Ähnliche Festivals?!?!

Archiv
Sir_Tag
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 17:55

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von Sir_Tag » Mo 4. Jul 2011, 21:09

hmmm... das einzige was mich noch von abhält ist das da wohl ausschlislich trance läuft... also ich finds nicht schlecht... aber weiss nicht ob mir des 3 tage am stück taugt.^^
also bin noch offen für weitere vorschläge aber behalte es auf auf alle fälle im hinterkopf ;)...

encarnizado
Beiträge: 95
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:48

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von encarnizado » Di 5. Jul 2011, 21:54

wenns eine buntere mischung sein soll: das dockville festival in hamburg fand ich ja super, werd auch dieses jahr wieder dabei sein. frühbuchertickets kosten nur 40 euro. bei dem lineup ist das immer ne runde sache :)

freq
Beiträge: 2667
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von freq » Mi 6. Jul 2011, 18:12

Nebel hat geschrieben:Indian spirit ist auch fein.
Indian Spirit ist sellout Shit!!

Schon immer gewesen...Psy Circus genauso :twisted:

Nebel
Beiträge: 191
Registriert: So 12. Jun 2011, 10:54
Wohnort: McPomm

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von Nebel » Mi 6. Jul 2011, 18:16

Aha. Als ich damals da war hats mir gut gefallen. Aber ich bin ja auch nur ein Proll. :roll: Bleib ich halt aufm Waldfrieden, da is eh am entspanntesten.

kjelt
Beiträge: 28
Registriert: Di 5. Jul 2011, 00:01

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von kjelt » Mi 6. Jul 2011, 23:12

tip: aug druschba festival, baltic sea mv ..... pssst, nicht das du den air strom störst

chrispz
Beiträge: 5
Registriert: Di 5. Jul 2011, 23:51

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von chrispz » Mi 6. Jul 2011, 23:20

Ich hatte hier schon was von Nation of Gondwana gelesen.
23.-24.07. bischen billiger und gutes Lineup.

http://www.pyonen.de/

robertochampa
Beiträge: 142
Registriert: Di 5. Jul 2011, 09:11
Wohnort: Münster

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von robertochampa » Do 7. Jul 2011, 09:44

wie heisst eigentlich das Festival was ein paar der ehemaligen Gründer
der Fusion machen und wo ist das ?

guhru
Beiträge: 37
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 08:22

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von guhru » Do 7. Jul 2011, 09:46

Sir_Tag hat geschrieben:kennt wer das: "Antaris Project" .... taugt das was? sieht gechillt aus :)...
mein kumpel fährt regelmäßig antaris, und schwärmt immer wieder von!

robertochampa
Beiträge: 142
Registriert: Di 5. Jul 2011, 09:11
Wohnort: Münster

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von robertochampa » Do 7. Jul 2011, 10:09

hallo,

wie heisst denn das Festival von ein paar ehemaligen Gründern
und wo ist das- man munkelte das die ein Gegenfestival machen
ganz klein und schnuckelig ?

weiss jemand was?

mic
Beiträge: 18
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 10:20

Re: Ähnliche Festivals?!?!

Beitrag von mic » Do 7. Jul 2011, 10:36

hm, also das dockville kann ich definitiv nicht empfehlen. wir waren dort im letzten jahr und schwer enttäuscht. und es ist aus folgenden gründen in meinen augen nicht als "ersatz" oder brücke zur nächsten fusion tauglich:
- es wird mit kunst aufm gelände geworben und es war außer ein paar umgeschmissenen autos und etwas selbstgebauten nichts zu sehen. man konnte zwar eine geführte tour machen, aber die fand auch nur am samstag statt. insgesamt ist das geländer auch sehr viel kleiner - dadurch haben die leute dort sicherlich auch nicht so viel möglichkeiten dinge auszustellen oder zu bauen - aber dann sollte nicht extra damit geworben werden.
- du kannst die nacht nicht durchtanzen, bzw. gibt es ca. ab mitternacht nur zwei orte an denen aufgelegt wird und es dementsprechend voll ist.
- es sei denn du baust deine eigene anlage aufm camping gelände auf (und stresst deine nachbarn),
- du kommst nur sehr ungünstig mit ner karre ran, weil es kaum parkplätze gibt und du nicht aufs campinggelände mit auto darfst. weil das gelände im hafenbereich und damit in der stadt liegt, kann man natürlich mit öffentlichen ranfahren - für hamburger sicherlich sehr praktisch - für weiter entfernt anreisende eher unpraktisch,
- stadtfestival, d.h. es schlafen weit weniger menschen dort, was stresser mit eigenen soundsystemen veranlasste, noch weniger rücksicht auf nachbarn zu nehmen,
- sehr "eigenes" publikum (jedenfalls nicht mit dem auf der fusion vergleichbar), zeitweise hab ich mich wie aufm kiez gefühlt (hab mal ne zeit in hh gewohnt),
- busse dürfen nicht neben den zelten stehen und müssen ne maut zahlen, die beim vorverkauf nicht angekündigt war. der busparkplatz (ja, parkplatz) war völlig überfüllt und man stand spiegel an spiegel.
- der einlass und viele andere dinge aufm gelände wirkten völlig unorganisiert

das war jedenfalls mein eindruck vom dockville. und sicher auch mein letzter von diesem festival. klar, hatte ich da auch ne schöne zeit, aber es ist definitiv nicht mit dem gefühl auf der fusion zu sein vergleichbar (allein aufgrund der vglw. massiven werbung, dem weniger abwechslungsreichen essen und dem unangenehmeren publikum). und erst recht kein ersatz oder um die zeit bis zur nächsten fusion zu überbrücken.

Gesperrt