Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

crio183
Beiträge: 41
Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:58

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von crio183 » Mo 21. Dez 2015, 15:17

funkyjay hat geschrieben:Das Wunschkandidatensystem abschaffen. Das begründet den ganzen Hickhack ja erst.
Jeder muss sich registrieren, es wird gelost und man hat zwei Wochen Zeit zu bezahlen.
Nicht bezahlte Tickets gehen in den Lostopf zurück, wer sein Ticket nicht benötigt gibt es an den KK zurück. Dann macht man halt 3 Losgänge um alle Tickets loszuwerden.
Zumindest die Oma anzumelden bringt dann nichts mehr.


Desweiteren finde ich einige der Vorschläge ziemlich unüberlegt. Jeder muss bei Anmeldung direkt die Ticketsummer bezahlen und bekommt sie zurück falls nicht gewonnen. Mir wäre neu, dass der KK nicht eh schon genug zu tun und zu organisieren hat. Da Tausende von Überweisungen mal eben so zu machen ist sicherlich nicht sehr effektiv und endet im Chaos. Zumal ja jetzt schon genug Nasenbären es nicht schaffen ihre Ticketüberweisung zu managen.
Wenn dann mal eben 100€ überwiesen werden für noch keine Gegenleistung will ich mir nicht ausmalen, wie dort die KK Supportzentrale glüht(wann bekomm ich mein Ticket? Hab ich schon gewonnen? Wo ist mein Geld?)

Ausserdem kann man sich diese ganze Infoladengeschichte in denen man Tickets kaufen kann mal direkt abschminken. Das kann man auch nur fordern wenn man in ner Grossstadt wohnt und 3m latschen muss.
Auch logistisch ist das ganze kompletter Irrsinn. Man hat keine Infrastruktur wie Eventim oder andere Tickethändler. Sprich hingehen und das Ticket wird ausgedruckt ist eher nicht möglich. Dann sollen also Deutschlandweit Tickets an die Läden verteilt werden, die selbstständig die Tickets verkaufen und dann dem KK die Kohle überweisen?
Sorry :D
Von Ausländern, Menschen mit Behinderung etc fangen wir gar nicht erst an zu reden was das für die bedeuten würde.

Auch irgendeine History bei der Ticketverlosung einzuführen kann man vergessen. Pro Jahr kommen da ca 80.000 Datensätze hinzu die auch gepflegt werden müssen. Zudem Probleme mit dem Datenschutz.

Ausserdem scheinen einige ein Verständnissproblem beim Wort "Fair" zu haben. Fair bedeutet nicht, dass jedermindestens alle x Jahre aufs Festival darf. Fair bedeutet nur, dass jeder die gleichen Chancen hat, ein Ticket zu ergattern. Das Lossystem bietet genau das.

Das Lossystem bietet ausserdem den Vorteil, die Anmeldung etwas zu entzerren. 2 Wochen Zeit zum Anmelden führt nicht zu zusammenbrechenden Serverfarmen, was bei der first come, first serve Anmeldugn unweigerlich wieder auftritt.
-----------------------------------------------






Endlich ein Post mit Verstand! Stimme dir zu 95% zu!

Es ist ja nicht so das dieses "Wunschkanidatensystem" erst seit dieser Verlosung ausgenutzt wird. Ich kann das sogar verstehen, Menschen die schon 5x hintereinander verloren haben sind natürlich geneigt diesen Weg zu gehen. Andere sind einfach nur egoistisch.
Man kann nun drüber streiten was "fair" ist, schließlich reicht es aus nur den / die richtigen zu kennen um ohne Verlosung an ein Ticket zu kommen ( Gästeliste etc. ).

Ich glaube eine größtmögliche Fairness wäre gegeben durch:

- Wunschaknidatensystem abschaffen
- Punktesystem einfuehren ( chanchen erhöhen sich je öfter man verliert )

Der 2te Punkt wäre mit Umstellung cliquen system, losverfahren, speicherung accs usw verbunden und aufwendig. Das wird wohl nicht passieren :geek: .



LG
-

zoetrop
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 11:19

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von zoetrop » Di 22. Dez 2015, 01:12

Was ist daran fair, ein Punktesystem einzuführen ?
Jemand der schon 5mal verloren hat wird dem gegenüber bervorzugt, der es das erste mal probiert?
Mal angenommen, jemand ist im Jahr erst 18 geworden und konnte sich vorher nicht registrieren und hat somit einen Nachteil denen gegenüber, die schon älter sind und es öfter probieren konnten ?
Nicht fair.
Eigentlich ist das System mit den Losen wie es jetzt ist schon ziemlich fair und die Wunschkandidaten-Sache ist ja auch nur reine Kulanz des KK.
Ehrlich gesagt, habe ich auch keine weiteren Vorschläge, die die ich genannt habe, sind auch nicht viel fairer und haben einen deutlich höheren Aufwand für beide Seiten und sind somit wohl einfach nicht praktikabel.
Wir müssen wohl einfach auf die Moral und das Gewissen der unfairen Spieler hoffen.

crio183
Beiträge: 41
Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:58

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von crio183 » Di 22. Dez 2015, 09:15

zoetrop hat geschrieben:Was ist daran fair, ein Punktesystem einzuführen ?
Jemand der schon 5mal verloren hat wird dem gegenüber bervorzugt, der es das erste mal probiert?
Mal angenommen, jemand ist im Jahr erst 18 geworden und konnte sich vorher nicht registrieren und hat somit einen Nachteil denen gegenüber, die schon älter sind und es öfter probieren konnten ?
Nicht fair.
Eigentlich ist das System mit den Losen wie es jetzt ist schon ziemlich fair und die Wunschkandidaten-Sache ist ja auch nur reine Kulanz des KK.
Ehrlich gesagt, habe ich auch keine weiteren Vorschläge, die die ich genannt habe, sind auch nicht viel fairer und haben einen deutlich höheren Aufwand für beide Seiten und sind somit wohl einfach nicht praktikabel.
Wir müssen wohl einfach auf die Moral und das Gewissen der unfairen Spieler hoffen.
--------------------------------

Naja ein Neuregistrierter startet natürlich mit einem Bonus gemäß dem Durchschnitt. Er hat somit höhere Chancen als jemand der schon letztes Jahr auf dem Festival war.
Es lässt sich über "fair" streiten. Das Losverfahren an sich ist fair.
Aber ich finde es nicht fair wenn jemand 4x hintereinander verliert und andere 4x hintereinander gewinnen.
Das mit der Moral und Gewissen wird wohl nicht funktionieren sonst bräuchten wir keinen Doppelzaun mitten durchs Gelände :(.
Ich denke das Wunschaknidatensystem muss geändert bzw. abgeschafft werden, denn das Risiko kann man einfach nicht eingehen.

Antworten