Hass gegen Polizisten

Archiv
buki
Beiträge: 365
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von buki » Mi 12. Aug 2015, 13:56

"Bullen sind auf Hierarchie getrimmt und wenn die Vorgesetzten oder der Corpsgeist irgendetwas fordern, dann machen die das auch."
Was für eine verallgemeinernde Aussage. So ein Quatsch!

Ein weiteres Beispiel dafür, wie Polizisten hier entmenschlicht werden (in dem Fall als befehlshörige Maschinen), um ein plattes Schwarz/Weiß-Schema zu zeichnen, welches eigene Gewalt bzw. Gewalt der eigenen Gruppe gegen andere Menschen rechtfertigen soll.

Dieses zwanghafte Ingroup-/Outgroupherbeigerede ist entlarvend und nach wie vor das Gegenteil von dem, was ich als >links< verstehe.

rotes.sternchen
Beiträge: 41
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:11

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von rotes.sternchen » Do 13. Aug 2015, 07:49

buki hat geschrieben:"Bullen sind auf Hierarchie getrimmt und wenn die Vorgesetzten oder der Corpsgeist irgendetwas fordern, dann machen die das auch."
Was für eine verallgemeinernde Aussage. So ein Quatsch!



Das ist kein Quatsch sondern erlebte und gelebte Realität.
Und wie schon geschrieben worden ist, die "kritischen Polizisten" gibt es schon lange nicht mehr und wer Karriere machen und im Job weiterkommen möchte, der hält das Maul, wenn es gegen die eigenen Kollegen geht.

Abgesehen davon, das es eine Auskunfts- und Informationspflicht gegenüber den Vorgesetzten und Behörden gibt.

PresluftBBBBBerhard
Beiträge: 89
Registriert: Di 30. Jun 2015, 10:28

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von PresluftBBBBBerhard » Do 13. Aug 2015, 13:31

rotes.sternchen hat geschrieben:Das ist kein Quatsch sondern erlebte und gelebte Realität.


DEINE erlebte Realität. Meine Realität sieht anders aus, die von anderen Forenten hier offensichtlich auch. Du kannst jetzt natürlich argumentieren dass wir allesamt arme angepasste Schweine sind die das System gefickt und gebrochen hat um jetzt ohne Rückgrad durchs Leben zu kriechen. Womit Du es Dir aber sehr einfach machen würdest. Aber so wie man hier liest findest Du Dich wohl nur in so einer einfachen schwarzweißen Welt zurecht.

Circle Jerk
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Jul 2015, 11:08

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von Circle Jerk » Fr 14. Aug 2015, 07:13

NacMacFeegle hat geschrieben:
Circle Jerk hat geschrieben:Ich käme auf einem Festival gar nicht auf die Idee, jemanden nach seinem Beruf zu fragen! Also würde ich auch nie erfahren, ob der Typ neben mir ein Bulle oder sonstwas ist.

Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, das jeder Bulle, der in seiner Freizeit privat auf die Fusion fährt, kein Interesse hat, irgendwelche nicht ganz koscheren Sachen zu verfolgen.


Vielleicht nicht, aber was ist wenn die Kollegen wissen das er da war und ihn fragen? Er muss und wird antworten ob er die ein oder andere Person gesehen hat.
...
Wieso muss und wird er antworten, wenn er gefragt wird??? Es kann ihn doch keiner dazu zwingen etwas zu sagen.
Vielleicht hat er auch nix gesehen, was strafrechtlich relevant wäre, oder es interessiert ihn dann einfach nicht, da er privat(!) unterwegs ist.
Vielleicht erzählt er seinen Kollegen auch einfach nicht so genau, wo er war. Ich erzähle meinen Arbeitskollegen doch auch nicht immer, wo ich mich an meinemm Wochenende rumtreibe.

Und jetzt nicht erschrecken, es soll sogar Polizisten geben, die privat auch mal ne Tüte rauchen. :o

ifindoubtlove
Beiträge: 86
Registriert: Do 2. Jul 2015, 13:54

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von ifindoubtlove » Fr 14. Aug 2015, 09:55

Bei der ganzen Diskussion verstehe ich eine Sache nicht.

