überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

PresluftBBBBBerhard
Beiträge: 89
Registriert: Di 30. Jun 2015, 10:28

überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von PresluftBBBBBerhard » Di 5. Jul 2016, 21:31

Weil's in die anderen Threads nicht so recht rein passt mach ich einfach einen neuen auf.

Wenn man eher planlos über die Fusion stolpert um sich auf alles einzulassen was einem der Zufall da so über die Gehörschnecke wabern lässt dann kann man wirklich ziemlich geniale, völlig abgedrehte, ungewohnte und vielleicht auch mal verstörende - in jedem Fall aber überraschende - Musik entdecken. Hier ist Platz dafür um von solchen Entdeckungserlebnisen zu berichten.

Bei mir geschehen Samstag morgen gegen 2:00 im Palast. Beim Reinkommen waberte gerade ein Intro durchs Zelt was Jungle-lastigen Trommelbass erwarten ließ. Aber auf das was dann kam war ich echt nicht vorbereitet. Brettharter Techno in unfassbarem Tempo den man eigentlich nur auf eine einzige Art tanzen konnte: wie Durazell-Häschen wild hüpfend. Hat dann der ganze Palast auch geschlossen gemacht. :D Danke an Vandal für eine sehr abgedrehte aber geniale Stunde meines Lebens. 8-)

secondhandjacke
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:17

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von secondhandjacke » Di 5. Jul 2016, 21:50

gefällt mir sehr das Thema

bei mir war das dieses Jahr definitiv auf dem Sonnendeck Am Freitag 16:00 Uhr wenn ich mich nicht irre der Künstler namens "Schmeichel". Unglaublich experimentierfreudige ausgefallene hip hop instrumentals die ich bis dahin noch garnicht kannte. War ein bisschen schade, dass auf dem ganzen Floor vielleicht 30 Leute waren, dafür konnte ich mich aber direkt in die Mitte der Boxen stellen und das ganze mit Augen zu in dem Meer von Musik das einen umgibt unglaublich genießen. Da kamen dann auch schon mal die Tränen, wenn man solch fantastische Musik auf so umwerfende Art und Weise genießen darf. Selten so was bei einem bis dahin nicht bekannten Künstler erlebt, komplett nüchtern wohl gemerkt. War ein sehr schönes Erlebnis.

Herr Nilson
Beiträge: 41
Registriert: Di 5. Jul 2016, 21:49
Wohnort: Mal hier mal dort

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von Herr Nilson » Di 5. Jul 2016, 22:24

Fallbeil in der Tubebox
das ... war.... interessant? angenehm anders als Techno und doch sauhart.

außerdem schnipo schranke mit ihren Songs über kunststudentinnen Wehwehchen und den intensiven Geschmack von Sperma. :lol:
irgendwie feministisch, auf eine angenehm peinliche art, fast schon wieder zu cool um cool uncool zu sein
(;^D)

rumbalotte
Beiträge: 83
Registriert: Di 17. Feb 2015, 18:32

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von rumbalotte » Di 5. Jul 2016, 22:49

Da muss ich auf jeden Fall die unvergesslichen zwei Stunden mit Sainte Vie auf dem Sonnendeck am Freitag morgen nach Acid Pauli anmerken. Zusammen ein fünfstündiger musikalischer Hochgenuss. :)

xrtze
Beiträge: 29
Registriert: Di 30. Jun 2015, 19:12

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von xrtze » Di 5. Jul 2016, 23:33

Montagfrüh beim Weidendom - E-Gitarren-Noise, dazu Gekreische wie am Spieß.
Und die 20-Minuten-Hightechparty bei HGich.T

toone
Beiträge: 2
Registriert: Di 5. Jul 2016, 23:20

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von toone » Di 5. Jul 2016, 23:38

Merlin am Sonntag zwischen 15:00 und 17:00 Uhr in der Räuberhöhle. Schönster und sehr deeper Jungle Beat. Perfekt für einen Sonntag.

Ebenso HVOB Sonntag Nacht bei den Triebwerken. Der Sound war einfach pures Leben.

BdB
Beiträge: 24
Registriert: Do 22. Mai 2014, 15:37

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von BdB » Mi 6. Jul 2016, 03:49

xrtze hat geschrieben:Montagfrüh beim Weidendom - E-Gitarren-Noise, dazu Gekreische wie am Spieß.
Und die 20-Minuten-Hightechparty bei HGich.T
:D Du meinst die Band, die der Sänger "Wut" nannte?! :D Ich hab nur gedacht, dass sie wohl noch keinen Schlagzeuger gefunden haben..(und deshalb immer wieder das Band anwerfen mussten.) Ich fands auch echt unterhaltsam!! :lol: :D

Lion Sphere im Casino war wunderbar(schien mir wie ein Mix aus Genesis und Incubus), Sound & Orchestra(Dubstation) haben mich sehr an Public Service Broadcasting erinnert, Cavern of Anti Matter(Kolkata) gingen echt vorran.. :)

Obwohl ich die meiste Zeit allein unterwegs war, dachte ich heute, dass ich mich noch eine ganze Zeit weiter so hätte treiben lassen können! :)

Edit: Pffft, Gänsehaut! :) https://www.youtube.com/watch?v=wAsn6o4Oqww https://www.youtube.com/watch?v=4ACVw1emUZk Peter Gabrial? Sting/The Police? .. :)
Zuletzt geändert von BdB am Mi 6. Jul 2016, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Genieße das Leben (auch) in überfüllten Zügen!

maohecha
Beiträge: 10
Registriert: Di 5. Jul 2016, 13:27

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von maohecha » Mi 6. Jul 2016, 09:10

Shibuza Shirazu Orchestra, zufällig Mittwoch nacht bei den Triebwerken gesehen, hat mir direkt mal den ersten flash des festivals gebracht. Experimenteller jazz (?) von unzähligen mitgliedern auf ihren diversen instrumenten produziert während ein typ halb nackt auf der Bühne tanzt und ein anderer einen riesigen Drachen über der menge fliegen lässt. Hammer.

Und ich stimme zu, HVOB zum abchluss war einfach nur schön.

cdog
Beiträge: 20
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 17:36

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von cdog » Mi 6. Jul 2016, 11:17

Wir haben gleich am Mittwoch Abend schon die geilste Entdeckung gemacht: VERWORNER-KRAUSE-KAMMERORCHESTER im Luftschloss. Die Energie war der Wahnsinn!

Hier mal ein Video der Truppe: https://www.youtube.com/watch?v=lAp_fzhsL14

Goefkenhascha
Beiträge: 409
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 14:48
Wohnort: Berlin

Re: überraschende musikalische Entdeckungen auf der Fusion

Beitrag von Goefkenhascha » Mi 6. Jul 2016, 11:29

Standen einige Zeit beim Workshophangar und dort fand der "DIY Synth Workshop" statt, bei dem dann direkt auch Musik gemacht wurde. Das war der Hammer und ich habe so fasziniert zugehört/zugeschaut, dass ich fast meine Workshop vergaß, wegen dem ich dort war. Danke für die musikalische Einlage :D

Antworten