National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Archiv
Biokresse
Beiträge: 13
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:34

National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von Biokresse » Mo 29. Jun 2015, 08:46

Kam es mir nur so vor, oder warten 2015 mehr Regioanlfahnen und Lokalpatrioten am Start als die letzten Jahre?

Bis Sonntag habe ich Stadt-, National- und Regionalflaggen gesehen von:
Schottland
Niiederlande
Schleswig-Holstein
Hamburg (mind. 4 Stück)

Meistens sehr präsentatativ weit oben oder z.B. Fahnen die als Hauptelement fast einen ganzen Pavillon ausschmücken.

Da frage ich mich: Werden bei Lokalfahnen nicht die gleichen Ausgrenzungsmechanismen bedient wie bei Nationalflaggen? Unterscheidet ihr dazwischen? Wie findet ihr solche Aktionen? Ist euch ähnliches aufgefallen? Wie werden wir damit fertig?

leCook
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 09:39

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von leCook » Mo 29. Jun 2015, 09:47

Es liegt natürlich ganz bei Dir wie weit Du es mit dieser Argumentation vom Ausgrenzungsmechanismus treiben willst. Dann müsstest Du nämlich auch am Rootspace jedem mit einer Jamaicaflagge am Beanie die selben Vorbehalte entgegenbringen ;)

Man muss auf der Fusion nicht jeden Lokalpatriotismus tolerieren, aber sich über (nicht sehr präsente) Bundeslandflaggen aufzuregen (ich persönlich habe keine gesehen), halte ich dann doch für etwas "hyperventilierend". Es gibt sicher andere Dinge übe die man sich aufregen kann. Haushalte mit Deiner Energie und kanalisiere sie auf die wirklichen Probleme in dieser Welt.

flowsen
Beiträge: 106
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 15:02

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von flowsen » Mo 29. Jun 2015, 10:13

Freitag, 2 Jungs in Deutschlandtrikot/Tshirt..

Musst ich mir schon die frage stellen, was das soll.

StoneColdMe
Beiträge: 20
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 12:51

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von StoneColdMe » Mo 29. Jun 2015, 12:10

Und ich fand es dieses Jahr überhaupt nicht schlimm. Ich habe so gut wie keine Flagge gesehen. Nur die kleine Mecklenburgflagge auf dem ADAC Fahrzeug. Aber wenn die da schom helfen wird man ihnen eher nicht das kleine Dingen da vom Auto reißen.
Ja, ich bin scheiße. Musste jetz mit leben.

häarter
Beiträge: 1
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 20:22

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von häarter » Mo 29. Jun 2015, 20:26

Ich habe mich gefreut, dass die Security auf eine freundliche aber bestimmte Art die ganzen Deutschland Stühle hoch genommen haben. Hatten extra eine schwarze Kanne bei um, das Gelb übersprühen zu können.

Bei denen merkt man, dass sie gerne auf der Fusion sind und den Grundgedanken der Fusion teilen.

El.
Beiträge: 57
Registriert: Do 20. Dez 2012, 16:30

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von El. » Mo 29. Jun 2015, 22:45

Schön war auch das umgestaltete Auto, welches tatsächlich mit einer Motorhaube anreiste, die in schwarz, rot, gold lackiert war... und zwar komplett.

Biokresse
Beiträge: 13
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:34

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von Biokresse » Di 30. Jun 2015, 08:34

Sind ja dann alle Meinungen über das Thema vertreten wie auch auf der Fusion.

Doch leCook, ob ich jetzt "hyperventiliere" mit dem Thema oder nicht: Bisher habe ich nur um die Meinung von anderen gefragt und mir Gedanken zu dem Thema gemacht. Ist jetzt nicht so als würde sich dass Thema von selbst erledigen oder man sich keine Gedanken darüber machen dürfen, oder? Und ich finde man kann Nationalfarben in der Rootspace auch kritisieren (dürfen) ohne dass das gleich als "hyperventilierent" ansehen wird...
Die Kritikfähigkeit zu entsagen nur weil sie einem zu weit geht, ist nicht das Mittel zur Wahl.

Im übrigen habe ich vergessen zu erwähnen:

A8, die Jungs mit dem Antifa- und Palästina-Nationalflagge, das geht ja auch mal gar nicht.

häarter : Geile Aktion, wusste ich gar nicht. Mehr Infos?

Freq_15
Beiträge: 279
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 19:01

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von Freq_15 » Di 30. Jun 2015, 08:49

El. hat geschrieben:Schön war auch das umgestaltete Auto, welches tatsächlich mit einer Motorhaube anreiste, die in schwarz, rot, gold lackiert war... und zwar komplett.

Und die war hinterher schwarz/rot?

leCook
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 09:39

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von leCook » Di 30. Jun 2015, 09:08

Ich wollte Dir damit nicht die "Kritikfähigkeit" entsagen, sondern frage mich nur, wo Du bei Deiner Kritik an Flaggen Deine Grenzen ziehst.

Ich kann verstehen, dass eine Deutschlandfahne nun wirklich nichts zu suchen hat auf dem Gelände. Da gilt für mich aber weniger der Ausgrenzungsmechanismus, als viel mehr der tumbe Nationalstolz, der damit ausgedrückt wird. Sollte doch jedem Fusionisten klar sein, dass es Zufall ist hier geboren zu sein.

Jetzt ist aber die Frage wie es sich z.B. mit einer Fahne der Hansestadt Hamburg verträgt. Grenzt man sich damit auch ab? Schwingt da auch ein gewisser "Herkunftsstolz" mit? Streng genommen, ja.

Aber ich meine doch, dass das Schwingungen sind, die gerade bei den meisten Besuchern der Fusion, unter der Wahrnehmungsschwelle ablaufen und die ich dadurch persönlich tolerieren kann. Ich habe jedenfalls noch von keinem Fall gehört, wo ein Bayer einen Hamburger auf der Fusion wegen seiner Herkunft verdrescht hat ;)

Und was ist mit den zahlreichen anderen Flaggen, die Gruppierungen oder Organisationen darstellen? Herrscht da nicht auch der Ausgrenzungs- oder zumindest Abgrenzungsmechanismus?

Und zuletzt: Die vielen Fusionfahnen mit der Rakete! Ein Emblem, welches für eine, sich durch einen Stacheldraht bewehrten Doppelzaun abgrenzenden, Parallelgesellschaft steht, sollte doch nun wirklich verboten werden, oder? :D

glitzerkosmos
Beiträge: 2
Registriert: Di 30. Jun 2015, 09:00

Re: National-& Regionalflaggen und Lokalpatriotismus

Beitrag von glitzerkosmos » Di 30. Jun 2015, 09:12

Auch ziemlich verstörend war die Flagge der Kaiserlich Japanische Marine (oder könnte auch die Kyokujitsuki, die japanische Militärflagge gewesen sein). War beim Campingplatz irgendwo zwischen A13 und E4...

https://de.wikipedia.org/wiki/Kyokujitsuki
https://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserlic ... che_Marine


Was sowas auf der Fusion verloren hat, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, stehen diese Flaggen ja noch nichtmal für eine Nation, sondern viel spezifischer auf den militärischen Zweig einer Nation... Grade die Flagge der aufgehenden Sonne ist halt inhaltlich und historisch sehr belastet, da im 2. WK gerne durch Kamikaze-Piloten verwendet.

Vielleicht mag das Design für manchen Menschen spacig aussehen, aber ist es denn zu viel verlangt, sich zumindest ein wenig mit den Symbolen auseinanderzusetzen, die mensch so mit sich rumschleppt?

Antworten