security/camping feedback

Archiv
Gesperrt
snr
Beiträge: 1
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 17:19

security/camping feedback

Beitrag von snr » Sa 9. Aug 2014, 17:23

Liebe fusion,

Ich war heuer zum 7. Oder 8. Mal bei dir und finde immer noch, trotz aller Veränderungen & Verkomplizierungen der letzten Jahre, dass du die beste bist! Die grenzenlose Freiheit, die musikalische Vielfalt, der Wahnsinn, die Inspiration und der unglaubliche Spass, den du bietest, das is ziemlich einmalig, die Party ist politisch! Yeah!

Aber heuer hast du mich das erste mal etwas ärger enttäuscht:

Ich bin mit Freunden am Donnerstag Nachmittag so um 18 Uhr im VW-Bus aus München angereist und Freunde aus Berlin, denen der Bus gehört, waren schon vorher drin und haben uns einen Platz aufgehoben. So haben wir das die vergangen Jahre immer gemacht und hat eigentlich immer super geklappt... Diesesmal nicht, da wir gar nicht mehr auf den Camping-Platz durften, nur auf E-irgendwas. Aber das is am AdW und muss ja auch nicht sein, da vorne ja tatsächlich noch generell richtig viel Platz war und für uns sogar speziell reserviert war. Wir hatten unser Camp darauf ausgelegt, mit den Freunden zusammen zu campen... Tja, wir dachten uns, wir warten eine Nacht ab, dann wird das schon, wenn die allgemeine Anreiseaufregung mal vorbei is...

Jedenfalls hatten wir dann Freitag frühmorgens mit 2 Leuten am Einfahrt-Tor geredet, denen unsere Situation erklärt und sind auf Verständnis gestossen. Sie wollten uns reinlassen, wenn wir die Maut bezahlen würden und mit dem Bus bis zu ihnen kommen. Jo, das haben wir dann gemacht, Maut bezahlt, mehreren Leuten unsere Situation erklärt, Verständnis, durchfahren, bis zum Tor. Dann machen die beiden auf... und: dann kommt so ein Gschafftler daher und gibt in sehr strengem Ton die Ansage, dass das so gar nicht geht, alles sei dicht. Hier dürften nur wichtige durch... Er hatte anscheinend die Autorität, das so durchsetzen zu können, ja und wir durften wieder umkehren, zurück auf den Parkplatz und dann halt dort im Bus pennen und nicht im Camp... Und die Maut bekamen wir natürlich auch nicht mehr zurück...

Das ganze Sicherheitsgedöns wegen den Problem vom letzten Jahr, ja das macht ja teilweise Sinn - wenn ihr das heuer denn damit in den Griff bekommen habt? Aber mit Leuten die definitiv eine Karte haben solltet ihr nicht so umgehen. Was macht ausserdem die Maut für nen Sinn, wenn man eh nicht rauf und runterfahren kann wie man will? Ich hab ausserdem die letzten Jahre nie irgendwelche Probleme mit zu überfüllten Camping mitbekommen. Da gings immer "zivilisiert" zu und die Leute haben sich ihre Plätze gesucht und auch gefunden, ohne Zutrittsverbote zu bestimmten Bereichen.

alles liebe snr

Realitätsfern
Beiträge: 1138
Registriert: Di 3. Jul 2012, 13:03
Wohnort: Ostblock

Re: security/camping feedback

Beitrag von Realitätsfern » Mo 11. Aug 2014, 12:01

Die Problematik ist aber eigentlich bekannt. Donnerstag abend ist schon sehr spät und in der Regel gibt es dann für Fahrzeuge keinen Einlass mehr!

Siehe auch hier:

https://kulturkosmos.org/forum/viewtopi ... it=camping

Aldaron
Beiträge: 79
Registriert: Di 5. Jul 2011, 09:23

Re: security/camping feedback

Beitrag von Aldaron » Di 12. Aug 2014, 12:05

Wenn Du also schon sechs oder vielleicht auch sieben mal da warst, wird Dir ja bekannt gewesen sein, das man ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr mit dem Auto aufs Camping Gelände kann. Und dieser Zeitpunkt war Donnerstag Vormittag.

Tja, und wenn man bei jedem zu spät Angereistem ein Auge zudrückt, kann man dann später die Leute im Camping Bereich stapeln.

falco
Beiträge: 43
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:04

Re: security/camping feedback

Beitrag von falco » Mo 18. Aug 2014, 12:41

snr hat geschrieben:dann kommt so ein Gschafftler daher und gibt in sehr strengem Ton die Ansage, dass das so gar nicht geht, alles sei dicht.

