fusion security

Archiv
antianti
Beiträge: 16
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:02

fusion security

Beitrag von antianti » Mi 1. Jul 2015, 11:27

ich verstehe das security konzept der fusion leider nicht, die menschen, die wir in ihrer funktion als security erleben mussten, waren teilweise schlimmer als die kontrollbullen auf der heimfahrt.

Direkter aufruf an den menschen, der freitag nachmittag am haupttor (flecktarnshorts,lacoste poloshirt, sonnenbrille, kurze braune haare) gearbeitet hat.

Du hast kein recht dich so aufzuspielen, nirgendwo!!!

Bittebitte überdenkt, wer die fusion auf dem gelände im festivalbetrieb vertritt, wie die/der besucher_innen die fusion wahrnehmen (sollen).

lg
markus

mull
Beiträge: 281
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: fusion security

Beitrag von mull » Mi 1. Jul 2015, 11:33

Was ist dir denn passiert?

PresluftBBBBBerhard
Beiträge: 89
Registriert: Di 30. Jun 2015, 10:28

Re: fusion security

Beitrag von PresluftBBBBBerhard » Mi 1. Jul 2015, 11:42

Ich habe selbst diverse Jahre ehrenamtlich als Security "gearbeitet" (in einem Studentenclub) inkl. Großveranstaltungen und kann daher aus Erfahrung sagen: eine gute Security ist ne anspruchsvolle Sache. Du brauchst erfahrene und abgeklärte Leute, die im richtigen Moment wissen was zu tun ist, die sich nie!!! provozieren lassen, die Stress vermeiden bevor er überhaupt entsteht und die untereinander gut und effizient kommunizieren können. Solche Securitys gibt's nicht viele. Insbesondere weil (bei professionellen Anbietern) der Job scheiße bezahlt wird. Wie das Konzept auf der Fusion gelöst worden ist weiß ich nicht - aber zumindest habt ihr mein Verständnis dass das alles eine komplizierte Sache ist.

Zu dem einen Typen der sich scheinbar daneben benommen hat: schade dass so etwas passiert :|

Supporter06
Beiträge: 4
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:38

Beitrag von Supporter06 » Mi 1. Jul 2015, 11:54

Die Securities, die ich während des Festivals kennengelernt habe, waren durchweg freundlich und sympathisch. Da die Securities am Haupttor vermutlich von allen den beschissensten Job haben, wirst du vielleicht einen überarbeiteten, von ständigen sinnlosen Diskussionen zermarterten Zeitgenossen angetroffen haben. Für gewöhnlich denken sich die Secus nicht die Regeln aus, die sie durchsetzen müssen. Leider schreibst du nicht was passiert ist, aber: vermutlich war es nicht persönlich zu nehmen.

Übrigens habe ich mal den Lieferanteneingang bewacht und sollte ausdrücklich - auch wenn es naheliegend wäre - keine Fußgänger mit Bändchen durchlassen, sondern sie auf einen 200m langen Umweg schicken. Rat mal, wie oft ich angepöbelt und als machtgeil bezeichnet wurde :roll:

CrvenKatica
Beiträge: 24
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 15:07

