Seite 1 von 3

Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 13:01
von Zauberzander
Auch wenn das Thema unterhaltsam und schön aufbereitet ist, das Foto-Veröffentlichungs-Tabu wird zunehmend durchlässiger:

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anze ... -ums-Totem

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 13:26
von nappel2
Ich ja das nur deppen mit so einem Festival- totem, wenn man es so nennen will, rumrennen. Bin dafür diesen quatsch zu verbieten

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 13:35
von feierabend2
nappel2 hat geschrieben:Ich ja das nur deppen mit so einem Festival- totem, wenn man es so nennen will, rumrennen. Bin dafür diesen quatsch zu verbieten
Schreibst du eigentlich sonst so Kommentare auf BILD.de?

Artikel ist natuerlich trotzdem unnoetig... sicher die Arbeit eines Praktikanten... liest zum glueck keiner :)

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 14:42
von rumbalotte
nappel2 hat geschrieben:Ich ja das nur deppen mit so einem Festival- totem, wenn man es so nennen will, rumrennen. Bin dafür diesen quatsch zu verbieten
Nur Deppen verbieten Quatsch. 8-)

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 16:31
von PresluftBBBBBerhard
Ich finde das schlimmste am Artikel ist eher dass die Fusion als hippes-Pseudo-Faschings-Event mit alle-haben-sich-lieb-Charakter dargestellt wird. Damit wird ungewollt Werbung bei einer Zielgruppe gemacht die man eigentlich gar nicht so sehr (zumindest nicht i großer Zahl) auf der Fusion haben will.. :?

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 16:53
von Kuestenjung83
PresluftBBBBBerhard hat geschrieben:Ich finde das schlimmste am Artikel ist eher dass die Fusion als hippes-Pseudo-Faschings-Event mit alle-haben-sich-lieb-Charakter dargestellt wird. Damit wird ungewollt Werbung bei einer Zielgruppe gemacht die man eigentlich gar nicht so sehr (zumindest nicht i großer Zahl) auf der Fusion haben will.. :?
Die Zeiten, in denen fast nur freaks (natürlich im positiven Sinn) auf der Fusion waren, sind doch schon lange vorbei. Glitzer, Einhorn, Feiertotem, 120bpm pop-electro meinetwegen, solange alle Spaß haben, sich verstehen und tolerieren.

Den Artikel find ich doof.

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 18:35
von p0llen86
Ist doch völlig hupe ob die über die totems oder die toiletten oder den zauberwald berichten - keiner will das und jegliche berichterstattung ist absolut unerwünscht und eigentlich auch untersagt.

Die Herrschaften lassen journalistischen Ethos vermissen und setzen sich respektlos über diesen Wunsch hinweg - nur um mehr auflage zu machen.

Geht gar nicht. Kulturkosmos wird informiert. Weiters setze ich gerade eine Email an den Chefredakteur auf. Unprofessionell, journalistisch äüßerst fragwürdig, legal grenzwertig, praktisch schlecht umgesetzt, shitstorm, etc.

Umso mehr sturm laufen umso schneller schreiben sie wieder über wichtige dinge wie moneyboy.

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 19:41
von Freq_15
p0llen86 hat geschrieben:Die Herrschaften lassen journalistischen Ethos vermissen und setzen sich respektlos über diesen Wunsch hinweg - nur um mehr auflage zu machen.

Es haben sich ja aber zumindest auch ein paar Vollidioten gefunden, die da mitgespielt haben :roll:

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 19:48
von p0llen86
yup, und genau deswegen wird die antwort von der redaktion sein "selbst schuld, die wollten das"

Re: Die Fusion in der Süddeutschen Zeitung (jetzt.de)

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 20:47
von mull
Naja, so ganz straight wird das beim KK wohl doch nicht mehr gesehen. Eule hat dem NDR dieses Jahr auch ein mini-Interview gegeben