Seite 12 von 12

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Fr 3. Jul 2015, 14:09
von smashedup
knax hat geschrieben:
Aber bin ich denn der einzige, der ein verdammt ungutes Gefühl im Bauch kriegt, wenn diese Person dann von einer Überzahl Schläger potentiell lebensgefährlich verletzt wird? Ich kann mir einfach beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Situation mit ein wenig mehr Grips nicht besser zu lösen gewesen wäre.

nein bist du nicht. Ich kann mir auch durchaus ein oder zwei varianten zur gewaltarmen beilegung der situation vorstellen. Allerdings fallen mir auch einige möglichkeiten ein, wie die situation haltlos eskalieren könnte. Ohne den gesammten vorfall bzw die verhältnisse zu kennen macht es einfach keinen sinn über verhältnismäßigkeit von gewalt zu diskutieren.
Und doch ist das in diesem Thread seit 11 Seiten möglich...
Eigentlich weiß hier keiner irgendwas und trotzdem trötet jeder mit.

Mal unabhängig vom Vorfall selbst: Dass es tatsächlich Leute in diesem Thread gibt, die Lonsdale 2015 noch als Nazi-Marke ansehen und es normal finden, dass jemand mit ner Lonsdale Jacke auf's Maul bekommt finde ich - neben viel anderem Blödsinn, der hier verzapft wird - ja mit Abstand am erschreckendsten! :o

Ansonsten was Loscher und hwm sagen. :!:

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Fr 3. Jul 2015, 14:48
von tommy-drumm
Ich möchte bloß mal eine Sache klarmachen, da ich hier so Sachen gelesen hab, wie "wie kann man denn so blöd sein und mit ner lonsdale jacke auf die fusion gehn.,." und "auch wenns keine rechte marke ist, ist trotzdem der bezug da.,." oder zumindest so in der art! das ist ja mal der größte bullshit den ich seit langem gehört hab, denn mit der einstellung machst du der rechten szene ja noch zugeständnisse und das ist das letzte. lonsdale, fred perry, ben sherman sind alles super marken. ob boxen, golf oder tennis, das hat nix mit nazitum zu tun und ist auf der fusion herzlich wilkommen.,.

"lonsdale loves all coloures!"

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 13:01
von mikado
ich hab mir jetzt nicht alles durch gelesen aber glaube auch, dass von mindestens einer schlägerei die rede war, bei denen 3 typen aufs maul gekriegt haben, die mir vorher an der botschaft schon übel aufgefallen sind. sie haben (wie meine freundin die ich da abgeholt habe) ein sonntagsticket gekauft und die anwesenden botschaftsmitarbeiterinnen schon total angepöbelt - die waren nur mit 2 typen und 3 frauen dort an der botschaft und haben sich sicher nicht getraut 3 nazi brechern mit "pride&honour" tattoo auf der brust (der eine) und die anderen mit Ansgar Aryan Klamotten (kriegst du jetzt auch nicht beim sportladen um die ecke, sondern nur in einschlägigen läden) etwas entgegen zu setzen - hätte ich auch nicht gemacht bzw auch nicht getan.
ich hab später dann von anderen freunden gehört, dass eben diese typen dann auch aufs maul gekriegt haben. find ich auch echt nur verständlich -wer vorbei kommt, um zu provozieren mit seinem nazi scheiss, muss auch von vornherein damit rechnen, dass das konsequenzen in die richtung nach sich zieht...

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 16:01
von trackmaniac
aktion - reaktion

das alte spiel ;)

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Mo 6. Jul 2015, 16:28
von PresluftBBBBBerhard
mikado hat geschrieben:[..]
die waren nur mit 2 typen und 3 frauen dort an der botschaft und haben sich sicher nicht getraut 3 nazi brechern [..] etwas entgegen zu setzen
[..]


Wenn das so abgelaufen sein sollte dann kann ich die Botschaftsleute sehr gut verstehen, ich war auch schon in solchen Situationen (am Einlass, keine Nazis aber ein Grüppchen Rocker die jemanden suchten zwecks Aufmischen).

Aber es zeigt auch dass im Security-Konzept genau dort etwas schief gelaufen ist. Die Leute an der Botschaft müssen von mindestens zwei Security-Menschen unterstützt werden (die sich solang alles gut läuft im Hintergrund halten). Denn allererste Zweck der Security ist es die Party und deren Gäste vor kommenden Ärger zu bewahren. Genau das hat da wohl nicht so richtig geklappt - mit dem Ergebnis dass man den Ärger nicht draußen sondern drinnen hat. :roll:

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Di 7. Jul 2015, 00:28
von BCCrime
http://www.maz-online.de/var/storage/im ... elarge.jpg
Lonsdale distanziert sich schon seid sehr langer Zeit von Rechts.
Wer noch immer denkt das es eine rechte Marke ist sollte sich besser informieren vor er oder sie einen Menschen angeht.

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Di 7. Jul 2015, 12:04
von rotes.sternchen
BCCrime hat geschrieben:http://www.maz-online.de/var/storage/im ... elarge.jpg
Lonsdale distanziert sich schon seid sehr langer Zeit von Rechts.
Wer noch immer denkt das es eine rechte Marke ist sollte sich besser informieren vor er oder sie einen Menschen angeht.


Lonsdale ist keine Nazimarke, aber Nazis tragen weiterhin Lonsdale.
Also kann es sich bei dem Vorfall auch um letztere Variante handeln - und in diesem Fall wurde umgesetzt, was auf/von der Fusion propagiert worden ist: Nazis auf´s Maul.

Re: Schwarze Wolke, Schlägerei am Sonntag

Verfasst: Di 7. Jul 2015, 13:15
von Circle Jerk
Ich gehe mal davon aus, das sich die entsprechende Person so verhalten hat, das das aggressive Auftreten ihm gegenüber gerechtfertigt war. Wenn der Grund allerdings nur die Lonsdale-Jacke war, dann war das mehr als armselig.

Darf ich dann demnächst auch keine Doc's mehr tragen? Oder Fred Perry?....