-------------

Und die Maut bekamen wir natürlich auch nicht mehr zurück...
Das ist natürlich ziemlich frech, wenn ihr die Maut bezahlt und im Endeffekt auf dem Parkplatz pennen müsst.

Was meinst du denn genau mit einem "Gschafftler"?

funkyjay
Beiträge: 280
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 18:12

Re: security/camping feedback

Beitrag von funkyjay » Mo 18. Aug 2014, 13:17

ein Gschafftler ist ein Wichtigtuer.

naja, scheisse, aber mal ehrlich: was sollen die denn machen? das euch die maut abgeknöpft wurde ist nicht ok, wenn ihr nicht aufs gelände durftet. aber ansonsten will man es ja vermeiden das die leute da lustig vom gelände fahren und wieder drauf. deshalb muss man ja auch nochmal bezahlen wenn man wieder drauf will(was in der praxis eh nicht funktioniert)

und mal ehrlich: ja, also wir haben da jemand auf dem gelände der hält uns den platz fürs auto frei...wirklich. ist so.
man kann sich ja ausrechnen wieviele plötzlich jemanden auf dem gelände haben der einen platz für sie freihält. wie soll das am eingang jemand kontrollieren? wenn voll ist, ist voll und keiner darf mehr drauf. feierabend.
Niemand hat ein Problem damit, wenn irgendwo hingeschissen wird...solange es nich vor der eigenen Haustüre passiert.

falco
Beiträge: 43
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:04

Re: security/camping feedback

Beitrag von falco » Mo 18. Aug 2014, 14:21

funkyjay hat geschrieben:ein Gschafftler ist ein Wichtigtuer

---------------

wenn voll ist, ist voll und keiner darf mehr drauf. feierabend.





Aha, vielen Dank für die Aufklärung. Musste erst an eine Art Geschäftsmann denken :)

Ich sehe es genau so, das niemand mit auto auf das Gelände gelassen werden sollte wenn es voll ist - ohne Ausnahme. Aber maut verlangen und dann nicht zurückzahlen geht ja mal gar nicht...

Alexander
Beiträge: 580
Registriert: Sa 14. Mai 2011, 11:45
Wohnort: Hamburg Eimsbush

Re: security/camping feedback

Beitrag von Alexander » Sa 6. Sep 2014, 10:40

Traurig wie gehorsam hier einige zu sein scheinen und wie wichtig sich hier dieser Helfer gemacht hat, vielleicht sollte der ein oder andere Besucher mal vorher an einem Aktionstraining teilnehmen, da lernt man ganz gut wie man sich verhalten kann, wenn einem unrecht getan wird.

Eigentlich halte ich die Idee mit dem Hausrecht für ganz gut, aber erst kassieren und einen dann doch nicht durchfahren lassen halt ich für ein bisschen zu viel. Da könnte man auch locker mal seine Rechte einfordern, die Sache dokumentieren und ggf eskalieren.
inoffizieller Fusion Chat

funkyjay
Beiträge: 280
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 18:12

Re: security/camping feedback

Beitrag von funkyjay » Mo 8. Sep 2014, 08:21

Genau...da sollte man direkt zu den Zivibullen auf dem Gelände marschieren und dort wegen der 10€ Anzeige erstatten!!!1!!
Niemand hat ein Problem damit, wenn irgendwo hingeschissen wird...solange es nich vor der eigenen Haustüre passiert.

Aldaron
Beiträge: 79
Registriert: Di 5. Jul 2011, 09:23

Re: security/camping feedback

Beitrag von Aldaron » Mo 8. Sep 2014, 12:37

Das mit den 10€ ist scheiße, das man aber am Donnerstag Abend um 18 Uhr nicht mehr auf den Camping Platz kommt, ist doch wohl klar und auch mehr als verständlich!

Parkplatzcrew
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 13:32

Re: security/camping feedback

Beitrag von Parkplatzcrew » Do 25. Sep 2014, 18:48

...im nächsten Jahr werden wir einfach mit 100 Leuten pro Schicht arbeiten, damit wir eine persönlich Betreuung von all den Menschen gewährleisten können denen irgendwo was frei gehalten wurde...und mal am Rande...entweder Auto auf den P ! Flächen abstellen und zu Fuß weitergehen oder Maut bezahlen...die Maut ist VOR den E Flächen...ich versteh dieAufregung nicht...

Gesperrt