Fleisch im Backstage Bereich

Archiv
falco
Beiträge: 43
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:04

Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von falco » Mo 18. Aug 2014, 12:58

Hallo,

ich habe dieses Jahr von verschiedenen unabhängigen Leuten gehört, dass im Backstage Bereich Fleisch angeboten wird. Hat hier jemand ähnliches vernommen oder sogar gesehen? Wenn das stimmt fände ich es ziemlich enttäuschend, da die Fusion ja aus Prinzip ihren Besuchern (und ich finde da sollten dann die Künstler auch dazu gehören) nur vegetarisches Essen anbietet.

Viele liebe grüße

SuppenkaZper
Beiträge: 43
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 13:26

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von SuppenkaZper » Mo 18. Aug 2014, 13:20

Um himmels Willen.
Da kommen auch Künstler für die das nur ein hübsch aussehender Zwischenstop auf der Tour-Tournee ist. Genauso wie Besucher für die das ganze auch nur ein weiteres Festival im Festival-Sommer ist. Das deckt sich zwar nicht mit meiner perfekten Vorstellung des Festivals, aber so ist es nun einmal und das ist vollkommen okay so.
Ich finde es vollkommen okay wenn im Backstage ein wenig ein anderer Wind weht, wird sich auch kaum zu vermeiden lassen.

Beispiel dafür das viele Künstler die Ideologie nicht kennen: Die wunderbare und fantastische Akua Naru hat bei ihrem Auftritt die Besucher aufgefordert genau so abzugehen wie beim Länderspiel Gruppensieg gegen die USA, betretenes Schweigen war kurzzeitig die Folge :P.

falco
Beiträge: 43
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:04

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von falco » Mo 18. Aug 2014, 14:14

Ich finde es irgendwie schon ein wenig seltsam, wenn ein Festival, dass sich selbst als sehr politisch beschreibt und klare Prinzipien vertritt, diese über Bord wirft nur um den ein oder andere Künstler für einen Auftritt zu gewinnen bzw. Ihnen es dadurch schmackhafter (im wahrsten Sinne des Wortes) zu machen. Die Fusion ist ein Festival, dass sich nicht über ihr Lineup oder ihre herausragenden Bookings identifiziert, sondern durch die politische Botschaft, die atemberaubende Atmosphäre und das Gemeinschaftsgefühl. Schon alleine deswegen wird das Programm auch erst kurz vor Festivalbeginn veröffentlicht. Dann könnten sich doch Künstler auch damit arrangieren, für die zeit ihres Aufenthalts kein Fleisch unter die nase gehalten zu bekommen. Damit neine ich natürlich nicht, dass sie sich in fleisch Enthaltsamkeit üben sollen, sondern sich, wenn sie es unbedingt nötig haben, ihre presswurst selber mitbringen, so wie jeder andere Besucher auch. Auch die idee des Ferienkommunismus, der ja bekanntlich davon lebt das alle gleich sein sollten, wird in meinen Augen gesprengt wenn in anderen Bereichen des Geländes andere regeln gelten.

SuppenkaZper
Beiträge: 43
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 13:26

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von SuppenkaZper » Mo 18. Aug 2014, 14:55

Aber es ist doch kaum jemand auf dem Festival zu 100% politisch auf einer Linie.
Wo ziehst du denn da die Grenze?
Sehr politisch ambitionierte Veganer (will mich so nicht-wertend wie möglich ausdrücke, bitte niemand angegriffen fühlen, nur ein Beispiel) finden es bestimmt auch nicht super, das auf dem "ach so politischen Fusion Festival" der Typ da einfach Käse mit auf seinem Handbrot/Pizza/Spätzle verkauft.
Ich dachte man ist hier politisch engagiert, sollte man dann nicht dafür sorgen das alle 100% veganes Essen angeboten bekommen? Wieso die Ausnahme dort?
Außerdem habe ich auch schon Menschen von offizieller Seite gesehen, die etwas aus Leder getragen haben.

Ich weiß das du sagen willst. Ich möchte auch ungern von illusorisch sprechen, weil wenn die Fusion kein Platz zum Träumen ist, wo sollte man das sonst tun?
Allerdings sind erstens politische und ethische Ideologien so immens verzweigt und unterschiedlich, das 1+1 nicht immer =2 ist.
Damit will ich sagen: Gibt es bestimmt viele Künstler die mit 95% der Ideologien einverstanden sind, bei 5% einfach eine andere Meinung haben.
Dazu kann Fleisch, Fußball, Drogen, Umwelt, Atomkraft oder was weiß ich was gehören.
Bei so vielen Menschen aus so vielen verschiedenen Kulturen (erstrecht im Artist Bereich), glaube ich das es beinah unmöglich ist einen ideologischen Gleichschritt zu forcieren (ja extra, polemisch ausgedrückt).

