Deutschland Spiel

Hoxton
Beiträge: 23
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 18:22

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von Hoxton » Di 28. Jun 2016, 14:35

Phaur hat geschrieben:Was hier kritisiert wird ist doch nicht Fußball an sich. Sondern die Verbindung mit Nationalstolz und -zugehörigkeit. Wie kann man denn auf etwas Stolz sein, was garnicht selbst erschaffen wurde - und einen selbst von anderen Menschen abgrenzt? Genau deswegen wird keine EM / WM / etc. auf der Fusion gezeigt. Ich bin auch der Meinung, dass Nationalstolz mehr schlechtes als gutes schafft. Denn es ist die Verkörperung des Ego's von Menschen: Grenzen schaffen, damit andere diese nicht überqueren dürfen. Und viele können diese zwei Sachen auch nicht trennen oder haben nicht so direkt darüber nachgedacht.
Also nochmal an Fußball-Liebhaber: Mir ist klar, das ist ein Sport. Ist auch gut so, dass es ihn gibt. Aber bitte keine Nationalspiele auf der Fusion oder irgendetwas, was mit Vereinen, Zugehörigkeit und sog. Stolz zu tun hat: Das ist ein Festival für grenzenlose Freiheit, Liebe und Menschlichkeit und nicht für Nationalitäten, Vereine oder Sportveranstaltungen.
Wo ist denn das Problem? Angenommen Hans ist stolz darauf Deutscher zu sein. Ist das ein Problem? Nein. Er geht niemandem auf den Sack damit, er ist einfach nur froh dort zu leben wo er lebt. Wieso darf man das nicht zeigen? Weil man nichts dafür kann dass man Deutscher ist? Wieso soll das ein Widerspruch zu dem Stolz sein?
Ich meine, wenn Schwule oder andere Minderheiten stolz darauf sein können, dass sie ebenjener Minderheit angehören (Sie können ja meist genauso wenig was dafür), wieso darf Hans das nicht auch? Weil Nationalstolz in deinen Augen was schlechtes ist?
Hans etwas zu verbieten, weil seine Meinung konträr zu deiner ist, ist nicht wirklich tolerant.

Ja, klar, Nationalismus ist ein nicht allzuweit entfernter Nachbar von Nationalstolz und Patriotismus. Doch nur weil man Patriot ist, ist man nicht gleich Nationalist. Das ist ein Dammbruchargument und schlichtweg ein Trugschluss.

Bei der Fusion geht es doch um Freiheit: Jeder darf das tun was er will, solang er die Freiheit anderer nicht einschränkt.

Ich persönlich interessiere mich nicht im Geringsten für Fussball, und die ganzen Fahnen überall gehen mir auch ein wenig auf den Sack. Aber ich gehe den Leute nicht damit auf die Nerven, dass es mir nicht gefällt, und versuche auch nicht es ihnen zu verbieten. Ich gehe damit wie ein Erwachsener um, ich finde damit meinen Frieden und widme mich meinen Angelegenheiten. Denn ich muss bei dem ganzen Tamtam um Fussball nicht mitmachen.
Look at this! I'm rich!

Leanin
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:14

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von Leanin » Di 28. Jun 2016, 14:37

Mir kommt gleich mein Porridge wieder hoch :'(

blnblnbln
Beiträge: 27
Registriert: Di 28. Jun 2016, 15:11

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von blnblnbln » Di 28. Jun 2016, 15:16

Die Argumentation ist in meinen Augen völlig verblödeterer Linkshumbug.

Bei der Fusion geht es um Spass, Feiern, Zusammenhalt, Solidarität. All das ist auch Fußball.

Genauso wie es unter dem Feiervolk Arschlöcher gibt, gibt es die auch beim Fussball. Sagt man deshalb: Techno, nee. Nix für mich. Nein.

Es ist diese typisch linksextremistische Denkweise die mich an der Fusion stört weil man Freiheit, Liberalität, Offenheit und Gemeinsamkeit auch feiern kann ohne dabei zwanghaft zu werden. Ohne dabei eine bescheuerte Gendersprache zu benutzen und aus einem Event wie der EM wo Deutsche sich für Isländer freuen und mit Franzosen fiebern, ein Event welches Nationen vereint obwohl sie gegeneinander spielen einen Schritt in Richtung Nationalismus abzulesen. Es ist diese dämliche Idee es könnte keine Grenzen geben, dabei zieht die Fusion einen dicken fetten Zaun um das Gelände und niemand der keine 120 € zahlt oder das Ticket gewonnen hat (Glück, genau wie der Wohnort) darf rein. Kommt er doch rein wird er von Securities herausgeworfen.


Ich werde da sein, ich werde feiern und Spass haben. Ohne diese scheiss Ideologie von vermeintlichen Bessermenschen. Mit Freunden jeder Nation, jeder Hautfarbe etc. alles egal.