Wenn ihr niemand dabei haben wollt der eine andere, auch extrem andere, politische Einstellung hat als ihr, an wen richtet sich dann der politische Geist der Fusion? Dann sprechen doch Slogans wie "Refugees Welcome" oder "Stop Frontex" Menschen an die ohnehin die Aufnahme und menschliche Behandlung von Flüchtlingen gut finden. Und mit "ACAB" und "Kein mensch muss Bulle sein" die Menschen die Polizisten sowieso kacke finden.

Was wollt ihr dann damit bewegen oder verändern?

Und wenn´s Euch primär darum geht auf der Fusion nur mit Menschen zusammenzutreffen mit denen Diskussionen nicht kontrovers werden können ist das ja auch ok, aber dazu braucht es dann keine politische Botschaft nach draussen. Da geht´s dann drum eine gute Zeit zu haben.

rotes.sternchen
Beiträge: 41
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:11

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von rotes.sternchen » Fr 14. Aug 2015, 15:10

PresluftBBBBBerhard hat geschrieben: DEINE erlebte Realität. Meine Realität sieht anders aus, die von anderen Forenten hier offensichtlich auch. Du kannst jetzt natürlich argumentieren dass wir allesamt arme angepasste Schweine sind die das System gefickt und gebrochen hat um jetzt ohne Rückgrad durchs Leben zu kriechen. Womit Du es Dir aber sehr einfach machen würdest. Aber so wie man hier liest findest Du Dich wohl nur in so einer einfachen schwarzweißen Welt zurecht.


Klasse Post: nicht vorhandene Mehrheit als Fakt darstellen, gemutmasste Argumentation meinerseits beschreiben und diese dann als zu beurteilende Aussage kritisieren.

Nicht schlecht.
Da bleib ich lieber in meiner gelebten Realität.



Circle Jerk hat geschrieben: Wieso muss und wird er antworten, wenn er gefragt wird??? Es kann ihn doch keiner dazu zwingen etwas zu sagen.


Ähämmmm - das wurde doch jetzt schon mehrfach geschrieben, es besteht eine Auskunftspflicht ggü. Vorgesetzten und den Behörden.



ifindoubtlove hat geschrieben: Und wenn´s Euch primär darum geht auf der Fusion nur mit Menschen zusammenzutreffen mit denen Diskussionen nicht kontrovers werden können ist das ja auch ok, aber dazu braucht es dann keine politische Botschaft nach draussen. Da geht´s dann drum eine gute Zeit zu haben.


Ich möchte auch weiterhin eine gute Zeit haben, mit Leuten zusammen sein und zusammen feiern, welche mir auch politisch nahe stehen, Aussagen und Aufrufe plakativ verbreiten und dem Ferienkommunismus fröhnen.

Wenn man dabei politisch inaktiven Menschen auf dem Festival zum Nachdenken anregt ist das völlig in Ordnung.


ifindoubtlove hat geschrieben:Bei der ganzen Diskussion verstehe ich eine Sache nicht.

Wenn ihr niemand dabei haben wollt der eine andere, auch extrem andere, politische Einstellung hat als ihr, an wen richtet sich dann der politische Geist der Fusion?



S.o.
Ist aber schon sehr schräg hier den Leuten vom und auf dem Festival einen Vorwurf zu machen, dass sie keinen Bock auf Nazis haben. Muss man für Dich nochmal bei ´33 anfangen?

Circle Jerk
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Jul 2015, 11:08

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von Circle Jerk » Mo 17. Aug 2015, 08:56

rotes.sternchen hat geschrieben:...
Circle Jerk hat geschrieben: Wieso muss und wird er antworten, wenn er gefragt wird??? Es kann ihn doch keiner dazu zwingen etwas zu sagen.


