Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

skogsrå
Beiträge: 146
Registriert: Do 10. Dez 2015, 10:24

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von skogsrå » Fr 18. Dez 2015, 23:34

Wer zuerst kommt, malt zuerst, geht auch nicht gut, so wird niemand mit einem scheiss Internetanschluss es schaffen. Bei der letzten offiziellen Early Bird Verlosung sass unsere Ganze Gruppe von 4 Leuten jeder zuhause am Rechner als es lsoging, aber hier mittem im Waltweit weg von Deutschland gab es einfach keine Chance. Und die die sich mir Hacken und Skripten auskennen haben bei sowas eh viel viel höhere Chancen, sprich Automatisierung.

EliteKlabauter
Beiträge: 23
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 20:06

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von EliteKlabauter » Sa 19. Dez 2015, 03:28

Ja haste eigentlich auch recht skogsrå. Wär aber mal schön Oldschool. :D

Was für Lösungen könnte es noch geben ?

Finds einfach nur traurig. Das schlimmste ist das ich dann heute nichtmal in den Kster gekommen bin. 2 Körbe an einem Tag. :shock: :shock: :shock:

pumato
Beiträge: 4
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 14:57

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von pumato » Sa 19. Dez 2015, 05:51

EliteKlabauter hat geschrieben:Ja haste eigentlich auch recht skogsrå. Wär aber mal schön Oldschool. :D

Was für Lösungen könnte es noch geben ?

Finds einfach nur traurig. Das schlimmste ist das ich dann heute nichtmal in den Kster gekommen bin. 2 Körbe an einem Tag. :shock: :shock: :shock:
:D :shock: :mrgreen:

Wer möchte noch ne Eule sein ?

melan
Beiträge: 205
Registriert: Do 21. Jun 2012, 10:55

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von melan » Sa 19. Dez 2015, 12:16

RoteZora hat geschrieben:
Zu 1.:
Ich bleibe bei meinem Vorschlag von vor ein paar Jahren. Die Tickets sollten in linken Infoläden verkauft werden. Von mir aus 10k übers Internet. Der Rest in Infoläden. Sich auf ne Ticketoption zu bewerben ist leicht, das dauert höchstens 2 Minuten. Wer wirklich zum Festival will, der geht auch zum nächsten Infoladen, wenn der mal offen hat.
richtig, am besten auch noch zu geheimen uhrzeiten und nur an tagen mit "r"; damit die eigene sippe aufjedenfall dabei ist.

wie kann man nur so scheiße befangen sein? was ist daran liberal bzw. wo ist die gleichheit?

Aber hej, gut, so gibts ja weniger ausländer! überdenk mal ob du deinen idealen gerecht wirst.

El.
Beiträge: 57
Registriert: Do 20. Dez 2012, 16:30

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von El. » Sa 19. Dez 2015, 12:24

Was ist daran ungleich? Jede/r kann einen Infoladen aufsuchen und auch im Ausland gibt es welche. Sicherlich kann das nicht die Lösung sein, aber eine wirkliche Ungleichheit erkenne ich hier nicht. Dann könnte man auch behaupten, eine Internetverlosung wäre ungleich, denn nicht jede/r besitzt einen Zugang.

Letztendlich ist auch nicht das Verlosungssystem das Problem, sondern wie so oft der Mensch. Würden alle mit fairen Mitteln spielen, gäbe es zwar enttäuschte Gesichter, aber keine Diskussionen. Ich glaube, es ist wichtiger, an den Schwachstellen zu arbeiten, als gleich alles in Frage zu stellen. Deswegen wäre es vielleicht ein Anfang, die Ticketüberschreibung abzuschaffen.

melan
Beiträge: 205
Registriert: Do 21. Jun 2012, 10:55

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von melan » Sa 19. Dez 2015, 12:38

El. hat geschrieben:Was ist daran ungleich? Jede/r kann einen Infoladen aufsuchen und auch im Ausland gibt es welche. Sicherlich kann das nicht die Lösung sein, aber eine wirkliche Ungleichheit erkenne ich hier nicht. Dann könnte man auch behaupten, eine Internetverlosung wäre ungleich, denn nicht jede/r besitzt einen Zugang.

Letztendlich ist auch nicht das Verlosungssystem das Problem, sondern wie so oft der Mensch. Würden alle mit fairen Mitteln spielen, gäbe es zwar enttäuschte Gesichter, aber keine Diskussionen. Ich glaube, es ist wichtiger, an den Schwachstellen zu arbeiten, als gleich alles in Frage zu stellen. Deswegen wäre es vielleicht ein Anfang, die Ticketüberschreibung abzuschaffen.
richtig. der mensch ist das problem. die abgabe der tickets ist nicht mehr unter kontrolle. die bisherigen kommunistischen systeme haben ja gezeigt wie das ablief.