Ich werde Samstag zum Spiel in eines der umliegenden Dörfer fahren. Vielleicht hat jemand Lust mitzukommen. Man kann seine Nation und seine Mannschaft auch feiern ohne sich dabei über andere zu stellen. Die Abgrenzung ist wie zwischen Fans zweiter rivalisierender Vereine die sich dann doch nach dem Spiel wieder vertragen.

Fluxus
Beiträge: 5
Registriert: Di 24. Mai 2016, 12:13

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von Fluxus » Di 28. Jun 2016, 15:51

Ich werde da sein, ich werde feiern und Spass haben. Ohne diese scheiss Ideologie von vermeintlichen Bessermenschen. Mit Freunden jeder Nation, jeder Hautfarbe etc. alles egal.

Ich werde Samstag zum Spiel in eines der umliegenden Dörfer fahren. Vielleicht hat jemand Lust mitzukommen. Man kann seine Nation und seine Mannschaft auch feiern ohne sich dabei über andere zu stellen. Die Abgrenzung ist wie zwischen Fans zweiter rivalisierender Vereine die sich dann doch nach dem Spiel wieder vertragen.
SO schaut es aus. Es wird immer davon geredet dass man für alles offen sein soll etc. ABER das gilt natürlich nicht für Leute die Fußball schauen usw.

Deutschland verliert, man ärgert sich kurz, kommt auf die Fusion und ist wieder super gelaunt.
Deutschland gewinnt, man freut sich kurz, kommt auf die Fusion und ist weiterhin super gelaunt.

blnblnbln
Beiträge: 27
Registriert: Di 28. Jun 2016, 15:11

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von blnblnbln » Di 28. Jun 2016, 16:01

Die einzigen die mies gelaunt sind, sind die Trottel die "Deutschland du mieses Stück scheisse" auf die Sparkasse sprühen. Liegt aber glaub ich mehr am IQ, dem Selbsthass und der generellen Verbissenheit als an Deutschland.

hwm
Beiträge: 45
Registriert: Di 25. Jun 2013, 22:16

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von hwm » Di 28. Jun 2016, 16:36

blnblnbln + Hoxton: Seid ihr sicher, dass dies das richtige Festival für euch ist? Ich glaube nicht. Immerhin finanziert ihr mit euern Gelder auch "böse linksradikale" Strukturen.


Hoxton:
Welcher Schwule ist denn stolz darauf, schwul zu sein. So ein Quatsch! Niemand ist stolz auf seine Sexualität, sondern die ist eben gegeben. Außerdem hinkt der Vergleich dermaßen, weil Homosexuelle keine eigene Nation haben, die andere ausgrenzt. Und das ist der elementare Unterschied.

Und es besteht ein großer Unterschied zwischen "stolz" und "froh irgendwo zu leben". Natürlich kann man froh sein, irgendwo zu leben. Aber das ist etwas ganz anderes, als stolz darauf zu sein.

Und der größte Quatsch, den alle immer wieder behaupten ist, dass es bei der Fusion um Toleranz und Respekt geht. Darum geht es mitnichten. Es gibt keine Toleranz gegen Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus, Nationalismus, etc. Zumindest geht es vielen Leuten so, aber scheinbar wandelt sich das Publikum mittlerweile doch ziemlich. Aber ich bin mir sicher, dass es immer noch ne Menge Leute gibt, die dafür einstehen.



blnblnbln: Vergleichst du ignoranter ****** wirklich den Fusion-Zaun mit Ländergrenzen? Jene Grenzen, an denen jedes Jahr tausende Menschen sterben?

Und das es deutliche Unterschiede zwischen Fans von Vereinen und Ländern gibt, checkst du auch nicht oder wie? Geh mal in eine beliebige Dorfkneipe und sage als Mensch mit deutschem Pass, dass du Fan von Italien, England, whatever bist. Mit Pech bekommst du eine aufs Maul, mit Glück versteht das nur keiner und du wirst schräg angeschaut. Es ist immer noch so, dass man sich sein Club-Team aussuchen kann, während bei National-Teams immer vorausgesetzt wird, dass man für das Team ist, dessen Pass man besitzt.

hwm
Beiträge: 45
Registriert: Di 25. Jun 2013, 22:16

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von hwm » Di 28. Jun 2016, 16:38

Eigentlich finde ich es doch ziemlich lustig, dass ihr beide mit euern Gelder linksradikale Strukturen unterstützt. :lol:


Übrigens bin ich nicht mies gelaunt. Deutschland-Fahnen an Autos abbrechen steigert meine Laune sogar ins Unermessliche.

blnblnbln
Beiträge: 27
Registriert: Di 28. Jun 2016, 15:11

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von blnblnbln » Di 28. Jun 2016, 16:49

Wenn man sich an der Zerstörung von Dingen erfreuen muss, frage ich mich doch wer im Geiste arm ist. Es ist absolut lächerlich sich dafür zu feiern.