Zweitens bin ich mir nicht ganz sicher was du hier erreichen möchtest. Du möchtest jetzt hören das es da Fleisch gibt damit du dich darüber echauffieren kannst? Machst du zukünftige Fusion-Besuche davon abhängig? Warum ist das so relevant für dich was im Backstage an Essen angeboten wird? Ein Thread so zu eröffnen und dabei das selbst nur gehörte Gerüchte ohne mit der Wimper zu zucke weiter zu verbreiten, wirkt sehr nach gewolltem E-Drama.

Ich möchte dir nicht zu Nahe treten, der Eindruck das du aber "einfach nur richtig Lust hast dich aufzuregen" drängt sich mir ziemlich auf.

Disclaimer: Ich fände es auch besser wenn dort kein Fleisch angeboten werden würde, kann aber auch nachvollziehen falls das der Fall ist.

falco
Beiträge: 43
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:04

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von falco » Mo 18. Aug 2014, 15:41

Ich finde es ja erstmal toll das wir grundsätzlich einer Meinung sind, aber... :)

Es geht hier ja nicht darum, dass jeder Besucher die gleiche politische Einstellung vertreten muss. Man bewegt sich vielmehr auf einem kleinsten gemeinsamen Nenner. Klar findet es ein veganer nicht schön, dass Unmengen an milchprodukten verkauft werden und ein vegetarier kann es als sehr störend empfinden, wenn die zeltnachbarn sich steaks grillen. Aber die fusion hat sich eben für diese "regeln" bzw. Prinzipien (kein Verkauf von Fleisch,verkauf vin milchprodukte etc.) entschieden. Mich stört das diese nur für die Besucher gelten, für den "elitären" (bewusst überspitzt ausgedrückt) Backstage Bereich aber nicht. (Begründung siehe oben)

Zu deiner frage nach meiner Intention: ich würde gerne wissen ob es noch andere fusionisten gibt, die das bestätigen können. Und wenn es stimnt, echauffiere ich mich darüber selbstverständlich und möchte das dies auch andere forumsteilnehner und leser erfahren, um sich ihre eigene meinung darüber zu bilden.

Es ist auch nicht total dramatisch und skandalös, eben nur etwas enttäuschend, weil ich persönlich sowas nicht gedacht hätte. Vielleicht geht es ja manchen ähnlich.

mull
Beiträge: 277
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von mull » Mo 18. Aug 2014, 17:55

Das Thema ist doch ein alter Hut und wurde immer mal wieder erwähnt...

oder besser gesagt...

Das ist doch ein alter Schinken und der wurde immer mal wieder aufgewärmt ;)

paulb
Beiträge: 48
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 12:20
Wohnort: Berlin

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von paulb » Mo 18. Aug 2014, 20:12

Im Konsum war ein Plakat, auf dem stand so Kram, dass man als Macht-habender Konsument weniger globale und mehr regionale Produktionen unterstützen soll. Zwei Meter daneben war ein großer Berg Kellogg's Cornflakes. Und offene Kühlregale. Und, und, und.
Wenn du möchtest, wirst du solche Dinge überall auf der Fusion entdecken können. Wenn's stört, fahr nicht mehr hin. Ansonsten: whateveeer. :x
Close your eyes. Open your mind.

freq
Beiträge: 2647
Registriert: Di 17. Mai 2011, 08:24

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von freq » Di 19. Aug 2014, 21:35

falco hat geschrieben:Aber die fusion hat sich eben für diese "regeln" bzw. Prinzipien (kein Verkauf von Fleisch,verkauf vin milchprodukte etc.) entschieden. Mich stört das diese nur für die Besucher gelten, für den "elitären" (bewusst überspitzt ausgedrückt) Backstage Bereich aber nicht.
Ich gehe nicht davon aus, das die das Fleisch im Backstage verkauft haben :lol:

Corleoo
Beiträge: 6
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 20:11

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von Corleoo » Di 19. Aug 2014, 21:46

Richtig! Dealer werden schließlich konsequent vom Platz gestellt.

falco
Beiträge: 43
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:04

Re: Fleisch im Backstage Bereich

Beitrag von falco » Mi 20. Aug 2014, 19:23

freq hat geschrieben: Ich gehe nicht davon aus, das die das Fleisch im Backstage verkauft haben :lol:
Ich habe auch geschrieben Fleisch wurde angeboten. Für alle die sich nichts darunter vorstellen können: Es wird zum Beispiel beim Catering bzw. an einem Buffet angeboten... ;)

Gesperrt