Ähämmmm - das wurde doch jetzt schon mehrfach geschrieben, es besteht eine Auskunftspflicht ggü. Vorgesetzten und den Behörden.
...
Nur weil etwas in einem Forum mehrfach geschrieben wurde, wird es nicht richtger!
Wenn ich nix gesehen habe, kann ich auch nix mitteilen! Und woher soll der Vorgesetzte wissen, wo ich war und ob ich etwas gesehen habe? Oder erzählst Du allen Deinen Kollegen und Chefs, was Du am Wochenende machst?

Glaubst Du, dass der Polizist, der am Wochenende eine Tüte geraucht hat, das am Montag seinem Vorgesetzten meldet?

rotes.sternchen
Beiträge: 41
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:11

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von rotes.sternchen » Mo 17. Aug 2015, 16:43

Circle Jerk hat geschrieben: Nur weil etwas in einem Forum mehrfach geschrieben wurde, wird es nicht richtger!
Wenn ich nix gesehen habe, kann ich auch nix mitteilen! Und woher soll der Vorgesetzte wissen, wo ich war und ob ich etwas gesehen habe? Oder erzählst Du allen Deinen Kollegen und Chefs, was Du am Wochenende machst?

Glaubst Du, dass der Polizist, der am Wochenende eine Tüte geraucht hat, das am Montag seinem Vorgesetzten meldet?


So naiv kannst Du nicht sein um so zu argumentieren!

Circle Jerk
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Jul 2015, 11:08

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von Circle Jerk » Di 18. Aug 2015, 07:31

rotes.sternchen hat geschrieben:
Circle Jerk hat geschrieben: Nur weil etwas in einem Forum mehrfach geschrieben wurde, wird es nicht richtger!
Wenn ich nix gesehen habe, kann ich auch nix mitteilen! Und woher soll der Vorgesetzte wissen, wo ich war und ob ich etwas gesehen habe? Oder erzählst Du allen Deinen Kollegen und Chefs, was Du am Wochenende machst?

Glaubst Du, dass der Polizist, der am Wochenende eine Tüte geraucht hat, das am Montag seinem Vorgesetzten meldet?


So naiv kannst Du nicht sein um so zu argumentieren!
Du nennst es naiv, ich nenne es realistisch.
Ich weiß ja nicht wie alst Du bist, aber mit 46 Jahren und 20 Jahren im Berufsleben, kann man wohl schon einschätzen, wie der Hase so läuft.

Und noch mal für Dich, man kann etwas gesehen haben und man kann etwas gesehen haben wollen und man kann am Montag auch das eine oder andere vergessen haben. Was will der Vorgesetzte da machen. Elektroschocks? Lügendetektor?

Ich bin wahrlich kein Freund der Polizei. Gerade als Fußballfan ist man sehr häufig der Willkür von Team Green ausgesetzt.
Aber ein Polizist, der privat auf der Fusion abhängt und mitfeiert, stellt mich kein Problem da.

rotes.sternchen
Beiträge: 41
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:11

Re: Hass gegen Polizisten

Beitrag von rotes.sternchen » Di 18. Aug 2015, 11:44

Circle Jerk hat geschrieben: Und woher soll der Vorgesetzte wissen, wo ich war und ob ich etwas gesehen habe?

Circle Jerk hat geschrieben: Gerade als Fußballfan ist man sehr häufig der Willkür von Team Green ausgesetzt.
Aber ein Polizist, der privat auf der Fusion abhängt und mitfeiert, stellt mich kein Problem da.


Wenn man als Beamter auf Videos und in Berichten von observierenden Kollegen auftaucht und erkannt wird, dann geht das sehr schnell mit der Befragung ohne Auskunftsverweigerungsrecht. Dabei gerne auch mit dem Hinweis auf die Karriere.

Für Dich stellt es an sich kein Problem dar, hier bei Anderen jedoch sehr.
Keine Bullen auf der Fusion!
Keine Bullen im Block!

(Reicht dann auch mit der Diskussion und Kreisdreh.)

Antworten