Pfandrückgabe

Glɑumy
Beiträge: 58
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 04:46

Re: Pfandrückgabe

Beitrag von Glɑumy » Fr 22. Jul 2016, 01:59

freq23 hat geschrieben:
Glɑumy hat geschrieben:
Corleo hat geschrieben:Gibt echt wichtigeres.
---

Zum Beispiel?

Volle Bierflaschen?
---


https://www.youtube.com/watch?v=NJ1_JpRKeic
To troll or not to troll...! :/

"Godspeed!", not "Got speed?"!!!

lavandisca
Beiträge: 4
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 11:27

Re: Pfandrückgabe

Beitrag von lavandisca » Fr 22. Jul 2016, 13:25

Also das Thema mit den organisierten Pfandsammlern ist ja noch einmal etwas anderes. Auf dem Festival hatte ich auch einige Begegnungen mit solchen Menschen, die aus meiner Wahrnehmung heraus tatsächlich nur auf der Fusion waren, um Pfand zu sammeln und nicht im geringsten des Festivals halber. Ich habe mich da primär nur gewundert, wie diese Pfandsammler an ein Fusion-Bändchen kamen.

Vielen Posts hier kann ich mich voll und ganz anschließen. Ich finde es bedenklich, dass anscheinend die Pfandabgabe zunehmend ungern gesehehen wurde. Der Sinn erschließt sich mir einfach nicht, warum 5 anstehende Leute mit Pfand besser sind als 1 mit der gesamtmenge an Flaschen. Ich verstehe nicht, weshalb pfandsammelnde Fusionisten, die ihren Geldbeutel etwas aufbessern möchten oder müssen, stigmatisiert werden. Ich verstehe nicht, was schlecht daran sein soll, wenn Fusionisten dazu beitragen, das Gelände sauber zu halten und das Pfand abgeben, das andere aus Faulheit oder Ignoranz einfach auf den Boden werfen.

Irgendwie wirkt diese Pfandgrenze für mich langsam wie eine "Pflichtspende". Wäre diese Pfandbegrenzung von vorne herein kommuniziert worden, wäre es ja auch kein Problem, denn dann kann man sich ja darauf einstellen.

Auch diese Ungleichbehandlung von Pfandabgebern ist mir ein Rätsel. Wie ich im Eingangspost schon geschrieben habe, musste ich das auch erleben. Der rechts von mir stehende durfte seine Flaschen wieder mitnehmen, die links von mir stehende durfte alle abgeben. Wonach wird denn da unterschieden? Ich dachte, der Grundgedanke "alle Menschen sind gleich", zählt gerade auf der Fusion besonders viel ...


und noch @ spike:
spike hat geschrieben:
lavandisca hat geschrieben:Danke spike, für deine konstruktive Antwort. Jetzt weiß ich auch endlich, wo die Pfandflaschen hingehören. Tststs ... echt ne doofe Idee, die an der Bar abgeben zu wollen :lol:
https://www.facebook.com/pfand.gehoert.daneben/
Na das hört sich ja schon besser an, als die Infos aus deinem ersten Post in diesem Thema hier:
spike hat geschrieben:Die leeren Pfandflaschen sind bei mir eh sofort in den Müll gewandert - ich mute doch weder mir, noch anderen wildfremden Personen zu, ohne Handschuhe mit diesem angesabberten Schmudelkrams zu hantieren! Es hackt wohl!

Glɑumy
Beiträge: 58
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 04:46

Re: Pfandrückgabe

Beitrag von Glɑumy » Fr 22. Jul 2016, 14:19

Wie die an Bändchen kamen? Well... ich kann mein Bändchen über meine Hand ziehen. Und ich hab riesige Pranken. Ich denke ich bin nicht der einzige, bei dem das locker sitzt/saß. Und mein Kumpel und ich haben auch noch Chips für den Wiedereintritt aufs Gelände, weil wir weder kontrolliert noch sonstwas wurden, als wir wieder aufs Gelände fuhren. Gut, wir haben die Bändchen einem gezeigt, aber dem war das egal, der wollt uns nur in die richtige Fahrtrichtung schicken. :D

