Latschzeiten

MaraYGaruda
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 16:13

Latschzeiten

Beitrag von MaraYGaruda » Mo 20. Jun 2016, 22:26

Abends

Ich höre laufend Gerüchte, man sei Laufzeiten von bis zu 1 Stunde ausgesetzt, falls man zu weit weg von den Bühnen sein Lager aufschlägt. Jetzt ist aber laut Maßstab auf der Karte das Gelände im Durchmesser maximal 1,5 Kilometer breit.
Ich mein, da ist man doch nicht länger als max ne halbe Stunde unterwegs oder nich?

Phaur
Beiträge: 25
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 13:53

Re: Latschzeiten

Beitrag von Phaur » Mo 20. Jun 2016, 23:10

Eine halbe Stunde kann sich unter Umständen auch länger anfühlen. So weite Wege sind's nicht. Aber es gibt halt viel zu sehen ;) deswegen dauert alles.. etwas länger. aber das ist ja so gewollt :mrgreen:

n0rthern
Beiträge: 44
Registriert: Di 7. Jun 2016, 11:52

Re: Latschzeiten

Beitrag von n0rthern » Mo 20. Jun 2016, 23:26

sag wir es mal so, wenn du bei f2 oder so campst und willst von der toombühne zum camp, kann es durchaus schon sein das du 1 bis 1 1/2 Stündchen unterwegs bist, zumal du nicht am rennen oder schnell laufen sein wirst eher schlendern

RoofDamage
Beiträge: 275
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 23:35

Re: Latschzeiten

Beitrag von RoofDamage » Di 21. Jun 2016, 08:33

Hab letztes Jahr vom Familycamp zu den Bachstelzen knapp über ne halbe Stunde gebraucht.
Allerdings auch nur wenn iczh straight durch gegangen bin.

Flemse
Beiträge: 64
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 13:02

Re: Latschzeiten

Beitrag von Flemse » Di 21. Jun 2016, 09:13

Wenn du das erste mal da bist und nachts nicht ganz nüchtern, kann es durchaus auch mal länger dauern ;)

Caesar
Beiträge: 34
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:42

Re: Latschzeiten

Beitrag von Caesar » Di 21. Jun 2016, 09:25

http://krtek.metameute.de/~jamalaka/fus ... 012web.pdf
Hier einmal die Karte, damit wir alle auf der selben Höhe sind :P Also ich habe bisher keine Probleme mit den Distanzen gehabt - klar, das ist teils schon n ganzes Stück vom einen bis zum anderen Ende, aber die Zeit vergeht dann doch irgendwie immer im Flug.
Ich denke, so wie schon von den anderen erwähnt ist ne halbe Stunde eigentlich durchaus angemessen als Planungsgrundlage, aber dann auch nur wenn man sich wirklich zielstrebig von A nach B bewegt ... "Kann man machen; muss man aber nicht!"
Persönlich würde ich mich einfach treiben lassen, dauert vielleicht länger, aber das sollen doch sowieso viel eher Tage ausserhalb der Zeit sein :D

dubman
Beiträge: 44
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 19:04

Re: Latschzeiten

Beitrag von dubman » Di 21. Jun 2016, 10:26

hö, wie langsam lauft ihr denn alle? :D

also alles zwischen einer halben bis zu einer ganzen Stunde klingt noch realistisch, alles darüber eher nicht, es sei denn, mensch möchte von der Casbah nach D5 laufen ^^

längstes gelaufe vom "hauptgelände" nach hause (war D2 oder so) waren bei mir 50 Minuten, das war allerdings 2011, meine erste Fusion und ohne wasserfeste Schuhe -> Pfützenslalom :lol:

Kann aber sein, dass meine Zeiten nicht wirklich repräsentativ sind, im Vergleich zu anderen lauf ich schon eher schnell ^^

ifindoubtlove
Beiträge: 86
Registriert: Do 2. Jul 2015, 13:54

Re: Latschzeiten

Beitrag von ifindoubtlove » Di 21. Jun 2016, 11:21

Verstehe die Frage nicht. Auf der Fusion gibt´s keine Zeit, sondern nur Situationen und Erlebnisse :D

mihi
Beiträge: 1
Registriert: Di 21. Jun 2016, 11:51

Re: Latschzeiten

Beitrag von mihi » Di 21. Jun 2016, 12:10

Habe auch gerade mal nachgeguckt, weil ich mir nicht sicher war, ob ich meinen Mitreisenden das mit der Ruhe-Campingzone schnell wieder ausreden muss.
1,9 km (also 23 min bei 5km/h) war das weiteste, was ich auf gpsies.com zusammenbauen konnte. Ich finde, da gibts schlimmeres

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yrjhjuhuojseutuo

Gruen Kern
Beiträge: 30
Registriert: Do 26. Feb 2015, 11:26
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße
Kontaktdaten:

Re: Latschzeiten

Beitrag von Gruen Kern » Di 21. Jun 2016, 12:16

Wer am Badesee campt, sollte sich genau überlegen, ob auch alles dabei ist beim losgehen. Von den Bachstelzen Samstagnacht noch schnell was vom Zelt holen geht dann einfach nicht. Die Wege, die Mittwoch noch ganz schnell zu laufen waren sind am Samstag plötzlich irgendwie nicht mehr da. Aber ich campe trotzdem am See, mir ist die Ruhe heilig und der morgendliche Sprung in den See ist magisch.
ein liter eiter :mrgreen:

Antworten