Seite 1 von 2

Viel zu voll?

Verfasst: So 1. Jul 2018, 23:28
von ritterdesrechts
ich würde gerne mal von anderen langzeitbesuchern hören, wie ihre meinung zur besucherzahl ist. ich fand die diesjährige fusion extrem voll. zuerst viel es mir auf als ich gegen 20 uhr am mittwoch mit meinem pkw nur noch außerhalb der schleuse (E6) parken durfte, bekräftigt wurde der gedanke, als ich gesehen habe wie voll das gelände an besagtem abend bereits war. bisher war zwischen mittwoch und donnerstag ein deutlicher unterschied auf dem gelände zu erkennen bezüglich besucherzahl. samstag war zur prime time an der fressmeile nur stop and go möglich, fast wie auf der kirmes. an den beliebten bühnen wie bachstelzen, turmbühne,sonnendeck hat es eigentlich keinen unterschied mehr gemacht ob tagsüber no names auftraten oder bekannte namen, es war einfach unangenehm voll. möglich ist natürlich, dass sich der besuchertyp geändert hat und inzwischen mehr menschen anreisen, die gerne frühzeitig und mit riesen pavillons in gruppen anreisen.
nun ja, trotz allem bleibt es das alternativlos beste festival und wenn nachts die pillen kicken, fühlt sich sowieso wieder alles so an als ob nur 10.000 menschen auf dem festival seien, von daher freue ich mich auf 2019. würde gerne wissen ob es offizielle aussagen gibt zu den verkauften tickets? es kam mir einfach deutlich mehr vor als 2016

Re: Viel zu voll?

Verfasst: So 1. Jul 2018, 23:35
von Took
So voll wie vor der Ticketbegrenzung war es definitiv nicht. Ich habe eher das Gefühl, dass noch mehr Techno-Freunde da waren und die kleinen Stages noch weniger abbekommen haben.

Re: Viel zu voll?

Verfasst: So 1. Jul 2018, 23:39
von Pladde1312
Also ich hatte ab und an das Gefühl das es sehr überlaufen wirkte, was denke ich aber auch an der teilweise drückenden Hitze lag, für das chillen im Camp war es definitiv zu warm wenn man nichts zum schützen hatte... Bachstelzen, Sonnendeck etc waren Beispielsweise Schatten

Re: Viel zu voll?

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 00:21
von Andibandi
Hallo
Ich kann aus dem Jahr 2012 berichten das war mein erster Besuch auf dem Fusion Festival. Es kann auch sein das ich mich im Jahr vertan habe. Was mir aber deutlich in Erinnerung geblieben ist, das in diesem Jahr ein Riesen Ansturm war auch von Besuchern ohne Ticket, die vor dem damals aufgestelltem einfach zaun keine Scheu hatten drüber zu klettern. Es gab damal Beschwerden der umliegenden Krankenhäusern da sich viele beim Versuch verletzt haben und teilweise Finger am Zaun hängen geblieben sind.
Es war nicht nur so das alle Bühnen übertrieben voll waren, es gab sogar auf den Wegen von Bühne zu Bühne kein durchkommen.
Als im darauf vollenden Jahr dann der doppelzaun aufgestellt wurde und ich mein zweitesmal da war kam es mir vor wie tot gefegt.
Ich finde diese Jahr war es super an fast allen Bühnen gab es Menschen Ansammlungen klar an den großen Hauptbühnen waren viele aber man kam gut durch und es gab auch platz zum Tanzen. Die warte Schlangen an den fressbuden Variante, die warte Zeiten waren aber ok.

Großes Lob an die Veranstalter
Es wir investiert. Das Gelände wächst und verbessert sich. Es gab wieder viel Neues zu entdecken was den Aufenthalt interessant und angenehmer macht.

Re: Viel zu voll?

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 06:49
von carnifexx
Es war normal voll wie immer und ist seit Jahren wohl praktisch gleich voll seit der Begrenzung.

Re: Viel zu voll?

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 09:57
von knax
Ich habs als ein erträgliches Maß empfunden. Ich war 2014 war ich das erste mal. Damals stand glaube ich im newsletter es wäre zu leer gewesen (war auch super angenehm damals, aber das hat natürlich eine kehrseite für den kulturkosmos). 2015 fand ich hart am anschlag. Extreme Schlangen überall. Nachts auf allen Durchgangswegen super eng und das ganze Gelände gefühlt eine große zusammenhängende Crowdamöbe. Nirgends ein Sitzplatz.