Re: fusion security

Beitrag von CrvenKatica » Mi 1. Jul 2015, 13:38

Interessant, das wir nicht die einzigen waren mit nem Securityproblem !
Mein Freund und ich waren kurz am Sonntag, so gegen 1 Uhr denke ich, auf dem Weg zum Camp zurück bei den Bachstelzen gewesen. Da mein Freund sich wegen seiner psychischen Probleme mit Fotos therapiert und dies als sein Ventil und Leidenschaft entdeckt hat, macht er auch Fotos. So kann er sich die positiven Erinnerungen sichern. Aber hier muss ich betonen, das er NIE etwas unwürdiges abgebildet hat und SEHR sorgsam mit den Fotos umgeht. Die Motive sind so ähnlich wie hier: http://fotos.fusion-festival.de/
Auf jeden Fall hat er gerade gegen sonen blauen Scheinwerfer fotografiert, wo man nur schemenhafte Sillouetten von Leuten darauf erkennen kann, die durch blaues Licht wandern. Man kann niemanden richtig darauf erkennen, nur irgendwelche menschenähnlichen Gestalten. Da leuchtet mir der Security ersteinmal voll ins Gesicht mit seiner Taschenlampe und ich war derartig übermüdet, dass ich das ersteinmal garnicht richtig wahrgenommen habe. Anschließend kommt der angestampft und macht meinen Freund so richtig zur Schnecke, was er denn da die Leute fotografiert, für wen er denn arbeitet, das ich sogar Angst vor dem bekommen hatte und so schockiert von seiner Reaktion war, das ich garnicht reagieren konnte. Mein Freund hat auch kaum was gesagt und wir beide waren auch total ruhig gewesen. Der Typi hat am Ende dann gemeint, nachdem er komischerweise sein Bändchen sehen wollte (warum auch immer), wenn er meinen Freund nochmal mit Foto machen erwischt, schneidet er ihm sein Band ab und wirft ihm vom Gelände - und das inner Nacht von Sonntag auf Montag, is klar.
Wir sind gemeinsam 5 Jahre nacheinander auf der Fusion gewesen, mein Freund noch etwas länger und noch NIE ist uns so etwas passiert. Was ist da los ? Ist der gestresst von seinem Job ? Was erwartet er wer wir denn sein sollten ? Warum ist keine normale Diskussion da möglich, sondern nur solche eine Agrohaltung ? Gerne hätten wir dem alles in Ruhe erklärt, warum mein Freund Fotos macht, obwohl es an sich verboten ist. Aber ich glaub, der Security hätte da nicht zugehört und hätte uns eventuel sogar vermöbelt. Zugetraut hätte ichs ihm.
Bin jetzt auch am überlegen, ob wir dem Fusionteam direkt schreiben, das mein Freund da vllt offiziell fotografieren darf und wir uns vllt auch über den Securitymann beschweren sollten. Auf jeden Fall ist mein Freund jetzt etwas eingeschüchtert und in seiner Situation kommt das echt nicht gut.

antianti
Beiträge: 16
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:02

Re: fusion security

Beitrag von antianti » Mi 1. Jul 2015, 14:37

auf die frage, was passiert ist:
wir wollten das erste mal durch die schleuse, meine freundin hatte noch lange schnipsel am bändchen, die beim verlassen des geländes abgeschnitten werden sollten.
Ihr ausdrücklicher wunsch das selber zu machen führte dazu, dass sich mehrere secus einmischten und einer uns (schreiend)fragten, ob sie jetzt (aus unserer sicht) nazis seien...ihr wurde angeraten nicht wieder zu kommen, die fusion sei für sie jetzt zu ende...usw!?

10min später; am see angekommen, wurde uns per megaphon über gesamten see befohlen, die hunde nicht baden zu lassen!!!

Was ist das für eine umgangsform? :-/

hat sich jmd von euch schonmal beschwert? Wenn ja, wie weiß ich, wen ich da vor mir hatte?

lg,markus

Oneyronaut
Beiträge: 23
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:09

Re: fusion security

Beitrag von Oneyronaut » Mi 1. Jul 2015, 14:46

@antianti: Das mit den Bändseln macht auch Sinn! Sicher macht der Ton die Musik, allerdings war vielleicht euer Ton auch nicht so nett, wer weiß? Und eine Durchsage per Megaphon? Wie können sie es wagen!? Ô_Ô

funkyjay
Beiträge: 280
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 18:12

Re: fusion security

Beitrag von funkyjay » Mi 1. Jul 2015, 15:08

wie genau es abgelaufen ist weiss keiner von uns, aber mal ganz ehrlich...da stehste dort als ordner, musst 100erten von menschen ihr bändsel abschneiden, viele sind eh schon genervt weil es lange dauert und wer weiss was der sich schon anhören musste. und dann kommt da ne prinzessin auf der erbse und will sich IHR band selber abschneiden...naja. da wäre mir evtl. auch der kragen geplatzt je nach tonart in der die wunschäusserung erfolgte.
Niemand hat ein Problem damit, wenn irgendwo hingeschissen wird...solange es nich vor der eigenen Haustüre passiert.

Supporter06
Beiträge: 4
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:38

Re: fusion security

Beitrag von Supporter06 » Mi 1. Jul 2015, 15:11

"dass sich mehrere secus einmischten und einer uns (schreiend) fragten, ob sie jetzt (aus unserer sicht) nazis seien."

durch deinen Tippfehler ist folgendes unklar:
a) Habt ihr sie gefragt, ob sie Nazis seien?
b) Haben sie euch gefragt, ob ihr sie für Nazis haltet?

Wenn a) richtig ist, muss das doch ein netter Secu gewesen sein, dass er euch weder vermöbelt noch euer Band weggenommen hat.

