Autokontrollen von der Fusion-Security

tanzgranate
Beiträge: 62
Registriert: Do 12. Apr 2018, 14:48

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von tanzgranate » Fr 15. Jun 2018, 09:05

Siehe Einträge von PARTYBOMBE und DIVERGENZ weiter oben.
Da steht es richtig.

_Mace_
Beiträge: 27
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 18:18

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von _Mace_ » Fr 15. Jun 2018, 10:10

@supertober :D :D :D

Nen Mettigel und Deutschland 5,0 Dosen :D

ChristianHH
Beiträge: 21
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:10

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von ChristianHH » Fr 15. Jun 2018, 10:47

_Mace_ hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 10:10
Deutschland 5,0 Dosen :D
2016 war es ein echter Spaß am Zaun zu stehen und zu sehen wie die Leute mit der Deutschland Flagge auf dem Bier nicht reingelassen wurden.
In Folge des Verbotes haben die Gäste entweder die Dosen verklebt, getrunken oder wieder zum Auto gebracht.

baniee
Beiträge: 92
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 16:31

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von baniee » Fr 15. Jun 2018, 13:40

Laserpointer werden auch eingesammelt

knarz
Beiträge: 6
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 12:51

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von knarz » Sa 16. Jun 2018, 03:38

Ich bin mit allem bisher geschriebenen Einverstanden aber die Dosen anzukleben fand ich damals lächerlich und finde ich auch heute noch lächerlich.
Hab mich damals schon gefragt warum das einige gemacht haben. Wenn das wirklich von der Security ausging ist das wirklich hart übermotiviert. Ich habe wirklich absolut nichts mit Patriotismus, Vaterlandsliebe oder weiß "Gott" was zu tun. Man kauft sich die Dosen um zum einen Flaschen zu vermeiden und wegen dem P/L (oder "Geschmack/Preis" in dem Zusammenhang) Verhältnis. Nehmt den Leuten jeglichen (freiwilligen, selbst angebrachten) Deutschland Blödsinn vom Auto ab, aber lasst den Leuten ihr Bier. Es ist halt eine verdammte Verpackung (an die der Konsument im Moment nichts ändern kann) und die alternative komplett beschissenes Bier oder überteuertes deswegen zu kaufen kann ja nicht Zielführend sein. Niemand (auf der Fusion) trinkt mit "stolz" aus dieser/der Dose. Man muss hier mehr die Absicht bzw. den Sinn, statt der angehauchten (wenn man damit rumläuft; in z.B. relation zu einem Trikot) Symbolik, sehen. Und natürlich könnte man noch schreiben: Kauf (nochmal extra) woanders, kaufs vorher (mit andere Verpackung) usw. usw. - aber ganz ehrlich dann mal an die eigene Nase fassen und mal überlegen wie Weit man seine Einkäufe fürs Festival im voraus plant. Und vor allem ist es eine riesige Verschwendung von Duct Tape (und ggf. Pfand; abkleben des DPG Pfandlogo bzw. viel Spaß beim abziehen --> Verschwendung³).

divergenz
Beiträge: 249
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:03

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von divergenz » Sa 16. Jun 2018, 05:34

Also mir gefällt es ausgesprochen gut, dass nirgends Marken zu sehen sind, ist dir mal aufgefallen, dass bei allen MietLKWs die auf dem Gelände rumstehen die Reklamen und Logos überklebt sind.
Das Bier was dort verkauft wirt schreit einem auch nicht gleich ins Auge wer es herstellte.
Oder welches Land halt.

knarz
Beiträge: 6
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 12:51

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von knarz » Sa 16. Jun 2018, 12:35

Ich hab gesehen das einige LKWs überklebt sind, aber noch lange nicht alle. Das verkaufte Bier hat häufiger andere Labels aber es steht (wars das?) Lübzer oder Becks drauf. Ja, irgendwann war's echt Becks. Für mich persönlich: Jeder Besucher scheint mir in der Lage zu sein differenzieren zu können ob es sich jetzt um Werbung/Sponsoring oder ein "notwendiges Übel" handelt. Wie gesagt, ich bin dafür die Intention zu sehen nicht stumpf zu werten. Man soll ja auch tolerant sein und so. Ein Kleidungsstück oder "Autodekodierung" sind z.B. eine bewusste Entscheidung, hier darf man meinetwegen auch Rügen.

Kosmonaut94
Beiträge: 2
Registriert: Sa 16. Jun 2018, 19:13

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von Kosmonaut94 » Sa 16. Jun 2018, 19:19

Hey, ich habe gehört, dass die Autokontrollen wegen den Notstromaggregaten gemacht werden. Und das finde ich auch richtig so! Ich fahre seit 5 Jahren selbst mit dem Auto und es wurde nur 1 mal mein Auto geöffnet und ein flüchtiger Blick rein geworfen.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2102
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Autokontrollen von der Fusion-Security

Beitrag von DieEnteMedusa » Sa 16. Jun 2018, 19:29

Und ich hab gehört, die Erde ist ne Scheibe.... :roll:

Mal im Ernst: Der Hauptgrund ist schlicht und ergreifend, dass sich niemand ohne Ticket im Kofferraum auf‘s Gelände schleicht.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Antworten