Kritik Organisation / Hygiene

melindgo
Beiträge: 2
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 12:21

Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von melindgo » Fr 8. Jul 2016, 12:57

Hallo liebes Fusion Team,

ich habe mich sehr gefreut als ich eine Karte gewonnen hatte. Ich war noch nie auf der Fusion und dementsprechend fand ich es echt cool "dabei sein" zu dürfen.

Aber ich muss ganz ehrlich sagen, so schön euer Festival auch ist, ein paar dicke Patzer machen viel kaputt. Ich hab schon das eine oder andere Festival besucht, ein wenig Wartezeit kennt man ja. Auch mehrere Stunden habe ich schon erlebt. Aber die Fusion 2016 hat neue Maßstäbe gesetzt. Ich glaube alles in allem von Ankunft Lärz bis tatsächlich ankommen auf dem platz wo wir dann bleiben durften 7 h+ (in worten: mehralssiebenstunden) (!)
Das ist nun wirklich nicht ohne. Hinzu kam, das eure Platzanweiser oder Mithelfer absolut unfähig waren. Die Antwort "keine Ahnung" kam wirklich sehr häufig, gerne kamen auch Fehlinformationen oder sonstiges blabla. Es war wirklich nicht einfach mit mehreren Leuten zu koordinieren wo man hin soll, keiner konnte einem sinnvolle, richtige Infos geben, und so war unser Camp am ende auch quer übers Gelände verteilt. Auch die Versuche eine Rettungsgasse oder Fahrtwege zu gestalten, schienen wohl ins nirgendwo zu laufen. Zwar standen da locker mal 10 Leute von euch die versucht haben das hin zu bekommen, gab nur leider keinen. Der versprochene Weg blieb aus, wir waren "eingemauert" und kamen auch erst weg als die Leute um uns herum gefahren sind. Wenn da wirklich mal was passiert wäre, prost Mahlzeit, ich finde das ziemlich unverantwortlich. Wer drei Tage wach ist und kaum noch stehen kann, sollte vlt nicht mehr unbedingt organisatorische Aufgaben übernehmen, bei manchen Leuten war es ziemlich offensichtlich...
Naja, so weit so gut, alles Dinge mit denen man leben kann, ist ja auch nichts passiert und wir wollten eh erst Montags los, also gut.

Die wirklichen harten Störfaktoren waren die Toiletten, die Duschen und die Wasserversorgung. Ich glaube jeder der da war wird ziemlich genau wissen wovon ich rede, also spare ich mir die Details. SO was geht gar nicht. Das war einfach nur noch ekelhaft bis eine Zumutung. Das geht einfach nicht. Ich hätte mal die Zeit stoppen sollen die mann sich da insgesamt die Beine in den Bauch gestanden hat, um dann mit so nem ekelhaften scheiß belohnt zu werden. Ach und das die Paid-Toiletten überall kleine Glory Holes hatten, hat es nicht besser gemacht ;)
Ein bisschen Ekel ist ja normal auf einem Festival, mein Gott, wer kennt es nicht. Aber wie schon gesagt, die Fusion 2016 hat wirklich neue Maßstäbe gesetzt.

Sehr schade, oben genannte Punkte habe von dem Festival vieles für uns kaputt gemacht.
Wenn ihr doch schon so ein Los-System habt, warum ist das Festival dann trotzdem so gnadenlos überladen?

Ich hoffe ihr lest das auch wirklich, das ist schon irgendwie konstruktiv gemeint und soll kein geflame sein, ich weiß echt nicht ob ich mich noch mal bewerben soll. Das Festival an sich ist echt cool, aber das drumherum war unerträglich. Tatsächlich war ich am Montag froh das ich nach Hause "kann", normalerweise verlasse ich einen Festivalplatz mit Tränen in den Augen.

Vielleicht mal ein bisschen weniger "Revolte und Widerstand" und dafür ein Hauch mehr sinnvolle Organisation. Die größte Kraft ist verschenkt, wenn sie ins Leere driftet.

LG Mel

P.S. Wir waren auf D5

freq23
Beiträge: 63
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 15:43

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von freq23 » Fr 8. Jul 2016, 13:05

Heisser Tip:

Fahr nächste Jahr zum Tomorrowland :lol:

TwiXDH
Beiträge: 34
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 12:01

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von TwiXDH » Fr 8. Jul 2016, 13:08

uiuiui extra dafür angemeldet und weniger Revolte und Widerstand fordern. :!:

Nächstes mal am besten einfach zuhause bleiben und andere Festivals besuchen.

Als Info:
Ich fand die Situation dieses Jahr deutlich verbessert.

EDIT: Was freq23 sagt!

DamianMono
Beiträge: 306
Registriert: Di 25. Feb 2014, 13:42

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von DamianMono » Fr 8. Jul 2016, 13:16

Ich nehme jedes Jahr meine mit Samt überzogene Klobrille mit + Popup Dixie to go. Exorbitant geiles Kackerlebnis (Kuschelfaktor) auf jedem Floor. Da verpasst man nix mehr.

Nein mal ehrlich, es gab definitiv schlimmere Zeiten! Aber da hat jeder andere Empfindungen. Ich musste so gut wie nie warten (Camp A7). Einzig die Stehpisstonnen muss ich negativ ankreiden. Diese sind bereits Donnerstagnacht so voll gewesen und entsprechend übergelaufen, sodass der Weg geflutet war. Das war nicht so prickelnd (besonders wenn man wie ich barfuß läuft). Aber gibt schlimmeres :)

Harry
Beiträge: 11
Registriert: Do 28. Apr 2016, 11:21

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von Harry » Fr 8. Jul 2016, 13:27

Normalerweise lese ich hier fast nur mit und denk mir "Nagut, deine Meinung, ich hab ne andere".. Aber hier muss ich echt mal sagen - warst du auf nem anderen Festival wie ich?

