das Panne Eichel Opening n bisschen geben, aber das waren mir dann zu viele Menschen. Aber ausm Camp hat man es auch gut mitbekommen.

Donnerstag/Freitag

Rødhåd war mein größtes Techno Highlight zu dem ich auch ne ganze Zeit getanzt habe, hat mir viel Spaß gebracht.
Danach hab ich noch n Teil von Acid Arab gesehen aber ich war derbe müde. Die Jungs waren auch schön.

Freitag/Samstag

N Teil vom Sara Hebe Konzert hab ich gesehen, ich versteh zwar kein Spanisch aber wie die Frau abgeht ist klasse.
SXTN war neben Rødhåd eines meiner größten Highlights weil die mal richtig ordentlich abgingen. Haben gefetzt.
Sowie Mülheim Assozial die zwar überhaupt nicht meine Mukke sind. Aber ich konnt mich auf sie einlassen und hab das zweite mal in meinem Leben gepogt. Hat richtig Bock gebracht :D

Samstag/Sonntag

Elliver auf der Turmbühne. Auch wenn ich sie nicht so gut wie sonst fand.
Kid Simius der richtig nach vorne ging, bin aber ungefähr nach der Hälfte weg weil mir das irgendwie zu voll wurde.
Sowie der DJ der vor Nur Jaber beim Panne Eichel aufgelegt hat. Für Nur Jaber hat mir die Zeit und die Kraft gefehlt, weil ich am Sonntag noch einiges schleppen musste.

Fazit

War meine dritte Fusion und ich muss sagen, dass sie die mit den wenigsten Highlights war. Auch wenn das oben vielleicht nicht so aussieht. Es war wie immer schön, keine Frage, aber wirklich was heraus gestochen hat nicht. Lag für mich auch n bisschen am Wetter inklusive Staub was für meine Begriffe schon wieder fast zu schön war. Mit dem Fakt verbunden das sich unsere Truppe bei den ehemals Bachstelzen hat niedergelassen was die Laufwege dann ja schon ziemlich lang macht. Sowie das unsere Truppe n ziemlich gemischten Geschmack hatte, was das alleine losziehen dann eher weniger toll macht für mich. Zumindest von ganz hinten. Auch wenn das jetzt vermutlich Meckern auf hohem Niveau ist, nächstes Jahr gerne wieder :D

zolaaar
Beiträge: 132
Registriert: Di 3. Jul 2012, 14:41

Re: Highlights

Beitrag von zolaaar » Mo 2. Jul 2018, 18:44

La Fleur, Adriatique, Bart Skils, Trikk fallen mir grade ein. es war aber rundum ein sehr sehr gutes Lineup dieses Jahr, fand ich. es gab echt keine "öde" halbe stunde.. wenn's mal irgendwo nicht so gut war, kam ganz sicher irgendwo anders grade was richtig gutes.

das einzige Manko dieses Jahr, aber das war wohl nicht anders zu machen: es war nachts ziemlich leise.

ichhabbock
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 18:50

Re: Highlights

Beitrag von ichhabbock » Mo 2. Jul 2018, 19:57

Sonntag ab ca. 4 Uhr bis zum Sonnenaufgang auf der Turmbühne - SAMA hat mich mit ihren monotonen Beats dermaßen in eine andere Welt katapultiert unglaubliches Set

btw war noch jemand zufällig zu der gleichen zeit auf der Turmbühne und kann mein Eindruck bestätigen dass der Beat sich wirklich durch das ganze Set gezogen hat ?
Ansonsten fehlt mir der drückende Bass von der Rootsbase auf dem Camping platz - ich will zurück :roll:

pattylangstrumpf
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 20:17

Re: Highlights

Beitrag von pattylangstrumpf » Mo 2. Jul 2018, 21:06

+ Hinfahrt Neustrelitz nach Mirow mit der kleinen süßen Bahn, das hatte was von Klassenfahrt :D einfach zu cool

+ Duschen am Turm, mitten auf dem Festivalgelände nackisch´ wie Gott uns schuff, das hat Woodstockflair :ugeek:

+ " cabaret floor ", die Freaks und ihre Show einfach Super wie sie die Besucher mit einbezogen haben, tolle Spiele und endlich "normale" Leute

+ die ganzen tollen Dekothemen...wow und ich habe am "Nichtgeburtstag" im Wonderland Tischgedeck mit fremden Leute gefeiert

+ duchnächtig im Kino auf zu tauchen und viele gleichgesinnte anzutreffen und sich Filme zu geben, die Filmauswahl klasse

+ der Schamen Workshop, Junge das war ein Trip ...!

+ Gabba-t-zelle (kleinste Disse der Welt)

+ Zirkus Kabaret, am Ende schreiend aus dem Gehege laufen

+ Gaywatch Rollbahn

+ FKK Strand am FLuß und die unwissenden Schiffs Ausflügler

+ halbleere Tankwüsten Dancefloor morgens ich tanze mit meinen Schatten und über mir kreiselt Dancefloor Deko

+ das bewundern der ganzen Outfits und Deko Schirmchen, toll <3

+ Eisberg

+ eine Rundfahrt in der Bimmelbahn

...ich glaube es sprengt den Rahmen xD

major
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 20:21

Re: Highlights

Beitrag von major » Mo 2. Jul 2018, 21:51

von so vielen wundervollen erlebnissen möchte ich eins teilen.
wer hat alles das miniatuthotel entdeckt??? durch die kühlschranktür am karl kutter, rein ins vergnügen und amüsant wilde sachen im turmzimmer erleben? Selbverständlich gabs auch minishots and der minibar und für uns am ende bis zum zapfenstreich, nach keinen großen überedungskünsten, einen minijob an der bar. meine freunde und ich haben dann die ganze bar geschmissen, weil die leute die das eigentlich tun sollten scheinbar keine lust drauf hatten.
war auch jeden fall eine ganz verrückte sache und wie hab ich da überhaupt wieder rausgefunden???????????????
war jemand vielleicht auch da donnerstag nacht?
ganz viel liebe an die fusion!

knax
Beiträge: 9
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 16:25

Re: Highlights

Beitrag von knax » Di 3. Jul 2018, 10:17

Als Kiki Hitomi mit ihren Bässen die Tube geschrubbt hat. Eine musikalische Offenbarung!

qtpi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 21:45

Re: Highlights

Beitrag von qtpi » Di 3. Jul 2018, 12:06

Am Donnerstag angekommen und nach dem Aufbau und erstmal gucken bei einem Trommelkonzert gelandet, das total abging. Das war mein persönlicher "jetzt gehts los"-Moment und ich hab mich nur noch gefreut. :)

Einfach übers Gelände laufen und Details, Details, Details entdecken. Ausprobieren, draufdrücken, zugucken..wunderbar!

Freitag morgens eigentlich nur mal zum Zähneputzen gehen wollen und vier Stunden später durchgetanzt und glücklich aus der Räuberhöhle kommen (das war mein absolutes Tanzhighlight).

Vom Trommeln zum Punkkonzert zu Chiptune zu Chanson zum Workshop --- grandios! Wie ein Wunderland!

Im Zelt von den wummernden Bässen in den Schlaf geleitet werden.

Ohne Wecker, Uhrzeit, Verpflichtung einfach sein und treiben lassen. <3

...und das größte, Bauchkribbel- und breitgrins-Highlight: zu Hause aus zufall das Bändchen umklappen lassen, sich kurz wundern, dass die Daten nicht übereinstimmen und dann die "2019" entdecken. Großartige Überraschung, großartigste Idee! :D :D :D

Antworten