Mal davon abgesehen, das man in einigen ländern probleme bekommen könnte einfach mal so in nen linken laden reinzulaufen, oder eine gesunde anzahl solcher punkte in einem land zu finden ohne nebenbei einen roadtrip zu erleben.
Sicherlichen wären die Argentinier, welche ich letztes jahr kennenlernte, nicht am start.

fallsu das mit einer diskriminierung durch nicht vorhanden internetzugang vergleichst, dann ist das extrem kurzsichtig.

skogsrå
Beiträge: 146
Registriert: Do 10. Dez 2015, 10:24

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von skogsrå » Sa 19. Dez 2015, 12:51

El. hat geschrieben:Was ist daran ungleich? Jede/r kann einen Infoladen aufsuchen und auch im Ausland gibt es welche.
Hast du da mal ne art Liste, wär schon interessant zu wissen ob ich mehr als 400km fahren muss.

cvbler
Beiträge: 29
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 15:10
Wohnort: Karlsruhe

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von cvbler » Sa 19. Dez 2015, 13:52

Also die aktuelle Entwicklung zeigt ja schon mal, dass das System quasi gescheitert ist. Wir sind zu zweit als Clique auch leer ausgegangen und haben uns nur einmal registriert :| Wir hoffen jetzt erstmal aufs Bingo, auch wenn die Chancen da mit wenn überhaupt 1:10 nicht wirklich gut stehen :(

Die Frage ist jetzt wie es weiter geht - laut Homepage soll ja jetzt stenger durchgegriffen werden:
Alle nominierten Wunschkandidat:innen bekommen von uns frühestens am 10.Juni 2016, nach grundlegender Prüfung, ihre Kaufberechtigung. Im Gegensatz zu den letzten Jahren können wir leider nicht mehr alle nominierten Wunschkandidat:innen akzeptieren, sondern werden nur einem geringen Prozentsatz aller Wünsche entsprechen.


Geringer Prozentsatz würde für mich jetzt so 10-20% bedeuten?! Also könnte man das System mit den Wunschkandidaten ja gleich ganz abschaffen, was ja laut AGB auch möglich wäre?! Und was passiert dann mit den ganzen abgelehnten Wunschkandidaten?
Es macht auf jeden Fall Sinn, wenn beispielsweise Mami oder Papi das Ticket offensichtlich auf Kind und Kegel übertragen das ganze zu stoppen.

Ein weiterer Vorschlag wäre auch, dass man sich für das Bingo nochmal zusätzlich in seinem bestehenden Account eintragen muss - dann würden die ganzen Doppelaccounts rausfallen und nur wirklich noch interessierte teilnehmen.

llllggg
Beiträge: 39
Registriert: So 7. Jun 2015, 15:26

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von llllggg » Sa 19. Dez 2015, 14:00

Jedes System ist anfällig.

Mittelfinger an alle Cheater, ihr habt nichts verstanden.

RoteZora
Beiträge: 42
Registriert: Di 5. Jul 2011, 20:25

Re: Verlosung, mehrfach Registrierung und Bingo

Beitrag von RoteZora » Sa 19. Dez 2015, 14:15

skosgra, elan, ihr redet Quatsch und unterstellt mir falsche Absichten.

Klar ist das Finden einer Lösung nicht einfach. Eben, da stimme ich zu, weil der Mensch das Problem ist. Zu einem Problemmenschen zähle ich übrigens auch dich, elan. Wer benutzt denn bitte Wörter wie "deine Sippe"? Wenn du vom Kartenverkauf ausgeschlossen wirst, fände ich das überhaupt nicht schade, ganz ehrlich. Auch habe ich nie gesagt, dass Nicht-Deutsche ausgeschlossen werden sollen. Klar muss man da nen Mechanismus finden.

Auch muss niemand 400 Km zum nächsten Infoladen fahren, zumindest nicht in Deutschland. Sogar in Sachsen gibt es mehrere! Stell dir vor.

Grundsätzlich ist das Verlosungssystem nicht fair, selbst wenn die Wunschkandidat*in Option wegfällt. Was soll fair daran sein, dass theoretisch einige Leute immer wieder zur Fusion fahren können und andere immer wieder abgewiesen werden? Es gibt ja auch nicht unendlich Supporter*innen-Karten. Aber es ist halt auch nicht fair, Leuten 24 Stunden Arbeit aufzudrücken und, bei schlecht gelegenen Schichten, nur 1 Tag Spaß, obwohl man nur mal das Festival erleben wollte.

Wobei die ganze Helfer*innen Nummer auch nicht fair gestaltet ist. Der "Lohn" für die Arbeit auf der Fusion ist auch nicht gleich verteilt. Die einen können rund um die Uhr backstage essen, die anderen nur zu bestimmten Uhrzeiten. Die einen Duschen sind warm, die anderen nicht. Es gibt verdammt viele verschiedene Ebenen bei den Helfer*innen, es wurden Hierarchien aufgebaut.

Also erzählt mir nix von fair. Die Fusion ist von ihren Idealen abgerückt. Sie musste, weil sie immer populärer geworden ist (und ja mittlerweile auch Leute anzieht, die was von Sippen reden). Es mussten verdammt viele Maßnahmen gegen Schummler*innen installiert werden und es hält die Leute immer noch nicht davon ab, Lücken auszunutzen. Es gibt noch die ÜbernZaunHüpfer*innen, die Bändsel*Schummler*innen, die Mehraccountanleger*innen etc. Warum sollte ich diese Leute fair behandeln? Sie gefährden das Festival und seine Idee.
WTF geht eigentlich hier ab?

Antworten