Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

RoteZora
Beiträge: 42
Registriert: Di 5. Jul 2011, 20:25

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von RoteZora » Sa 19. Dez 2015, 14:27

So, jetzt zurück zu meinem Vorschlag der Infoläden-Verkaufsnummer. Ich hab das mal getrennt, weil die Idee verschiedene Diskussionsebenen ausgelöst hat.

Man könnte z.B. sagen, es gibt ein Kartenkontingent für Infoläden und eins für einen Onlineverkauf. Allerdings könnten die Karten für den Onlineverkauf z.B. nur an ausländische Postadressen versendet werden. Das ist natürlich auch nicht lückenfrei, aber wie hier schon oft angemerkt wurde ist jedes System nicht lückenfrei.

Tja, oder Wunschkandidat*innen Option abschaffen und sich eine Gleichheit einreden, weil ja jede*r "die gleichen Chancen hat". Oder das Punktesystem dazu nehmen, dass man bei 2 Jahre hintereinander kein "Glück" über eine Punktesystem mehrfach in die Lostrommel kommt, also die Chancen erhöht werden. Was aber immer noch dazu führen kann, dass man nie Karten bekommt und nie mehr auf die Fusion kann, solange die Ticketoptionen verlost werden.

Und auch möglich: Das durchgesetzte Hausverbot. Das ist doch bestimmt auch gesetzlich gedeckt für Privateigentum, dass man die Namen derjenigen speichern darf, die geklaut haben oder nicht zur Schicht erschienen sind (ohne Grund) oder sonst was. Für das Punktesystem könnte sich die Fuion-Orga das Einverständnis der Kartenbewerber*innen einholen, die Daten für das Punktesystem zu speichern, dann ist das datenschutzrechtlich auch in Ordnung. Wer die Daten nicht speichern lassen will, kann halt seine Chancen nicht erhöhen.

Ich weiß, es ist nicht einfach. Aber für mich gibt es berechtigte große Kritikpunkte am Verlosungssystem, vielleicht bringt ein Brainstorming über andere Möglichkeiten ja was.
WTF geht eigentlich hier ab?

skogsrå
Beiträge: 146
Registriert: Do 10. Dez 2015, 10:24

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von skogsrå » Sa 19. Dez 2015, 15:19

RoteZora hat geschrieben:skosgra,[...] ihr redet Quatsch und unterstellt mir falsche Absichten.
Neee ich garantiert nicht, wollte nur zu bedenken geben, dass und andere ich wahrscheinlich 400km zu nem infopoint fahren müsste, aber wohne halt auch nicht in Deutschland und halt weit weg von ner Stadt.

Das Wunschkandidatensystem volkommen abschaffen würde schonmal helfen, die Beschränkung auf bereits registrierte accounts legt den Schummlern doch nciht das handwerk, die werden sich schon selber auch mit Ihrem hauptnamen registriert haben.

Spannend bleibt ja auf jeden Fall abzuwarten, was passiert, wenn in der Bingorunde 20.000 Tickets an Schummler gehen, die sich aber schon ein Ticket erschlichen haben, und die zusätzlcihen Tickets natürlcih nciht bezahlen werden?
Haben wir dann eine halbleere fusion und einen bankrotten kulturkosmos?

So wie das System jetzt ist, könnte man es ja auch Missbrauchen um den kulturkosmos zu sabotieren: ganz viele Kaufoptionen mit falschen Identitäten gewinnen und nciht bezahlen.
Politische Feinde zum beispiel, die haben ja alle farcebook und so zum organisieren

Evtl. Geld einzahlen mit der Registrierung zur ersten Lotterie und dann bekommen halt alle Geld zurück, die nicht gewonnen haben?

Oh Mann der kk tut mir echt leid, das ganze hier hat das Potential zu einem Riesendrama.

melan
Beiträge: 205
Registriert: Do 21. Jun 2012, 10:55

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von melan » Sa 19. Dez 2015, 15:40

RoteZora hat geschrieben:skosgra, elan, ihr redet Quatsch und unterstellt mir falsche Absichten.

Klar ist das Finden einer Lösung nicht einfach. Eben, da stimme ich zu, weil der Mensch das Problem ist. Zu einem Problemmenschen zähle ich übrigens auch dich, elan. Wer benutzt denn bitte Wörter wie "deine Sippe"? Wenn du vom Kartenverkauf ausgeschlossen wirst, fände ich das überhaupt nicht schade, ganz ehrlich. Auch habe ich nie gesagt, dass Nicht-Deutsche ausgeschlossen werden sollen. Klar muss man da nen Mechanismus finden.

Auch muss niemand 400 Km zum nächsten Infoladen fahren, zumindest nicht in Deutschland. Sogar in Sachsen gibt es mehrere! Stell dir vor.

ignorance is bliss?!