Dieses mal war ich nach den 6 Stunden Tortur vom Bahnhof zum Zeltplatz poitiv überrascht von der Bewegungsfreiheit auf dem Gelände. Schade, dass dafür einiges platt gemacht wurde, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der weitläufige Wald ist einfach klasse. Samstags wars dann doch wieder voll, aber ich kam immer noch gut durch und die Schlangen waren erträglich. Hab fast immer ne Kompolette oder Rinne gefunden an der kaum jemand stand. Auch wenn es einmal daran lag, dass die Männerseite etwas verdeckt lag und alle blind zu den Frauen sind. :/

Re: Viel zu voll?

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 21:45
von balu
Mein Eindruck ist, dass es am Mittwoch bereits voller war - dann halt wie in den letzten Jahren. Aber es hat sich doch oft gut verteilt und die Infrastruktur ist definitiv besser geworden.

Insofern: Grosses Lob an die Veranstalter + Supporter!!

Re: Viel zu voll?

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 21:55
von rumliegen
Kann nicht von zu voll reden. Fand eher, dass es Mittwoch und Donnerstag eher weniger war als die letzten Jahre. Erst ab Freitag dann "normal" aber auch eher angenehmer als Vorjahre.

Re: Viel zu voll?

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 22:21
von Eizy
Meine erste Fusion war ebenfalls 2012, als alle über den Zaun kletterten und mehr als 90.000 auf dem Gelände waren. Kompoletten und Flugzeugklos gabs noch nicht oder kaum. Insofern herrschten da ganz andere Zustände :roll:

Fand’s dieses mal echt schön wie wenig dixies inzwischen nötig sind, kaum noch permanenter Gestank in der Nase, es wird!

Sonst kenn ich noch 2014 und 2015, beide empfand ich ebenfalls voller als diese, auch im Bezug auf die Kunstinstallationen, sowie die Essens- u d Klamottenstände, irgendwie gabs mehr. Hatte mich darauf gefreut paar schöne fair Trade T-shirt’s zu ergattern, aber wurde dieses Jahr kaum fündig. Na ja, blieb nur das selbst bedrucken :D Fand ich etwas schade.

Zu dem floors...kA, zu den Stoßzeiten sind se halt voll, vor allem wenn jemand „bekanntes“ spielt. Die Völkerwanderung Richtung Bachstelzen auf dem Zeltplatz als Koletzki spielte war echt albern. Ist leider auf den meisten Festivals so, auch hier leider keine Ausnahme. Frage mich was da die passende Lösung wäre, weniger Techno headliner vllt? Das passende Publikum kommt eh. Oder die Turmbühne 3x vergrößern, dann ist überall anders genug Platz :mrgreen:

Re: Viel zu voll?

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 23:49
von zolaaar
ich hab's schon viel voller erlebt. 2012-2015, bis dann der zweite, bewachte Innenzaun errichtet wurde. jetzt hat sich das merklich entspannt, finde ich. Samstag abend und nachts ist es immer besonders voll, auch dieses Jahr, aber nicht so voll wie es z.b. damals beim Dendemann Auftritt war wo echt in dem Bereich, der am weitläufigsten ist des ganzen Geländes, gar nichts mehr ging. mMn sind auch die Schlangen an den sanitären Einrichtungen und Essständen nicht mehr so wahnsinnig lang (auch wenn ich z.b. immer außerhalb der Primetime geduscht habe) bzw kamen mir die Wartezeiten nie unerträglich lange vor. einige Bekannte jedoch haben am Mittwoch sehr lange bei der Bändchenvergabe warten müssen und auch bei der Rückfahrt heute auf die Shuttles nach Neustrelitz. aber letzteres kann daran gelegen haben, dass einige Shuttles ausgefallen sein sollen. (wegen Bullenkontrolle der Busse? aber da will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. vllt kann das ja jemand bestätigen.)
Eizy hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 22:21
Frage mich was da die passende Lösung wäre, weniger Techno headliner vllt? Das passende Publikum kommt eh. Oder die Turmbühne 3x vergrößern, dann ist überall anders genug Platz :mrgreen:
auf gar keinen Fall! :( die Fusion ist aus dem Techno entstanden.. außerdem bringt die Vergrößerung des Turmbühnenfloors gar nichts wenn nachts die Lautstärke runtergedreht werden muss.. da hilft sonst eigentlich nur Ticketreduzierung, aber das macht bei der Größe der Festivalfläche überhaupt keinen Sinn. es gibt immer noch so viele freie, versteckte, kaum frequentierte trotzdem schöne Ecken und Nebenschauplätze, da kann man dann hin wenn einem die Massen zu viel werden. mir ist es nicht mehr zu viel, die Fusion verdient einfach so viele Besucher. und wer z.b. nicht mehr aufs Sonnendeck kommt, muss sich eben beim nächsten Mal früher hinbegeben. Turmbühne und Tankwiese z.b. bieten nach hinten bzw zu den Seiten raus noch genug Platz zum Tanzen.