Abreise mit eignem pkw

Archiv
Claudi1501
Beiträge: 92
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 13:34

Abreise mit eignem pkw

Beitrag von Claudi1501 » Di 7. Apr 2015, 10:31

Hey Hey Leute,

ihr habt die Fusion hinter euch, jetzt steht die heimfahrt an. Hmmm leider gibt es gewisse dinge die euch hindern selber zu fahren. Kein problem meldet euch doch einfach mal bei uns und wir finden gemeinsam eine lösung.

meine nummer findet ihr im Forum " Privates Fusion Shuttle"

Minasun
Beiträge: 54
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 10:57

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von Minasun » Di 7. Apr 2015, 21:09

Moin,
ist das so, wie im letzten Jahr? Zwischen 150€ und 300€ (je nach Angebot/Nachfrage) von euch an der Polizeikontrolle vorbei gefahren zu werden?
Da kommt ja mit der Not des Menschen ein schönes Sümmchen steuerfrei zusammen!

Oder macht ihr das jetzt so, dass Mensch sich bei euch mit netter Geschichte bewirbt?

Coconut
Beiträge: 14
Registriert: Di 7. Apr 2015, 06:16

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von Coconut » Mi 8. Apr 2015, 06:53

Ach so ist das also ...
Konnt ich mir schon fast denken.

DieEnteMedusa
Beiträge: 2095
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von DieEnteMedusa » Mi 8. Apr 2015, 10:05

Minasun hat geschrieben: Da kommt ja mit der Not des Menschen ein schönes Sümmchen steuerfrei zusammen!

"Not des Menschen"...?
Findest Du nicht, dass Du da etwas übertreibst?

Wenn sich jemand nicht entscheiden kann, ob er konsumiert oder mit dem Auto fährt ist das einiges (vor allem total dämlich), aber bestimmt keine Not.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Minasun
Beiträge: 54
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 10:57

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von Minasun » Mi 8. Apr 2015, 20:48

Nun ja Ente,
in deinen Augen vielleicht übertrieben ;) nachdem ich letztes Jahr auf der Insel mehrere mir fremde, weinende Menschen getröstet habe, die durch einen positiven THC Test (Konsum lag schon zw. 2 u. 4 Wochen zurück) ihren Führerschein verloren haben und ich (kostenlos) deren Auto abgeholt habe, erlebte ich deren Not!

Dass es dann Menschen gab, die für viel Kohle auch Nicht-Konsumenten aus lauter Angst vor positiven THC Tests auf die Autobahnauffahrt fuhren, empfand ich halt krass. Hab selten so viel Kohle gesehen :o

Für mich ist das eben ein kapitalistisches Geschäft, das für mich nicht mehr zur Fusion passt, muss ja nicht Jemensch so sehen.

Nix für ungut, ich kann die Zeit eben nicht in die Anfänge zurückdrehen und werde mich hier wieder zurückziehen.

Gibts eigtl. n Treffen für Ü40 :lol: ??

Strohhut
Beiträge: 7
Registriert: So 16. Jun 2013, 19:05

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von Strohhut » Do 9. Apr 2015, 08:22

Hallo.

Also das mit dem Verlust des Führescheins nach dem einmaligen Konsum etwa 2-4 Wochen später ist einfach quatsch. So ein blödes Gelaber kann man sich sparen.

Denkt daran: Urin-Test verweigern. Eigenen Urin-test aus der Apotheke oder aus dem Versandhandel kaufen und sich selber testen. Daran denken, dass es im Urin immer länger zu finden ist als im Blut. Niemals zugeben, jemals konsumiert zu haben. Auch wenn keine harten Drogen im Blut/urin gefunden werden, dann kann die Selbstaussage zum Verlust des Führerscheins führen.

Nun zu dem Angebot, die Leute an der Kontrolle vorbeizufahren. Fragwürdig. Warum? Es wird schon immer auf der Autobahn und auch nach den festen Kontrollen durch die Polizei kontrolliert. Auch in und um Neustrelitz wird kontrolliert. Darum daran denken. Drogen und Autofahren passt einfach nicht. Nehmt den Bassliner. Sucht einen nüchternen Fahrer. Für die gefoderten 150-300 Euro findet sich bestimmmt ein Fahrer,der direkt nach Hause fährt.

Lasst euch nicht von so ner dummen Göre verarschen, die hier Kohle machen will, sondern bedenkt, dass Fahren nach dem Konsum von Drogen einfach nicht klappt. Und dann muss man eben den Zug oder den Bus nehmen.

Wer unter harten Drogen Auto fährt, der muss ein Jahr zu Fuß gehen und eine MPU machen.


Gruß

Minasun
Beiträge: 54
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 10:57

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von Minasun » Do 9. Apr 2015, 20:57

ähmmm, meinst du mich mit blöder Göre? Welches blöde Gelaber meinst du? Was ist das denn für n Niveau hier? :?

Patrick Bateman
Beiträge: 10
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 08:17

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von Patrick Bateman » Fr 10. Apr 2015, 07:12

Natürlich meint er/es dich nicht.
Schieb keine Filme ...
Das Niveau passt sehr gut.

melan
Beiträge: 205
Registriert: Do 21. Jun 2012, 10:55

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von melan » Sa 11. Apr 2015, 15:35

ehm ich muss hier ma ne lanze brechen, ka wer da letztes jahr so viel kassiert hat, sicherlich nicht claudi!

buki
Beiträge: 365
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Abreise mit eignem pkw

Beitrag von buki » Fr 24. Apr 2015, 01:26

Patrick Bateman hat geschrieben:Das Niveau passt sehr gut.
Falsch, das Niveau ist ziemlich am Arsch!

Hier werden aufgrund von Mutmaßungen Leute beleidigt.

An sich sind Beleidigung bescheuert und faktisch dumm.
Wenn diese auch noch auf Mutmaßung beruhen haben wir es hier mit einen dummen, wütenden Einpersonenmob zu tun, der seine Emotionen nicht unter Kontrolle hat.

Niveau ist definitiv was anderes :))

Antworten