Wollte deine Freundin unbedingt selber die Schere führen, aus Angst geschnitten zu werden? War das die Eskalation wert? Oder habt ihr darauf bestanden, das Bändchen nicht an Ort und Stelle abzuschneiden? In dem Fall habt ihr zu Recht Ärger bekommen, weil das nun mal die Regeln sind, die für alle gelten.

Ich hoffe, ihr wusstet von selber, dass bei den Menschenmengen Hunde im Wasser nichts verloren haben. Wenn die Person mit dem Megaphon für jede Ansage auf 3 Meter an die Personen herantreten müsste, wäre der Job nicht zu machen. Hab ein bisschen Nachsicht. Zudem wird die Secu wahrscheinlich nicht Bademeister gespielt haben, die haben wichtigere Posten zu besetzen.

Monika1980
Beiträge: 26
Registriert: Di 30. Jun 2015, 09:03
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: fusion security

Beitrag von Monika1980 » Mi 1. Jul 2015, 15:14

CrvenKatica hat geschrieben:Interessant, das wir nicht die einzigen waren mit nem Securityproblem !
Mein Freund und ich waren kurz am Sonntag, so gegen 1 Uhr denke ich, auf dem Weg zum Camp zurück bei den Bachstelzen gewesen. Da mein Freund sich wegen seiner psychischen Probleme mit Fotos therapiert und dies als sein Ventil und Leidenschaft entdeckt hat, macht er auch Fotos. So kann er sich die positiven Erinnerungen sichern. Aber hier muss ich betonen, das er NIE etwas unwürdiges abgebildet hat und SEHR sorgsam mit den Fotos umgeht. Die Motive sind so ähnlich wie hier: http://fotos.fusion-festival.de/
Auf jeden Fall hat er gerade gegen sonen blauen Scheinwerfer fotografiert, wo man nur schemenhafte Sillouetten von Leuten darauf erkennen kann, die durch blaues Licht wandern. Man kann niemanden richtig darauf erkennen, nur irgendwelche menschenähnlichen Gestalten. Da leuchtet mir der Security ersteinmal voll ins Gesicht mit seiner Taschenlampe und ich war derartig übermüdet, dass ich das ersteinmal garnicht richtig wahrgenommen habe. Anschließend kommt der angestampft und macht meinen Freund so richtig zur Schnecke, was er denn da die Leute fotografiert, für wen er denn arbeitet, das ich sogar Angst vor dem bekommen hatte und so schockiert von seiner Reaktion war, das ich garnicht reagieren konnte. Mein Freund hat auch kaum was gesagt und wir beide waren auch total ruhig gewesen. Der Typi hat am Ende dann gemeint, nachdem er komischerweise sein Bändchen sehen wollte (warum auch immer), wenn er meinen Freund nochmal mit Foto machen erwischt, schneidet er ihm sein Band ab und wirft ihm vom Gelände - und das inner Nacht von Sonntag auf Montag, is klar.
Wir sind gemeinsam 5 Jahre nacheinander auf der Fusion gewesen, mein Freund noch etwas länger und noch NIE ist uns so etwas passiert. Was ist da los ? Ist der gestresst von seinem Job ? Was erwartet er wer wir denn sein sollten ? Warum ist keine normale Diskussion da möglich, sondern nur solche eine Agrohaltung ? Gerne hätten wir dem alles in Ruhe erklärt, warum mein Freund Fotos macht, obwohl es an sich verboten ist. Aber ich glaub, der Security hätte da nicht zugehört und hätte uns eventuel sogar vermöbelt. Zugetraut hätte ichs ihm.
Bin jetzt auch am überlegen, ob wir dem Fusionteam direkt schreiben, das mein Freund da vllt offiziell fotografieren darf und wir uns vllt auch über den Securitymann beschweren sollten. Auf jeden Fall ist mein Freund jetzt etwas eingeschüchtert und in seiner Situation kommt das echt nicht gut.

Super! Genau solche Meldungen brauchen wir hier damit wir damit arbeiten können. Jeder ist in diesen paar Tagen an seine Grenzen gekommen und braucht Ventile egal welcher Art. Ich habe Persönlich in Emmendingen in der Psychiatrie jahrelang gearbeitet und weiß wieviel kraft in Bildern, Farben und der Meditationskunst liegen.

Laßt euch nicht beirren wir werden hier über das Forum bestimmt ein wunderschönes nächstes Fest haben. Man muss nur früh genug mit der Planung anfangen ;)
Macht weiter so und ich liebe euch echt alle und hoffe ihr kommt alle wieder

WILL DAS NOCHMAL HABEN!!!!! Nur viel besser :D mit allen vom ersten Tag an!

Antworten