Wo hast du bitte deine 7h gewartet bzw. bist rumgelaufen? Wir warn ein großes Camp, die ersten kamen am Mittwoch um 4:00 morgens, die letzten am Donnerstag Mittag an, und niemand musste irgendwo warten o.ä. (ok, mittwoch morgens warns 2h, das war aber unser Fehler, weil wir einfach zu früh angekommen sind)
Zum Campaufbau: Wir haben uns einfach mit unseren Nachbarn abgesprochen. Du hast einen Mund, benutz ihn. Bei uns wurden auch Rettungswege eingehalten, wir warn übrigends C1 (quasi zwischen Rootsbase & Bachstelzen), also definitiv ein begehrter Platz. Mund aufmachen, und alles war super.

Die Dixies waren nicht die saubersten, na und? Da bin ich von anderen Festivals schlimmeres gewohnt. Teilweise gibts auf Festivals NUR Dixies (keine RoyalWCs oder Kompoletten). Bezüglich wartezeiten an WCs: Ich hab das bei mir persönlich so gelegt, dass ich die Stoßzeiten vermeiden konnte. Wenn an der Dusche zu viele angestanden sind, hab ich halt später nochmal geschaut. Aber auch unsere Mädels mussten an den WCs nie wirklich lange anstehen. Wenn du die 5 Minuten auf einem Festival nicht hast, musst du aber schon ne ganz schön busy Person sein.

Eh ja.. ich schließ mich da auch an: Fahr lieber aufs Tomorrowland oder Electric Love (oh ne, da kackens dir wenn du Pech hast ins Zelt, sobald die Dixies voll sind)


P.S. Mehr Wiederstand! Mehr Revolte!

cs3pkt0
Beiträge: 57
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 15:30

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von cs3pkt0 » Fr 8. Jul 2016, 13:30

Harry hat geschrieben:Wo hast du bitte deine 7h gewartet bzw. bist rumgelaufen?
Mittwoch Nachmittag/Abend war der östliche Eingang zum Gelände komplett voll. Freunde von mir haben dort auch 6h gewartet -> Berechtigte Kritik

chateau_lafite
Beiträge: 74
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 01:19

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von chateau_lafite » Fr 8. Jul 2016, 13:31

Hammerhart! Fusion wurde hier ein weiteres mal nicht verstanden. Völlig fehl am Platz der/die Threadersteller:in.
Solche Beiträge erfüllen mich ähnlich mit Trauer, wie es ein aufmerksamer Spaziergang vergangene Woche über Fusion-Gelände getan hat.Danke Ticketbingo!

DLaurel
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Aug 2015, 14:22

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von DLaurel » Fr 8. Jul 2016, 13:41

Also, ich weiß nicht, ob ich einfach nur Glück hatte, aber fast alle Dixis/Klos, auf denen ich war, waren überraschend sauber. Und da ich Warten hasse, gehe ich auf Festivals immmer spät abends duschen. Auch dieses Jahr - da waren außer mir vielleicht noch zwei Leute, alles sauber, warmes Wasser.
In der Autoschlange Mittwoch mussten wir lange warten, gut 5 Stunden. Ist aber immer so...

DamianMono
Beiträge: 306
Registriert: Di 25. Feb 2014, 13:42

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von DamianMono » Fr 8. Jul 2016, 13:45

melindgo hat geschrieben: Ich hoffe ihr lest das auch wirklich, das ist schon irgendwie konstruktiv gemeint und soll kein geflame sein, ich weiß echt nicht ob ich mich noch mal bewerben soll. Das Festival an sich ist echt cool, aber das drumherum war unerträglich. Tatsächlich war ich am Montag froh das ich nach Hause "kann", normalerweise verlasse ich einen Festivalplatz mit Tränen in den Augen.
Bitte bewerbe dich nicht nochmal.

tryfullonbeatz
Beiträge: 144
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 18:16

Re: Kritik Organisation / Hygiene

Beitrag von tryfullonbeatz » Fr 8. Jul 2016, 13:46

Die Toilettensituation und Duschsituation war doch supi. Mega viele Komposttoiletten die ich übrigens persönlich am besten finde. Viele Klo's mit Wasserspülung für umsonst. Die Dixis hab ich meist gemieden. Wir haben auch direkt neben der Oase gezeltet. Also hatten wir eh immer gute Klo's um die Ecke vom Camp. Und aufm Platz hatte man fast überall die Möglichkeit auf ne Kompolette oder n richtiges WC zu gehen. Ich hab nie länger als ne viertel angestanden. In der Oase hat bei den Kompoletten auch ständig ne DJ'ane aufgelegt. Das war ziemlich fresh! Und Duschen, ich hab nie länger als ne halbe angestanden. Das finde ich bei 70 000 Menschen durchaus vertretbar. Da gab es wie einige vor mir schon erwähnt haben deutlich schlimmere Jahre. Ich erinnere da mal an 2009 als fast die gesamte Infrastruktur zusammengebrochen ist oder 2011 als uns die Sinnflut heimgesucht hat. Das war echt nicht schön... Aber dieses Jahr fand ich die Hygiene und Toilettensituation so gut wie noch nie!

So long
Der Bass muss ficken!

www.ebmk.org

Antworten