Dissidenten, Maulwürfe..

Archiv
radionaut
Beiträge: 173
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 22:40

Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von radionaut » Di 3. Dez 2013, 08:30

Also am öffentlichen Wording zu dem Thema müsst ihr im ZK noch mal reden..

die NSA findet Snowden auch "gemein und hinterfotzig" (alleine das wort :shock: )

loveless
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Dez 2013, 09:31

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von loveless » Di 3. Dez 2013, 09:40

kann mich radionaut nur anschließen, hätte da mehr Reflexion eurerseits erwartet. "Dissidenten" und Maulwürfe - da wird nicht hinterfragt, wieso es diese gibt und was deren eventuelle Zwecke sind (die ja nachvollziehbar beschrieben sind)? Nein, stattdessen wird geningelt, wie gemein und "hinterfotzig" die seien. Die Wortwahl spricht tatsächlich für sich und absolut gegen euch - welcher Minimalkonsens ist eurerseits noch übrig?

Zu den auf der kukoleaks-Seite veröffentlichen Artikeln könnt ihr ja im Newsletter Stellung beziehen - das wäre wirklich was. Aber ihr steckt am Ende zu tief in der Planung der WM-Live-Übertragungen und habt für kritische Anmerkungen und Reflexion zu wenig Zeit. :(

Llort
Beiträge: 5
Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von Llort » Di 3. Dez 2013, 10:32

Vom wording mal abgesehen: Bin ich der einzige, dem dieses "leak" komisch vorkommt? Warum sollten sie den Link über ihren Newsletter verteilen? Wohl eher damit auch die letzten noch davon mitbekommen!
Ich finde da läuft schon seit einigen Jahren einiges komisch. Naja verzweifelte Versuche die Fusion zu retten. Ich würde mir ja wünschen, dass es klappt, dann komme ich vielleicht auch wieder.

ollifreund
Beiträge: 130
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 19:45

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von ollifreund » Di 3. Dez 2013, 10:44

Ich habe mir die Seite mal angesehen (Streisand-Effekt, nicht wahr?),
habe mich tierischst gelangweilt. Die Fusionhasen sind wenigstens
noch lustig. Aber die Info dort... ist uninteressant. Soll ich das
mit der WM-Übertragung für bare Münze nehmen? Naja! :?

Das der Kreis der FusionOrga "krass-homogen" und "scheißelitär" sein
soll, kann ich mir gut vorstellen. Allein die Qualität der Newsletter
(wobei der aktuelle noch zu den besseren gehört) spricht schon für
sich. Sehr gut ist mir noch der Ausspruch "ihr habt der Fusion die
Unschuld geraubt!" (was an die Zaunkletterer gerichtet war) vom letzten
Afterfusion-Newsletter im Ohr.

Fazit für mich... ich war jetzt 4 mal dort... es hat jedes Jahr
abgenommen - während der Hype wuchs. Letztes Jahr konnte ich vor Hipstern
kaum noch treten, dieses ewig langweilige (ja, homogene) Minimalgeplänkel
auf der Hälfte der Floors bei einem völlig überlaufenen Trancefloor ist
nicht mehr das, wofür ich die Fusion geliebt habe. Und das mit den Klos
ist eine einzige Sauerei, daran sind nicht nur allein die ~10.000 Nichtzahler
verantwortlich zu machen - das wurde schlecht organisiert.

Schade - aber hey: es wird immer coole Leute geben, die wissen wie
man extraordinary feiert, man muss sie halt nur finden. In dem Sinne -
Geist auf und nicht nur auf die Fusion gucken :)

Franklin
Beiträge: 319
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 11:58

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von Franklin » Di 3. Dez 2013, 12:07

Naja da haben wir aber auch schonmal besseres gelesen.

Egal ob das nun der Versuch ist, einfach nur witzig zu sein, das Festival von satireresistenten Individiuen zu enthypen oder gar dem alten fusionhasen sein platz streitig zu machen. mehr als das zusammentragen des vorgeschlagegen bullshits einiger forumsteilnehmer nach der fusion ist das doch auch nicht. Ich glaube die mitglieder des forums können das noch viel besser.

man könnte ja mal anfangen die radikalsten und absurdesten ideen hier zu sammeln. vlt. kann man damit die fusion-crew noch inspirieren. :mrgreen:
VOOOORRRRRFREUDE!!!!

Franklin - Festival Summer 2019
https://hearthis.at/franklin/franklin-h ... 019-part2/

Sibel
Beiträge: 197
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 14:03

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von Sibel » Di 3. Dez 2013, 12:37

mal ganz ehrlich,
da haben bestimmte leute dieses festival ins leben gerufen,
viele haben dort jedes jahr spass,
jetzt regen sich hier irgendwelche idioten auf, vonwegen ich wahr schon 4 mal da und es wird immer blöder, die musik, die leute..... bla bla bla......
und dann kommen noch irgendwelche helfer, die sich aufregen, das sie nicht ins plenum dürfen und schreiben irgend ein kack ins netz.
alter, keiner zwingt euch dahin zu gehen.
wenns so doof geworden ist, macht doch ne eigene party, nach euren vorstellungen. woran hapert es???
oder ihr geht zur fusion und genießt es.
mir hat auch vieles nicht gefallen letztes jahr und ich habe überlegt erstmal nicht mehr hin zu gehen, aber wenn ich n ticket bekomm werd ich doch wieder hin. es gibt halt keine alternative für mich, oder ich kenn sie nicht.
und wer sich über die toiletten situation aufregt, ist wohl nicht häufig auf festivals unterwegs. dann noch zu behaupten, dass da die 10tausenden zaunkletterer nix für können ist ja wohl auch nicht ganz zu ende gedacht.

