Lohnt es sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen?

Tommes
Beiträge: 774
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 19:56

Re: Lohnt es sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen?

Beitrag von Tommes » Mo 20. Jun 2016, 10:32

[quote="Goefkenhascha"]

man musste sich nur dran gewöhnen, dass jeder zweite der vorbeilief kurz die Klingel testen musste :lol:[/quote]


Da kann man doch mit leben... :lol: :lol:

PerPedes
Beiträge: 7
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 14:30

Re: Lohnt es sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen?

Beitrag von PerPedes » Mo 20. Jun 2016, 14:41

Um das mit der Fußgängerzone aufzugreifen: Fahrräder fallen ab und zu negativ auf. Niemanden verurteilt euch, wenn ihr mit dem Rad den Nachhauseweg nach F12 verkürzt. Aber auf dem Festivalgelände ist es als Fußgänger mordsmäßig unentspannt, Fahrrädern auszuweichen zu müssen. Tut euern Mitmenschen den Gefallen und lasst euer Fahrrad stehen, wenn ihr keine freie Bahn mehr habt.

Tommes
Beiträge: 774
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 19:56

Re: Lohnt es sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen?

Beitrag von Tommes » Mo 20. Jun 2016, 15:35

Man kann auch schieben... bis die Bahn wieder freier...

mirror
Beiträge: 898
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 07:31

Re: Lohnt es sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen?

Beitrag von mirror » Mo 20. Jun 2016, 16:35

Campte mal mit ein paar Freunden und deren Kinder auf dem Kinderspace. Die hatten auch Fahrräder dabei. Fand das bis Do abends super. Danach nur noch zu Fuß unterwegs. Hätte mir sonst jegliche Spontaneität geraubt. Ich laß mich auf der Fusion eben gerne treiben. Das Fahrrad war wie ein Anker, den man mit sich rumschleppt und auch viel zu schnell, um die richtige Richtung zu erschnuppern.
Bild

Tommes
Beiträge: 774
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 19:56

Re: Lohnt es sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen?

Beitrag von Tommes » Mo 20. Jun 2016, 19:50

So ähnlich hatte ich das ja auch schon gedacht. Ich werde das Fahrrad für die längeren Strecken benutzen und solange ich auf dem Festivalgelände bleibe irgendwo abstellen.
Nur werde ich auch Tagsüber hin und wieder mal zum Camp sehen und da kommen dann einige Km zusammen, da würde ich mir das latschen gerne sparen.
Tagsüber ist es ja auch übersichtlicher und dadurch halt besser zu Radeln.
Zuletzt geändert von Tommes am Di 21. Jun 2016, 00:39, insgesamt 1-mal geändert.

fahrradtussi
Beiträge: 113
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 19:56

Re: Lohnt sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen!

Beitrag von fahrradtussi » Mo 20. Jun 2016, 22:37

huhu...
ein fahrrad dabei zu haben kann ganz praktisch sein. Es ist super um vom camp aufs gelände zu kommen oder mal einen kurzen abstecher zu bekannten zu machen die irgendwo jenseits der Oase campen. oder verscheidene aber fast gleichzeitige acts auf weit entfernten bühnen zu sehen. Auch um frühstück von der fressmeile zu besorgen oder schnell mal duschen zu fahren.. SCHNELL MAL!!! dafür lohnt sichs echt!!!
mein fahrrad hat in all den Jahren nicht einen platten gehabt, jedoch hab ich 3 jahre in folge eine speiche verloren.. fragt nicht wie. ich weiß es nicht
es gibt aber ein paar dinge die wichtig sind:
-fußgänger haben vorrang!! IMMER
-nachts gehts nicht!! zu viele Leute unterwegs
-keine minireifen!!! viel zu anstrengend
-klingel oder lautes organ!!!!
-auch mal stehen lassen
-nicht vergessen WO!!!!!
-ZAHLENSCHLOSS!!!!
-lächeln
:D :mrgreen:


Bild tschaui

PerPedes
Beiträge: 7
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 14:30

Re: Lohnt sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen!

Beitrag von PerPedes » Di 21. Jun 2016, 13:30

Ein guter Beitrag! Nur eine Sache wär super zwischen den Bühnen zu unterlassen, weil das die einzigen Momente sind wann Radfahrer echt negativ auffallen:
fahrradtussi hat geschrieben:-klingel oder lautes organ!!!!
Wenn du das nicht vor hattest, spitze. Zwischen den Bühnen sollte das "wegklingeln" dem DRK/Secu/Crew vorbehalten bleiben, kann schon nerven wenn Fahrradfahrer das machen. Man mutet seinen Mitmenschen unnötigen Stress zu. Nur weil die niemand vom Rad schubst ist es nicht cool, wenn der Punkt "Festivalgelände ist Fußgängerzone" so krass ignoriert wird (Fahrräder sind laut StVO "Fahrzeuge", so doof es klingt). Trotzdem natürlich viel Spaß beim Radeln!

fahrradtussi
Beiträge: 113
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 19:56

Re: Lohnt es sich ein Fahrrad mit zur Fusion zu nehmen?

Beitrag von fahrradtussi » Di 21. Jun 2016, 19:41

:D :D :D
perpedes, keine Angst ich klingel eigentlich nie jemanden weg. zur fusion hab ich so viel zeit, dass ich oft in schrittgeschwindigkeit dahinradel um vor allem meine füße zu schonen.. eine klingel hab ich gar nicht und mein lautes organ ist oft eh nach den ersten zwei lieblingsacts und laberfläschs aufgebraucht.
ich habe bis jetzt noch nie gemerkt irgendwen genervt zu haben.. meißt sind die verursacher von fast zusammenstößen die total verballerten freaks, die das eh nicht mehr mitbekommen.. und selbst dann (hatt ich sehr selten) ist das schnell mit nem dicken drücker und ner gemeinsamen alkhebung vergessen (für diesen fall hab ich einen riesenflachmann dabei)

:lol: ick freu ma uff oich Bild tschaui

Antworten