Sicherheit beim Feiern?

Jenkins
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Jun 2016, 15:38

Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von Jenkins » Do 9. Jun 2016, 15:57

Hey Leute,
Ich habe mal eine Frage, die mich schon etwas länger beschäftigt
und bei der ich mich frage, ob ich allein bin mit ihr..
Die Polizei ist ja zu unser aller Glück weniger vertreten, nun frage ich mich aber,
wäre nicht eben das mein präferiertes Auswahlkriterium, wenn ich versuche möglichst großen und effektiven Schaden anzurichten?
Ich weiß, es wird viele öffentliche Veranstaltungen und Festivals geben, viel bekanntere und auch größere und evtl auch noch internationalere, aber dort wird es wesentlich schwieriger werden, selbst mit wenig Aufwand viel Schaden zu erzielen, was die Fusion doch als relativ attraktives Ziel darstehen lässt.
Wird es Sicherheitsvorkehrungen geben, die mehr ist als ein paar Securities, die dich abklopfen und hat sich irgendwer von euch auch schon Gedanken gemacht oder Spinn ich?

n0rthern
Beiträge: 44
Registriert: Di 7. Jun 2016, 11:52

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von n0rthern » Do 9. Jun 2016, 16:03

Du denkst also die Kopfabschneider-Fraktion ist in der Lage mehr als ein halbes jar im voraus zuplanen und dann noch via Losverfahren, Schaden auf der Fusion anzurichten ? Da gibt es wesentlich Attraktivere und einfacher zu bewerkstelligende Ziele (EM, Public viewing etc) ;)

Jenkins
Beiträge: 2
Registriert: Do 9. Jun 2016, 15:38

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von Jenkins » Do 9. Jun 2016, 16:09

Ich denke durchaus, dass man dazu in der Lage sein kann, wenn man strategisch vorgeht...
Ja, wie gesagt, ich bin mir dessen auch bewusst, aber wenn es nach Einfachheit geht, ist eine Fusion leichter als ein Public Viewing zu "entern", ganz simpel gesagt.

Schachi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 13:41

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von Schachi » Do 9. Jun 2016, 16:16

Jenkins hat geschrieben: oder Spinn ich?
Oooch da gibt es bestimmt verschiedene pathologische Begriffe dafür! :D ;)

Wenn man erst mal anfängt so zu denken, geht man irgendwann gar nicht mehr vor die Haustüre. :roll:

Free your life, beware of your thoughts. :idea:

Leanin
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:14

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von Leanin » Do 9. Jun 2016, 16:17

Diese Ängste alleine zeigen leider, wie sehr die IslamfaschistInnen mit ihren Methoden Erfolg haben. Es ist möglich, an jedem Ort der Welt Terror o.ä. zu begehen; nicht erst seit letztem November, weshalb solche Gedankenspiele meiner Meinung nach wenig bringen.

skogsrå
Beiträge: 146
Registriert: Do 10. Dez 2015, 10:24

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von skogsrå » Do 9. Jun 2016, 17:13

Haha geiler Thread, ich lachte:-)

FloydFux
Beiträge: 86
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:14

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von FloydFux » Do 9. Jun 2016, 17:38

Der Antifa e.V. ist - wie immer - mit seinen Mitarbeiter*innen personell stark vertreten und wird auch dieses Jahr wieder für Sicherheit und Ordnung sorgen. Also keine Angst!

Partybombe
Beiträge: 292
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 17:19

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von Partybombe » Do 9. Jun 2016, 19:16

Das schlimmste was ich an der Fusion erlebt habe, war ein lichterloh brennender Wohnwagen mitten im Campingbereich. Zum Glück sind da keine Gasflaschen explodiert und die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte löschen.
Deswegen ist es wichtig, die eingezeichneten Rettungswege auf den Campingaeras wirklich frei zu halten.

Sehr aergerlich war vor ein Paar Jahren die Motorradgang ( Hell's oder so was) die am Sonntag die Ausfahrt als Rache blockierten, weil Dealer von ihnen vom Gelände geflogen sind.

Hässlich war vor 3 Jahren, Sonntagnacht die Nazi-Plakate im Backstage 2.

Für sehr viel Aufregung sorgte auch mal ein einsamer Koffer wo Drähte rausschauten.
Durch mutiges Eingreifen konnte aber festgestellt werden, dass es sich um eine Satelitenempfangsanlage und nicht um eine Bombe handelte.

Was leider immer wieder und gerne ab Sonntag vorkommt, sind die Zeltplünderer.
Gebt auf Euer Zeugs acht und sprecht Euch mit den Zeltnachbarn ab.
Anscheinend gibt es beim Sonntagsticket immer wieder Leute die nur aufs Gelände kommen um zu klauen. Ist bei dem Zustand einiger Feiernden auch ein leichtes Spiel...

Das nächtliche Unwetter 2014 war auch nicht ohne. Da wurden alle Floors, Hangars und Veranstaltungszelte zugemacht und die Leute in ihre Zelte und Autos geschickt.
Ging trotz heftigstem Regen und Sturm alles ganz gut. An einem anderen Festival gab es wegen Blitzeinschlag Tote.

2010 gab es eine Windhose mit fliegenden Zelten und Müllstrudel.
Hier gibt es Videos dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=mOTGkXhjf-o

Rundum: Ich fühl mich an der Fusion eigentlich ganz sicher.

mingo
Beiträge: 272
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 22:21
Wohnort: Eisfeld(Thür.) / Coburg(Bay.)

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von mingo » Do 9. Jun 2016, 19:59

yes, ich denke auch das die Fusion relativ Save ist! In der Regel sind alle Zeltnachbarn die tollsten Nachbarn die man sich wünschen kann und wird gerne auch auf das Zelt des Nachbarn ein Auge geworfen sollte man abwesend sein und sich unbekannte zu schaffen machen ...

von den Zeltplünderungen am Sonntag hab ich leider auch schon viel gehört, somit muss was dran sein.

Unterm strich ist es aber ein riesen Miteinander und es schaut keiner wech wenn irgendwo was passiert!


Und auch nie vergessen: lächelt zurück wenn ihr ein lachen bekommt! ;)
суппорtер

crio183
Beiträge: 41
Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:58

Re: Sicherheit beim Feiern?

Beitrag von crio183 » Fr 10. Jun 2016, 07:05

In Deutschland sterben im Jahr ca 15.000 Menschen an Grippe.

Antworten