Fusion im Fernsehn

Archiv
Sibel
Beiträge: 197
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:03

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von Sibel » Mo 3. Mär 2014, 14:45

so schlimm fand ich den bericht jetzt nicht.
der polizeichef war doch ganz entspannt und das bei einer großveranstaltung solche kontrollen durchgeführt werden, ist doch auch jedem bekannt.
die ärztin hat auch recht mit dem was sie sagt.
wo ist das problem? nur weil über drogen gesprochen wird?
drogen gehören nunmal zu unserer gesellschaft und wenn sich irgendwo mehrere zehntausend leute treffen um party zu machen, werden auch ein paar leute drogen mitführen.
egal ob festival, fußballspiel oder was weiß ich was.
ich guck mir gerne solche sendungen an und wenn es bei dem einen oder anderen einen aha-effekt gibt, bezüglich verhalten bei kontrollen im strasenverkehr, ist es doch auch nicht verkehrt.
im idealfall verweigert halt jeder den schnelltest, egal ob er was zu befürchten hat oder nicht.

Mönchshof
Beiträge: 149
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 19:36

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von Mönchshof » Mo 3. Mär 2014, 21:38

naja es ist zwar immer recht einfach im forum zu schreiben, dass man den schnelltest verweigert etc. nur in der realität will man halt einfach heim, viele leute haben nach so nem anstrengenden festival noch viele stunden fahrt vor sich.

sieht man ja in der doku auch, einer verweigert den schnelltes und soll dann gleich mit auf die wache zur blutabnahme wegen "zitternden augenlidern". als wenn das ein verdacht auf drogen wäre, lachhaft. aber was soll man in so ner situation machen? gut er hätte die ersten tests schon verweigern können.

jemand schon in situationen gewesen wenn man von anfang an alles verweigert hat und die bullen keine weiteren verdachtsmomente hat (außer das man vom festival kommt ...) ?

Hatchet
Beiträge: 74
Registriert: Di 5. Jul 2011, 21:22

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von Hatchet » Di 4. Mär 2014, 22:54

maceee hat geschrieben:Also ich hab mich da selber schon ein bisschen zu aufgeschlaut..mir ist auch bewusst das solche Methoden genutzt werden ich dachte aber, dass man auch die verweigern kann, deswegen hat es mich überrascht wie viele diese lustigen Hüpf und Guck Spielchen mitmachen...
Kann man auch. Mehr als wahrheitsgemäße Angaben zur Person musst du nicht beitragen...

DieEnteMedusa
Beiträge: 2095
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von DieEnteMedusa » Di 4. Mär 2014, 23:03

Hatchet hat geschrieben:
maceee hat geschrieben:Mehr als wahrheitsgemäße Angaben zur Person musst du nicht beitragen...


Na ja, so ist das auch nicht ganz richtig.
Dokumente wie z.B. Führerschein oder Fahrzeugpapiere (natürlich nur der Fahrer!) sollte man auch vorzeigen.
Schon aus eigenem Interesse, bevor man dann wegen Verdacht auf Augodiebstahl erstmal mitgenommen wird bis zur Klärung.
So Späße wie eine Urinprobe oder auf einem Bein hüpfen dürfen (und sollten) dankend abgelehnt werden.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

Mönchshof
Beiträge: 149
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 19:36

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von Mönchshof » Do 6. Mär 2014, 20:06

DieEnteMedusa hat geschrieben:
Hatchet hat geschrieben: [...]
So Späße wie eine Urinprobe oder auf einem Bein hüpfen dürfen (und sollten) dankend abgelehnt werden.
und was macht man dann wenn se sagen: dann kommen sie mit auf die wache zur blutabnahme wir haben den verdacht das sie alkohol/drogen konsumiert haben etc ? in so einem fall ist man als normaler bürger erstmal ratlos welche rechte man GENAU hat auf die man sie evtl. auch beziehen kann(§ soundso Abs. xy). das ist das wovor ich dann etwas schiss habe ^^

DieEnteMedusa
Beiträge: 2095
Registriert: Di 10. Jul 2012, 15:55
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von DieEnteMedusa » Do 6. Mär 2014, 20:24

Dann fährst Du mit auf die Wache, und lässt Dir schriftlich (!!!) den richterlichen Beschluss zeigen, in dem die Blutentnahme bei Dir angeordnet wurde.

Gibt es keinen richterlichen Beschluss, lehnst Du die Blutentnahme dankend ab, mit dem Hinweis, dass die Polizei (und der Arzt) sich ohne Beschluss der Körperverletzung schuldig macht, und Du das umgehend zur Anzeige bringst.
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." [Mark Twain]

endlich trocken
Beiträge: 63
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 22:01

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von endlich trocken » Do 6. Mär 2014, 23:43

[quote="DieEnteMedusa" ..lässt Dir schriftlich (!!!) den richterlichen Beschluss zeigen, in dem die Blutentnahme bei Dir angeordnet wurde.

Gibt es keinen richterlichen Beschluss, lehnst Du die Blutentnahme dankend ab, mit dem Hinweis, dass die Polizei (und der Arzt) sich ohne Beschluss der Körperverletzung schuldig macht, und Du das umgehend zur Anzeige bringst.[/quote]

..kennt jemand den richtigen § dazu??

Tommes
Beiträge: 775
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 19:56

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von Tommes » Do 6. Mär 2014, 23:55


endlich trocken
Beiträge: 63
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 22:01

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von endlich trocken » Fr 7. Mär 2014, 00:24

Tommes hat geschrieben:Schau mal hier.
http://www.youtube.com/watch?v=tc16w8In6NI
GENIALE Antwort! Thanx :D

Klara Sein
Beiträge: 628
Registriert: So 11. Nov 2012, 11:21

Re: Fusion im Fernsehn

Beitrag von Klara Sein » Fr 7. Mär 2014, 01:11

Mönchshof hat geschrieben:
und was macht man dann wenn se sagen: dann kommen sie mit auf die wache zur blutabnahme wir haben den verdacht das sie alkohol/drogen konsumiert haben etc ? in so einem fall ist man als normaler bürger erstmal ratlos welche rechte man GENAU hat auf die man sie evtl. auch beziehen kann(§ soundso Abs. xy). das ist das wovor ich dann etwas schiss habe ^^
...ich hab noch nie davon gehört, daß bei einem "normalen Bürger" ein Alkohol oder Drogentest angeordnet wurde wenn er absolut clean war... :idea:

Gesperrt