Grundsätzlich ist das Verlosungssystem nicht fair, selbst wenn die Wunschkandidat*in Option wegfällt. Was soll fair daran sein, dass theoretisch einige Leute immer wieder zur Fusion fahren können und andere immer wieder abgewiesen werden?

Es gibt ja auch nicht unendlich Supporter*innen-Karten. Aber es ist halt auch nicht fair, Leuten 24 Stunden Arbeit aufzudrücken und, bei schlecht gelegenen Schichten, nur 1 Tag Spaß, obwohl man nur mal das Festival erleben wollte.
Wobei die ganze Helfer*innen Nummer auch nicht fair gestaltet ist. Der "Lohn" für die Arbeit auf der Fusion ist auch nicht gleich verteilt. Die einen können rund um die Uhr backstage essen, die anderen nur zu bestimmten Uhrzeiten. Die einen Duschen sind warm, die anderen nicht. Es gibt verdammt viele verschiedene Ebenen bei den Helfer*innen, es wurden Hierarchien aufgebaut.
- OFF TOPIC, außerdem sollte jedem Supporter ungefähr klar sein worauf er sich einlässt. denke, es wird auch keiner gezwungen

Also erzählt mir nix von fair. Die Fusion ist von ihren Idealen abgerückt. Sie musste, weil sie immer populärer geworden ist (und ja mittlerweile auch Leute anzieht, die was von Sippen reden). Es mussten verdammt viele Maßnahmen gegen Schummler*innen installiert werden und es hält die Leute immer noch nicht davon ab, Lücken auszunutzen. Es gibt noch die ÜbernZaunHüpfer*innen, die Bändsel*Schummler*innen, die Mehraccountanleger*innen etc. Warum sollte ich diese Leute fair behandeln? Sie gefährden das Festival und seine Idee.

be water, my friend.

jeder wird mal erwachsen und muss kompromisse eingehen, naja sofern er nicht stagnieren will

viel text, viel offtopic, null dahinter bis auf:
kein umsetzungsmodel = funktioniert nicht.
der karriere als mitläuferpolitiker steht nichts im wege!


mir steht es frei mich auszudrücken wie ich will. wenn ich eine überspitzung bzw provokation als diskussionsfördernd erachte, nutze ich sie.
sippe = du und deine freunde, die aus dem vorschlag einen (lokalitätsbedingen) vorteil ziehen.
in dem fall: überzeugte subkulturelle, welche in ihrem eigenem saft (unter gleichgesinnten, p.c. nur für dich) dahin sieden und den blick aufs große und ganze verlieren.

RoteZora hat geschrieben: Man könnte z.B. sagen, es gibt ein Kartenkontingent für Infoläden und eins für einen Onlineverkauf. Allerdings könnten die Karten für den Onlineverkauf z.B. nur an ausländische Postadressen versendet werden. Das ist natürlich auch nicht lückenfrei, aber wie hier schon oft angemerkt wurde ist jedes System nicht lückenfrei.

richtig, dann verschieben wir die schwächen des systems einfach so, dass es für dich ein vorteil ist?
also in meinem verständnis werden hier "nicht in deutschland-lebende" weiterhin stark zensiert.
ich drehe die wörter jetzt mal so um: ausländer raus (, die nehmen mir mein fusionticket weg!) nur welche für die quote/ das gewissen.


Großer Fazit: scheinst angepisst zu sein, kein ticket? freunde, sippe oho, haben nicht alle ein ticket gekriegt und jez wird rumgeheult.
hej, aber keine angst, ihr seit wenigstens die besseren menschen ;)

melan
Beiträge: 205
Registriert: Do 21. Jun 2012, 10:55

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von melan » Sa 19. Dez 2015, 16:25

skogsrå hat geschrieben:
Das Wunschkandidatensystem volkommen abschaffen würde schonmal helfen, die Beschränkung auf bereits registrierte accounts legt den Schummlern doch nciht das handwerk, die werden sich schon selber auch mit Ihrem hauptnamen registriert haben.

ja das wird wohl der fall sein müssen, ab nächstes jahr muss das klar kommuniziert werden um eben die mehrfach-anmeldungen sinnlos zu machen

Spannend bleibt ja auf jeden Fall abzuwarten, was passiert, wenn in der Bingorunde 20.000 Tickets an Schummler gehen, die sich aber schon ein Ticket erschlichen haben, und die zusätzlcihen Tickets natürlcih nciht bezahlen werden?
Haben wir dann eine halbleere fusion und einen bankrotten kulturkosmos?
2. bingo runde ist (jetzt beim ersten mal durchdenken) eigentlich nicht zu umgehen

