Awareness?

Archiv
perocur
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Mai 2011, 18:28

Awareness?

Beitrag von perocur » Di 24. Mai 2011, 18:38

Was mich mal interessieren würde: gibt es dieses Jahr eigtl. endlich ein Awareness-/Contact-Konzept bezüglich sexualisierter Übergriffe und für davon Betroffene? Hab da gerade die letzten beiden Jahre einige sehr unschöne Stories über Freund_innen und Bekannte mitbekommen und auch zumindest eine Situation, in der eingegriffen werden musste, selbst gesehen. Dachte eigentlich, dass ich schon vor ein paar Jahren mal mitbekommen hatte, dass da was erarbeitet werden soll. Ist das im Sande verlaufen oder wie siehts damit aus?

Whit3
Beiträge: 27
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 20:46
Kontaktdaten:

Re: Awareness?

Beitrag von Whit3 » Di 24. Mai 2011, 19:51

Zivilcourage das A und O D:
Zuletzt geändert von Whit3 am Mi 25. Mai 2011, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
<3

ktsa
Beiträge: 358
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 19:59

Re: Awareness?

Beitrag von ktsa » Di 24. Mai 2011, 20:26

Whit3 hat geschrieben:Zivilcourage das Q und O D:
gibt alle jahre wieder situationen, wo zivilcourage nicht langt. deswegen wurde da ja auch mal was geplant...
wir hatten auch mal beef miterlebt, sind dann zu einer dieser "stationen", da sass dann ein unmotiviertes kiddie rum und meinte er könne jetzt da nicht weg, weil sein kollege gerade woanders unterwegs ist und er warten muss. ziemlich sinnlose organisation.
************************************************
konsumierst du noch, oder lebst du schon?

perocur
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Mai 2011, 18:28

Re: Awareness?

Beitrag von perocur » Di 24. Mai 2011, 21:23

Ja, eventuelle Täter entsorgen, glaub ich auch. Oft zeigt sich aber zum Einen, dass Secus meistens nicht dafür geschult sind in solchen Situationen auch sensibel mit den Betroffenen umzugehen bzw. ihnen nach der erlebten Situation adäquaten Support zu bieten, falls dieser benötigt wird und zum Anderen sind Secus halt einfach auch oft männlich und somit bspw. nicht unbedingt der Ansprechpartner, dem Frau sich nach so einer Erfahrung anvertrauen möchte - abgesehen davon, dass Secus sich ja auch noch um andere Sachen zu kümmern haben und dementsprechend nicht ständig ihr Augenmerk auf solche Situationen richten (können). Gerade bei ner Größe von 60-70.000 Gästen würde, zumindest ich, ein speziell auf die Problematik zugeschnittenes Konzept inkl. sich darum kümmernder Crew für durchaus sinnvoll, wenn nicht gar notwendig halten. Bei so vielen Leuten laufen, neben der Masse an coolen und korrekten Menschen, halt dann leider doch einfach auch ne ganze Menge an Vollidioten rum und selbst bei Festivals oder Parties mit nem Bruchteil der Gästezahlen passiert immer mal wieder was.

Rollladen
Beiträge: 12
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 20:32

Re: Awareness?

Beitrag von Rollladen » Di 24. Mai 2011, 23:43


Der Beauftragte
Beiträge: 134
Registriert: Do 19. Mai 2011, 14:47

Re: Awareness?

Beitrag von Der Beauftragte » Mi 25. Mai 2011, 08:47

Mich würden hier mal konkrete Beispiele interessieren.

Ohne etwas bagatellisieren zu wollen, sind die meisten "Übergriffe" auch recht schnell mit nem unschönen Wort und/oder nem Klapps auffe Backe geklärt und müssen nicht immer in einem Kachelmannprozess ausarten.

Um bloß nicht falsch verstanden zu werden:

Es gibt meiner Meinung nach diverse Unterschiede zwischen anrüchigem "Anmachen" und gewalttätigen in die Büsche ziehen...

?! Diskusion erwünscht!

BellaIZ
Beiträge: 188
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Itzehoe

Re: Awareness?

Beitrag von BellaIZ » Mi 25. Mai 2011, 10:28

Da man sich als Frau leider nicht immer auf die Anständigkeit der Männer verlassen kann, muss Frau auch eben ein bisschen auf sich selber aufpassen.
Man sollte einfache Verhaltensregeln beachten, z.b.
- nicht alleine rumturnen, lässt sich nicht immer vermeiden meistens aber schon, das heißt auch nicht alleine mit jemandem mitgehen um kurz was zu holen oder ähnliches.
- ! Kenn dein Limit! nicht besinnungslos breit machen, wer bei Alkohol, Drogen und co. übertreibt macht sich schnell mal selbst zum Opfer!
- auf die Getränke aufpassen, bzw wenn man sich nicht sicher ist lieber wegschütten und auch der nett gemeinte Schluck vom Tanznachbarn kann ganz schnell mal in die Hose gehen...
- und wenn es doch mal zu einer unangenehmen Situation kommt, LAUT werden. Jemanden in der Nähe direkt ansprechen und um Hilfe bitten.

Ich hoffe und denke aber das die meisten Männer liebe und nette Zeitgenossen sind und wir wollen ja auch nicht alle über einen Kamm scheren.
Also Mädels passt auf euch auf und feiert schön.
...da beißt die Maus keinen Faden ab....

ktsa
Beiträge: 358
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 19:59

Re: Awareness?

Beitrag von ktsa » Mi 25. Mai 2011, 10:54

Der Beauftragte hat geschrieben:?! Diskusion erwünscht!
na dann mal ein relativ radikaler standpunkt, der diskussion halber:
"unschöne situation" fängt ja nicht erst beim in-die-büsche-ziehen an.
ein typ und klatscht nem mädel auf den po mit den worten "na puppe".
in meiner welt ist das schon eine respektlose grenzüberschreitung, die nicht durchgehen sollte. stellen wir uns weiter vor, dass das begrapschte mädel sich dadurch nicht gerade wohl fühlt und jemanden anspricht um ihr zu helfen, dem grapscher das mit dem respekt klarzumachen... die gute darf sich dann doch erstmal x sprüche abholen nach dem motto "war doch nicht schlimm, tut doch nicht weh, ignorier den doch einfach, stell dich nicht so an".

wie denkt ihr? ich würde dem grapscher schon gerne erklärt wissen, wie frau im leben und ganz speziell auf der fusion behandelt gehört! in der praxis wäre es schön, wenn das mädel die option hätte, sich beistand zu holen, der ihr nicht das gefühl gibt, sie habe sich mit ihrer rolle als "stück fleisch" zu arrangieren.
************************************************
konsumierst du noch, oder lebst du schon?

nifty
Beiträge: 60
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:44

Re: Awareness?

Beitrag von nifty » Mi 25. Mai 2011, 11:02

letztes jahr hatt mir ein mädchen an die eier gegriffen :shock: :cry: also wenn dann bitte gleichberechtigte hilfe.auch männer können opfer sein :!:
Bild

ktsa
Beiträge: 358
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 19:59

Re: Awareness?

Beitrag von ktsa » Mi 25. Mai 2011, 11:08

nifty hat geschrieben:letztes jahr hatt mir ein mädchen an die eier gegriffen :shock: :cry: also wenn dann bitte gleichberechtigte hilfe.auch männer können opfer sein :!:
und, wie hast du reagiert?
oder bringst dieses beispiel nur, um irgend irgendeine pseudo-gleichstellungs-argumentation anzubringen? *gähn*
************************************************
konsumierst du noch, oder lebst du schon?

Gesperrt