Stereokokke
Beiträge: 60
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 12:25
Wohnort: Thüringen

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von Stereokokke » Di 3. Dez 2013, 14:01

Hallo Fusionisten / Fusionistinnen ,

Ich kann nicht verstehen was dieser Blog soll " Kukoleaks " hab ihn mir auch angeschaut und bin der Meinung das die Zeit Veränderung bringt is doch klar. Die Fusion Crew sind mehre Personen, Gruppen oder Vereine und deren Meinungen alle unter einen Hut zu bekommen ist nicht leicht. Dazu kommen noch Ämter und Behörden die ihren Senf auch noch dazu geben wollen. Das was hinter der Bühne besprochen wird wie Organisatorisches, Auflagen usw. Hat uns nicht zu interessieren. Meine Meinung ist ..... Wir die potenziellen Besucher der Fusion haben die Möglichkeit unsere eigene Meinung zu bilden und das auf dem Festival und nicht weil X Y ein Blog zusammenstellt und den noch kund tun. Klar wir es vielleicht viel Leute geben die, die Veränderung die sich im Laufe der Zeit nicht wirklich verhindern lassen ankotzen und den Entschluss fassen nicht mehr zum Festival zu kommen. Aber sie sollen sich ihr EIGENE MEINUNG vor Ort bilden und nich durch lesen eines Blogs oder hören und sagen.... Den das ist ein Armutszeugnis derjenigen die das erstmal glauben. Nicht alle Veränderung sind positiv/ negativ bzw. Kann man es auch nicht jeden Recht machen.

Ich drücke allen die Daumen bei der Verlosung ... den ich will auf jedenfall wieder dahin !!!

sirdidimus
Beiträge: 12
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 20:04

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von sirdidimus » Di 3. Dez 2013, 15:19

:lol:

wie schön, dass auch immer wieder leute auf die satirischen einlagen der fusion-crew reinfallen, sind sie auch noch so schlecht gemacht und einfach durchschaubar.

was mich erschreckt, sind die teilweisen doch recht elitär angehauchten bemerkungen vieler (ehemaliger) besucher. die anderen wären hipster, spießer, dumpfbacken usw. darum wollen sie in zukunft nicht mehr kommen, merken aber nicht, dass genau sie selbst es sind, die den geist einer solchen veranstaltung boykottieren. ich komme jetzt auch schon einige jahre zur fusion und bin begeistert, mit wieviel liebe und begeisterung uns ein solches "MITMACH-FESTIVAL" organisiert wird. und ja, es gab auch jahre, da war ich nicht ganz so begeistert, wie es lief. aber die verantwortung lag immer bei unserer gruppe und einmal am wetter. leute, es liegt an uns selbst, was wir daraus machen. bereits im letzten jahr haben wir uns gedanken gemacht, wie wir unsere fusion mitgestalten können. für dieses jahr haben wir so einige tolle ideen und freuen uns total auf den sommer in lärz :) bleibt nur zu hoffen, dass wir alle dabei sein können.

Fu$ionist
Beiträge: 1
Registriert: Do 24. Nov 2011, 16:50

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von Fu$ionist » Di 3. Dez 2013, 21:22

Haltet von der Crew was Ihr wollt. Aber "hinterfotzig" als Wort ist nicht nicht so sexistisch, wie es scheint: http://de.wikipedia.org/wiki/Hinterfotzig

Das Wort hinterfotzig kommt aus der österreichischen und süddeutschen Umgangssprache und ist gleichbedeutend mit ‚hinterhältig‘ oder ‚hinterlistig‘ und heißt wörtlich ‚hinter dem Mund‘.

Hinterfotzig leitet sich jedoch nicht von der sexuellen Bedeutung des Wortes Fotze (‚Vulva‘, ‚Vagina‘) ab, sondern von der in Bayern und Österreich gebräuchlichen Bedeutung ‚Mund‘ beziehungsweise ‚Gesicht‘. Eine Ohrfeige, also ein Schlag ins Gesicht, wird als a Fotzn bezeichnet, eine Mundharmonika regional auch als Fotzenhobel.

radionaut
Beiträge: 173
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 22:40

Re: Dissidenten, Maulwürfe..

Beitrag von radionaut » Di 3. Dez 2013, 21:55

ich weiß nicht ob ich besser finde, das die Fußionisten bayrische Österreicher sind :lol:

Gesperrt