So wie das System jetzt ist, könnte man es ja auch Missbrauchen um den kulturkosmos zu sabotieren: ganz viele Kaufoptionen mit falschen Identitäten gewinnen und nciht bezahlen.
Politische Feinde zum beispiel, die haben ja alle farcebook und so zum organisieren

wäre mit dem 2.bingo auch verhinderbar

Evtl. Geld einzahlen mit der Registrierung zur ersten Lotterie und dann bekommen halt alle Geld zurück, die nicht gewonnen haben?
ich glaub da wird man steuern zahlen müssen, wegen zinsgewinnen, wobei so ein extra konto ohne verzinsung müsste eigentlich machbar sein, nur ich denke,
der vorschlag ist ja so obvious, dass das KK diesen scho überdacht hat und es anscheinend zu aufwendig ist, zu viel konfliktpotenzial bietet (anzeigen wegen nicht rückzahlung (bei ausreichender menge ist das schädlich, bzgl. politische feinde,) oder rechtliche hindernisse bzw. umwege




Oh Mann der kk tut mir echt leid, das ganze hier hat das Potential zu einem Riesendrama. leider ja

mull
Beiträge: 282
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von mull » Sa 19. Dez 2015, 16:41

cvbler hat geschrieben: Ein weiterer Vorschlag wäre auch, dass man sich für das Bingo nochmal zusätzlich in seinem bestehenden Account eintragen muss - dann würden die ganzen Doppelaccounts rausfallen und nur wirklich noch interessierte teilnehmen.
Habe einen ähnlichen Vorschlag schon an die Fusion-Crew geschickt, damit nicht mehr benötigte Schummelaccounts so identifiziert und vom Bingo ausgeschlossen werden können.

skogsrå
Beiträge: 146
Registriert: Do 10. Dez 2015, 10:24

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von skogsrå » Sa 19. Dez 2015, 18:24

mull hat geschrieben:Habe einen ähnlichen Vorschlag schon an die Fusion-Crew geschickt, damit nicht mehr benötigte Schummelaccounts so identifiziert und vom Bingo ausgeschlossen werden können.
Wenn ich das richtig verstehe, dann werden alle Tickets, die beim zweiten Bingo nicht bezahlt werden garnicht verkauft?
Dort sehe ich halt die Sabotagegefahr zusätzlich zur existierenden Missbrauchstgefahr.
Lass eine grosse Gruppierung oder jemand mit genug Geld gegen uns sein, und die sehen dann zu Tickets zu blockieren, indem man die Anmeldung mit nicht bezahlten Zweitbingogewinnern blockiert.

offtopic ist dein beitrag der erste der hier richtig zitiert anzeigt auf meinem rechner.,.

mull
Beiträge: 282
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von mull » Sa 19. Dez 2015, 19:43

skogsrå hat geschrieben: Wenn ich das richtig verstehe, dann werden alle Tickets, die beim zweiten Bingo nicht bezahlt werden garnicht verkauft?
Genau, diese dämlichen Egoisten/innen die sich mehrfach Accounts angelegt haben bescheißen nicht nur jede/n mit dem/der sie dann ein halbes Jahr später scheinheilig feiern gehen würden. Nein, sie nehmen sogar in kauf der Fusion evtl. finanziellen Schaden durch nicht verkaufte Tickets zuzufügen.
skogsrå hat geschrieben:Dort sehe ich halt die Sabotagegefahr zusätzlich zur existierenden Missbrauchstgefahr.
Lass eine grosse Gruppierung oder jemand mit genug Geld gegen uns sein, und die sehen dann zu Tickets zu blockieren, indem man die Anmeldung mit nicht bezahlten Zweitbingogewinnern blockiert.
Naja, dass hört sich doch schon sehr verschwörerisch an. Ich glaube eigentlich nicht, dass da irgendwelche Investoren versuchen der Fusion zu schaden, auch wenn der "Festivalmarkt" hier ein hart umkämpfter ist.

melan
Beiträge: 205
Registriert: Do 21. Jun 2012, 10:55

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von melan » Sa 19. Dez 2015, 21:05

[quote="mull"
Naja, dass hört sich doch schon sehr verschwörerisch an. Ich glaube eigentlich nicht, dass da irgendwelche Investoren versuchen der Fusion zu schaden, auch wenn der "Festivalmarkt" hier ein hart umkämpfter ist.[/quote]

naja gemeint sind eher kräfte aus der rechten ecke.

Augenschließer
Beiträge: 4
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 23:23

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von Augenschließer » Sa 19. Dez 2015, 21:19

mull hat geschrieben: Naja, dass hört sich doch schon sehr verschwörerisch an.
Noch vor wenigen Jahren hörte es sich auch verschwörerisch an wenn man sagte, dass jeder Einzelne von uns von ausländischen Geheimdiensten überwacht und abgehört wird, die heimische Obrigkeit dies weiß und toleriert und dass der einzige Schutz für Menschen, die alles ans Tageslicht bringen, ausgerechnet Moskau ist.

mull
Beiträge: 282
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von mull » Sa 19. Dez 2015, 21:39

HiHi, ja lasst mal die Kirche im Dorf :D

Antworten