Die Welt die ihr euch so verbissen wünscht lebe ich seit langem, so wie viele andere. Wer sein Leben dafür verschwenden möchte andere einzuschränken, zu bevormunden, zu verbessern der soll das gerne tun. Ich lasse euch die Freiheit. Will nur nichts mit euch pers. zu tun haben. Aber bei 60.000 Menschen und einer großen Mehrheit die einfach gerne Spass hat ohne den dämlichen Politikextremismus ist das wohl gut möglich.

Und zu deinem Toleranzding: Ich glaube nach wie vor anstatt dauernd Nazis verkloppen zu wollen wäre eine Fusion für jeden Nazi ein gutes Erlebnis. Eine bessere Grundlage sich selbst zu hinterfragen gibt es nicht. Aber das hat die Antifa etc. noch nie verstanden. Wie auch mit dem IQ eines Naziskinheads in Rot. Man wird nicht Nazi weil man so geboren ist, sondern weil man mit falschen Einflüssen aufwächst die am besten durch bessere Einflüsse und vor allem Gegenbeispiele einer offenen, toleranten Kultur zu widerlegen wären. Nicht mit Gewalt, Ausschluss, Beschimpfung. Damit bist du genau auf dem Dampfer der bei Ländern zu krieg führt. Kein Mensch hasst aus Spass. Oft ist es einfach nur eine Angst vor unbekanntem die in Ablehnung resultiert.

PS: Ich bin jetzt das 7. Jahr dabei aber es ist immer wieder skurril was für idiotische Diskussionen geführt werden.

Und ich hab kein Problem mit Grenzen, sie sind das natürlichste des Menschen. Angefangen im kleinen und dann eben grösser werdend. Selbst linke Wagenburgen grenzen sich ab zur anderen Welt um auf der Fläche ihre eigenen Regeln zu leben und wenn man da reingeht wird auch unmissverständlich klar gemacht man solle sich verziehen da man gerne unter sich bleibt. Auch auch linke Länder grenzen sich ab.

Letzter Post hier. Geht mir auf den Sack diese verklemmte, passiv-aggressive Sicht der Welt. Man kann auch links sein ohne völlig illusorisch, hass getrieben etc. zu sein. Man kann für eine bessere Welt einstehen ohne jedes Maß zu verlieren. Und das auch um einiges erfolgreicher weil man damit normale Menschen die über nichts nachdenken nicht verschreckt sondern eher überzeugt und einen Denkprozess keimen lässt der um einiges nachhaltiger wirkt als dumpfe Parolen und Aktionen die man eher für sich als Aktionist als wirklich für eine Verbesserung der Zustände schreit/macht.

pfingstvogel
Beiträge: 1
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 00:47

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von pfingstvogel » Mi 29. Jun 2016, 01:00

Huhu!
Ich würde das Spiel auch gerne sehen - wer weiß, ob das deutsche Team nochmal spielen wird. Vielleicht finden sich ja noch ein paar Leute zusammmen, die die moralischen Verwerfungen in Kauf nehmen und sich gemeinsam in die unwegsamen Dörfer des Umlands wagen würden.;-)
LG :-)

Flemse
Beiträge: 65
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 13:02

Re: Deutschland Spiel

Beitrag von Flemse » Mi 29. Jun 2016, 05:59

Ich habe zwar nicht alles gelesen, aber zu behauten, die em habe keine oder kaum schlechte auswirkungen, ist strikt falsch.

Nur ein paar Beispiele oder parralelen:
Beispiel WM Brasilien: 1000ende werden aus Ihren Häusern und ihrem Leben gerissen für ein paar Ballspiele.

Beispiel Katar: Menschenunwürdige Arbeitsbedingungen mit mehrfacher Todesfolge und Passentzug.

Beispiel Fifa: Korruption, Geldwäsche und und und

Beispiel Russland: Zuschlag an ein Land, das unter anderem Homosexuelle verfolgt und bestraft.

Beispiel jedes Land und jede Fanmeile und jeder Supermarkt: 10000000000000000000 Millionen Tonnen Plastik für Klatschpappen, Fahnen, Tröten und weiß der Geier was.

Beispiel Rauswurf der Gebührengelder (GEZ) Unsummen werden nur für Übertragungssrechte an einen Korrupten Haufen gezahlt (Okay bissl kommt durch Werbung wieder rein, aber welche Summen allein die Berichterstattung verschlingt (pro Land übrigens) steht in keiner Relation.

So und nun ihr ganzen, unreflektierten Hinterherläufer: Die Fusion steht bei alle dem für das genaue Gegenteil! Solange ihr die EM/WM schaut, unterstützt ihr nunmal einen Korrupten Haufen, der so einiges in Kauf nimmt für Geld und Macht ... Vertreibung Einheimischer, Passentzug und unmenschliche Arbeitsbedingungen, Zuschlag an ein Land, das Homosexuelle verfolgt und ein Land, in dem Frauen wie Dreck behandelt werden.


Also ganz ehrlich: verspisst euch von der Fusion! Ihr habt es nicht verstanden

Antworten