Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

RollingRiot1312
Beiträge: 23
Registriert: Di 16. Jun 2015, 22:34

Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von RollingRiot1312 » Do 26. Mai 2016, 16:59

Hi liebe Genoss*Innen,

ick würde den Workshop "Inklusion in der radikalen Linken" an einem Mittag während der Fusion anbieten. Ick würde 10Minuten einen Input geben, damit jede*r auf dem gleichem Wissenstand sind. Danach würde ick Erfahrungen von mir wiedergeben, mal lustig, mal ernst, mal traurig, mal schön und anhand dieser Erfahrungen mit euch diskutieren. Hätte jmd. Interesse?

Mit solidarischen Grüßen
Leon

fratzi2frutdel
Beiträge: 3
Registriert: Fr 13. Mai 2016, 07:29

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von fratzi2frutdel » Do 26. Mai 2016, 19:36

sehr interressantes und vernachlässigtes thema. ich bin dabei! :shock:

wheapke
Beiträge: 8
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:29

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von wheapke » Fr 27. Mai 2016, 12:14

hey! ich will mal kurz anschneiden, ob radikal links bedeutet, dass ihr zu denjenigen gehört, die sog. "anti-deutsche" sind? also habe mal welche gesehen mit pro "bomber harris" schildern und so?

Phaur
Beiträge: 25
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 13:53

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von Phaur » Fr 27. Mai 2016, 12:48

Interessant! Wäre dabei ;)
Ich würd mich als anti-nationalistisch bezeichnen. Nationalstaaten, bzw. Nationalstaatengedanken und "Stolz" sollten so, wie sie jetzt existieren, abgeschafft werden. Wenn das für manche "anti-deutsch" ist.. naja. Dann ist mir das egal.
Ich bin Mensch. Und das empfinden manche auch schon als radikal-links, jedenfalls in meiner Heimat zum Glück nicht in meinem Bekanntenkreis.

RollingRiot1312
Beiträge: 23
Registriert: Di 16. Jun 2015, 22:34

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von RollingRiot1312 » Sa 28. Mai 2016, 11:48

wheapke hat geschrieben:hey! ich will mal kurz anschneiden, ob radikal links bedeutet, dass ihr zu denjenigen gehört, die sog. "anti-deutsche" sind? also habe mal welche gesehen mit pro "bomber harris" schildern und so?
ich würde mich als israelsolidarischen Linken bezeichnen

RollingRiot1312
Beiträge: 23
Registriert: Di 16. Jun 2015, 22:34

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von RollingRiot1312 » Sa 28. Mai 2016, 11:50

fratzi2frutdel hat geschrieben:sehr interressantes und vernachlässigtes thema. ich bin dabei! :shock:
da ich auch am zob arbeiten werde, würde ich mich freuen wenn ihr verbindlich zusagt, weil ich mir dann einen Mittag freihalten würde

Granatapfelkern
Beiträge: 1
Registriert: So 29. Mai 2016, 22:48

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von Granatapfelkern » Di 31. Mai 2016, 21:22

Ich würde gerne zu deinem Workshop kommen.

SingerSwinger
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 15:58

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von SingerSwinger » Do 2. Jun 2016, 10:08

Sehr gut, da ich würde auch gerne teilnehmen... :P

Hoxton
Beiträge: 23
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 18:22

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von Hoxton » Do 2. Jun 2016, 19:06

Muss das sein? Kann man denn wenigstens zur Fusion nicht die Politik und Ideologien aussen vor lassen? Dabei ist absolut egal welche politische Richtung.
Look at this! I'm rich!

RollingRiot1312
Beiträge: 23
Registriert: Di 16. Jun 2015, 22:34

Re: Workshop "Inklusion in der radikalen Linken"

Beitrag von RollingRiot1312 » Do 2. Jun 2016, 19:13

Hoxton hat geschrieben:Muss das sein? Kann man denn wenigstens zur Fusion nicht die Politik und Ideologien aussen vor lassen? Dabei ist absolut egal welche politische Richtung.
Ist das dein Ernst? Die Fusion is ein linkspolitisches Festival!

Antworten