Was ich mies finde ist der beschriebene Pfandklau. Das geht mal garnicht. Rumzulaufen und zu FRAGEN, okay. Aber nur, weil da grad keiner auf die Flasche aufpasst, die im Pavillon auf dem Tisch steht (oder in einem Zelteingang liegt), heisst das nicht, dass die mitgenommen werden kann. Da würd ich lieber nen Pfandsammelpunkt für die Bewohner meines Zeltquadranten aufmachen und da regelmäßig die Flaschen hintragen. Sollen sich die Pfandsammler die dort abholen. :D

Und ja, am Ende des Festivals geht vielen die Kohle aus. Da sammelt man halt Pfand, um sich noch was zu essen, trinken, ballern oder rauchen zu holen. Ist ganz gut so, finde ich. Leute, denen es vorher egal war und die vorher ihr Pfand rumgeworfen haben sammeln dann eben neues. :P

Zirupp!
To troll or not to troll...! :/

"Godspeed!", not "Got speed?"!!!

spike
Beiträge: 28
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 15:46

Re: Pfandrückgabe

Beitrag von spike » Sa 23. Jul 2016, 16:52

Ach, Kinners!
Ihr macht es Euch echt unnötig schwer.

Wer, bitte schön, will denn hier die armen Pfandsammler DISKRIMINIEREN?
Wer, bitte schön, hätte etwas gegen paar hundert Euro Pfandgeld einzuwenden?

Es geht doch IMMER nur um die gleichen Dinge: dem einen STINKEN diese, dem anderen JENE REGELN!

Fragen kost ja bekanntlich nix - aber diese stereotypen Antworten "FUSIONGEFÄHRDUNG! UNGEIST! ATZEN!" sind doch wirklich überflüssig.

Probiert es mal mit ein wenig TOLERANZ, GEDULD...und die Welt sieht schon nicht mehr so böse aus.

Traut Euch einfach mal! :)

TopRakete
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Jul 2014, 20:23

Re: Pfandrückgabe

Beitrag von TopRakete » Mo 25. Jul 2016, 00:49

Letztes Jahr habe ich am späten Montagnachmittag erleben dürfen, dass an den Bachstelzen gar keine Pfandflaschen mehr angenommen wurden. Da hieß es von der Bardame "Fusion ist vorbei, gibt kein' Pfand mehr!". Das fand ich doch schon recht merkwürdig.

Nun ja, wie Bachstelzen und Fusion in Einklang zu bringen sind, erschloss sich mir sowieso von Jahr zu Jahr immer weniger... :?

dstn
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 14:55

Re: Pfandrückgabe

Beitrag von dstn » Mo 25. Jul 2016, 09:45

Dass an den Bars nur eine Gewisse menge Pfand angenommen wird liegt halt einfach daran, dass es eine zentrale Pfandannahmestelle für größere Mengen Pfand Haupttresens gibt. Die ist halt nicht so offensichtlich, aber in der Regel sollten die Leute an den Bars das wissen und das auch so kommunizieren.
Ist zwar nicht optimal so, aber die Pfandpiraten, die das was öfter machen, werden das sicher alle auf dem Schirm haben und mit Ausnahme von den Stelzen ist es nie so unglaublich weit zum Haupttresen. Dass Pfand in größeren Mengen an den meisten Bars nicht angenommen wird liegt einfach daran, dass das dann alles noch mit den großen weißen LKWs, zum Haupttresen gefahren werden muss. Vom da aus wird nämlich gesamte Getränkelogistik des Festivals koordiniert und da steht auch das Pfandlager.
Besonders die Bachstelzen würden wahrscheinlich im Pfand ertrinken, wenn Montags alle rund herum ihr Camp abbauen und ihr Pfand zur nächstgelegenen Bar bringen.

Die Barleute sind übrigens auch so gut wie alles nur Fusionisten, die sich so ihr Ticket erarbeiten und da kann es halt sein, dass die Montagmorgen auch mal etwas verschallert sind und sich nicht mehr 100%ig merken können, wer schon wie lange ansteht.

Antworten